19-Jährige Deutsche ( 3. Monat schwanger) im Antalya Knast!!!!

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1185199478000

    Hallo,

    für manche Kommentare habe ich hier absolut kein Verständnis. Kaum ist etwas vom Sachverhalt klar und das ist hier, daß diese Frau eine Verbrecherin ist, dann fängt schon wieder das Geschrei an, wie arm die Frau doch wäre. Sie sei nur ausgenutzt worden und außerdem in einer Notlage usw. usf.

    Wenn ich daran denke wie viele Menschen durch dieses Heroin getötiet werden könnten, oder süchtig werden, dann kommt mir die Galle hoch. Die Frau ist nichts anderes als eine einfache skrupellose Verbrecherin! Hier ist weder Mitleid noch Verständnis angebrcht. Bei Kapitalverbrechen, egal welcher Art sollte es einfach keine milderneden Umstände geben.

    Wo kommen wir denn hin wenn es Leute gibt, die mit zwanzig und mehr Vorstrafen (egal welcher Art) frei herumlaufen dürfen? Ich kenne den Fall nicht persönlich, aber wenn ich raten müsste, dann würde es mich sehr wundern, wenn die Dame zuvor noch nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten wäre.

    Wir leben in einer Gesellschaft in der dem Täter viel mehr Verständnis entgegengebracht wird, als den Opfern. Darüber sollte man einmal bei diesem Fall nachdenken.

    Gruß

    Berthold

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1185200242000

    @Berthold, alles was Du schreibst stimmt ja, aber "nächste Woche" fährt für die Hintermänner ein/e andere/r Dumme/r. :think:

    Darum wärs ja extrem wichtig, dass man nicht nur die Boten erwischt, sondern die Hintermänner

    Juanito hat im Posting am: 17.07.07 um 12:50 .... den ca Warenwert angegeben. Bin zu faul zum ausrechnen. ... ;) und da gehts nicht um "lumpige 3500 oder 5000 €uro" die hier im Raum stehen.

    Tja und auch bei dieser Geschichte stört mich, dass man die junge Dame erwartet hat, aber man weiß nicht, woher sie ihren Auftrag bekam. :unschuldig_schau: ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • beast0505
    Dabei seit: 1099353600000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1185223715000

    @ADEgi sagte:

    Hallo,

    für manche Kommentare habe ich hier absolut kein Verständnis. Kaum ist etwas vom Sachverhalt klar und das ist hier, daß diese Frau eine Verbrecherin ist, dann fängt schon wieder das Geschrei an, wie arm die Frau doch wäre. Sie sei nur ausgenutzt worden und außerdem in einer Notlage usw. usf.

    Wenn ich daran denke wie viele Menschen durch dieses Heroin getötiet werden könnten, oder süchtig werden, dann kommt mir die Galle hoch. Die Frau ist nichts anderes als eine einfache skrupellose Verbrecherin! Hier ist weder Mitleid noch Verständnis angebrcht. Bei Kapitalverbrechen, egal welcher Art sollte es einfach keine milderneden Umstände geben.

    Wo kommen wir denn hin wenn es Leute gibt, die mit zwanzig und mehr Vorstrafen (egal welcher Art) frei herumlaufen dürfen? Ich kenne den Fall nicht persönlich, aber wenn ich raten müsste, dann würde es mich sehr wundern, wenn die Dame zuvor noch nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten wäre.

    Wir leben in einer Gesellschaft in der dem Täter viel mehr Verständnis entgegengebracht wird, als den Opfern. Darüber sollte man einmal bei diesem Fall nachdenken.

    Gruß

    Berthold

    Bin ich doch froh, dass ich nicht alleine mit meiner Meinung bin.

    Und um noch einmal auf das Thema "untergeschoben" und nicht wissen, was sie da transportiert; es war ein fachmännisch präparierter Koffer mit doppeltem Boden, was man im Fernsehen auf den Bildern sehr gut erkennen konnte. Die junge Frau ist von Anfang an observiert worden und hat auch zugegeben, dass man ihr für den Transport 5000 € zugesagt hat. Ja hallo!...was hat sie denn gedacht, was sie da transportieren sollte? Bei dieser Summe weiß wohl jeder, egal wie naiv er auch immer sein sollte, dass es etwa illegales ist, was er da transportiert.

  • bombes-spatz
    Dabei seit: 1125964800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1185226103000

    Hallo , hab das nicht sooo verfolgt - deshalb die Frage :

    Ist es schon in Deutschland geplant wurden , oder hat man sich das Mädchen in der Türkei dann " ausgesucht " ?

    Also ist sie schon mit dem Vorsatz dorthin geflogen oder hat es sich " im Urlaub " dann so ergeben ???

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1185226750000

    @bombes-spatz

    Wenn die Frau schon bei der Ankunft observiert wurde, dann war das sicher schon ab Deutschland geplant. Ich habe auch gelesen (hier im Forum), daß Sie offensichtlich nur vier Tage aufenthalt gebucht hatte und weitere Buchungen für andere Flüge schon bestanden.

    Gruß

    Berthold

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1185227011000

    Die Türken haben sich gedacht:

    Deutsche Touris werden nicht so scharf kontrolliert.

    Stimm ja auch!

    Wie oft wurde ich schon gefragt ob ich was im Auto mitnehme. ;)

    Leider hat mir niemand 5 Mille geboten :disappointed:

    Es ging immer nur um Fistik, Findik, Cay usw.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • bombes-spatz
    Dabei seit: 1125964800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1185227242000

    danke ADEgi , das mit der Observierung hatte ich so verstanden , das sie schon auf dem Weg zum Flughafen beobachtet wurde - ALLERDINGS auf der Rückreise...

    Wie auch immer , eine Entschuldigung dafür gibt es nicht - so oder so.

    Und es muß hart bestraft werden , sonst fliegt nächste Woche die nächste.

  • beast0505
    Dabei seit: 1099353600000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1185228005000

    Sie ist schon bei der Ankunft in Antalya observiert worden, da sie von einem polizeibekanntem Drogendealer dort abgeholt worden ist. Sie hatte 4 Tage 5* gebucht und weitere Flüge waren auch schon geplant. Im Hotel ist sie dann weiter observiert worden von Mitarbeitern der türkischen Polizei, die verdeckt als Personal dort gearbeitet haben. Folglich war das keine einmalige Sache von der jungen Dame und sie wird auch schwerlich beweisen können, dass sie von all dem nichts gewußt hat.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1185230257000

    Sie muss nichts beweisen!

    Man muss ihr beweisen!

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • beast0505
    Dabei seit: 1099353600000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1185231002000

    Juanito, ich denke, dass die sichergestellte Menge bei ihr wohl Beweis genug für ein paar Jahre sind, oder? Den Koffer haben sie ja erst am Flughafen geöffnet (folglich dann IHR Koffer) und nicht im Auto des Drogendealers und somit ist sie auf jeden Fall dran.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!