• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39515
    geschrieben 1435609948000

    @doc3366

    Ich glaube die Frage ist müssig, denn entweder wird der verdrehte Stevie von seinem inner circle irgendwie verstanden (stimmen sie ihm jedenfalls zuweilen zu??) oder er genügt sich selbst in seinen etwas krausen Betrachtungen ...

    Ich erwarte also nicht von ihm verstanden zu werden und  beschränke mich schlichterdings auf meine persönliche Beschränkung.

    Keine Socke kann vorhersagen ob ein solcher Übergriff sich nicht demnächst auch in Evrenseki und / oder Bochum ereignet - da also nich für ...

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17135
    geschrieben 1435610673000

    Aber in Bochum haben die Hotels nicht soviel Angst vor der Bild und RTL, weshalb dort nicht soviel für die Sicherheit getan werden muß, wenn ich es richtig verstanden habe?

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 2957
    geschrieben 1435610949000

    Ich frage mich ja, wie selektiv die Wahrnehmung bei manchen Usern ist.

    Da wird die Türkei resp Tunesien oder Ägypten als brandgefährlich eingeschätzt, daran, wie viele Anschläge in Deutschland bereits verübt wurden und immer noch jeden Monat verübt werden, denkt keiner. Wird halt auch medial nicht so ausgeschlachtet bzw. liegen die Opfer so manchem deutschen Michel nicht so am Herzen...

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8883
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1435612813000

    Sorry,aber was hat die Sicherheit im Türkei/Aegpthen Thread zusuchen......natürlich ist es schlimm was in Tunsesien passiert ist...keine Frage,aber diesen Vergleich finde ich persönlich daneben....

    In der Türkei wie auch in Ägypten ist es doch ruhig und sicher....

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8445
    geschrieben 1435617788000

    Die Angehörigen der beim Bombenanschlag ums Leben gekommenen Koreaner sind bestimmt anderer Meinung, was die Sicherheit in Ägypten betrifft....  :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3479
    geschrieben 1435618784000

    Zur falschen Zeit am falschem Ort, das ist in meinen Augen die Formel, die über Leben und Tod entscheidet, ob in der Türkei, Tunesien, Ägypten oder wo auch immer.

    Ich war vor einer Woche in Side, habe mich sicher gefühlt, aber gegen einen Selbstmordattentäter auf dem Markt von Manavgat was soll da schützen?

    Man kann Risiken minimieren, trotzdem gilt der erste Satz.

    Da Ihr ja nun seitenlang über mein weißes Bändchen schwadroniert habt, ich bin ganz normal durch den Eingang ins Hotel gegangen, wurde wegen des weißen Bandes warscheinlich nicht angehalten und habe mich sofort beim Gästeservice gemeldet und eine Fotoerlaubnis bekommen, was ist daran so verwerflich, in jedem Land der Welt betrete ich ein Hotel über die normalen Eingänge ( nein ich klettere nicht über den Zaun ) ob ich nun Hotelgast bin oder nicht, man kann sich ja nur eine Info oder eine Preisliste holen.

    Auch habe ich es nicht nötig mich wichtig zu machen, dafür habe ich in meinem Leben zu viel erlebt und gesehen, das nur mal am Rande, nun könnt Ihr wieder losledern.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Nicon
    Dabei seit: 1148860800000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1435623939000

    Hallo, in denletzten 15min habe ich mir die Beiträge zum Thema: Sicherheit im Türkeiurlaubdurchgelesen und teilweise muss man sagen; angetan!

    A) ich finde es nicht sehr hilfreich immer wieder vergl. zu anderen Regionen(Tunesien, Deutschland etc) oder Tätigkeiten (Autofahren, Haushalt, Sport etc. zu geben.

    B) es geht hier um eine konkrete Frage; Sicherheit im Türkeiurlaub! Und nicht um Autofahren in Deutschland oder Arbeiten in der Türkei!!!

    C) Anders als beim Autofahren (d.h. zur Arbeit, zum Arzt) oder Haushalt (der Muss vonjemanden gemacht werden) - geht es hier um eine frei-wählbare Freizeitbeschäftigung. Und anderes als beim Arbeiten oder Autofahren habe ich die alleinige Verantwortung für die Auswahl des Feriendestination, d.h. hier; Türkei!

    D) Beispiel; wir fliegen seit ca. 2 Jahren nicht mehr nach Ägypten, ich kann es als Familienvater z.Zt. nicht verantworten. Wäre ich alleine oder nur mit meiner Frau, würde die Sachlage ganz anders aussehen. Aber wir haben zwei wunderbare Kinder und ich möchte sie nicht "fahrlässig" irgendwelchen, unkalkulierbaren Gefahren aussetzen.

    E) Es kann doch niemand mit guten Gewissen behaupten, dass es in der Türkei, Tunesien oder Ägypten genauso sicher ist wie noch vor 6-7 Jahren.

    F) und ja, es kann immer und überall etwas passieren, aber hier reden wir über die Auswahl des Urlaubsortes und vielmals in Bekleidung der Kinder!

    G) Also nun zurück zur eigentlichen Frage; Sicherheit im Türkeiurlaub! Ist der Urlaub in der Türkei sicher oder eben nicht, mehr, so sicher!?

    H) Wie sollte man sich entsprechend Verhalten und auf was sollte man achten? z.B. grosse Menschenmassen/-Versammlungen vermeiden. Oder wie richtig am Strand verhalten/ kleiden; wir freizügig dürfen Damen (und Herren) am Strand sein (in einem Muslimischen Land!?)

    Das sind nur ein paar Ideen und Anmerkungen von meiner Seite, nachdem ich die verschieden Beiträge gelesen habe. Bitte, es soll sich niemand angegriffen o.ä. fühlen, ich möchte nur die Beiträge "wieder" Richtung der eigentlichen Fragestellung führen. Besten Dank und Grüsse

    N.

    “It’s nice to be important, but it’s more important to be nice.” –Eddie Cantor
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39515
    geschrieben 1435626150000

    Tja, Nicon - von A bis H: Riesenirrtum!

    Ob in Begleitung von Kindern oder nicht - es gibt keinen schematischen Sicherheitsrahmen - völliger Blödsinn übrigens "wie freizügig am Strand"?!

    :shock1: :frowning:

    Ein Geschehen wie in Tunesien ist von Hotelgästen nicht mit bananigen Vermeidungsstrategien zu verhindern ("tragt Burkinis und es wird euch nix geschehen?"), wie hoch das Gefahrenpotenzial in der Türkei tatsächlich ist kann wohl kaum ein Fori wasserdicht vorhersagen ... auch nicht mittels einer - übrigens imho ziemlich schwer ertragbaren! - Plattitüdenaufzählung von A bis N.

    Pech gehabt, sorry ... aber so funkitoniert es halt mal nicht!  :?

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24766
    geschrieben 1435626584000

    Weltweite Sicherheitshinweise und Verhaltensratschläge kann jeder selbst auf der HP des Auswärtigen Amts nachlesen - Klick -

    ... und nun ...?!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17135
    geschrieben 1435631736000

    soosi, das Problem ist, dass interessierte Urlauber der beiden Destinationen nach den Vorkommnissen in Tunesien jetzt auf den Trichter kommen, dass ihnen das auch woanders passieren könnte. M. E. zwar auf Grundlage nicht unbedingt stimmiger Vergleiche, aber dennoch nicht ganz von der Hand zu weisen. Ein weiteres Problem ist, dass ihnen das erst durch die schrecklichen Vorkommnisse aufgegangen ist, diese Gefährdung aber schon lange besteht. Die einzige Lösung in meinen Augen besteht in persönlicher Risikoabwägung und das wollen ihnen hier und im Ägyptenforum verschiedene User anhand von Querverweisen verdeutlichen.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!