• kohsamui1992
    Dabei seit: 1227484800000
    Beiträge: 97
    geschrieben 1317048461000

    Wir werden im Februar 2012 den Beginn unseres Urlaubs in Chiang Mai verbringen. Frage ist, ob es sich lohnt von Chiang Mai aus einen Tagesausflug ins Goldene Dreieck zu unternehmen. Geht sich das von der Zeit her überhaupt aus oder sollte man eine Übernachtung einplanen? Wenn ja, wo?

    ....and behind you eat the soup!
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1317056288000

    Für einen Tagesausflug ab Chiang Mai ist die Strecke ins "Goldene Dreieck" zu weit und eine Übernachtung beispielsweise in Chiang Rai sehr sinnvoll.

    Die Tour kannst Du entweder in jeder Travel-Agency in Chiang Mai buchen oder selbst mit einem Mietwagen machen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Truschel
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 2230
    geschrieben 1317059334000

    @ Bernhard

     

    da muss ich dir widersprechen. Ich habe diese Tour vor vielen Jahren als Tagestour gemacht.

    Inzwischen ist die Strecke nicht weiter geworden, nur die Strassen besser !! ;)

     

    Truschel

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1317062038000

    Ich widerspreche Dir auch Truschel ;) , von Chiang Mai nach Chiang Rai sind es an die 250km Oneway, was realitisch für die Hin- und Rückfahrt bereits gut 7 Stunden bedeutet... und da haste noch nix gesehen und angeschaut.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Golf4U
    Dabei seit: 1192838400000
    Beiträge: 688
    geschrieben 1317065321000

    Von Chiang Mai nach Chiang Rai dauert´s mit dem Mietwagen knapp 3 Stunden (zügig gefahren), mit dem Bus werden es wohl 3,5 Stunden werden, dann nochmal knapp 100 km bis zum view point am Goldenen Dreieck. Wenn man sich die Souvenirstände antun will, naja... Viel mehr gibt es m.E. nicht mehr zu gucken, da war´s vor 25 Jahren schöner und ruhiger. Wenn übernachten, dann irgendwo am Mekong in Chiang Saen, hier kann man sich ein paar Tempelruinen angucken. Das Anantara Golden Triangle liegt schön direkt am demselben, kostet aber auch ne Stange Geld. Für einen Tag würde ich das nicht machen, vielleicht eine 2-3 tägige Rundtour Chiang Rai, Chiang Saen, Mae Sai, Tha Ton, evtl. Trekking/Rafting.

    Dezember 2018: Golfen in Südafrika rund um Cape Town
  • khun_mac
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 298
    gesperrt
    geschrieben 1317069794000

    Wie es bernhard vorschlägt, ist es vernünftig!

    Die Strasse ist zwar inzwischen vierspurig und relativ gut, aber dreieinhalb Stunden braucht man eben doch (zu 5-6 auf der alten Strasse).

     

    Ich würde hierher drei Tage mindestens einplanen.

    Mit dem Mietwagen ist es hier oben im Norden eigentlich kein Problem, wenn man sich links fahren zutraut und sich versucht in die Thai-Logik des Strassenverkehr hinein zu versetzen (nichts für Oberlehrer!). Aber nicht damit selbst nach BKK zurück fahren wollen ;) .

    Auf der Fahrt dorthin kommt man direkt am Wat Rong Khu (weißer Tempel) vorbei. Anhalten! Etwa 20 km vor Chiang Rai.

     

    Fährt man vom Goldenen Dreieck downriver, gibt es neben dem sehr zu empfehlenden Anantara "Golden Triangle" genug kleine Hotels bzw. Pensionen. Auch wenige Kilometer ins Landesinnere wieder hinein.

    In der Nähe vom Goldenen Dreieck befindet sich auch das Opium-Museum. Sehr interessant (obwohl ich sogar kein grosser Museums-Fan bin). Besuch (wenn man dabei was lernen will) dauert mindestens zwei Stunden!

    Die Grenstadt Mae Sai ist auch nicht sooo schlecht, besonders der burmesische Markt bietet gute (echte) Sachen aus diesem Land. Nicht mit dem Chinesen-Markt verwechseln - diesen lassen!

    Nach Burma (Tachileik) mit Tagesvisum lohnt sich nicht.

    Auf einer Strecke am Ortsausgang von Chiang Rai (Karte) auf die Strasse #1211 nach Doi Thung abbiegen (Fahrzeit etwa 1 Stunde). Dort in der gleichnamigen Lodge übernachten (preiswert und gut). Der dort befindliche Mae Fah Luang Garden ist die Insel Mainau Thailands!

    Auch das Wohnhaus der Mutter von Bhumipol sowie der Garten sind sehenswert.

    Von hier kann man auch noch ins 300 Meter höher gelegene Arboretum auf den Doi Chang Moob hinauffahren (auch sehr sehenswert) und Akha-Dörfer.

     

    Auf einem Weg von Chiang Rai hierher bei einem Long Neck-Village anhalten. Nicht nur sehenswert, auch authenthisch, noch selbst hergestellte Gegenstände und Textilien (leider auch schon China-Tüneff) zu kaufen.

    Und die Aka brauchen diese Einnahmen. Der thail. Staat gibt ihnen so gut wie nichts.

  • sjoukje24
    Dabei seit: 1289779200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1317305134000

    Hallo an Alle,

     

    hab da auch mal ne Frage: wollen von Chiang Mai aus eine 3-Tages-Dschungel-Trekking - Tour machen. Dort übernachtet man dann ja auch in sehr einfachen Lodges. Weiß jemand, ob in den Unterkünften Strom vorhanden ist? (sonst muss ich mir nen 2. Akku für die kamera kaufen - der hält keine 3 Tage durch :-)

     

    Danke schonmal für die Infos!

     

     

  • SurabayaJohnny
    Dabei seit: 1230508800000
    Beiträge: 1067
    geschrieben 1317523392000

    Sehr einfache "lodges" heißt übersetzt einheimische Bambushütten,zumindestens in den abgelegenen Bergdörfern.

    Fließender Strom ist da so selten wie fließendes Wasser aus dem Hahn.

     

    Also zweiten Akku mitnehmen.

     

    Gruß

    S.

    Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.(A.Gide)
  • Zimmerer
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1306
    geschrieben 1317555299000

    Google doch mal; ich hab im TV ein witziges Teil gesehen: eine (relativ kleine) Matte, die per Solar ein Akku lädt. Wenns nicht viel kostet ...

    Gibts was schöneres als zufrieden aus dem Urlaub heimkommen?
  • sjoukje24
    Dabei seit: 1289779200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1317826658000

    hab ich mir fast gedacht, dass es dort wohl keinen strom geben wird! danke für eure Antworten!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!