• Maria44
    Dabei seit: 1265932800000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1412287959000

    Guten Abend,

    wir waren letzte Woche in Gündogdu im Urlaub. Es war völlig unmöglich ungestört im Meer zu baden. Sobald man halbwegs ruhig stand, wurde man von Fischen gebissen. Die rissen richtige kleine, blutende Wunden aus der Haut an den Beinen. Der Bademeister war vollauf beschäftigt, diese Wunden der Touristen zu desinfizieren und verbinden. Teilweise entzündeten sich die Verletzungen auch und dann war das Baden gelaufen.

    Da wir dieses Phänomen der beissenden Fische schon die letzten 2 Jahre am Strand vor Side erlebt haben, interessiert mich nun doch was der Grund dafür ist.

    Mir wurde schon erzählt, dass die Touristen selber schuld sind, weil sie die Fische mit Brot anfüttern. Eine andere Version ist die der Klimaerwärmung. Wie das genau damit zusammenhängt, habe ich aber nicht erfahren.

    Vielleicht weiss jemand von euch mehr darüber? Wenn dieses Problem weiter besteht, werde ich mir für die Zukunft einen nochmaligen Urlaub in der Türkei genau überlegen, weil ich keine Lust habe immer nur im Pool zu baden, und genauso wenig will ich gebissen werden :?

    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Gruß Maria

  • berthro
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 295
    geschrieben 1412291971000

    Mal davon abgesehen,

    dass es keine türkische Fisch-Spezies im Mittelmeer gibt, knabbern alle kleinen Doraden und Wolfsbarsche gern an allem und jedem, der sich da in ihrem Kinderzimmer bewegt.

    Die zuppeln an (meiner) Beinbehaarung und entfernen auch abgestorbene Hautpartikel, was durchaus als hilfreich, weil wie ein Naturpeeling, verstanden werden darf.

    Dass die Türkische Riviera als ein Habitat/Biotop blutrünstiger Kleinfische betrachtet wird, mag nun viele Gründe haben. :frowning:

    Definitiv ist keiner dieser Gründe rational nachvollziehbar!

    LG Bert

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1412293480000

    Piranhas sind uns dort noch nicht begegnet. Kleine Fische, die schon mal (unangenehm) zwicken, schon. Die gibts aber auch an Stränden anderer Länder. Von blutenen Bißwunden habe ich noch nichts gehört.

  • candy 1
    Dabei seit: 1159228800000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1412328106000

    Hallo , wir hatten die beissenden Fische dieses Jahr auch in Kemer. Die gingen sogar an schon verheilte vernarbte Wunden und war kein" ein bisschen knabbern" ,sehr unangenehm ! Aber noch schlimmer sind die Gelbalgen an den Betonpfeilern von den Badestegen . Bloss nicht anfassen ! Ein Bekannter von uns war so dämlich und kam mit den Beinen dran . Ein starker Mann mit Tränen in den Augen . Das brennt wie Feuer aber man sieht nichts .Sehr schmerzhaft ! Er musste zum Arzt und bekam ne Spritze und Salbe dagegen.

    Pferde sind die besseren Menschen.
  • Lieselein
    Dabei seit: 1290816000000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1412336201000

    oh oh das habe ich in der türkei ja noch nie erlebt bei mindestens 15 aufenthalten. wollte eigentlich anfang november dort hinfliegen jetzt habe ich bedenken weil nicht ins meer zu können geht gar nicht und gebissen werden möchte ich nicht!

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40200
    geschrieben 1412341346000

    Jessas - das ist doch keine "spezifisch türkische Eigenart" von Fischen??? :shock1:  

    Meiner einfachen Denkweise zur Folge ist ein gewisser Fischreichtum Indiz für eine gute Meerwasserqualität - welche an anderer Stelle ja vehement bestritten wird.

    Sorry, aber für die ein oder andere "Skandalmeldung" von türkischen Mittelmeergestaden geht mir so ziemlich jedes Verständnis ab ...

    Muss man denn jeden Mumpitz aufblasen, nur weil Social Media im weitesten Sinne die Gelegenheit dazu bietet???

    :frowning:

    Before you diagnose yourself with depression, first you make sure you are not surrounded by assholes ...
  • cippo
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 2013
    geschrieben 1412343641000

    Die Haie im Mittelmeer, giftige Schlangen am Strand und abgebissene Finger durch Schildkröten könnten hier einen richtig spassigen Thread entstehen lassen ;)

  • assikeh
    Dabei seit: 1172707200000
    Beiträge: 578
    geschrieben 1412351547000

    candy 1:

     Aber noch schlimmer sind die Gelbalgen an den Betonpfeilern von den Badestegen . Bloss nicht anfassen ! Ein Bekannter von uns war so dämlich und kam mit den Beinen dran . Ein starker Mann mit Tränen in den Augen . Das brennt wie Feuer aber man sieht nichts .Sehr schmerzhaft ! Er musste zum Arzt und bekam ne Spritze und Salbe dagegen.

    Ich verstehe nicht, warum man auch als Erwachsener immer alles ganz genau inspirieren muss? Wie kann ich beim normalen Schwimmen nur so knapp an die Pfeiler heranschwimmen und mich dann wundern, wenn ich mich durch die mir unbekannte Pflenzen-/Algenart verletzte?

    Sorry, aber dafür fehlt mir jedes Verständnis und Mitgefühl.

    Die "beissenden" Fische habe ich bei meinen über 30-maligen Türkeiaufenthalten bisher 2 x erlebt und das immer im September. Dieses Jahr hatte ich aber damit keine Bekanntschaft machen dürfen!

    Über 30 x Türkei und 11 x Ägypten, sowie diverse andere Urlaubsländer -das dürfte reichen, um hier mitzureden!!!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40200
    geschrieben 1412359931000

    Naja, für abgebissene Finger durch Schildkröten sind eher die teutonischen Baggerseen bekannt ...

    :?

    Fakt:

    Ja zuweilen "beißen" kleine Fische (Insektenstiche können um einiges unangenehmer sein!), jedoch nicht nur in der Küstenregion von AYT und auch nicht nur im September.

    Leicht o.t. ... :

    Ich habe gerade ein Interview gelesen, in dem der CEO eines namhaften deutschen Unternehmens der Reisebranche u.a. zum Umgang mit der veränderten Form von Kundenfeedback durch social media Stellung nimmt.

    "Kunden schreiben heute keinen Beschwerdebrief mehr, sie posten ihren Unmut direkt in den social media und verursachen damit u.U. eine Riesenwelle." bedauert er.

    Eine solche ließe sich in den meisten Fällen mit Zuhilfenahme des raren Gutes gesunder Menschenverstand vermeiden.

    Dazu gehört imho auch eine Panikmache wegen angeblicher Ausbreitung blutrünstiger türkischer (und zwar nur türkischer!) Pisces aufgrund des Klimawandels, der Erdoberflächenerwärmung oder der Strahlung von Internet gestützten Endgeräten in Strandnähe ...

    :shock1: :?

    Ich wundere mich ehrlich, was hier zuweilen so alles als "Reiseinformation" missverstanden wird?!

    Before you diagnose yourself with depression, first you make sure you are not surrounded by assholes ...
  • leobibi
    Dabei seit: 1198713600000
    Beiträge: 428
    geschrieben 1412362191000

    Und wenn denn dieses Thema soooo lästig und ätzend ist - WARUM denn nicht einfach ignorieren.

    Nein - Senf, Ketchup und Mayo noch dazugeben, genau so unverständlich.

    Es gibt auch ein Leben neben dem Forum
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!