• celly44
    Dabei seit: 1133654400000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1143653685000

    Hallo,

    da wir bald das erste Mal nach Thailand fliegen,noch eine Frage bzgl. Magen-Darminfektionen.

    In Ägypten oder der Dom.Rep. haben (nicht nur)wir eigentlich immer 2 Tage flach gelegen.

    Sollte man auch besser auf Eis, Salate etc. verzichten?

    Wie sind eure Erfahrungen mit Durchfall etc.

    Danke

    LG

  • Merz
    Dabei seit: 1110067200000
    Beiträge: 3000
    geschrieben 1143655685000

    Hallo,

    wir fahren seit 5 Jahren nach Thailand und ich esse alles. Egal, ob in Garküchen oder im Hotel.

    Getränkeeis immer, wenn es aus der Fabrik kommt, Salate sowieso. Speiseeis kann ich nicht beurteilen - auf die Idee käme ich nicht. Ansonsten täglich scharfes Essen - die Chillies töten bei mir alle Bakterien. Ich habe natürlich eine Heptitisimpfung und wenn mir der Magen-Darm-Bereich mal Schwierigkeiten macht, dann liegt es daran, das ich zu viele Chillies im Futter hatte.

    Viel Spass in Thailand

    Gruss

    Merz

    Mai 2014:Hongkong- Hua Hin - Bangkok+++Rettenberg +++ so viele Bekloppte - so wenig Therapeuten+++den Blinden hilft der Blindenhund - für Dumme gibt es keine Hunde
  • gisel
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1143656355000

    Hallo, wir haben schon mehrere Urlaube in Thailand verbracht und hatten nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme.

    Es kommt vielleicht auch darauf an ob man empfindlich ist. Wenn ja, sollte man zu scharf gewürzte Speisen, Ananas, eisgekühlte Getränke usw. meiden. Also die ganz normale Vorsicht walten lassen.

    Wir haben in Thailand alles gegessen. Vom Fisch im Fischrestaurant über Thaiessen in den Garküchen der Nachtmärkte (extrem lecker!!!!) bis zum Burger bei Mc Donald in Bangkok. Und wie gesagt keinerlei Probleme!

  • ireen2509
    Dabei seit: 1143244800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1143657163000

    Hallo..also ich war aúch schon wieoft in Thailand in den letzten Jahren und bis jetzt hatte ich in der hinsicht noch keinerlei Probleme mit Essen oder so.Außer ienmal in Bangkok lag ich flach das war wir nach langer zeit nochmal dort waren und ich total emfindlich auf die abgase reagiert habe.Aber im Bezug auf Essen kann kaum was passieren.

    Mit freundlichen GRüßen

    Ireen

  • schrotty
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1143704894000

    Hallo, ich hab letztes Jahr auch alles gegessen wovor immer gewarnt wird, wie Salat, Eis, Obst usw. und uns hat gar nichts gefehlt - und zumindest ich habe nichts scharfes gegessen. Ich würde mir da also keine großen Sorgen machen.

  • Issi
    Dabei seit: 1129939200000
    Beiträge: 283
    geschrieben 1143705573000

    Vielleicht sollte man an dieser Stelle mal Thorben-Hendrik zitieren ob seiner Vorliebe für "Schnitzelküchen" in Thailand. Es gibt halt Leute, die vertragen einfach die asiatische, hier: thailändische Küche nicht - möchten aber dennoch dieses schöne Land kennenlernen und bereisen.

    Warum dann nicht auf die bekannte, deutsche Küche zurückgreifen - ohne das gleich "tolerante" :? Landsleute mit erhobenem Zeigefinger auf solche "Banausen" ;) zeigen und kopfschüttelnd sagen: >wie kann man nur...>

    Gute Reise wünscht

    Issi :D

  • Aal
    Dabei seit: 1106006400000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1143711564000

    Meiner Meinung nach sind die Speisen aus den Garküchen in Thailand meist von besserer Qualität als in manchem Thai-Restaurant in Deutschland!!!

    Nicht wer alt ist, weiß viel, sondern wer viel herumgekommen ist.
  • icepower
    Dabei seit: 1102464000000
    Beiträge: 728
    geschrieben 1143722567000

    Hallo Celly,

    der Vergleich mit Ägypten und Dom.Rep hat mich gleich total angesprochen!

    In diese Länder werde ich mit Familie nämlich definitiv nicht mehr gehen, meine Tochter lag tagelang flach, wir hatten "nur" Durchfall + Krämpfe.

    Vor 3 Monaten waren wir das 3. Mal in Thailand und hatten NICHTS, obwohl wir ALLES gegessen haben:

    vom feinsten Restaurant auf Phuket bis zur kleinsten Garküche in Bangkok sämtliche Gerichte durchprobiert. Wobei ich seeeehr scharf esse, mein Mann gemäßigt und unsere Tochter ist eher der deutsche "Schnitzel-" oder "Riesensalat mit massig Dressing" Typ.

    Übrigens: Eiswürfel waren immer im Glas, auf Speiseeis haben wir meist verzichtet (das läuft dir bei der Hitze sofort weg).

    Und mein Urlaubsritual ist: mittags ein eisgekühltes Singha-Bier, entgegen alle Empfehlungen!

    Wir hatten NULL Probleme im Urlaub, die kamen erst zuhause:

    durch die leichte Kost in Thailand und die Umstellung auf deutsches Essen (viel Fleisch, wenig Gemüse, viel Weißmehl) hatte ich tagelang Verstopfung...

    Sonnige Grüße, Jutta ******
  • möne
    Dabei seit: 1118448000000
    Beiträge: 211
    geschrieben 1143731410000

    Hallo Celly,

    ich hatte in Thailand auch nie Probleme! Habe auch ohne weiteres Milchshakes / Shakes und Getränke mit Eis zu mir genommen.

    Solltest du dennoch empfindlich sein, rate ich dir jeden Morgen einen kleinen Schluck Schnaps zu trinken (so hart es klingt ;-) ) Aber das tötet alles ab! Haben wir auch in der Dom. Rep. gemacht und hatten nie Probleme!

    LG

    Möne

  • Wildecat
    Dabei seit: 1124064000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1143742975000

    Also ich kann jeden verstehen, der Bedenken anmeldet...

    Waren vor 2 Jahre auch in Thailand. Zum Beginn des Urlaubs war ich was Essen angeht sehr skeptisch und vorsichtig. Das hat sich dann zunehmend gelegt. Ich habe allerdings (weil ich es auch mag) immer scharf gewürzt gegessen. Eis im Getränk habe ich anfangs gemieden. Später im Badehotel wurde ich diesbezüglich mutiger.

    Am letzten Urlaubstag hatte ich dann doch etwas Magengrummeln und dachte: Jetzt hat es dich doch erwischt. Dann habe ich nach dem Essen einen Mekong getrunken und bilde mir ein, dass mir dies geholfen hat. Mein Reisepartner hatte übrigens gar keine Probleme.

    Rund um das Mittelmeer bin ich jedenfalls in fast jedem Urlaub wegen einer Magen-Darm-Geschichte 1 - 2 Tage ausgefallen.

    Also würde ich das Risiko in den europäischen oder nordafrikanischen Urlaubsländern als wesentlich größer einschätzen.

    Gruß

    Wilde.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!