• netik
    Dabei seit: 1358294400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1358322830000

    Hallo zusammen. Dieses Jahr soll es zum ersten mal nach Thailand gehen. Allerdings weiss ich noch nicht wohin genau.

    Was ich nicht brauche: Nachtleben, viele Touristen, top Infrastruktur, nur am Strand liegen

    Was ich möchte: 2-3 Tage an einem schönen Strand, ansonsten die Möglichkeit, den Dschungel und paradisische Natur zu besichtigen und mit Tieren in Kontakt zu kommen (diese kleinen Äffchen, Elefanten etc.)

    Ich weiss nicht, ob ich dazu lieber von anfang an einen Ort wie Krabi, Ko Samui oder so gehen soll und von dort aus kleinere Reisen unternehmen, oder lieber gleich nur nach Bangkok und dann von dort aus weiterreisen soll.

    Und noch eine Frage:

    - Zur Option stehen anfang April oder anfang Juli. Soweit ich weiss laufe ich im Juli Gefahr, Regen zu erwischen, dafür hat es wohl weniger Leute?

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15871
    geschrieben 1358326413000

    Ja, Du hast weniger Leute...aber auch "weniger" Tiere.

    Je stärker es regnet, umso grüner wird die entsprechende Landschaft, umso dichter wird der Baum- und Buschbestand, umso mehr Wasserlöcher gibt es, umso mehr Nahrung gibt es = umso schwieriger sind die Tiere zu finden.

    Viele Touren finden in Regenzeiten auch gar nicht erst statt (zumindest nicht über die "normalen" Touranbieter - in solchen Fällen sollte man sich direkt an die NP und ihre Ranger wenden. Diese haben allerdings ein oft nur geringes Führungskontingent und, was bringt das Ganze, wenn sämtliche/viele Wege im Park unpassierbar sind?

    Selbst in Trockenzeiten ist es gar nicht so einfach, z.B. Elefanten in freier Wildbahn zu finden, von so etwas wie Tigern und Leoparden sprechen wir besser mal gar nicht erst.

    Grundsätzlich empfehlenswert (zumindest für einen "Einstieg") wären z.B. der Khao Yai und der Khao Sok NP.

    ...aber vergleiche diese Parks nie mit NP in z.B. Kenia, Tansania, Namibia und Südafrika.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • azzurro
    Dabei seit: 1094428800000
    Beiträge: 1765
    geschrieben 1358327694000

    Hallo,

    da kann ich mich nur voll und ganz Holginho anschließen....

    Wenn du etwas mehr an Tiere sehen möchtest solltest du eventuell eine kleine Rundreise in den Norden machen und dann in den Süden fliegen vielleicht nach Ko Phangan oder Ko Phi Phi... aber wie Holginho schon sagte das ganze ist nicht mit Parks in Südafrika oder so zu vergleichen.

    "Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind"
  • netik
    Dabei seit: 1358294400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1358328511000

    VIelen Dank für eure Antworten. Ich würde April auch bevorzugen.

    Angenommen ich möchte von Bangkok aus so einen Nationalpark besuchen..wie gehe ich da am besten vor um dorthin zu gelangen? Gibt es regelmässige Bus/Zug Verbindungen?

    Und wie sieht es mit Hotels aus, müsste es im April möglich sein, ohne vorher zu buchen ein günstiges Hotel zu finden?

    Vielen Dank nochmals!

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15871
    geschrieben 1358329445000

    Netik, wieviel Zeit planst Du denn für einen solchen NP-Besuch ein (Anfahrt+Aufenthalt+Abfahrt)?

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • jamsven
    Dabei seit: 1357948800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1358333461000

    Hallo Netik,

    wir waren ca 3 Wochen letztes Jahr in Thailand und was Strand betrifft mit etwas Jungle sind die Similan Islands sehr zu empfehlen.

    Zumindest der Strand war der beste.

    Die inseln sind touristisch noch nicht so stark erschlossen und man kann im Zelt oder kleinen Hütten übernachten.

    Es gibt auch 3D/2N Packages, die man nach belieben verlängern kann.

    (google -> similans thai blog) dort hatten wir letztes Jahr unsere Bilder von den Tieren/Stränden usw hochgeladen...

    Wenn du Elephantentracking usw machen willst müsstest du mehr in den Norden.

    Dort sind die Strände aber meines Wissens nicht so schön.

    Auf Ecken wie Phi Phi, gibt es zwar auch Affen, aber es ist alles ziemlich Touristisch.

    Zur Not gibt es ja auch auf Youtube zig videos zu den Orten :)

    Für einen Überblick der Strände finde ich z.B. ganz hilfreich http://www.youtube.com/watch?v=mxu5mkOTDXw

    Falls du genug Zeit hast würde ich dir also empfehlen, ein paar Tage auf Similan zu verbringen und dann in den Norden aufzubrechen.

    Dann hast du Urwald und den besten Strand :)

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1358334161000

    Hallo Netik!

    Ist nur meine Meinung, will Dir nichts aufschwatzen:

    Für den ersten Thailandbesuch könntest ein paar Tage in Bangkok am Anfang machen, da kannst dir die Stadt anschauen, außerhalb die Stadt Ayutthaya (da könntest z. B. schon mit einem Boot hinfahren, da hast schon ein bißchen Natur) Finde schon, dass die Stadt was besonderes ist und beim ersten Thailandbesuch nicht fehlen sollte.

    Du könntest dann nach Krabi weiterfliegen. Bei deiner Terminwahl würde ich Anfang April bevorzugen, müsste noch passen, Regenzeit fängt im April an, aber wohl nicht gleich am Anfang? Oder was sagen die Spezialisten? Auf jeden Fall wirds dann in Krabi ruhig. Du könntest von Ao Nang aus ganz viele Ausflüge in die Natur machen, wir waren begeistert. (aber leider im Jänner dort, da wars am Strand total überlaufen) Die Affen findest dann schon am ruhigen Ende, nach den Massagehütten, brauchst gar nirgends großartig hinfahren um die zu sehen. Kannst Ausflüge in die Umgebung machen: mit dem Longtailboot in 5 oder 10 Minuten rüber nach Rai Leh, dort kannst ganz allein durch den Urwald wandern (etwa 30 Minuten) von Rai Leh East nach Attonsai, da hopsen dann auch die Affen rum. In Rai Leh East gibts auch eine tolle Tropfsteinhöhle, überhaupt kannst in Rai Leh zwischen den einzelnen Stränden herumwandern, fand ich schön.

    Oder der Tempelberg Wat Tham Sua, da gibts nicht nur den Aufstieg mit herrlicher Aussicht, sondern auch unten einen ca. 30 minütigen Wanderweg durch den Wald, auch hier Affen, wir haben dort einen Waran gesehen, außerdem riesige Bäume. Dort leben die Mönche im Urwald. Im Khao Phanom Bencha N.P. kannst stundenlang herumwandern, hier gibts Vögel, einen herrlichen Wasserfall, Affen.  Mehr haben wir leider nicht entdeckt, aber dort solls ganz viele Tiere geben.

    Elefanten haben wir nur in einem Camp gesehen, aber die dort zu füttern ist auch ein wunderschönes Erlebnis, kannst ja auch mal reiten.

    Ein Tuk Tuk-Fahrer hat uns dann auch noAch zu einer Schlangenfarm und einer Fischzucht (riesige Welse) gebraucht, das ist halt Geschmacksache.

    Mit den Booten gibts in der Umgebung auch viel zu entdecken.  Zum Tempel u. zum Nationalpark kannst dir in Ao Nang ein Taxi organisieren, der wartet dort auch auf dich.

    Ich würde meinen für einen Naturliebhaber hat Krabi ganz besonders viel zu bieten, allein schon die Felsen. 

    LG Sabine

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15871
    geschrieben 1358339951000

    @jamsven:

    Im Norden Thailands sind die Strände nicht nur "nicht so schön", sondern schlichtweg nicht vorhanden ;)

    ...und Elefanten-Verfolgung ("tracking" ) ist auch dort nicht gestattet ;)

    Aber Du hast insofern recht...wenn netik "Kontakt" zu Elefanten sucht, ist z.B. die Ecke um Chiang Mai nicht die schlechteste Empfehlung.

    Aber vielleicht meldet er sich ja nochmal und gibt etwas konkretere Angaben seiner Vorstellungen...und beantwortet die Frage welches Zeitfenster er für seinen  "Dschungel-Trip" (inkl. An- u. Abfahrt) eingeplant hat und von wo aus er das ggfs. verwirklichen will.

    Ich brauche z.B. niemandem den Khao Sok empfehlen, wenn er das Ganze von Bangkok aus machen will und nur 2 Tage Zeit hat.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • netik
    Dabei seit: 1358294400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1358344458000

    Hallo nochmals und vielen Dank für die zahlreichen Beiträge.

    Also so viele Gedanken habe ich mir noch nicht gemacht...ich dachte so an 3-4 Tage in Bangkok und den Rest vermutlich im Süden.

    Ich weiss auch nicht genau, wie lange ich für einen solchen Nationalpark einplanen sollte. Einige der genannten liegen ja ziemlich weit von Bangkok entfernt.

    Kann jemand den Khao-Yai-Nationalpark weiterempfehlen? Dafür gibts organisierte Tagesausflüge ab Bangkok.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15871
    geschrieben 1358344978000

    Wenn Du den Khao Yai als Tagesausflug von Bangkok aus machst, siehst Du Wald...und sonst quasi "nichts".

    Der Khao Yai ist von Bangkok aus auch nicht "mal eben so um die Ecke" und die größten Wahrscheinlichkeiten auf Tierbeobachtungen hat man bei Sonnenauf- und -untergang...und an Wasserlöchern und Bachläufen. Nur liegen diese dann doch etwas tiefer im NP und sind auch nicht mal eben so zu erreichen.

    Wenn Du wirklich "Tiere" sehen willst (bzw. besser formuliert überhaupt eine Chance darauf haben willst welche zu sehen denn eine Garantie gibt es nicht, Du kannst einzigst Wahrscheinlichkeiten erhöhen) solltest Du schon eine Übernachtung dort einplanen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!