• Kattendeern
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1441043041000

    Kuerzfassung:

    5-Sterne-Hotel in Kusadasi für 16 Tage gebucht. War schon 10 x in diesem Hotel, wurde von Jahr zu Jahr schlechter, aber angeblich immer noch 5 Sterne. Hatte Bungalow zum Normalpreis gebucht, wurde aber zuerst in Low-Cost-Zimmer von 12 qm untergebracht, ohne ausreichende Belüftung, kein Balkon. Rezeption aufgrund der Beschwerde pampig und persönlich beleidigend. Antwort u. a.: Dann müssen Sie eben in der Lobby schlafen! Konnte aber nachts um halb zwei für die restliche Nacht ins Hotel ziehen. Am nächsten Tag der zweite Umzug in einen Bungalow mit Balkon umziehen. Drittes Zimmer innerhalb von knapp 16 Stunden. Dieses Schlafzimmer war ebenfalls sehr klein, ohne Sitzmöglichkeit. Schwarzschimmel in der Dusche, überstrichener Schwarzschimmel im Flur und an der Schlazimmerwand. Feuchter Kleiderschrank, so dass meine Kleidung permanent gestunken hat und meine Ledertasche und das Portmonnaie ebenfalls Schimmel angesetzt hatten. Nur die konnte ich im Gegensatz zu meiner Kleidung bei der Rückkehr nicht in der Waschmaschine reinigen. An der Außenseite des Balkons hinter abgebröckeltem Putz: Schwarzschimmel! Dann brach der Putz von der Balkondecke herunter, dahinter : Schwarzschimmel! Der herabgefallene Putz wurde erst nach Beschwerde am 4. Tag entfernt, in dieser Zeit Balkonnutzung nicht möglich. Innerhalb von 16 Tagen wurde die Bettwäsche dreimal gewechselt, der Boden nur "mit runden Ecken" in der Mitte gefegt, keine Nassreinigung.

    Das Essen war in den ersten 5 Tagen ganz okay, dann aber nahm die Qualität mehr und mehr ab. Nach der Stosszeit (19:30 Uhr Beginn) um 20:15 Uhr alles nur noch lauwarm (Abendesen bis 21:30 Uhr). Aufgewärmtes vom Vortag. Vorspeisen ohne Kühlung, darunter Fisch vom Vor-Vortag, den es zuvor als warme Hauptspeise gegeben hatte. Ungewaschenes, z. T. angefaultes Obst, ebenso wie bei der "frischen" Salatauswahl. Immer die gleichen Bakhlava zum Nachtisch. 4 Tage lang kein Weißbrot, weder zum Frühstück noch zum Abendessen. Die Tischwäsche war von den "Vorgängern" beschmutzt, der Tisch war nicht abgeräumt, Getränke musste man sich selbst holen, das Besteck meistens ebenso.

     Während der letzten 4 - 5 Tage wurde das Essen so schlecht, dass ich fortan abends nur noch Weißbrot mit Butter und Salz gegessen habe, dazu allenfalls noch etwas lauwarmes Kartoffelpüree. Trotzdem hatte ich nach Heimkehr noch für gut 2 Wochen Übelkeit und Durchfall. Einer alten Urlaubsbekanntschaft, die das Zimmer über mir hatte, erging es ebenso.

    Meine erste Beschwerde erfolgte mündlich am 3. Tag beim Reiseleiter der FTI. Die schriftliche Mängelliste wurde ihm wenige Tage später von mir in Gegenwart des zufällig anwesenden FTI-Mitarbeiters übergeben, der als oberster Mitarbeiter für den Raum Izmir/Kusadasi zuständig ist. Er hat sich eine Fotokopie meiner Mängelliste anfertigen lassen, ebenso habe ich eine Fotokopie erhalten.

    Wenige Tage nach meiner Rückkehr habe ich FTI wegen einer Rückerstattung angeschrieben und eine ergänzende Mängelliste sowie eine ausführliche Fotodokumentation beigefügt. FTI antwortet eigentlich gar nicht und wenn überhaupt, bittet man mich um Geduld - und das nunmehr seit mehr als 2 Monaten und obwohl ich mit einem Rechtsstreit gedroht habe (Gott sei Dank habe ich eine Rechtsschutzversicherung).

    Seltsamerweise hat die Haftpflichtversicherung der FTI (Gerling-Konzern) inzwischen den Zeitwert meiner verschimmelten Ledertasche und des Lederportemonnaies überwiesen. Nur FTI selbst ist wohl nicht an einer gütlichen Einigung gelegen, obwohl damit die Kosten für FTI minimiert werden könnten (kein Rechtsanwalt, keine gerichtliche Auseinandersetzung).

    Eines weiß ich aber ganz genau: Ich werde NIE-NIE-NIEMALS wieder bei FTI oder den zum FTI-Konzern gehörenden Reiseveranstaltern buchen!!!

    Meine "Kurzfassung" ist nun doch etwas länger geraten als ich es eigentlich wollte. Aber ich freue mich seit 1991 jedes Jahr auf meinen Urlaub in Kusadasi, den ich mir einfach als gönne, den ich mir aber als mittlerweile Rentnerin als "HERAUS AUS DEM ALLTAG" und "WIEDERSEHEN mit türkischen Freunden" gönnen und sauer vom Mund absparen muss.

    Mir wird wohl nichts Anderes übrig bleiben, als jetzt einen Fachanwalt für Reiserecht einzuschalten. Doch zuvor meine Frage und Bitte: WER HAT ÄHNLICHE ERFAHRUNGEN MIT FTI GEMACHT, WER IST NOCH MITTENDRIN UND WER HAT ERFOLG GEHABT BZW. MUSSTE EINEN MISSERFOLG VERBUCHEN?

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14254
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1441043999000

    @Kattendeern

    Meine Kollegin Ahotep hat den richtigen Thread verlinkt, nutze ihn bitte auch!

    Hier schließe ich ab. 

    LG 

    Sokrates

    I refuse to have a battle of wits with an unarmed person!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!