• HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1470326216000

    Den letzten Satz kann man gut behaupten, ein Gegenbeweis ist schlicht nicht zu führen ;)

  • Sabaelcher
    Dabei seit: 1228780800000
    Beiträge: 645
    geschrieben 1470332943000

    Es dauert aber teilweise sehr viele Jahre, bis diese "Schweinereien" herauskommen (z.B. Massengräber von ermordeten Kurden, Massengräber im Kosovo, Massengräber im Irak, Massengräber im IS Gebiet ff). Das dritte Reich war sehr schlimm und beschämend, aber das geheime Morden gibt es leider heute noch zu Hauf und alle sehen weg! Wo war das damals eine andere Zeit als heute?

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44413
    geschrieben 1470335480000

    Die Frage sollte hier lauten:

    Welche objektiven Risiken birgt die Zuspitzung der innenpolitischen Lage für Urlauber? Und nicht nur die ...

    Könnten Flughäfen gesperrt, Touristen gar an der Ausreise gehindert oder anderen Repressalien ausgesetzt werden? Ich finde es tatsächlich sehr knifflig, da eine auch nur ansatzweise verlässliche Vorhersage zu wagen. Soweit höre ich deshalb auf meinen Bauch und da rumoren keine derartigen Bedenken.

    Ein Boykott aus moralischen Erwägungen ist nicht mein Ding, da hätte ich 2/3 meiner bisherigen Reisen absagen müssen. Zumal ich über Urlaub hinaus denken muss und wichtige Termine nicht einfach canceln kann, nur weil dem Sultan ein Furz quersitzt.

    Vergleiche mit dem Dritten Reich halte ich für unpassend, möchte das aber nicht näher begründen.

    Meine uneingeschränkte Zustimmung findet hingegen die Aussage von TDFCK:

    Ich würde mich ebenfalls nicht entblöden, jemandem zuzureden oder abzuraten; die Verantwortung wäre mir viel zu groß!

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 880
    geschrieben 1470345487000

    Die aufgestockte Sicherheit in der Türkei ist nicht vornehmlich für die Touristen gedacht, sondern dient der Präventation eines erneuten Putschversuches.

    Wir, der Westen sind Verbündete der Putschisten, laut Erdogan.

    (Ich denke, hier muss ich keine Quellen nennen)

    Wer sich dort sicher fühlt, schön,

    Ich fühle mich als Europäerin in so einem Land nicht mehr sicher und auch nicht wohl.

    In einem Urlaubsland möchte ich nicht ein "Feind" sein. Das kann ich auch nicht "wegblenden".

    Jeder muß da seine Entscheidung selbst treffen.

    Ich habe sie getroffen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44413
    geschrieben 1470347050000

    Sorry, reiseamazone - aber auch du teilst in deinem Beitrag einige spekulative Betrachtungen.

    Ich nehme an das Fazit ist deine ganz persönliche Ansicht? Prima.

    Unterschwellig bedeutet dein "schön" jedoch "seid ihr noch zu retten?" und deine angebliche Neutralität (als Europäerin??) wirkt ziemlich aufgesetzt. Damit befindest du dich in unterschiedlichster Weise in guter Gesellschaft.

    Ich habe mich nie in Abrahams Schoß gefühlt - das ist allerdings kein Alleinstellungskriterium des Reiselandes Türkei in meinen Erfahrungen.

    Deine Gefühle in allen Ehren - sie erinnern mich allerdings an die Bedenken von Griechenlandurlaubern auf der Schwelle des Grexit. Gibt´s denn so gar keine Entwicklung bei dieser Thematik?

    Mein Rat: Nimm dich nicht so wichtig - das teilt nämlich kein Gastgeber.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 880
    geschrieben 1470348145000

    Zufälligerweise ist ein Teil meiner Familie in der Reisebranche tätig ...

    Und diese Branche hat momentan große Verluste durch die Entwicklung in der Türkei.

    Ja, schade ... aber nicht unsere Schuld, oder?

    Deswegen, dein Beitrag von schmeling .... gäääääääähn.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17953
    geschrieben 1470351866000

    Kurz OT:

    Tjaa... die Begründung erinnert mich ebenfalls an die Gefühlslage der abspringenden Griechenlandurlauber... vor dem Grexit übrigens nicht zum ersten Mal hier zu lesen. Gab's immer mal wieder, dass man sich dort als Feind betrachtet fühlte, Unwohlsein, Befürchtungen aufkamen.

    Dann verschob sich das Bild - die Flüchtlinge gerieten in den Focus. Und wen wundert's nach den kürzlichen Medienberichten zum Flüchtlingsabkommen ? Das Thema kommt hier erneut auf.

    Nein, keinerlei Entwicklung...

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44413
    geschrieben 1470361614000

    Es liegt ein fundamentaler Irrtum vor in der Beurteilung "unwillkommener Europäer" und gibt es bereits reichlich widersprüchliche Beispiele zu dieser Wahrnehmung.

    Aber meinethalben kann die Amazone ruhig gähnen - soll ja der Sauerstoffzufuhr dienen ...

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Michael AI
    Dabei seit: 1433980800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1470395153000

    ich persönlich würde in Moment von Reisen in die Türkei abstand nehmen. Aber meine Meinúng interessiert ja nicht :-)

    Auch wenn ich die Türkei zur Zeit für sicher halte und beinahe jeder wieder gesund nach Hause kommt. Aber sollte der Putsch echt gewesen sein, wovon ich ausgehen muss. Könnte da die Stimmung im Land nicht jederzeit kippen?

    Auch dann hätte ich persönlich keine Angst wieder gesund nach Hause zu kommen, nur wäre das unter Umständen etwas Umständlich. Der Resturlaub wäre dann auch nicht mehr so entspannt.

  • Gogolina
    Dabei seit: 1341619200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1470398291000

    Hallo wir sind am 19.07 aus Belek zurückgekommen.Wir hatten am Anfang etwas mulmiges Gefühl aber es war ein  genauso ruhiger und schöner Urlaub wie die Jahre zuvor.Sogar noch besser da nicht zu voll.Unser Hotel war rein optisch gut besucht.Wir haben die Tage in entspannter Atmosphäre genossen und die Entscheidung den Urlaub anzutreten nicht bereut.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!