• rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1472218442000

    Du erhebst jetzt aber nicht den Anspruch, dass die Meinung Deines Bekanntenkreises repräsentativ ist, oder?

    Vielleicht ist mein Bekanntenkreis besonders hartgesotten, aber die meisten fliegen ungerührt im Oktober bzw. im Winter in die Türkei, und das nicht wegen hoher Stornokosten. Das ist natürlich genauso wenig repräsentativ.

    Es ist natürlich richtig, dass viele jetzt die Türkei meiden. Aber einige Berichte von vollen Flugzeugen und gut gebuchten Hotels zeigen ja doch, dass nicht alle der Türkei den Rücken zugekehrt haben.

    Ich will es um Gottes Willen nicht hoffen oder gar hraufbeschwören, aber es würde mich theoretisch schon interessieren, wie sich die Vox Populi positionieren würde, wenn eine Bombe vor dem oder im Bierkönig in Mallorca hochginge. Wohin dann? Grönland? Patagonien?

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1472219167000

    Ja, die Flieger sind voll.

    Aber nur, weil anstatt vier Stück am Tag nur noch Zwei abfliegen.

    Und auch nach den jüngsten Ereignissen (Kampfeinsatz der türkischen Armee gegen den IS UND die Kurden in Syrien) wage ich die Behauptung aufzustellen, dass die Wahrscheinlichkeit eines Anschlages in Antalya im ein x-faches höher sein wird als auf Arenal.

    Und DANN wird es hier ganz still sein, so von wegen "das kann dir überall passieren".

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44424
    geschrieben 1472219798000

    Warum sollte es dann "hier ganz still sein", ausgenommen die Pietät verlangt es?

    Bisher habe ich keinerlei Anweisung gelesen der Art "Reist, ihr landet in Abrahams Schoß!" ...

    Aus meiner Sicht ist die Aussage, es könne einem überall etwas passieren nicht durch einen Anschlag in der Touristenregion revidiert, eher sogar bestätigt!

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1472219887000

    @rumstein

    Ich kann verstehen, dass dich mein Beitrag geärgert hat. Aber schau dir doch mal deine Beiträge mit der Regierungschefin und Clausewitz an!

    Sie sind nicht nur ot. ,was keiner bemängelt, sie sind auch unveständlich.

    Ob Fontanes Spruch Geschwafel ist, kann der geneigte Leser (auch ein übernommener Begriff) für sich entscheiden.

    Während du und andere pausenlos hier schreiben, habe ich nach langer Zeit auch etwas zum Thema gesagt, ohne für mich zu benaspruchen, dass dies die einzige Wahrheit ist. Das überlasse ich anderen.

    Und wie Clausewitz ist auch der mündige Bürger nicht meine Wortwahl.

    Für mich ist nur selbstverständlich , dass ich allein darüber entscheide, wohin ich reise oder Urlaub mache und wohin nicht. Und wie schon mal gesagt: Viele Touristen wählen bewusst die Türkei als Urlaubsland ab. Das zeigen die Fakten. Und diese Fakten sehen in den nächsten Monaten nicht besser aus als jetzt, eher schlechter, wie Günther sagt.

    "Wer nicht checkt, ist dumm:" Und es gibt , die schlau sind, schlauer als einige Touristiker denken, und sich ausgiebig informieren. Ob dass dieser Thread ist überhaupt das Reiseforum ?

     Es gibt bessere Informationsquellen, die auch nichts kosten.

  • meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2715
    geschrieben 1472220126000

    Mam62:

    Das kommt von den vielen Gesetzen zum Schutz der Verbrauchers vor sich selbst.

    Und immer wieder vergessen die guten Bürger, dass es einen weltweiten Sicherheitshinweis gibt. Schon seit geraumer Zeit. Ihrer Logik folgend, dürften sie dann gar nichts buchen und nirgendwohin reisen, nichtmal zum nächsten Aldi.

    Das lehnen aber grade die strengen Kritiker von Türkeireisen kategorisch ab. Wann fordern sie denn jetzt ein Verbot von Italienreisen? Oder überhaupt von Reisen in Mittelmeeranrainerstaaten, weil geologisch ist das Gebiet ja schon seit Jahrtausenden hochbrisant.

    Tja, aber selbst was das Risiko von Erdbeben angeht ...ist dies in der Türkei deutlich höher!

    http://www.welt.de/wissenschaft/article13041468/Welche-Megacities-den-grossen-Knall-fuerchten-muessen.html

     

    und da der Artikel schon etwas älter ist....ist die aktuelle und zukünftige Gefahr ja 

    ehrer noch gestiegen.

    Zu all den anderen Risiken kommt diese allso noch DAZU!

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1472220293000

    Von der Wahrscheinlichkeit her hast Du sicher recht. Dennoch halte ich es für nicht sehr wahrscheinlich, dass Deutsche oder Hotels, die von Deutschen frequentiert werden, direkt angegriffen werden. Der Daesh hat meines Erachtens nicht die notwendige Logistik in der Gegend und die Kurden werden sich hüten, die Hand zu beißen, die sie füttert. Auch der Anschlag in der Nähe von Beldibi scheint mir eher ein Akt lokaler Kurden gewesen zu sein, die auch mal ein Zeichen setzen wollten, denn der Anschlag war wohl ziemlich amateurhaft ausgeführt.

    Ich persönlich schätze eben die Gefährdung nicht so hoch ein, dass ich tatsächlich über eine Änderung meiner Pläne nachdenken würde, jedenfalls nicht nach der momentanen Lage. Aber klar, alles völlig subjektiv.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2715
    geschrieben 1472220385000

    Beben am Bosporus

     

     Eine bedrohte Metropole eines Schwellenlandes ist Istanbul. Einen bitteren Vorgeschmack darauf, was ihr zustoßen könnte, lieferte im August 1999 ein Magnitude-7,6-Erdbeben in der hundert Kilometer östlich gelegenen Stadt Izmit. 18.000 Menschen starben.

     Dabei unterscheidet sich die Ausgangslage Istanbuls nicht grundsätzlich von der Izmits – nur dass im Wirtschaftszentrum am Bosporus 13 Millionen Menschen leben und in Izmit nur 300.000. Was die Städte verbindet, ist die nordanatolische Verwerfung, die sich von Ost-Anatolien durch den Norden des Landes über das Marmara-Meer bis nach Griechenland hinzieht. Hier schrammt die Anatolische an der Eurasischen Platte vorbei.

     Nur 20 Kilometer von der Verwerfung entfernt liegt Istanbul. Seit 250 Jahren herrscht hier eine Ruhe, die nichts Gutes verheißt. Das umso mehr, als sich im Verlauf von 100 Jahren schwere Beben an der Verwerfung ereigneten, die sich in Richtung Istanbul "vorarbeiteten". Forscher des GFZ und des Kandilli-Observatoriums rechnen mit 60-prozentiger Wahrscheinlichkeit damit, dass Istanbul innerhalb von 30 Jahren von verheerenden Erdstößen heimgesucht wird.

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
  • hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1472220440000

    rumsstein:

    Du erhebst jetzt aber nicht den Anspruch, dass die Meinung Deines Bekanntenkreises repräsentativ ist, oder?

    Vielleicht ist mein Bekanntenkreis besonders hartgesotten, aber die meisten fliegen ungerührt im Oktober bzw. im Winter in die Türkei, und das nicht wegen hoher Stornokosten. Das ist natürlich genauso wenig repräsentativ.

    ............

    Hast du die Zahlen von Günther nicht gelesen?

    Zweifelst du diese an?

    Frag doch mal bei einem Toristiker nach  oder einfach beim RB?

    Warum werden reihenweise Flüge zusammengestrichen? gehen Reiseveranstalter pleite , die vornehmlich Türkei im Programm haben.

    Einfach auch mal seriöse Zeitschriften , die über den Zustand vor Ort berichten.

    Hier haben ja auch einige Urlauber berichtet.

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1472220772000

    als in Deutschland@hema2812: Warum sollte mich Dein Beitrag geärgert haben? Es hat mich da schon eher belustigt, dass Du zwar Clausewitz als OT abtust, aber Dich wohl berechtigt siehst Fontane mehr Gewicht zu verleihen - klar, passte Dir besser ins Konzept... :D Das mit Merkel, nun ja, das war ein ironischer Nebensatz in einer Antwort auf die Frage, was in der Türkei im Urlaub anderes zu erwarten sei. Warum spielst Du das so hoch? Mangels Argumenten?

    ---

    Ich zweifle die Zahlen nicht an, ich möchte nur darauf hinweisen, dass es durchaus noch deutsche Urlauber gibt, die weiterhin in die Türkei reisen, es wird ja oft so getan, als hätte der letzte Deutsche im Hotel das Licht ausgemacht. Ganz so ist es eben nicht, das wollte ich nur unterstreichen.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1472221026000

    Garffield:

    Und erst Bulgarien... "beklagt" das beste Halbjahr seit der politischen Wende 1990.

    Lt pro seven up 65% mehr dt. Junibesucher als im Vorjahr. Lt. Gallo fühlen sich die Dt. sehr sicher dort.

    ........

    Sorry Garfield,

     dass ich Bulgarien vergessen habe. :disappointed:

     Ich bin kein Touristiker und Statisker. Die können zu den Reiseströmen  detailliertere Angaben machen.

    @vs

    Dass Reisen Und Urlaub machen sehr untwerschiedlich sind bzw. sein können, das weiß doch jeder, zumindest du und ich.

    .Das Sicherheitsgefühl bzw. Wohlfühlgefühl spielt aber eine große oder kleine Rolle.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!