• Sternenkind
    Dabei seit: 1119398400000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1159689892000

    Hallo, wir waren jetzt in dieser Zeit in Belek (22.09-29.09) und wir haben null Beeinträchtigungen gespürt oder erlebt; weder im Hotel noch in den Geschäften oder in Manavgat auf dem Markt. Wir haben uns nur gefragt wie schwer das sein muß (vor allem auch für die Angestellten in den Hotels) wenn man den ganzen Tag nichts essen darf und dabei die leckersten Sachen vor der Nase hat (oder auch zubereiten muß) und einem der Magen wohl selbst schon auf dem Boden hängt????? Wir waren auch schon in Tunesien in der Zeit und auch da hat alles bestens geklappt, also keine Sorge....wünsche allen einen schönen und entspannten Urlaub..und genießt die überaus leckere türkische Küche, wir habens auch getan.....mit ein paar Kilos mehr könnt Ihr rechnen.... :D

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1160415521000

    Also ich werde nicht mehr, direkt an Ramadan, in ein moslemisches Land fahren. Ich fand die Leute beiweiten "un"relaxter als sonst immer. Am späten Nachmittag wurden die Gesichter der Verkäufer, Ober usw immer müder, älter und sichtbar genervter.

    Mein "Vorschreiber" sprach den Markt in Manafgat an. Dort habe ich noch nie so streitsüchtige Händler getroffen wie heuer. Diese "Agressivität" richtete sich aber nicht gegen die Touristen, sondern eher gegen "Arbeitskollegen oder sich selbst. Ich habe dort einen Händler gesehen, der warf seine "Jeans vor lauter Frust und Wut herrüber und hinüber" schimpfte über Allah und die Welt und saß dann vollkommen weinend hinter einem Vorhang.

    In Side sagte ein Kneipenwirt zu mir, "...und tschüss und kommen sie nicht wieder", weil ich bei ihm kein Cola trinken wollte. Mein, "ich habe jetzt grade keinen Durst", interessierte ihn überhaupt nicht. Solche und ähnliche Sätze kamen extrem oft. So bin ich das nicht gewöhnt und ich glaube, dass dies mit dem Ramadan zusammenhängt.

    Also wenn Urlaub, dann am Ende des Ramadans, dann herrscht pure Freude und dann feiert man auch ausgelassen, aber während des Ramadans sind die Leute einfach nur kaputt.

    Was mir auch noch aufgefallen ist. Die Ober übergehen die widerlichen Essgebahren der russischen Urlauber ansonsten mit keinerlei Reaktionen. Aber ein Ober der den ganzen Tag nichts zu essen und NICHTS zu trinken hat, findet es einfach nur zum k**** wenn riesige Essenberge zurück gehen besser gesagt in den Schweinetrog wandern.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Sven0512
    Dabei seit: 1152835200000
    Beiträge: 277
    geschrieben 1160434522000

    Also ich war die erste Woche des Ramdans in der Türkei und ich muss sagen, dass ich so ziemlich gar nichts davon mitbekommen habe, ausser dass das restaurant zu Abendessen bereits früher aufhatte!

    Nur einmal wurden wir damit konfrontiert. Denn am ersten Abend des Ramadans fuhr bereits um 22.30 Uhr kein Dolmus mehr von Avsallar nach Konakli!

    Das veränderte verhalten vieler Verkäufer etc. liegt wohl eher daran, dass dieses Jahr spürbar weniger Touristen in der Türkei waren. Einerseits auf Grund der Anschläge udn andererseits aufgrund der WM in Deutschland!

    Beste Grüße, Sven 2019 Paradis Palace Hammamet
  • teufelsteffi
    Dabei seit: 1128556800000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1160496069000

    Hallo,

    ich kann mich nur diversen Vorrednern anschliessen, die Touris meken nichts davon.

    wir sind seit 3 Jahren in der Region Side, wenn Ramadan ist, und im Mai auch, also können wir optimal vergleichen.

    Zu Brigitte: Die "Kellner" die dich vor den Restaurants ansprechen ob du rein kommen und nur was trinken willst, sind in Side ungemein agressiv. Nicht nur in der Fastenzeit.

    Dort sind pure existenz ängste in den Köpfen der Leute.

    Am Strand von Side ist doch ein Restaurant neben dem nächsten. Im Mai wurde mein Mann angesprochen und weil wir wirklich gerade erst was zu uns genommen hatten und auch keine diskussion führen wollten, haben wir versucht den Kellner "abzu wimmeln". Mein Mann würde als bösartiger Mann dargestellt und auch Ihm wurde nachgerfufen, dass er niewieder kommen brauch.

    In Side belächle ich das nur noch...schöne Stadt, aber sieht uns nur noch wenn wir unseren Bekannten besuchen ansonsten nicht mehr.

    Hat also wirklich nichts mit dem Ramadan zu tun.

    Gruß

    Steffi

    06. - 20.03.2017 Hurghada, AlbatrosPalace
  • Jacky1
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1160498186000

    Hallo Brigitte

    wir waren auch für 10 Tage in Alanya und haben diese Agressivität extrem gemerkt. Aber ehrlich gesagt ist es mir egal warum sie so sind, wenn ich freundlich zu den Leuten bin erwarte ich auch Freundlichkeit zurück. Normalerweise gilt ja das Sprichwort wie man in den Wald ruft so schallt es zurück, doch davon haben wir diesmal nicht viel gemerkt.

    Wir werden nun unsere Konsequenzen ziehen und nicht mehr in die Türkei reisen. Wir wollen dort gerne auch als Gast behandelt werden, schliesslich behandeln wir die Einheimischen dort auch mit Anstand und Respekt.

    Diesmal sind wir uns in der Türkei vorgekommen wie die Goldesel, das einzigste was zählt war Geld. Zum Teil wurden wir deswegen auch stinkfrech angelogen. Sowas haben wir noch nie dort so extrem erlebt.

    Schade, doch zum Glück gibt es noch andere Länder wo die Touristen nicht so vergrault werden.

    Liebe Grüsse Jacky

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1161541480000

    Also, jetzt habe ich auch mal ne Frage: Wie ich hier gelesen habe, endet der Ramadam am 24.09.06. Ist das korrekt? Dann würde mich interessieren, was nun das Fest bayran bedeutet?Ich habe das so verstanden, dass damit die Fastenzeit zu Ende ist und dies mit dem Bayran-Fest abgeschlossen wird. Wann ist denn jetzt nun dieses Bayran Fest und wie lange dauert dies und was machen dann die moslemischen Angehörgigen?

    Denn ich fliege morgen nach Side und ein Bekannter von mir ist dort unten, per Telefon konnte er mir nicht so richtig Auskunft geben. Ich habe gehört, dass die Moslems dann in die Moscheen gehen und richtig feiern. Wie geht das von statten?

    Würde mich über Antworten freuen....denn ich fliege ja morgen.

    Liebe Grüße

    Elke ;)

  • Riviera_tr
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 1739
    geschrieben 1161552466000

    Der Ramadan (Ramazan auf türkisch) endet am 22.10.06. Am 23.10.06 ist der erste Tag des Zuckerfestes und dauert 3 Tage. In der Türkei sind alle öffentlichen Aemter und Banken waerend dieser Zeit geschlossen. Am 23.10.06 ist das Bayramgebet am Morgen wo man in die Moschee geht und in den folgenden Tagen geht man Verwandte oder Freunde besuchen, wer will macht an der Küste in den Hotels Urlaub. In manchen 5* Hotels gibt es auch Bayramfestprogramme mit Musikveranstaltungen usw.

    Ich könnte natürlich ausführlicher Berichten aber dafür würde die Zeit nicht ausreichen und du würdest sonst dein Flugzeug verpassen ;) Wünsche Dir schöne Ferien.

  • anita123
    Dabei seit: 1149465600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1161591217000

    [quote="izmirli"]

    hallo izmirli,

    deine beschreibung war schon ganz gut aber alkohol ist doch immer

    Haram also verboten.

    gruss

    anita

  • izmirli
    Dabei seit: 1133827200000
    Beiträge: 236
    geschrieben 1161618439000

    @anita123

    Titel: Ramadan! Verfasst am: 16.09.06, 00:25

    ne hast du nicht,grins

    viele moslems trinken Alk (zumindest viele die ich kenne) Alk.Glückspiel usw. ist Haram.

    Anstandshalber soll man das so machen,ich kenne aber einige die sogar am Bayram schon zur Flasche greifen.Ich denke es ist doch wurscht ob ich jetzt 4 Tage später oder gleich Alk trinke.Haram ist es so oder so ,da nützen die paar Tage auch nix Traurig

    izmirli

    PS.allen ein gesegnetes Bayramfest

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12834
    geschrieben 1161713135000

    allen ein gesegnetes Bayramfest

    ist das nicht doppeltgemoppelt, izmirli?

    Bayram bedeutet Fest.

    ++++

    (Seker-)Bayrami kutlu olsun ;)

    sekerin öptünmü?

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!