• Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2235
    geschrieben 1478195753000

    Oder anders ausgedrückt : Glauben ist nicht Wissen. ;)   Und das ist auch der Grund warum ich mich hier zu 99 % zurück halte. Nur mal soviel: Egal wo auf der Welt man kann immer zur falschen Zeit am falschen ort sein. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das die Wahrscheinlichkeit genau dafür in der Türkei auf jeden Fall höher ist als noch im Herbst 2015 (wo wir das letzte Mal in der Türkei waren) und z.Zt auch nicht gerade abnimmt.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44412
    geschrieben 1478204008000

    Wäre da nicht die Erfahrung zahlreicher Beugung der Sachlichkeit ... da und dort, @burton_ ...

    Das ist übel - und ich spekuliere niemals hinsichtlich Drohungen!

    Es ist jedoch nach meinem Empfinden keine besonders "neue" Situation - weshalb ich das so betrachte hab ich schon episch verargumentiert.

    Nicht "neu" zu sein macht eine Bedrohlichkeit keinesfalls geringer bedrohlich, allein die wachsende Möglichkeit zur breiten Übermittlung aber auch nicht unbedingt bedrohlicher.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1478242749000

    Um solche Drohungen besser einschätzen zu können, sollte man wissen, dass Brachialrhetorik im Nahen Osten einen anderen Stellenwert hat als bei uns. Das kann man zurückverfolgen bis auf die berüchtigte Rede Saddam Husseins am Vorabend des zweiten Golfkrieges, in der er den bevorstehenden Konflikt "die Mutter aller Schlachten" nannte. Bevor auch nur ein Schuss fiel, stieg durch diese Rede sein Image in der Region ganz gewaltig. So ähnlich verhält es sich auch jetzt. Baghdadi erklärt vollmundig zum wiederholten Male die Türkei zum Kriegsgebiet des Daesh, Erdogan, nicht faul, erklärt seinerseits mehr oder weniger direkt, Deutschland sei an allem schuld, weil es Terroristen unterstütze. Beide haben ihr Gesicht gewahrt. Damit die potentielle Gewaltgefahr mit Säbelrasseln wegzuerklären, ist natürlich falsch. Aber man sollte es zumindest auch als das erkennen, was es jedenfalls  primär ist: Säbelrasseln.

    Was aber will man mit Säbelrasseln erreichen? Neben der Imagepolierung natürlich auch Einschüchterung, Verunsicherung, Angst. Und das wurde ja zumindest bei einigen Usern hier durchaus erreicht.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Spasshaber
    Dabei seit: 1312588800000
    Beiträge: 149
    Verwarnt
    geschrieben 1478376561000

    Wenn ihr mal wirklich eine Meinung von jemandem zur  Situation in der Türkei bekommen wollt die sich auskennen, dann solltet ihr mal den Beitrag unter dem Thema

    " Bucht ihr gleich wieder oder wartet ihr ab " von GerhardundSylvia vom 05.11.2016 um 12:48:07 Uhr euch anschauen.

    Da bekommt man mal kurz und knackig die Wahrheit gesagt und wird nicht mit Halbwissen zugetextet.

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1478377140000

    Aha, Spaßhaber mutiert zum Ahnunghaber und kennt die Knackige Wahrheit und nichts als sie. :D In dem von Dir erwähnten Beitrag wird vorsichtig von "aus ihrer Sicht" (scil. aus der Sicht von Freunden) gesprochen, nix knackig und nix Wahrheit. :laughing: Es wird nur eine Meinung wiedergegeben, derzufolge man die zukünftige Entwicklung nicht so weit absehen könnte, dass eine frühe Buchung ratsam sei. Sei bitte etwas vorsichtiger mit Deinen Rundumschlägen, Spaßhaber. Und mal etwas philosophisch: für die Zukunft gibt es keine Wahrheit, höchstens für die Gegenwart und Vergangenheit. Da es hier um Buchungen für die Zukunft geht, kann es noch keine Wahrheit geben, höchstens Mutmaßungen u.ä.. ;)

    Edit: Ach ja, Spaßhaber, da Du ja (vermutlich meinem Beitrag) Halbwissen unterstellst, könntest Du uns dann bitte mit Deinem Gesamtwissen erleuchten? ;)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • wolf2011
    Dabei seit: 1306540800000
    Beiträge: 221
    geschrieben 1478392879000

    @Spasshaber

    Wenn 2 etwas wiedergeben was sie von Freunden gehört haben .... das als Warheit zu bezeichnen ist aber schon sehr gewagt.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44412
    geschrieben 1478638727000

    "Die Wahrheit"gibt es nicht, es gibt nur individuelle Entscheidungen.

    Meine aktualisierte lautet:

    Ich unternehme nur noch unvermeidliche Reisen und verzichte auf vermeidbare.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • wolf2011
    Dabei seit: 1306540800000
    Beiträge: 221
    geschrieben 1478646356000

    @unvermeidlich

    ich nehme an daß Du individuell festlegst was unvermeidlich ist und was nicht.

    ansonsten könnte ich zu dem Schluß kommen:

    wenn Du mit "Reisen" Fortbewegungen aller Art, also auch nichtphysische meinst dann bleibt Dir nur noch Eine und zwar die Letzte übrig die Du antreten mußt. ;-)

  • wolf2011
    Dabei seit: 1306540800000
    Beiträge: 221
    geschrieben 1478646642000

    zurück zum Thema:

    ich überlege gerade ob ich mir bei der Auswahl meiner Urlaubslektüre Gedanken machen muß.

    Gibt es darüber irgendwelche gesicherten offiziellen Erkenntnisse ?

    Grüße

  • christianskas
    Dabei seit: 1286496000000
    Beiträge: 156
    geschrieben 1478724982000

    Mein aktueller Eindruck:

    Ende letzter Woche ein größerer Polizeieinsatz in Fethiye. Keine Ahnung was da wirklich los war, aber 40-50 Polizisten waren im Zentrum im Einsatz und hatten einen Bereich in Nähe der Altstadt abgesichert.

    Auf dem Weg von Fethiye nach Antalya hat man dann kurz vor Antalya unseren Linienbus kontrolliert. Aussteigen brauchten wird diesmal nicht. Nur die Pässe wurden eingesammelt, von der Polizei kontrolliert und später wieder ausgeteilt.

    In Antalya habe ich keine größere Polizeipräsenz bemerkt. In allen Hotels und sämtlichen Shopping-Centern gibt es wie schon seit Jahren die Einlasskontrolle. Wird jedoch absolut lasch gehandhabt. Bei fast allen Besuchern hat es laut "Bieeeep" gemacht und nicht eine Person wurde aufgehalten und eingehend untersucht.

    Vor dem Parkplatz vom Antalya Airport gab es noch eine weitere Polizeikontrolle. Teilweise wurden Autos angehalten und Insassen, bzw. der Kofferraum kontrolliert. Im Terminal selbst die Standard-Einlasskontrolle mit dem Durchleuchten vom Gepäck. Selbst Dinge die anderswo immer kritisch begutachtet werden sind in Antalya ohne Problem durchgegangen. Volle Wasserflaschen bei der ersten und zweiten Sicherheitskontrolle zum Abflugbereich sowieso. Laptop und Telefon sollten einzeln in die Box gelegt werden. Habe ich nicht gemacht. War alles im Gepäck, genau so wie die Hygiene-Flüssigkeiten (im Beutel). Nichts wurde beanstandet.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!