• UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1246559527000

    Die Qualifikation diverser Hotelärzte kann ich als medizinischer Laie nicht beurteilen. Habe auch nur persönliche - aber gute Erfahrungen gemacht.

    Allerdings ist Dir scheinbar nicht bekannt, das es Hotelärzte gibt, die für die Kliniken (gegen Geld) arbeiten. Es gibt auch Hotelärzte die an einer Klinik angestellt sind. Wohin überweisen die wohl gerne die Patienten ?

    Wie gesagt, dass gibt es verbindlich. Wie oft, wie häufig ist mir nicht bekannt. Auch verurteile ich diese Art von Kooperation nicht und gebe dazu auch keine Bewertung ab.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • Anjeva
    Dabei seit: 1159315200000
    Beiträge: 279
    geschrieben 1246572375000

    Hallo!Alles wird gut!!!Meinem Mann geht es auch wieder besser , so das er am Sonntag wieder arbeiten kann!In knapp 2 Wochen geht es dann hoffentlich los!Ich bekomme von der BKK Auslandskrankenversicherung eine Anspruchsbescheinigung , die ich bei einem Notfall (Krankenhausaufenthalt) in eine Bescheining umwandeln kann (an bestimmten Stellen,steht auf dem Schein), so das uns bei einem Krankenhausaufenthalt keine Kosten entstehen!Da wird dann scheinbar direkt mit der Auslandskrankenversicherung abgerechnet!Also , wohl erst zum Hotelarzt (natürlich nur bei Kleinigkeiten) und im Notfall ins KH!Weiß ja jetzt , das in unserer Nähe (Side) eine gute Klinik ist (Danke Hans)!Danke für die Ratschläge und Tips!Viele Grüße Andrea

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42336
    geschrieben 1246577855000

    Einige Postings gaben schon wieder, was wir aus dem heimischen Gefilden kennen:

    Allgemeinmediziner überweisen im Zweifelsfall direkt an Fachärzte ... also der "Hotelarzt" an den Fachmann in der nächstgelegenen Klinik.

    Mithin unterscheidet sich die Ausstattung der örtlichen Praxen und nicht jede "Sani-Station" in einem Hotel kann z.B. ein EKG durchführen. Muss sie auch nicht, da die Klinikdichte sehr hoch ist im Umkreis der touristisch erschlossenen Gebiete und somit eine hervorragende medizinische Versorgung garantiert.

    Nach meiner Erfahrung überweist ein Beleg- oder Hotelarzt eher schneller an übergeordnete Kompetenzen, als man es von D kennt - man muss ergo keinerlei Bedenken haben, als "Versuchskarnickel" benutzt zu werden!

    Spezifische Geräte wie Röntgenanlagen und Cardiotokogramme etc. rechnen sich niemals in Hotelkrankenstationen und zumeist ist ein kompetenter Arzt auch nur zeitweise anwesend.

    In akuten Notfällen allerdings klappt die Rufbereitschaft meiner Erfahrung nach perfekt und Hilfe ist sehr schnell im Einsatz.

    Hilfreich ist, wie schon erwähnt, ein umfassender Versicherungschutz, der ggf. höhere Kosten bis hin zum Rücktransport in die Heimat abdeckt.

    Enthüllung: Zucker enthält viel zu viel Zucker!
  • cippo
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 2012
    geschrieben 1246632595000

    Ich bin aber absolut überzeugt dass für diese schnellen Einweisungen in Privatkliniken die eine oder andere Prämie fließt...

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1246634857000

    verdienen ist legitim das wollen alle Ärzte in der Schweiz noch mehr wie anderswo ,der Hotel Arzt hat wie schon geschrieben oft eine eigene Praxis und sehr grosse Erfahrung und weiss sicher was Sinn macht ,in Spanien schon selber erlebt allerdigs lieben sie alle Cash gegen Quittung die man der Krankenkasse oder der Versicherung geben kann,im Falle der Thread Eröffnerin würde ich mir allerdings ein Zeugnis vom Hausarzt ausstellen lassen das der Urlaub bewilligt ist andersweitig kann es im nachhinein wirklich Probleme geben wen bekannt wird das vor dem Urlaub schon Beschwerden da  waren.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!