• elena II
    Dabei seit: 1140739200000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1220091841000

    Mhhhh überlegen wir doch einfach mal, wenn jeder Designer keine

    Logos mehr verwenden würde.....was wäre wenn?????

    Hier wäre der Riegel für die Produktpiraterie vorgeschoben, es würde gar nicht mehr rentieren zu faken, außer man würde die Nähte und Etiketten nach außen tragen.....würde aber das Kleidungsstück und den Träger nicht so gut aussehen lassen.....

    Übrigens es gibt doch einen Haufen solcher Modelabels, sie nagen übrigens nicht am Hungertuch, brauchen sich aber im Gegenzug nicht über Fakes ihrer Marke aufzuregen.

    Mit gefallen da z.B. besonders die Sachen von Jil Sander, um mal ein Beispiel zu nennen.....

    Ich werfe mal in den Raum, widersprecht mir gründlich, ist da bei den offensichtlichen Logos nicht vielleicht auch ein Haufen ( kostenfreie) Werbung mit dabei.....und "Otto Normalo" läuft auch noch bezahlend auf dem "innerstädtischen Laufsteg".....

    (Laut Brigitte gibts so was ja weniger auf dem Land....)

    Gruß Elena

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42913
    geschrieben 1220092824000

    Jil Sander Fakes gibt´s an der Riviera noch nicht ... (Marktlücke??) nur diese ganz platten T-Shirts mit dem Namen vorne drauf!

    ;)

    Die Herbstkollektion von Herrn Bertoni allerdings lässt dich aussehen, wie eine Mischung aus Biene Maja und Raupe Nimmersatt! Und ich bin nicht gerade "füllig" ...

    Also suchen wir uns lieber eine andere Marke für´s Business-Start-Up in Titreyen Göl.

    :laughing:

  • elena II
    Dabei seit: 1140739200000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1220093662000

    Würde denn gefaktes gekauft, wenn man nicht auf fünf Kilometer Entfernung den Designer oder das Modelabel lesen kann??????

    Könnte ja auch ein " No Name sein" z.B. von H & M sieht man beim schnell laufen vielleicht nicht auf den ersten Blick.....

  • Bigmanager
    Dabei seit: 1146096000000
    Beiträge: 253
    geschrieben 1220958838000

    Mein Töchterchen hat mir im letzten Mai auf dem Markt ein "schönes" Hemd von Boss gekauft - Sie meinte, der Boss braucht Boss ;)

    Als braver und dankbarer Papa habe ich es dann auch getragen - auch wenn wenn ich damit aussah wie ein Papagalli auf Landurlaub und man ihm die Fälschung auf 100 m Entfernung ansah :? . Nach der ersten Wäsche war dann leider Schluss mit Lustig - da waren selbst die Felgen meines Autos beleidigt, als ich sie damit putzen wollte.

    Was sagt mir das ? Von den nachgemachten Billig-Klamotten lasse ich die Finger - schade um`s Geld - und für Originale bezahle ich in Deutschland teilweise sogar weniger.

    In allen Ländern der Welt, außer in Deutschland, sind wir Ausländer
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!