10 Tage Sightseeing zwischen Antalya und Alanya. Ist unsere Planung realistisch?

  • Schnuckelhase
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 2985
    geschrieben 1215462034000

    Hallo,

    ich war mittlerweile schon 12 Male an der türkischen Riviera in verschiedenen Orten.

    Leider habt ihr bei Eurer Reiseplanung das absolute highlight der Gegend vergessen - den Köprülü canyon (Brückenfluss).

    Von der Küstenstrasse aus gibt es zwischen Antalya und Manavgat einen Abzweig in die Berge, versehen mit einem grossen Schild (braun mit weissen Buchstaben). Man fährt durch eine wunderschöne Landschaft und verschiedene Vegetationszonen in die Berge über das kleine Örtchen beskonak bis zum köprücay. Dieser entspringt 150 km weiter in den Bergen und tritt nun durch eine tiefe Schlucht mit reissenden Strömungen, die gern für rafting genutzt werden, zwischen den Bergen hervor. Atemberaubende Bilder werden sich euch bieten, wenn ihr auf der alten römischen Brücke steht und hinunterschaut. Lasst euch aber nicht von irgendwelchen Einheimischen, die sich als Führer etwas verdienen möchten, ansprechen.

    Ihr könnte auch noch höher in die Berge hinauffahren bis Selge (alte antike Stadt), aber bitte unterwegs anhalten und das Bergpanorama auf euch wirken lassen.

    Bei der Affenhitze unten an der Küste tut euch die kühlere Luft dort im canyon sicherlich gut.

    Ich empfehle, an einem der einfachen, aber zahlreichen Fischrestaurants einzukehren und dort frisch zubereitete Forelle zu geniessen - ein wahrer Gaumenschmaus.

    Diese Tour ist bequem an einem Tag von Belek aus zu schaffen.

    Dafür würde ich mir an einem anderen Tag, wenn ihr sowieso in der Gegend von Antalya seid, nicht drei, sondern höchstens zwei Wasserfälle ansehen, den oberen und unteren düden salale. Der kursunlu Wasserfall liegt am anderen Ende Antalyas, man nüsste also durch die ganze Stadt. Man hat nichts verspasst, wenn man den nicht gesehen hat denn der obere düden ist wesentlich schöner.

    Eine Anmerkung zum Schluss: wäre es nicht besser wenn ihr euch Motorroller mietet? Die sind wesentlich billiger und brauchen wesentlich weniger Benzin, man hat einen angenehmen Fahrtwind! - Ich mach's immer so wenn ich im März dort bin.

    Für Fragen oder weitere Tipps stehe ich gerne zu Verfügung.

    viele Grüsse,

    Florian

    Mein liebster Vogel ist der Erlentrillich!
  • Mapprechts
    Dabei seit: 1117411200000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1215506534000

    Stimmt, Schnuckelhase, der Koprülü-Canyon. Wirklich sehenswert. Wir waren 2 x dort und immer wieder begeistert. Die Fahrt nach Selge ist auch sehr schön. Nur sollte man oben aufpassen, wenn die Frauen einen dort abpassen und weißmachen wollen, daß man nur im Dorf und unbedingt am Haus des Bürgermeisters parken muß, weil man angeblich nicht bis zu den Ruinen rauf kommt... hahaha! Die lauern dann hinter jedem Busch und versuchen einem handgestricktes, handgeschnitztes usw. zu verkaufen. Und die Dorfjugend paßt auf das Auto auf. Einer auf den linken Hinterreifen, einer auf die Antenne, einer auf den Scheibenwischer usw.

    Zum Essen: Lunchpakete würde ich keines nehmen. Wie schon geschrieben, zum einen wg. der Lagerung im Auto... solange ihr Fahrt und die Klima anhabt, passiert da nichts, aber wenn Ihr parkt.... Ich würde es auch vorziehen, an den Ausflugsorten leckere Kleinigkeiten zu essen, die oft nicht teuer sind. Forelle, Lahmacun usw. gibt es fast überall.

    Tipp von mir zum bezahlen im "Hinterland": Holt Euch an den Geldautomaten YTL. Da kommt ihr oft wesentlich günstiger weg, als mit Euros. Auch beim Tanken. Hatte bei meinem ersten TR-Urlaub keine und mußte einen Horror-Wechselkurs an einer Tankstelle ertragen. Das gleiche gilt für die Restaurantpreise im Hinterland... die rechnen irgendwas merkwürdiges. Muß eine Formel sein, die ich mal beim Abi gebraucht, aber jetzt nicht mehr intus habe... ;) ;) :laughing: :rofl:

    LG

    Birgit

    Et kütt wie et kütt!
  • Bienekind
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 982
    geschrieben 1215542373000

    Hallo, Stromberg81, zu deiner Frage betr. Aspendos habe ich noch eine Info gefunden: Am 8., 10. und 12. 7. wird dort Fire of Anatolia aufgeführt; aber dann seid ihr wohl noch nicht in der Türkei. Schade, denn das hätte sich wirklich gelohnt!

    LG

    Marianne

  • Stromberg81
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1215549361000

    Hallo mal wieder,

    der Köprülü canyon gefällt uns auch sehr gut, jetzt wirds nur echt langsam eng mit der Planung. Vielleicht tauschen wir da noch etwas das Programm.

    Ich habe uns für die Ausflüge noch eine günstige und verstaubare Kühltasche und Akkus bestellt. Vielleicht lassen sich ja die Akkus über Nacht irgendwie kalt kriegen. Dann wäre es mit kühlen Getränken zumindest einfacher die Touren zu überstehen.

    Zu den Terminen sind wir leider noch nicht dort. Echt schade denn das hätten wir uns gern angesehen.

  • sonjamaria
    Dabei seit: 1153872000000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1215591374000

    Hallo Stromberg,

    wg. kühlen Getränken: Ich kenne das so, daß entlang der Küste in vielen Geschäften Trinkwassereis verkauft wird. Ich habe mir für meine Türkeidurchdaslandreisen einen Kühlcontainer gekauft mit Auslaufhahn, den voll mit Trinkwasser und Trinkwassereis gemacht und hatte den ganzen Tag über kaltes Wasser. Bei der Hitze ist Wasser das Beste...

    Kleine Geschichte am Rande:

    In einem unserer Augustschulferienurlaube wollten wir die Karain-Höhle besichtigen, die damals gerade erforscht wurde. Der Aufstieg zu der selben lag an einem Südhang. Ich hatte einen Rucksack dabei und natürlich für alle (4 Personen) das Wasser. Als wir über die geschätzten eine Million Treppen in der Höhle angekommen waren, wollten alle nur eines: Trinken. Ich war durch den Aufstieg so geschafft und meine Hände haben so gezittert, daß ich diesen Sch...wasserflaschenverschluß nicht aufbekam. Das war wie im Wüstenfilm.....Waaaaassssser, bitte Waaaasssseer....

    Sonja

  • Bienekind
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 982
    geschrieben 1216146455000

    Hallo!

    Hier noch eine Info zur Aspendos-Frage:

    Fire of Anatolia wird auch am 24. und 31. 7. aufgeführt; außerdem gibt es im Juli einige Aufführungen von Troya :

    "Eine Fabelhafte Tanzshow, die am 18.07.2008 ; 22.07.2008 ; 26.07.2008 und am 29.07.2008 in der Aspendos Arena zu sehen ist.

    Ein Projekt von Anadolu Atesi - Sultan of the Dance.

    Alle Vorstellungen beginnen um 21:15 Uhr.

    Tickets im Side-Museum oder bei www.biletix.com

    Fragen Sie bitte Ihre Reiseleitung.

    Alle Angaben ohne Gewähr!"

    Marianne

  • GillyX
    Dabei seit: 1217635200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1217682597000

    Also, Florians Meinung zu den Wasserfällen kann ich absolut nicht zustimmen.

    Ich finde die Kursunlu Wasserfälle viel schöner als die Düden Fälle.

    Düden hat mich richtig enttäuscht: diese Betontreppe verschandelt die ganze Landschaft. Und überhaupt ist die Landschaft da nicht so toll.

    Die Umgebung bei Kursunlu ist dagegen traumhaft! Besonders wenn der Oleander blüht. Dieses türkisfarbene Wasser, die kleinen Treppchen, die am Ufer verschlungen auf und ab führen - total romantisch!

    Und von Belek aus liegen die Kursunlu Wasserfälle vor Antalya.

    Wir sind auch querfeldein von Kursunlu nach Düden gefahren. Es ist relativ gut ausgeschildert, aber es zieht sich. Wir dachten immer, sind wir denn immer noch nicht da?-

    Der Köprülü Kanyon ist ganz nett. Ich war dreimal da und muss wirklich nicht noch einmal hin. Außer dem Kanyon ist da nix. Man kann mal oben stehen und runtergucken, aber das war's auch schon. Zu Spaziergängen läd die Gegend nicht wirklich ein, es sei denn, irgendwo gibt es versteckte Nebenstraßen. Aber sowas haben wir nicht gefunden.

    Der Weg nach Selge geht steil nach oben, man braucht ein wirklich gutes Auto mit noch besseren Bremsen. Aber die Aussicht auf dem Weg ist echt toll.

    Doch die Frauen und Kinder in Selge sind die lästigsten und aufdringlichsten, die mir in der Türkei je begegnet sind. Das macht schon keinen Spaß mehr, sich derer zu erwehren. Es nützt auch nichts, einem was abzukaufen, die anderen stürzen sich um so erbitterter auf dich. Da musst du schon jedem einzelnen etwas Geld in den Rachen werfen. Und keine Pfennigbeträge, da spucken die drauf.

    Für einen Blick auf das Theater lohnt sich dieser Stress nur bedingt! -

    Ein Ausflug, der sich lohnt, der aber weit ist: Olympos!

    Das liegt noch einiges hinter Kemer, von Belek aus bestimmt 3 Stunden Fahrt, aber die Gegend dort ist auch traumhaft. Man kann auch auf einen kleinen Berg am Strand klettern und hat einen super Ausblick. Und man kann die alte Stadt erkunden, von der noch etliche Gebäude zumindest teilweise stehen. Es macht richtig Spaß, sich ins Unterholz zu schlagen und nach ein paar Schritten dann auf versteckte Ruinen zu stoßen. Oder durch den Bach zu waten und auf der anderen Seite das verfallene Theater zu suchen. Oder an den Strand dort zu gehen, der wunderschön ist.

    Nach Olympos würde ich gerne noch einmal hin, wenn's von Manavgat aus nicht so weit wäre.

  • Bienekind
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 982
    geschrieben 1219860774000

    @Stromberg81:

    Wäre schön, wenn du mal einen Bericht abgeben könntest, wie eure Reise denn so verlaufen ist!

    LG

    Marianne

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!