• Sir Martin
    Dabei seit: 1407110400000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1407231416000

    guten morgen.

    dann stelle ich die frage mal ein bißchen konkreter.

    hat jemand erfahrung mit bigxtra als reiseveranstallter?

    eine blaue reise mit dennen gemacht in die türkei region kemer?

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15173
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1407336547000

    Hallo und herzlich willkommen im Forum, Sir Martin!

    Zum Veranstalter BigXtra findest Du im Forum "Reiseveranstalter" einen großen Thread - Seite 2. Meine Erfahrungen findest Du ab Seite 43 in diesem Thread. Fazit: Solange alles klappt, kein Problem; ansonsten ist man auf sich gestellt, Kundenservice gleich Null und schlechter - zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44401
    geschrieben 1407362801000

    @Sir Martin

    "Blaue Reisen" sind meiner unmaßbeblichen Einschätzung nach ein sehr sensibles Thema - zuweilen ist das absolut Blaueste der Kapitän und der Einfluss von Reiseveranstaltern ist ggf. recht bescheiden.

    Man plant immerhin auf sehr kleiner Fläche einen gemeinsamen Aufenthalt - da sollte alles stimmen.

    Falls du das nautische Erlebnis wünschst und nicht nur "Planken mit Vollpension" musst du kritisch suchen und darfst nicht pfennigfuchsen.

    Falls dir ein "schwimmender Kiosk" ausreicht, kannst du auch die eigentlich unbeleckten Pauschis buchen, die ihre Gäste halt auf den Kahn treiben und dann mehr oder weniger raus sind.

    Mein Rat:

    Tu es nicht, wenn du ein klammes Budget planst. Das geht sicherlich in die Buxen!

    Bist du denn überhaupt schon entschlossen bezüglich der geplanten Strecke? :frowning:

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Zwerg Nase 13
    Dabei seit: 1441497600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1441805280000

    Blaue Reisen/Kaya Yachting

    07.09.2015 11:01:52

    Wir kommen soeben von einer Blauen Reise, die wir über Kaya Yachting gebucht haben, zurück, und können euch mitteilen, dass wir tatsächlich unser blaues Wunder erlebt haben Traurig . Unser Albtraumschiff hieß und heißt (aber wer weiß noch wie lange) Mericoglu 1. Es wurde uns als Standard-Yacht, all inclusive, angeboten (Bauj. 96,Renov.2014). Schon einen Tag nach der verspäteten Abreise machte sich ein penetranter Geruch nach Fäkalien, aus der Kabine 5 bemerkbar, der sich großräumig unter Deck ausbreitete und auch nicht behoben werden konnte. Auf und zu schlagende Türen bei Seegang störten ebenfalls empfindlich unsere Nachtruhe. An Schlaf war nicht wirklich zu denken. Nicht verschließbare Kabinentüren aufdem ganzen Schiff hinterließen ein mulmiges Gefühl bei allen Mitreisenden, zumal auch eine WC-Türe nicht zu schließen ging und somit ein freier Blick durch eine evtl. aufspringende Kabinentür bis hin zum "Allerwertesten" gewährleistet war Geschockt . Aus der Wand fallende Toilettenpapier- und Handtuchhalter, nicht ordentlich ablaufendes Duschwasser, da der Abfluss an der falschen Stelle war, sowie erschwertes Versenken dessen, was der Körper nicht mehr brauchte und eine Schranktür, die ebenfalls aus der Halterung in die Kabine fiel, ließen uns in Verwunderungfallen . Wie es in südlichen Ländern üblich ist, wird kein Toilettenpapier ins WC geworfen, sondern in einen separaten Eimer deponiert. Dieser sollte täglich, wie uns versprochen wurde, durch die Crew geleert werden. Dies geschah aber nicht Geschockt . Erst durch unsere Hinweise. Gott sei Dank gerieten wir nicht in Seenot, da in zwei Kabinen die Rettungswesten fehlten. Spielt man so mit dem Leben seiner Gäste? Wir meinen NEIN Verwirrt . Fehlende Handläufe an den Niedergängen ließen den Zugang in den Kabinenbereich während der Fahrt zu einem schwankenden Abendteuer werden. Absperrungen an der Reeling vor dem seitlichen Niedergang zum Wasser fehlten ebenfalls, wurden aber mit einem lächerlichen Kettchen versehen. Splitter in den Händen durch den teilweise desolaten Zustand der Sitzgelegenheiten über Deck, erfreuten uns ebenfalls nicht besonders. Weiteres möchten wir gar nicht anführen, da es etwas müßig wäre, dies alles zu beschreiben. Im Groben und Ganzen erschien uns unser Schiff in einem desolaten Zustand, von dem sich jeder, der es möchte, bei einer Schiffsfahrt mit der Mericoglu 1 selber überzeugen kann. Ihr braucht euch nur bei Kaya-Yachting einzuschiffen. Abschließend, weil, wir haben keine Lust mehr zu schreiben, sei noch erwähnt, dass keine Reiseinformationen während der Fahrt seitens der Crew gegeben wurden, weder wo wir waren, noch wie lange wir dort verweilten. Erst bei Nachfragen, bekamen wir einen Hinweis. Bei abschließendem Gespräch mit der Eignerin bekamen wir nur zu hören, dass dies alles türkischer Standard sei; bei jeder Bemängelung gab es sofort ein Gegenargument. Unsere Kritik wurde nicht ernstgenommen. Jedoch soll auch hier erwähnt sein, dass der Kapitän seine "Wasserkünste" sehr gut beherrschte und erledigte (wie mancher Kapitän es auf den tollen Hochseeyachten nicht umsetzte - was wir alte Landratten schmunzelnd feststellen konnten) und schöne Buchten und Plätze anfuhr, ebenso unser Smutje, der seine Künste an Pfanne und Topf gut beherrschte. Danke dafür.... . Wer also eine Fahrt ins Blaue buchen möchte und eine große Toleranzschwelle besitzt und entsprechend versichert ist, sei dieses Unternehmen empfohlen.

    Ahoi wünscht euch Zwerg Nase 13 und Begleiter....

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!