• Dettie
    Dabei seit: 1208649600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1213620412000

    Bei der Buchung der Reise, es war so um Ostern, hieß das Hotel noch Aksaray Apart, aber als wir am 24.05.08 dort ankamen hat es den Namen geändert. Zur Zeit heißt es Antik Boutique Hotel. Scheinbar ist es üblich, wenn der Gute Name ruiniert ist, sich mal schnell einen neuen Namen zu geben.

    Wir hatten bei ITT AI gebucht, Die Mahnung war vor der Rechnung in unserem Briefkasten.

    Trotz AI hatten wir in den ersten Tagen nicht einmal die Wal zwischen warm und kalt. Das erste Abendessen nach Ankunft war kalt und undefinierbar. Es bestand aus Gemüse und undefinierbarem Fleisch, gemischt auf einem Teller serviert, wobei schemenhaft die Silhouetten einiger Pommes zu erkennen waren.

    Meine Holde meinte noch, so eine Art Reis dazwischen entdeckt zu haben. Sie hat jedenfalls jegliche Nahrungsaufnahme verweigert!!! Übrigens hatte ein anderes Paar, das 4 Tage vor uns angekommen war, beide jegliche Art von Nahrung verweigert.

    Prachtfotos des Essens in bester Qualität (die Fotos) sind bei mir erhältlich.... sonst glaubt das eh kein Mensch!!!!

    Wir sollten der Geschäftsidee des Hotels zu Folge, in kürzester Zeit lernen, Schwei...futter mit Messer und Gabel zu essen.

    Ich hab die Gabel in der breiigen Pampe stecken lassen, erst ein Fotos gemacht und dann ITT Side angerufen. Dem Ansprechpartner war es nicht möglich umgehend zu kommen, um an diesem abendlichen Festfressen teilzunehmen! (Von Buffet war übrigens keine Spur zu sehen.)

    Ich machte ihm unmissverständlich klar, das wir umgehend aus dieser Luxusherberge ausziehen wollen. Er vertröstete mich auf den nächsten Morgen um 10:00 Uhr. So blieb uns keine Wahl, wir mussten über Nacht in diesem Hotel ausharren.

    Am folgenden Morgen bekamen wir ein Traumfrühstück: getrocknetes Fladenbrot, Bretthart, gekochtes Ei, Marmelade und Honig so viel man wollte. Ausser dem gab es geviertelte Tomaten und etwas Schafskäse. Jeder Harz 4 Empfänger gönnt sie ein besseres Frühstück als das, was uns als Buffet angedreht wurde.

    Nach dem ersten Frühstück kamen gleich 2 ITT Mitarbeiter.

    Alternative Hotels wurden uns vorgeschlagen wenn wir 360 bzw 320 € zuzahlen. Der unverzüglicher Rückflug hätte 500 € gekostet.

    Nach mehrstündigen Wortschlachten, wegen dem Versuch, das Hotel zu wechseln, blieb uns keine andere Wal, als dort unser Dasein zu fristen.

    Uns wurde zwar von den ITT Mitarbeitern versprochen sich täglich persönlich bei uns nach dem Befinden zu erkundigen und die Qualität des Essens sollte sich auch merklich verbessern aber von den beiden Reiseexperten haben wir diesbezüglich die ganzen restlichen 13 Tage nichst mehr gesehen.

    ( eine genaue Bewertung von mir ist im Forum Reiseveranstalter ITT nachzulesen)

    Zu Mittag gab es halb warme Suppe, Hauptessen ohne Auswahl war Hänchenfleisch mit Kuskus!!

    Gemüse war Blumenkohl, Rosenkohl und ca 3 kleine Salatplatten. Von Buffet konnte da auch keine rede sein!! Pudding als Nachtisch gab es nur 2 X in der ganzen Zeit. Uns wurden ein paar mal einige klein geschnitte Melonenstücke als Nachtisch vorgesetzt.

    Die ersten Tage gab es Abends aufgewärmtes von Mittags und Mittags aufgewärmtes vom Abend.

    Es war in der ersten Woche sehr eintönig und immer das gleiche!!

    Ab dem 3. Tag war schon für alle 7 Gäste vorhersehbar, was es Tags darauf für eine Suppe zu Mittag gab, denn es wurde aus dem übrig gebliebene Gemüse die Suppe für das nächste Mittagessen gekocht. Das war abwechselnd Rosenkohl oder Blumenkohl. Wenn es Fleisch gab, dann Geflügel oder UFO (unbekannte Fleischobjekte)

    Ich will wirklich nicht ungerecht sein, aber es hatte leider nur Mülltonnenqualität eines deutschen Null Sterne Restaurants.

    Es lag aber ganz sicher NICHT am Koch oder Küchenpersonal!!! Alle gaben sich wirklich IMMER gröste Mühe, aus Nichts das optimale zu machen!!! Die Geschäftsleitung wollte nicht mehr Geld für Lebensmittel ausgeben!!!!

    Ab dem 5. Tag wurde das Essen ein klein wenig besser!!! Es kam ja ein weiteres Gastpaar.

    Ich habe mich vor Ankunft der Gäste allerdings ein weiteres mal erdreistet, mich bei ITT Side öffentlich und ohne Vorbehalte mit deutlichen Worten über das schlechte Essen zu beschweren. Dabei waren 3 weitere Gäste anwesend. Das brachte mir Seitens ITT zwar den Titel: „sehr unfreundlicher Gast“ ein, aber das war letztlich auch egal. Die Hauptsache war, dass sich das katastrophale Essen ein wenig gebessert hat!!

    Highlights was das Essen betrifft, war eines Tages eine große Bratpfanne im Speiseraum, auf dem uns auf Wunsch Spiegeleier zum Frühstück gebraten wurden.

    Einmal wurde sogar ein Spieß, so was ähnliches wie Giros gebraten. Da war es aber so, das vor uns schon die Geschäftsleitung und diverse Bekannte der Geschäftsleitung am Essen waren!!!

    Weiterhin ist in der ersten Woche unseres Urlaubs im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht ein Gerätehaus entstanden. In der ersten Nacht schreckten wir Nachts gegen 0:30 auf weil mal grad geflext und gebohrt wurde. In der 2. Nacht stellte sich bei uns schon so etwas wie Routine ein. Die Arbeiten am Bauwerk mussten ja weiter gehen!!! Es folgten noch zwei weitere unruige Nächte, dann war das Bauwerk fertig gestellt.

    Tolle Fotos mit Zeitstempel gibt es natürlich auch!!!

    Alle weiteren Nächte waren bis zur Abreise trotz der Ruhe am Bau kein Vergnügen!!! Die Federn in der Bettmatratze knallten. Selbst bei absolut ruhiger Rückenlage entwickelten sie eine Eigendynamik!!! Allmählich können wir jetzt, seit wir wieder im eigenen Bett schlafen, aufrecht gehen.

    Am 2. Tag haben wir den Transfer mit dem Hotelbus zum Strand in Anspruch genommen. Leider musste der Fahrer unterwegs irgend welche Besorgungen und Einkäufe erledigen, so das die Strecke von 4 bis 4,5 km ca. 45 Minuten dauerte. Das hatte zur Folge, dass wir nur 45 Minuten tatsächliche Zeit am Strand hatten, oder aber wir hätten das überraschungsreiche Mittageseen nicht erleben.

    Nachmittags, so wurde uns angeboten, gegen 15:00 Uhr den Fahrdienst wieder in Anspruch nehmen zu können, um zum Strand zu kommen. Wie sich dann zum Abend hin die Rückfahrt gestaltete, kann ich nicht sagen aber alle 12 Gäste waren zum Frühstück (oder wie man es nennen soll) wieder anwesend.

    Wir zogen es vor, am Pool zu bleiben, denn Möglichkeiten, sich dort einen ruhigen Tag zu gestalten, waren in der fast Menschenleeren Anlage genügend. Gebaut wurde ja nachts!!!

    Außerdem konnte es passieren das man als Hotelgast vom Busfahrer am Strand vergessen wurde und so haben wir erlebt, wie ein Hotelgast nach 90 Minuten Fußmarsch in der Nachmittagssonne bei 38 Grad, völlig ausgelaugt in der sehr abgelegenen Anlage wieder auftauchte.

    Wir haben ihm dann erzählt, was er zu Mittag verpasst hat. Er meinte dann nur, dass er mit seiner Wanderung auch nicht schlechter dran war, Am Schmaus der steinharten Kekse zum Kaffee, die täglich pünktlich um 16:30 aufgetischt wurden, konnte er ja wieder teilhaben. (wenn die Dinger schwarz gewesen wären, hätte ich auf Steinkohle getippt)

    Dazu muss man auch wissen, dass das Hotel lt. Prospekt zwar 1,6 km Luftlinie vom Strand entfernt ist, aber wer kann schon fliegen??!!

    Das beste am ganzen Hotel war der Swimmingpool. Er ist ca. 16 m lang. Durch die Unförmigkeit hat er eine Breite von ca. 4 bis 8 m.

    Zu Spitzenzeiten habe ich 4 Gäste auf einmal im Pool und 2 Gäste auf den ca. 25 Liegen verteilt gezählt. Weiterhin brauchte man, um der Sonne beim bräunen zu folgen, seine Liege nicht drehen. Es stand immer eine freie Liege in der Idealstellung zur Sonne parat!!!

    Leider konnten wir den Pool an den letzten 2 Urlaubstagen nicht Nutzen, weil eine Überdosis Chlor eingeleitet wurde.

    Fairness halber müssen wir betonen, dass uns keine Krabbeltiere im Zimmer, Bad oder sonst wo begegnet sind!!!

    Es gäbe noch viel über das Hotel zu berichten, aber.....???

    Wer das Unglaubliche nicht glaubt, sollte dort mal gastieren!!!

    Drei Dinge sind für uns auf jeden Fall sicher:

    1.wenn wir es nicht mit so viel Humor ertragen hätten wie ich es hier geschrieben habe, wäre ich wahrscheinlich in einer türkischen Klapsmühle gelandet !!!

    2.Nie wieder DAS Hotel !!!

    3.Nie wieder ITT !!!

    Zur Zeit freue ich mich darüber, wie schön Arbeiten sein kann!!

    Wer es nicht lassen kann..... Viel Spaß in dem Hotel!!!!!

    Nehmt dann aber einige CDs mit, denn dort gibt es nur 2 verschiedene....... türkisch natürlich...........!!!!!

    Schönen Urlaub

    die Detties

    und immer 3 mm Profil auf dem Reifen
  • Riviera_tr
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 1739
    geschrieben 1213621606000

    Darf man bitte erfahren wieviel ihr für euren 'luxusurlaub' bezahlt habt :D

  • Dettie
    Dabei seit: 1208649600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1213623393000

    War nicht teuer, ca 640 € für uns beide zusammen, aber rechtfertigt ein günstiger Preis solche Erlebnisse und DAS Essen???

    und immer 3 mm Profil auf dem Reifen
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1213626841000

    Hallo,

    die Frage die sich mir aufdrängt ist einfach: Warum?

    Wieso tut Ihr Euch 14 Tage solch ein Essen an? Warum nehmt Ihr kein anderes Hotel auf eigene Faust? Warum fragt Ihr nicht bei einem anderen AI Hotel, ob es möglich ist, daß Ihr Euch tagsüber dort einbucht? An selbst etwas zu Essen zu machen mag ich nicht denken, da ich mir unter den geschilderten Umständen vorstellen kann, wie in etwa, die komplett ausgestattete Küche ausgesehen haben mag.

    Aber welchen logischen Grund gibt es hier, immer im Hotel zu essen? Ich verstehe es nicht. Wann immer ich ein billiges Hotel gebucht habe, dann war das Urlaubsbudget so bemessen, daß das Essen immer auch auswärts stattfinden konnte. Rein zur Sicherheit. War aber auch nie nötig.

    Ansonsten noch etwas zur Grundentscheidung für dieses Haus. In der Nebensaison ein solch kleines Hotel mit AI zu buchen macht man eigentlich ohnehin nicht. Zumal das Haus im Katalog nur mit Halbpension oder ohne Verpflegung angeboten wird. Das kann sich nicht lohnen. Das kann auch eigentlich nichts sein. Bei 20 Appartements mit Leuten, die noch nicht einmal alle dort essen werden, ein vernünftiges Büffet zu erwarten ist schon sehr optimistisch.

    Bezüglich vorhandener Hotelkritiken kann man nichts sagen, da es hier bei HC einfach keine gibt. In einem anderen, bisher vorwiegend niederländischem Portal habe ich einige, im übrigen sehr gute, gefunden. Einzig die Tatsache, daß ausdrücklich erwähnt wird, daß der Hotelier holländisch spricht läßt vermuten, daß diese nicht unbedingt von den Gästen stammen müssen. ;)

    Das Einzige, was man Euch wirklich vorwerfen kann, und muss, ist die Tatsache, daß Ihr Euch so etwas überhaupt antut.

    Gruß

    Berthold

  • tara67
    Dabei seit: 1144454400000
    Beiträge: 460
    geschrieben 1213627865000

    @Dettie

    An diesem so regnerischen und trüben Tag haben mich wenigstens deine Zeilen zum lachen gebracht. :laughing: :rofl: :rofl: :rofl:

    (Obwohl es eigentlich nichts zu lachen gibt. :?) Ich könnte mir nicht vorstellen auch nur einen Tag in so einem Hotel zu bleiben, ich hätte wohl am Strand übernachtet und mir mit blossen Händen das Essen aus dem Meer gefischt. :rofl:

    Wenigstens geniesst du deinen Alltag hier wieder und kannst dich etwas erholen. ;)

    Gruss Tara

  • Dettie
    Dabei seit: 1208649600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1213630327000

    Hi Berthold,

    wir haben uns halt voll auf die Hilfe von ITT verlassen....darüber gibt es schon einen Bericht von uns im Forum "Reiseveranstalter" wie VERLASSEN wir waren!!!

    Weiterhin denke ich, sind wir kein besonderes gesundheitliches Risiko eingegangen. Wir haben letztlich ja ein gutes Lokal zum Essen gefunden!! Elend ist allerdings das wir AI gebucht hatten aber das GUTE Essen dann doch woanders kaufen mussten.

    Auf die Idee, sich zum Essen in einem anderen Hotel einzubuchen sind wir nicht gekommen...... Danke für den Tipp!!!

    Außerdem ist das Hotel so abgelegen, dass ein Zweithotel zum Essen gehen ziemlich kompliziert geworden wäre

    Gruss

    die Detties

    und immer 3 mm Profil auf dem Reifen
  • Harabeli
    Dabei seit: 1171324800000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1213635216000

    Das Hotel Antik Butik war Anfang Juni bei einem Veranstalter als Nur-Hotel für 16,30 Euro im EZ pro Tag zu haben. Da der Veranstalter und seine Incoming-Agentur auch noch was verdienen, kann man sich ausmalen, was beim Hotel hängenbleibt und womit die Bude geputzt, Essen gezaubert und Alkohol ausgeschenkt werden muss. Damit und mit der geringen Gästezahl ist bereits erklärt, warum das Essen so bescheiden war, wie die Detties es beschreiben. Ansonsten erklären sie, das Hotel sei sauber gewesen.

    Dass das Hotel etwas ablegen ist, ist auch kein Geheimnis, die genaue Lage lässt sich mit Hilfe der Adresse und google maps auch ermitteln. Eine allzugroße Überraschung dürfte das Gebotene also nicht gewesen sein.

    Also: Wer sich auf ein extremes Billigangebot einlässt, muss damit rechnen, dass er keinen Komfort wie im Royal Dragon kriegt. Es ist aber auch zu einem solchen Schnäppchenpreis zumindest ein Hotel in einer etwas günstigeren Lage und mit einem besseren Buffet zu bekommen. Da hilft das Studium der Katalogbeschreibung, die Angaben zur Entferung und zur Zimmerzahl (Je mehr Leute, desto größer die Vielfalt auf dem BUffet)

    Günstiger gelegene - und größere - Schnäppchen-Hotels in Side sind zum Beispiel das Sunberk, das Dynasty und das Sayanora. Alle drei mit überwiegend guten Bewertungen.

    ======================

    Vorsicht!!!

    Das Hotel Antik Butik hat nichts mit dem Antik Boutique zu tun, bitte also nichts zusammenwerfen was nicht zusammen gehört, ok?

    Und das Antik Butik ist auch nicht abgelegen!

  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2508
    gesperrt
    geschrieben 1213636260000

    Hi,

    also ich versteh das auch wirklich nicht...ihr fliegt 2 Wochen in den Urlaub für etwas über 300 Euro pro Person???

    Das wundert mich nicht, dass das Hotel mehr als schlecht ist, sowas würd ich nie buchen...das Hotel kann ja nicht viel pro Gast und Nacht kriegen um einen ordentliche Standard zu bieten!

    LG

    Michi

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15570
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1213639934000

    Korrekt WonderfulNZ, sehe ich auch so!

    Für den kleinen Preis gibt es keine Luxusherberge... Die Türkei ist kein Preis-Wunderland mehr! Ausserdem gehören solche Zusammenfassungen in eine Hotelbewertung...

    Zudem ein Hinweis!

    Bitte nicht verwechseln mit einem fast ähnlichen Hotelnamen:

    Dem Antik Butik/Antik Garden in Incekum ! Das Hotel ist gut bewertet und auch gut geführt!

  • Riviera_tr
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 1739
    geschrieben 1213641833000

    @Dettie sagte:

    War nicht teuer, ca 640 € für uns beide zusammen, aber rechtfertigt ein günstiger Preis solche Erlebnisse und DAS Essen???

    Ja tut es. Wenn ich mir das ganze ausreche komme ich auf einen Preis von 7,-€ pp AI! Und was kann ein Hotel für 7,-€ AI bieten?

    Ich finde es immer wieder unverantwortlich von den Hotelmanagern oder Hotelbesitzern das sie für solch einen Preis an den Reiseveranstalter ihr Hotel vermarkten. Auf der anderen Seite ist auch der Reiseveranstalter mitverantwortlich dafür das er diesen Preis akzeptiert ohne nachzudenken was wohl das Hotel seinen Gaesten bieten kann!

    Unverantwortlichkeit von allen Seiten!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!