• Robert1
    Dabei seit: 1169683200000
    Beiträge: 127
    geschrieben 1281168695000

    @plinze sagte:

    In der Türkei habe ich 400 € bezahlt. 

    Bei großen Optikerketten wird man vermutlich auch in Deutschland für ähnliche Qualität nicht soviel mehr bezahlen müssen, das kann ich mir jedenfalls kaum vorstellen.

    Man muss ja nicht unbedingt beim kleinen Ladenoptiker um die Ecke einkaufen.....

    Aber wenn du selber hochzufrieden bist mit deiner in der Türkei gekauften Brille, hast du sicherlich die für dich absolut richtige Entscheidung getroffen.

  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28983
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1281169164000

    Klar gibt es immer von bis, Plinze.

    Meine ist z.B. mit einer Super-Entspiegelung / Quarzentspiegelung, mit Clean Coat etc.pp.angefertigt - wirklich hochwertige Gläser.

    Die von Dir genannten Preise der deutschen Optiker kommen mir doch ein bisschen hoch vor, vielleicht sind das Stadtpreise und bei uns auf dem Land ( beim normalen Ladenoptiker um die Ecke ;) ) ist es einfach günstiger ...

    Wenn Du mit der türkischen Brille zufrieden bist, ist ja alles gut. Ich persönlich lasse mir lieber hier eine fertigen und habe somit den Ansprechpartner direkt vor Ort.

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1281169825000

    Natürlich hast du immer das Risiko mit dem Ansprechpartner...aber ich habe eine deutsche Adresse von meinem Optiker, falls mal irgendwann etwas mit den Gläsern sein sollte und ich sie nicht zu ihm schicken will.

    Was glaubst du wie baff ich nach dem ersten Kostenvoranschlag war...hatte auch immer die 99 € von der Kette im Kopf. Da es meine erste Gleitsichtbrille war, hatte ich auch überhaupt keine Ahnung was es da für Unterschiede gab.

    Deswegen habe ich mir auch gleich drei Kostenvoranschläge geholt...aber die kamen ja alle auf das Gleiche raus.

    Im Endeffekt muss es ja auch jeder selbst wissen ob er das Risiko eingeht.

    Ich hatte wahrscheinlich auch Glück mit meinem türkischen Optiker, man hat ja auch schon vieles andere gehört...

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2252
    geschrieben 1281175003000

    Seit Jahren tragen ich Gleitsichtbrillen und ich habe in Deutschland noch nicht mehr als 350,00 € (beim "kleinen" Optiker um die Ecke) oder letztens 280,00 € (Filiale einer Kette) gezahlt. Die Gläser sind superentspiegelt usw. und ich komme prima damit zurecht. Deswegen würde es sich für mich nicht lohnen, eine Brille in der Türkei fertigen zu lassen. Aber für Einstärkenbrillen lohnt es sich auf alle Fälle. Das weiß ich von meiner Tochter. Titangestell und randlose Gläser, sehr modische Farben für 130,00 € in Kumköy.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1281176411000

    Ich habe auch nur -1,5 und brauche sie "bloß" zum Autofahren und zum Fernseh schauen ;) und meine ist auch eine ganz leichte Brille mit Zeiss Gläsern und was weiß ich noch und hat auch nicht mehr gekostet in Deutschland. wie Deine in Kümkoy. Und ich frage mich, wer dann im endeffekt mehr verlangt?

    Der Händler in Kümkoy oder der in Deutschland?

    130,- €uro in Kümkoy ist billig und 130,- €uro in Kelheim teuer. :ned_wirklich:

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1281178503000

    Man kann das alles nich verallgemeinern....

    Bei meiner Diophtrinzahl wird es schon etwas teurer, da ich die Gläser sehr dünn geschliffen haben will....außerdem hat es auch noch etwas mit dem Sichtwinkel zu tun.

    Ich gehe mal nicht davon aus, dass mich in Deutschland gleich drei Optiker über den Tisch gezogen haben...(und gelogen habe ich auc h nicht)...

    Ich allerdings...würde mir keine Einstärkenbrille in der Türkei machen lassen, da ich diese zum gleichen Preis in Deutschland bekomme....

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39588
    geschrieben 1281181990000

    @plinze

    Bedingt ... getönte oder selbsttönende Einstärkengläser sind - noch! - deutlich günstiger in der Türkei.

    Für´s Einschleifen von Gleitsichtgläsern muss der Pupillenabstand gemessen werden, das können aber viele Optiker direkt im Laden leisten.

    Der Preis hängt in der Tat nicht nur von der Qualität des Glases, sondern auch von den Dioptrien ab - man kann in bestimmten Fälle locker 20% - auch zum teutonischen Sonderangebot! - sparen. Ein Preisvergleich ohne genaue Kenntnis der Stärke ist allerdings widersinnig ...

    ;)

    Ich hab´s schon ein paarmal gesagt, aber der Vollständigkeit halber: Markengestelle sind in Deutschland preiswerter.

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1281183517000

    Da hasse Recht....:-)...(meine nächste Brille issn Blindnhund.... ;) )

    Mir gehts auch nicht um das Gestell...bei den 900 € war das noch nicht einmal dabei....

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • Rambazamba100
    Dabei seit: 1116979200000
    Beiträge: 797
    geschrieben 1281211715000

    Also ich kann nur immer wieder sagen, auch bei einer Einstärkenbrille mit hohem Dioptrienwert lohnt es sich in der Türkei. Hab für meine letzte Brille 150 Euro bezahlt (-5 dpt, superentspiegelt, extrem verdünnt, gehärtet). Hier hätte ich nur allein für die Gläser mehr bezahlt.

    Und zu den Gleitsichtgläsern, meine Mutter hat bei einer Kette 250 Euro für die Brille bezahlt. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es 3 verschiedene Preisklassen bzw. Sichtklassen bei Gleitsichtgläsern gibt. Das war das günstigste Angebot, die teuren lagen bei 700 Euro (also ist das mit den 900 bei einem privaten Optiker gar nicht so abwägig).

     

    @brigittte: Also 130 Euro finde ich bei deinem kleinen Wert schon ziemlich teuer. ;)

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39588
    geschrieben 1281212460000

    Nochmal: Maßgeblicher Preisbestandteil ist die Stärke der Sehhilfen ... das hat mit "Stadt-" oder "Dorfoptiker" nicht das Geringste zutun!

    Es gibt keinen teutonischen "City-Malus", die Ketten, meist in Städten angesiedelt, können vielmehr über Menge auch mal günstiger sein.

    Bezüglich Brigittes Brille: Ein einigermaßen vernünftiges Markengestell kostet schon um die 130€; die Preiswürdigkeit aus der Distanz zu beurteilen halte ich für sehr vage.

    Letztlich sagt Kunde: Ich seh gut (aus), 130 Öcken sind okay!  ;)

    Wenn man die ganze Diskussion nicht auf "Zeiss Gläser in XY Stärke, mit genau diesen Gadgets" verdichten kann, ist sie reichlich müssig.

    Soviel ist sicher: Sowohl die Personal- als auch die Materialkosten für Gläser sind in der Türkei deutlich geringer, als bei uns. Sofern das weitergegeben wird, kauft man dort günstig.

    Wenn man meint, partout einen "Ansprechpartner" zu brauchen, ist man mit einem Kauf in der Ferne sicher nicht gut beraten. Ich für meinen Teil spreche als einziger zu meinen Brillen und ihren Gläsern, insofern spielt dieser Aspekt für mich keine Rolle.

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!