• austin2000
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1124123904000

    Hallo zusammen!

    Fahre im September für 2 Wochen in die Türkei. 1 Woche davon mache ich ne Blaue Reise und sie 2. Woche Strandurlaub.

    Nun meine Frage. Wenn ich Geld oder Reiseschecks, oder allgemein Wertsachen habe, was würdet ihr mir da raten, wie ich diese vo Diebstahl schütze? Im Hotel gibts ja bestimmt nen Safe, aber wie würde ihr dies auf dem Schiff machen? Kann mir nicht vorstellen, dass es dort nen Safe gibt. Was mache ich mit den ganzen wichtigen und teilweise wertvollen Gegenständen, wenn ich an Deck bin mich Sonne, oder einen Ausflug auf eine von den Inseln mache. Überall mit hinnehmen gestaltet sich ja doch recht schwierig.

    Außerdem würde es mich interessieren, ob mir einer sagen kann, ob man im Hotel "Majesty Tuana" Reiseschecks in Bargeld umtauschen kann und ob man dann Türk. Lira oder Euro bekommt. Wäre nett, wenn ihr nen Rat für mich habt!

  • Ewing Oil
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 698
    geschrieben 1124139785000

    Zu den Wertsachen kann ich nur sagen, ab in den abschließbaren Koffer damit!! Und bei Landausflügen nimmst Du halt Geld, Paß und Geldkarten mit! (ZB. im Hipbag, sehr praktisch!)

    So machen wirs nächste Woche auf unserer Blauen Reise.

    Das Hotel kenne ich zwar nicht, aber in den Hotels kannst Du eigentlich überall Reiseschecks umtauschen! An den Geldautomaten der Banken bekommst Du Euro, wenn Du willst. In den Hotels glaube ich eher nicht.

    Schönen Urlaub

  • Mister
    Dabei seit: 1095379200000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1124184545000

    Ihr macht nicht zufällig die Fahrt von Kemer bis Kas nächste Woche mit?

  • Ewing Oil
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 698
    geschrieben 1124185609000

    Ne ne! Wir fahren  Marmaris - Fethye - Marmaris. (Pflichtprogramm für Ägäisfans! Lach!)

    Aber Hauptsache: Warm & Entspannen!!

    Schönen Urlaub

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14852
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1124276930000

    @austin2000

    Entschuldige, wenn ich das so direkt schreibe, aber hast Du vielleicht ein bisschen viel Krimi gesehen?

    Bei der "Blauen Reise" hängt man mit höchstens 20 Personen - inkl. Mannschaft - eine Woche im Prinzip aufeinander und ein unbeobachtetes Verlassen des Schiffs zwecks Übergabe der Beute an Hintermänner oder Hehler ist praktisch nicht möglich. Größere Geldbeträge bzw. Pretiosen von interessantem Wert habt Ihr hoffentlich nicht dabei. Mit den Pässen kann keiner was anfangen und die EC-Karte kann man zur Not mit sich führen. Wo ist also das Problem? Meine Frau und ich haben so eine "Blaue Reise" auch schon mal gemacht und es war Klasse. Von den Anwesenden wäre keiner nur auf die Idee gekommen, nach einem Safe zu fragen! 

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1124280161000

    Hallo Sokrates,

    man kann auch den mitreisenden Leuten nur vor den Kopf schauen. Ich würde auch Geld usw. im Koffer einschließen, wenn es keinen Safe gibt.

  • fe1968
    Dabei seit: 1117756800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1124282984000

    Hallo,

    wir haben die Blaue Reise im Juni gemacht. Wir haben die Wertsachen einfach in der Kabine gelassen. Kamera, MP3 player usw. hatten die meisten mit an Bord, diese benötigt man ja. Es kommt kein Fremder an Bord einer der Matrosen hält im Hafen immer Bordwache. Und zu seinen Mitreisenden, in der Regel so ca. 10 - 12 Leute, sollte man eine wenig Vertrauen haben. Es geht ja allen Reisenden so. Und die Besatzung wird sich schwer hüten auch nur einmal Zuzugreifen, die wollen ja Ihren Job behalten. Vom Mitschleppen der Wertsachen und Ausweise an Land würde ich abraten, dort ist das Risiko, meiner Meinung nach, größer das etwas abhanden kommt als an Bord.

    Übrigens wird an Bord mit Euro bezahlt, TL haben sie zwar auch genommen aber nicht so gerne. Die Preislisten für Getränke waren grundsätzlich in Euro.

              Ingo

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!