• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43105
    geschrieben 1243897602000

    @Riviera_tr

    Aber das war doch dann kein Altgold?? Oder hast du die gekauft, weil es die Legierung sonst nicht mehr gibt?

    :frowning:

    Zum T.O.

    14 Karat (583,33) ist zumindest bei verarbeiteten Schmuckstücken keine sehr verbreitete oder beliebte Legierung.

    Viel lieber steigt man bei 18 Karat (750) ein.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Kadriye4u
    Dabei seit: 1192838400000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1244026253000

    Aus einem Armreifen zwei Eheringe herstellen lassen ??

    :laughing:

    Was´n das´n für ne ulkige Verarsche ?

    Armreifen, Ringe und Ketten sind Massenware.

    Werden nach Kilo bezahlt, und kommen meist aus dem Ausland (wg. der Lohnkosten, die sind mittlerweile anderstwo günstiger, Huch!).

    Einfach mal den aktuellen Preis für das Kilo in der Bild auf der 1. Seite nachschlagen.

    Die TR setzt im Jahr 250 Tonnen Gold um.

  • Riviera_tr
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 1739
    geschrieben 1244037958000

    @Kadriye4u,

    Hör mir mal zu meine Liebe,

    Hast Du eigentlich verstanden was ich geschrieben habe oder willst Du dich hier wichtig machen???

    Also nochmal für Dich:

    Ich habe gesagt das ich aus einem Goldarmreifen (solltest wissen das diese 22 karat/ 916 er Gold haben) 2 Eheringe herstellen liess aber diese haben 18 karat/750er Gold.

    Beim Juwelier haetten diese 350,-€ gekostet , ich habe es für 250,-€ (inkl. Handarbeit und Goldarmreifen) speziell anfertigen lassen und dazu noch das Modell was ich wollte und 100€ gespart.

    Und noch eine letzte Nachricht aus der Antalya Zeitung von heute:

    Der Vorsitzende der Juweliersvereinigung Herr Tolunay warnt vor Falschgold das zur Zeit im Umlauf sein soll.

  • Kadriye4u
    Dabei seit: 1192838400000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1244041448000

    Na, hallo erstmal ...

    ich wollte dir keineswegs zu nahe treten,

    aber

    erklär mir doch mal eben, wie man aus 22k (der armreif) 18k runterdrillt (die eheringe).

    ferner würde mich interessieren, ob du während des gesamten verarbeitungsprozesses anwesend warst und wo die punze angebracht wurde.

    solange du mit deinen ringen und dem preis zufrieden bist, will ich nicht weiter bohren...

  • Riviera_tr
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 1739
    geschrieben 1244043755000

    @Kadriye4u,

    der Goldschmied ist ein Bekannter meines Schwiegervaters. Natürlich war ich bei der Verarbeitung nicht dabei. Wir haben uns aus den Katalogen unseren Wunschringe ausgesucht, dann ungefaehr die Grammzahl festgelegt, dann sind wir zusammen zu einem Juwelier und haben einen 22k Goldarmreifen gekauft, wog ca.13gr. Warum Goldarmreifen? Weil diese die min. Handarbeitspreis haben. (Man bezahlt also fast nur den Goldpreis). Ob er jetzt aus dem Goldarmreifen die Ringe gemacht hat oder selbst 18k Gold verwendet hat kann ich nicht wissen. Ich weiss nur das ich nichts weiter an ihn bezahlt habe. Ich bin kein Goldschmied und kann nicht sagen wieviel man davon Gewinn macht aber ich kann sagen das ich weniger für die Ringe bezahlt habe.

    Unter den Ringen ist die Punze 750 angebracht und unsere Namen mit Datum der Hochzeit eingraviert.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!