• Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9036
    Verwarnt
    geschrieben 1438347352000

    und keine kurzen Hosen...  :p ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • vader70
    Dabei seit: 1429660800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1438347654000

    @Holginho: hahahahahahahahah...... :laughing: :rofl: :rofl: wie wahr, wie wahr...diesen "deutschen-Michel-Tourist" haben wir in Ägypten tatsächlich vorgefunden... Beim Abendessen mit Frau... Poloshirt (spannte am Bauch), kurze Hose, Sandalen und weiße Tennissocken, das ganze gekrönt mit einem Sonnenhut auf dem irgendwas mit "El Arenal" stand. Das war noch peinlicher als jeder andere aus gewissen Ländern rechts von uns (von oben aus betrachtet)

    :rofl:

    It is well that war is so terrible - otherwise we should grow too fond of it! [Robert E. Lee]
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1438348666000

    Ich möchte mich an der Diskussion hier ( ja=Risiko, nein=kein Risiko ) nicht beteiligen. Jeder hat auf seine Weise recht. Nur, diejenigen, die bereits gebucht haben, und jetzt kalte Füsse bekommen, können nicht zurück, es sei, der Veranstalter akzeptiert eine Umbuchung. Was bei einer teureren Reise wohl eher möglich ist als ein Tausch in ein Billigangebot. Es fehlt bis heute die Rechtsgrundlage für einen Ausstieg aus dem Vertrag bei einer imaginären Gefährdung.

    Ich habe eine eigene Meinung dazu: nach meiner Auffasssung befindet sich die Türkei im Kriegszustand, ist also ein Kriegsland. Das müsste eigentlich reichen, um kostenfrei stornieren zu können. Niemand kann garantieren, das möglicherweise kriegerische Auseinandersetzungen der Kriegsparteien an jeden Fleck in der Türkei verlagert werden können. Die Türkei bekämpft im Nord-Irak und in Syrien namentlich benannte Gegner. Wenn ich auch dem IS solche Aktionen in der Türkei weniger zutraue ( aber nicht ausschliesse ), das Problem sind die Kurden. Die zaghaften Friedensbemühungen der letzten 3 Jahre sind völlig unnötig von Herrn Erdogan über den Haufen geworfen worden.

    Im Gegensatz z.B. zum Anschlag in Tunesien tut die Regierung nichts zur De-Eskalation, ganz im Gegenteil, die Auseinandersetzung eskaliert. Was mag sich da für ein Wutpotenzial mit denkbar unkontrollierbaren Racheakten aufbauen ?

    Ich hoffe, das es den gemässigten Kräften in der Türkei und der Völkergemeinschaft gelingt, Herrn Erdogan von seinem Wege abzubringen. Aber es sind Zweifel angebracht.

    Ich möchte mit meinen Ausführungen nur die aktuelle Situation in der Türkei bewerten, und keine weiteren Ängste schüren. Jeder muss das persönliche Risiko für sich selbst einschätzen und dann entscheiden. Aber die Politik in der Türkei tut zumindest zur Zeit nichts, um eine ( gefühlsmässige ) positive Zukunftsaussicht vorstellbar erscheinen zu lassen.

    Gruss Gabriela

  • kkneip
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 863
    geschrieben 1438348676000

    Nachtrag:

    Der genaue Ausdruck in den Warnhinweisen lautete: "keep a low profile", was umschrieben wird mit : "avoiding attention or publicity" Frei übersetzt: "kein Aufsehen erregen, unauffällig bleiben.."

    Mag jeder daraus machen, was er möchte...

    Cold war kid (Billy Joel)
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1438348789000

    @vader70...wobei wir aber gerade ziemlich ins O.T. abdriften und bevor uns die Admins (zurecht!) ermahnen, oder einer der selbsternannten Foren-Robin-Hoods meint er müsse die bösen. bösen Power-user ermahnen, sollten wir zum Thema (welches ernst genug ist) zurückkehren!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1438349147000

    gabriela, wir lagen in der Vergangenheit gerade in reiserechtlichen Fragen "nicht immer auf einer Wellenlänge", hier ist aber der von Dir ins Spiel gebrachte Aspekt "Türkei aktuell = Kriegsland" u.U. durchaus näher zu beleuchten.

    Die aktuelle Sichtweise ist übrigens die, das diese kriegsähnlichen Handlungen allerdings nicht auf dem Hoheitsgebiet der Türkei stattfinden und somit noch keine Relevanz gegeben ist.

    Aber auch dies ist in diesem thread m.E. ziemlich O.T.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1438351174000

    In der heutigen Welt darf der Begriff "Kriegsland", also sich im Krieg befindend, nicht mehr mit den früheren klassischen Mustern -sprich zwei Armeen liegen sich an einer Front gegenüber- bewertet werden. Es sind heute eher Einzelaktivitäten, für die ein betroffenes Land sich "im Kriege befindend" erklärt. Anschläge, kurze militärische Schläge, wir sehen das heute leideer sehr oft in Afrika ( Boko Haram ) sowie in leider vielen anderen Ländern. Es sind die modernen Kriege geworden. Auch Amerika hat übrigenes nach dem Anschlag am 11.09. eine Kriegserklärung ( nicht gegen ein Land ) allgemein gegen den Terror ausgesprochen.

    Soweit ich weiss, hat die PKK auf türkischen Gebiet 3 türkische Soldaten als Vergeltung erschossen.

    Gruss Gabriela

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1438351408000

    Das siehst Du so, das sehe ich im Grundsatz zumindest ähnlich...

    ...die "maßgeblichen Herren" allerdings folgen (zumindest aktuell) mehrheitlich der altbekannten Definition - insofern ist eher zu bezweifeln, das sich in der Hinsicht unter reiserechtlichen Aspekten etwas verändert.

    Aber nochmal: Eine weitere Diskussion dazu wäre m.E. deutlich eher ein Fall für's Forum "Meinungen zu reiserechtlichen Fragen"...wenn überhaupt, da es sehr hypothetisch ist!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1438352261000

    Ja, da stimme ich bedingt zu. Ja, weil die hypothetische Frage, darf ich stornieren, wenn in dem Urlaubsland wie auch immer geartete kriegsähnliche Aktivitäten vollzogen werden, und die daraus resultierende Gefährdung pro und kontra das Recht auf kostenfreie Stornierung diskutiert werden muss ( müsste sicher in politischen Gremien viel dringender sein ) und der aktuelle Situation in der Türkei. Die ist nämlich aktuell und bleibt es auch.

    Gruss Gabriela

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1438357526000

    OT:

    wenn mein Diskussionspunkt: ab wann ist ein Land im Kriegszustand ( und nur dieser Punkt würde zu definieren sein ) und es gibt dann die zwingend daraus resultierende Reisewarnung vom AA und alle daraus resultierenden Rechte der Vertragsauflösung würde in das forum "Reiserechtliche Fragen" verlagert werden, ist nur eine einzige Frage zu bewerten:

    Reisewarnung erst nach einem Anschlag mit  z.B. 5 ( 2 ? 10 ? 20 ? 100 ? Toten ), also als Reaktion auf ein tatsächliches Schreckensszenario, das die Welt erregt

    oder schon früher durch Kriterien, die auf ein mögliches Ereignis mit möglichen Fakten wie vorher geschildet hindeuten.

    Das müsste geklärt werden. Natürlich werden die RV eine eigene ( sehr individuelle ) Meinung dazu haben. Sehr schwierige Diskussion, das gebe ich gerne zu.

    Aber es trifft die Befürchtungen derjenigen, die jetzt darüber brüten, was soll ich um Gottes Willen nur tun. Sie alle, die hier ihre Ängste offenbaren haben ein Recht auf eine Lösung und eine eindeutige Klärung. Was früher möglicherweise einfacher war ist mit Sicherheit in unserer heutigen Welt nicht mehr einfach.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!