• doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17396
    geschrieben 1435517875000

    Türkeifliegender, mir schwant, so ganz hast Du Mam`s Beiträge nicht geblickt und trotz stevie`s verdrehter Sicherheitsrückschlüsse, hätte ich kein Problem in der Türkei zu urlauben, jedenfalls nicht aufgrund der Vorkommnisse in Tunesien. Das gilt aber auch für Tunesien selbst, Ägypten oder auch Indonesien.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3012
    geschrieben 1435520905000

    Türkeifliegender, ich mache selbst auch Urlaub in der Türkei.

    Ich war heuer bereits in Ägypten auf Nilkreuzfahrt, ich kenne Tunesien noch aus der Zeit, als Ben Ali an der Macht war und viele Sicherheitskräfte an strategischen Punkten standen.

    Ich habe Sri Lanka mehr als einmal bereist als dort der Bürgerkrieg herrschte und man nicht nur an der "Grenze" zum von Tamilen beherrschten Norden und Osten auf Strassensperren und Militärkontrollen stieß.

    Gleiches kann ich für Indonesien, Kambodscha und noch ein paar Länder sagen.

    Jetzt hier relativ unreflektiert die Angst zu schüren, es müsse in der Türkei etwas passieren, weil große Bevölkerungsteile muslimisch sind, zeigt, wie wenig Ahnung Du vom Land und von der Bedrohungslage hast.

    Die ich in Deutschland wesentlich höher einschätze. Unter anderem ein Grund, warum ich z.B. das Oktoberfest nicht besuche, obwohl ich weniger als eine Stunde mit dem ÖPNV dorthin brauche und warum ich die Münchener Innenstadt an Heimspieltagen der großen Fußballvereine vollkommen meide, bis dahin, dass ich an solchen Tagen keine Bahnreise über den HBF antrete.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40221
    geschrieben 1435524869000

    Nicht geblickt hat Türkeifliegender offenbar auch meinen Beitrag - oder ich seinen?!

    :frowning:

    Jedenfalls bedeutet eine laxe Handhabung beim Zutritt zur Anlage ein erhöhtes Risiko - ich nehme das billigend inkauf, da es gewöhnliche Lebensrisiken nicht überschreitet.

    Allerdings stimmen einige Erlebnisberichte im Kontext nicht so recht mit der Wahrnehmung des verdrehten Stevie überein - was helfen bitte Polizeikontrollen am Ortseingang??? Heldenhaft stiefelt jedoch ein Träger eines zufällig gleichfarbigen AI Bändchens an der Torkontrolle vorbei ... und breitet sich im Forum darüber aus ...

    BLÖD!

    Wie dem auch sei - im Grunde kann der Frosch aus jedem Tümpel hüpfen und bin ich an pauschalem Abwiegeln nicht interessiert.

    Vor Fanatikern ist man niemals und nirgendwo geschützt!

    Before you diagnose yourself with depression, first you make sure you are not surrounded by assholes ...
  • Türkeifliegender
    Dabei seit: 1429920000000
    Beiträge: 1760
    gesperrt
    geschrieben 1435566700000

    Nicht "Geblickt" haben hier Offensichtlich @Vs., @Doc336 und @Mam62 den Titel dieses Threads.

    Was nützt dem möglichen Türkeireisenden die Sicherheitslage in Timbuktu, Südafrika, oder in Deutschland wenn er vorhat in die Türkei zu Reisen? :frowning:

    Und das der Zutritt zu manchen Hotels lax Gehandhabt wird, war eine Beschreibung und keine Beurteilung.

    Aus aktuellem Anlass mal wieder: Arroganz ist eine besondere Form von Dummheit.
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1435570240000

    Klar sollte auch sein, dass in einem muslimischen Land die Gefahr höher ist als z.B. in Deutschland.

    Das sollte man nicht wegschwadronieren mit Vergleichen mit Verkehrstote u.ä.

    Auf einem ganz anderen Blatt allerdings steht, wie hoch die Gefahr ist - und die sehe ich als so gering an, dass ich persönlich ohne Bedenken mit Familie dorthin fahren würde.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3012
    geschrieben 1435571584000

    Alfred, da Du nicht schwadronierst, erläutere doch bitte, warum die Gefahr in einem Land mit überwiegend muslimischer Bevölkerung (die Türkei ist immer noch ein säkularer Staat) höher ist?

  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1435572190000

    Dir geographische Nähe zu Syrien dürfte dir bekannt sein.

    Ob die Türkei nun säkular oder nicht ist, spielt dahingehend sowieso keine Rolle.

    Außerdem erwähnte ich ja, dass ich das Risiko als nicht hoch ansehe.

    Mir geht prinzipiell nur manchmal ein wenig auf den Geist, wenn  gewisse Ängste oder Vorbehalte hier geballt niedergefrotzelt werden.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3012
    geschrieben 1435572790000

    Ja, die Nähe zu Syrien ist mir bekannt. Aber warum ist deshalb die Gefahr verletzt zu werden oder ums Leben zu kommen in der Türkei höher als zu Hause? Kann mir keiner beantworten.

    Ich halte es für legitim, unnötige Ängste und unberechtigte Vorbehalte mit sachlichen Argumenten zu entkräften. Sie zu schüren, und das aus irgendwelchen Vorurteilen raus, halte ich für Effekthascherei und Propaganda. Davon haben wir doch wirklich genug in der Bild, bei RTL und Co. Braucht man das in einem Urlauberforum?

  • steviederdreher
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 1287
    geschrieben 1435574622000

    Die Türkei ist so sicher das man dort seinen Urlaub verbringen kann,ohne dabei Angst zu empfinden.

    Wer nach dem Anschlag (der 2 in 3 Monaten)wo viele Menschen ihr Leben gelassen haben,weiter dort hin fliegen (Tunesien),so sagt das alles aus.

    Ich glaube aber,das es hier wieder so endet wie immer,und es sind schon wieder die gleichen.

    Warum geht Ihr nicht woanders hin ?Den die meisten Beiträge (ausser manchmal vonschmellig)sind einfach nur langweilig und bringen nur Ärger.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3012
    geschrieben 1435576421000

    Stevie, wenn Du nicht immer sinnlos auf "die Gleichen" rumhacken würdest, gäbs viel weniger Ärger.

    Und ich möchte mich immer noch gerne zu Themen äussern, die mich interessieren und mir nicht von irgendjemandem vorschreiben lassen, was ich zu denken und zu sagen habe.

    Letztlich muss ja eh jeder seine eigene Entscheidung treffen, aber diese "Betroffenheitsangst" zu unterstützen halte ich persönlich eben für falsch. Und beleuchte dann eben die realen Gefahren die das ganz normale Leben mitbringt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!