• plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1344883555000

    Ja...die Freundlichkeit hat was genützt. Ich hab die Kaffeekasse aufgebessert. Er hat nämlich kein Geld verlangt.

    Abgesehen davon habe ich ihn sofort nach der Marke meines Gestells gefragt, da ich dabei die Bügel wechseln kann. Die hätte ich nämlich dann auch bei ihm gekauft. Leider führt er die Marke nicht.

    Und ich hoffe nicht, liebe Midge, dass du jemals im Ausland irgendein Fake kaufst. Schließlich wirst du ja die deutsche Industrie nicht schädigen wollen.

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • Rambazamba100
    Dabei seit: 1116979200000
    Beiträge: 799
    geschrieben 1344884081000

    @ Midge07:

    Wie man die Entspiegelung erkennen kann ist ganz einfach:

    Einfache Entspiegelung: hellblauer Restreflex

    Mehrfache Entspiegelung: gold oder lila

    Superentspiegelung: grün bis türkis

    Also einfach die Brille mal gegen das Licht halten.

    Wie man das Sehfeld erkennen kann ist noch einfacher:

    Brille aufsetzen und sehen, wie weit man den Kopf drehen muss bzw. wieviel man schon bei geradem Sehen sieht.

    Also einfach mal die Brille genau ansehen, da da braucht man keinem Optiker einfach so glauben.

    Und wenn was an der Brille dran ist wird sie einfach eingeschickt. Geht problemlos und hat mich auch bei Selbstverschulden nichts gekostet. Jeder wird wohl eine Ersatzbrille haben und die 1-2 Wochen warten können.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1344930558000

    plinze:

    Ja...das würde zur Servicewüste Deutschland passen. Ist mir aber noch nicht passiert. In den ganzen Jahren war ich nur einmal in Deutschland bei einem Optiker, weil mir die Bügel im nachhinein zu eng am Kopf anlagen. .......

    wundert mich jetzt ein bißchen, dass Du Dir nicht gleich die Brille ausrechnen hast lassen.

    Ich z.B. war bestimmt schon bei fünf verschiedenen Optikern in Deutschland und habe mir eigentlich jedes mal eine Brille anfertigen lassen. Drei bei kleineren Optikgeschäften. Zwei bei den sog. Ketten. Und ich käme nie auf die Idee, dass ich mir im Ausland eine Brille kaufen würde und dann zum schätzen in ein dt. Brillengeschäft gehen würde.

    Wie muss man sich das vorstellen. Ihr wartet bis der Optiker grade keinen Kunden hat und sagt zu ihm, das Ihr an einer Brille interessiert seid oder sagt Ihr ihm ehrlich, dass Ihr keine Brille wollt und nur wissen wollt, ob die in der Türkei gekaufte Brille das Geld wert ist? Und der sagt Euch dann, dass die Brille bei ihm ein vielfaches mehr gekostet hätte und dass Ihr die nächste Brille auch wieder in der Türkei kaufen sollt?

    Schwer vorstellbar - oder ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1344935677000

    Ich weiß nicht, was an der Handlungsweise von @Plinze so diskussionswürdig sein soll: Jeder kann das doch so handhaben wie er möchte und der Optiker hat auch einen freien Willen! Wenn er das möchte oder kann, kann er ja auch nein sagen oder sich seine Arbeit - auch das Schätzen - bezahlen lassen. Wenn nicht: Auch gut. Vielleicht hat Plinze ja auch Verwandte oder Freunde, die aufgrund dieses Service zu genau diesem Optiker gehen!

  • Midge07
    Dabei seit: 1299024000000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1344936162000

    Rambazamba:

    Mensch, so einfach ist das. Und die Optiker müssen jahrelang lernen, um ihr Metier

    zu beherrschen und bei den Meisterprüfungen ist, wie mann hört, die Durchfallquote

    hoch. Einfach gegen das Licht halten, ich denke, die Optiker wären Dir für diesen

    Hinweis dankbar.

  • Midge07
    Dabei seit: 1299024000000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1344939511000

    tina 1312:

    Vielleicht hat Plinze seinen Freunden und Verwandten aber auch gesagt: Leute

    kauft euch eure Brillen ruhig beim Mustafa in der Türkei, der Optiker XY ist so be-scheuert  und hilft euch kostenlos, wenn ihr Probleme damit habt...

  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1344947166000

    Selbst wenn!!!... Der Optiker ist Herr seines Verhaltens und seiner Gefälligkeit!

    Die Diskussion ist auch ganz schön unentspannt geworden. Hier sollen doch - meiner Ansicht nach - nur die Erfahrungen mit dem Brillenkauf in der Türkei geschildert und ausgetauscht werden und nicht, was dadurch der dt. Wirtschaft entgeht.......

  • Rambazamba100
    Dabei seit: 1116979200000
    Beiträge: 799
    geschrieben 1344960426000

    @Midge07:

    Bist du vielleicht selbst Optiker und einfach nur beleidigt weil du diese Preise nicht bieten kannst?

    Lass doch jeden selbst entscheiden was er tut.

    Stimmt, ist sehr interessant hier geworden. Dafür, dass ihr sowieso keine Brille in der Türkei kaufen wollt, interessiert euch der Thread hier aber sehr ;)

    Finde es echt traurig, dass man sich in einem Thread Namens Brillenkauf / Forum Türkei rechtfertigen muss dort eine Brille gekauft zu haben.

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2232
    geschrieben 1344961589000

    Und wer seine Sonnenbrille mit Sehstärke zu Hause vergessen hat, soll nach Meinung einiger hier dann ohne Sonnenbrille auskommen - gehts noch :frowning: .

    Wir sind alle alt genug um selber zu entscheiden was wir tun oder lassen.

    Birgit

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1344961973000

    Ich stelle jetzt einfach mal die ketzerische Frage wie "einige" wohl reagieren würden, wenn Sie selbst dieser deutsche Optiker wären.

    Ihr würdet natürlich mit Freuden (womöglich noch kostenlos, weil ihr ja nicht Teil der Servicewüste Deutschland sein wollt) Nachbesserungen an Artikeln vornehmen die ihr gar nicht verkaufen konntet. Oder würdet auf Gewinnspannen verzichten, Angestellte entlassen, die Geschäftsraummiete prellen u.v.m. nur um den deutschen Schmalhans befriedigen zu können.

    Aber sicher doch :laughing:

    In meiner Heimatstadt gehen einige Optiker mittlerweile (verständlicherweise) dazu über, sich Serviceleistungen bezahlen zu lassen für Artikel die sie selbst nicht verkauft haben...auffällig, daß Nachbesserungen bei ausländischen Produkten nochmal ein Stück teurer sind!

    Gut, das sie sich einig sind!

    Gut auch, daß diverse Krankenkassen dazu übergehen Augenkorrekturen nicht mehr zu bezahlen, die aufgrund falschen/schlechten Brillenmaterials zustande gekommen sind.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!