• sajanzer
    Dabei seit: 1181779200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1208352069000

    Huhu,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Wir fliegen im Mai zum ersten Mal in die Türkei, ins Alba Resort.

    Bisher waren wir immer in Spanien und Griechenland unterwegs. Da hatten wir uns auch immer schon in Deutschland ein Auto gemietet.

    Nun überlegen wir, ob das in der Türkei auch geht. Auto mieten und einfach mal los fahren und sich einiges anschauen. Oder ist das eher gefährlich. Wir wollen jetzt nicht an abgelegene Orte fahren. Sondern auf eigene Faust Sehenswürdigkeiten anschauen.

    Als wir in Ägypten waren wurde uns dringend von eigenen Ausflügen mit gemieteten Autos abgeraten.

    Wie ist das in der Türkei? Wir haben einen 3 Jährigen Sohn.

    Wäre schön, wenn ich einige Erfahrungsberichte bekommen würde.

    LG

    Sabrina

  • sonjamaria
    Dabei seit: 1153872000000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1208366318000

    Hallo Sabrina,

    wenn man sich ein wenig vom Hotel wegbewegen möchte ist das Mieten eines Autos eine gute Idee. Gewöhnungsbedürftig ist eigentlich nur der Stadtverkehr und das auch nur in größeren Städten wie Ankara, auch Antalya (Istanbul gilt nicht, da schlag' ich sogar als Beifahrer die Hände vor's Gesicht), da darf man nicht feige sein...Überland geht prima, nachts allerdings sehr gut aufpassen, es gibt immer noch viele unbeleuchtete Fahrzeuge und auch beschädigte Straßenabschnitte ohne Hinweis. Ihr müßt auf den Zustand des Fahrzeuges achten, Bremsen i.O., Licht i.O., Reifen i.O., Vollkasko versichert, alle Dokumente und vorgeschriebene Ausstattung an Bord (z.B. zwei Warndreiecke in der Türkei). Was ihr noch beachten solltet: Eine Strecke von 300 km kann schon mal in eine 6-stündige Fahrzeit münden: Strassensperrungen, schlechte Wegstrecke u.ä. (Glaub mir, ich weiß wovon ich schreibe.....), also nicht zuviel vornehmen.

    Achte auch darauf, daß Du einen Kindersitz mitmieten kannst. Die türkische Variante- Kind sitzt auf dem Schoß eines Erwachsenen oder größeren Kindes-ist nicht so das Wahre. Ansonsten viel Spaß, zu sehen gibt's viel und wer sich ein paar km von der Haupttouristengegend wegbewegt lernt ein neues Land kennen...

    Liebe Grüße

    Sonja

  • Mapprechts
    Dabei seit: 1117411200000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1208367647000

    Hallo Sabrina,

    Auto fahren in der TR ist eigentlich recht gefahrlos. Man gewöhnt sich auch recht schnell an die Eigenarten der Verkehrsteilnehmer dort.

    Wir hatten bisher auch immer ein Auto und dieses bereits von Deutschland aus gemietet. Gar kein Problem und die Autos waren immer in sehr gutem Zustand.

    Aus Eurer Ecke bieten sich sehr schöne Ausflüge z. B. nach Murtici zur Wassermühle an. Das ist auch etwas für Euren Zwerg. Da kann er planschen, Enten ärgern und es gibt auch noch leckeres Essen. Weiterhin der Küprülü-Canyon. Ebenfalls mit vielen Planschstopp-Möglichkeiten.

    Es gibt eine Seite mit tollen Ausflugstipps, extra für Familien mit Kindern, die in Colakli bzw. Side Urlaub machen. Gib mal bei Guckel "Side" als Suchfunktion ein. Da müßte die Seite kommen. Ansonsten helfe ich Dir gerne per PM weiter.

    LG

    Birgit

    Et kütt wie et kütt!
  • SunFriend
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1208380286000

    Wir haben uns auch schon 2 mal in der Türkei ein Auto gemietet .

    Ich bin der Meinung , man sollte ein einigermassen sicherer Autofahrer sein , um gut mit dem Verkehr in der Türkei klarzukommen.

    Im großen und ganzen ist es aber kein Problem .

    Man muss sich nur daran gewöhnen , das in der Türkei permanent gehupt wird. Hupen heisst in der Türkei aber soviel wie *Achtung ich komme* !

    zb. wenn einer überholt hupt er meist kurz oder an Kreuzungen mit Ampel.

    Eine Ampel wird in der Türkei oftmals ignoriert und man fährt da locker auch bei *rot* drüber. Aber es wird eben trotzdem auf den Verkehr dabei geachtet und gehupt , gehupt und nochmal gehupt.

    Wichtig ist nur , nicht verrückt machen lassen und ruhig bleiben ...und am besten nach Lust und Laune mithupen , dann macht die Fahrt auch Spass .

    Na dann , schönen Urlaub und viel Spass ...oder sollte ich lieber viel Glück sagen !! ??

    Vom 30.Juni - 18. Juli 2008 , Diamond Beach in Side/Colakli
  • taurusbiker
    Dabei seit: 1165881600000
    Beiträge: 1723
    geschrieben 1208389009000

    Das wichtigste haben die anderen Foris ja schon berichtet. Aber eines noch: hinterle bei der Anmietung keine Sicherheitsleistung. Weder in Bar noch mit der Karte. Die Erfahrung sagt...... de gohle is wech. Es gibt genug ehrliche Vermieter die so was nicht machen. :laughing:

    Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. (Jh. W. Goethe)
  • Silvia_H
    Dabei seit: 1172102400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1208421292000

    Was kostet es in der Türkei denn ungefähr, ein Auto für einen Tag zu mieten? Nur so ganz grob, entschuldigt die unbedarfte Frage, aber ich habe noch nie einen Wagen gemietet.

  • fcbayern
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 357
    geschrieben 1208456484000

    Hallo,

    das kommt ganz darauf an, welche Wagengröße du haben möchtest... So für ein typisches Urlaubsauto, also einen Kleinwagen oder Jeep, musst du nicht mehr als 20-27 € pro Tag bezahlen!

    Wir mieten uns regelmäßig in der Türkei ein Auto und sind bis jetzt immer sehr "gut damit gefahren"...

    Als Tipp: da das Benzin in der TR recht "preisintensiv" ist, frag bei der Autovermietung deines Vertrauens nach Gas-Autos. Das ist dort sehr verbreitet und an allen Tankstellen sehr günstig im Vergleich zu Benzin.

    Grüßle

  • SunFriend
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1208466941000

    Das mit dn Benzinpreisen stimmt ... wir haben letztes Jahr für den Liter Benzin etwas über 1,60,-€ bezahlt .

    Auch bekommt man das Leihauto mit fast leeren Tank und gibt es dann ohne vollzutanken wieder ab. In der Regel macht man etwas minus dabei. Es sei denn man dreht noch 28 Runden ums Hotel um den Tank leerzufahren , was natürlich völliger Schwachsinn ist. Meist fahren die Vermieter mit den Autos wo noch Benzin drin ist privat rum .

    Wir haben uns beim Tanken auch etwas vertan und haben den Wagen mit viertel vollem Tank wieder abgegeben ....... war aber nicht tragisch . Selbst Schuld sag ich da mal .

    Wir konnten den Wagen über Nacht auf dem Hotel-Parkplatz stehen lassen und haben die Papiere + Schlüssel an der Rezeption abgegeben , der Vermieter hat den Wagen dann am nächsten morgen da abgeholt .

    Also alles ganz problemlos und locker !!

    Vom 30.Juni - 18. Juli 2008 , Diamond Beach in Side/Colakli
  • Silvia_H
    Dabei seit: 1172102400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1208519246000

    Prima, danke für Eure Tipps! :)

  • taurusbiker
    Dabei seit: 1165881600000
    Beiträge: 1723
    geschrieben 1208563364000

    Spritpreis letzten Sonnatg in Kemer: der Liter Bleifrei für schlappe 3,31 Lira. In Antalya gab es für 50 € 27,5 Liter und der Hunday ***** auf 100 KM 7,2 Liter laut Anzeige.

    Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. (Jh. W. Goethe)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!