• skaQB
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1198765368000

    ich wollte mich mal erkundigen, was es sich auf Teneriffa lohnt zu sehen, was man unternehemen kann und was ihr sonst so für Tipps für eine Teneriffa Reise im Sommer habt.

    Liebe Grüße

  • Doc_Schnaggls
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1198765921000

    Hallo,

    auf Teneriffa gibt es sehr viele Ausflugsmöglichkeiten.

    Hast Du Dir schon mal die Reisetipps zur Insel angeschaut?

    Was uns sehr gut gefallen hat waren folgende Ausflüge:

    Tagesausflug La Gomera

    Ausflug in den Loro Parque

    Walbeobachtung zwischen Teneriffa und La Gomera

    Ausflug zum Vulkan Teide

    Die Insel läßt sich sehr schön und entspannt mit dem Mietwagen erkundigen. Beispielsweise das ehemalige Piratennest Masca, das Orotavatal, der Mercedeswald und vieles mehr.

    Einfach mal in den Reisetipps schmökern...

    Grüße,

    Dirk

    Never be afraid to try something new. Remember: Amateurs built the Ark, professionals built the Titanic!
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1198772055000

    Beispielsweise das ehemalige Piratennest Masca!

    Hallo Dirk!

    Bitte sag' mir mal wie Du auf diese Bezeichnung kommst? Meinst Du nicht, dass Du da etwas verwechselst?

    Masca ist ein sehr altes Guanchendorf, den Ureinwohnern Teneriffas, denn das waren die Guanchen, so nannte man sie und auch noch heute!

    Meines Wissens war Teneriffa nie eine Pirateninsel, ganz im Gegensatz zu den Balearen.

    Teneriffa war aber oft der Startpunkt für historische Expeditionen in die "Neue Welt"! Das ist belegt.

    Und skaOB, schmökere mal in den Reiseberichten und dem Thread

    Barcelo Santiago - Teneriffa, hier in diesem Forum.

    Grüße Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Doc_Schnaggls
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1198773122000

    Hallo Dieter!

    Masca wurde uns von der Reiseleiterin im Hotel als sehenswertes, ehemaliges Piratennest empfohlen.

    Auch in einem unserer Reiseführer wurde Masca in einem Atemzug mit Piraten genannt. Dort wurde auch noch darauf hingewiesen, dass es ein optimales Versteck für die Piraten war, da es nur von der Küste aus nach einem sehr langen Marsch erreichbar war.

    Sollte das alles Unfug sein, bitte ich um Entschuldigung! :shock1:

    Grüße,

    Dirk

    Edit: Bei google findet man mit den Suchbegriffen: Teneriffa, Masca und Piraten diverse Links, die auf die Piraten in und um dieses Dorf verweisen.

    Never be afraid to try something new. Remember: Amateurs built the Ark, professionals built the Titanic!
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1198774182000

    @ Dirk

    Der Reiseführer hatte garnicht so unrecht.

    Uns wurde das auch einmal so erzählt. ;)

    Man sagt, die enge Bucht von Masca war einst ein Platz an dem die Piraten ihre Beute versteckten und auch die Schlucht aufwärts wurde als Versteck genutzt, weil das enge Felsental ein gutes Versteck bot und sowohl vom Meer aus wie auch vom Land nur schwer zu erreichen war.

    In vielen Reiseberichten wird vom "Piratennest Masca" gesprochen.

    Piraterie gabs auf den Kanaren schon um 1500.

    Damals kam der französische KorsarLeClerc um Santa Cruz de La Palma auszuplündern.

    Im Laufe der Jahrhunderte wurden auf einigen Inseln Festungen zum Schutz gegen Piraten errichtet.

    Beispielsweise auf Lanzarote das Castillo S. Gabriel bei Arrecife.

    Algerische Piraten hatten damals Lanzarote überfallen, die Einheimischen verschleppt und als Sklaven verkauft.

    Wilde Geschichten gibst um die Kanaren. Sehr interessant. Bei bedarf hab ich ein paar Literaturempfehlungen. ;)

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1198774799000

    Hallo Dirk,

    mir ist dieses Attribut von Masca unbekannt; ich höre es zum ersten Male.

    Mag sein, dass sich die Seeleute von den Flotten der Portugiesen dort unrechtmäßig mit Proviant versorgt haben, aber der Weg durch das Barranco de Masca bis nach Masca läßt es sehr unwahrscheinlich aussehen.

    Ein gutes Versteck für Piraten ist Masca ohne Zweifel, trotz des auch heute noch sehr beschwerlichen Weges dorthin.

    Also denke ich mal, dass es diejenigen waren, die von dort aus , Teneriffa, ihre Entdeckungsreisen starteten. Deren gibt es viele; man sagt es Kolumbus ja auch nach, dass er seine Schiffe dort mit Proviant versorgte, was nicht bewiesen ist. Allerdings soll das in Puerto de la Cruz geschehen sein.

    Es ist natürlich alles sehr werbewirksam in den Medien, das zu behaupten. Aber die mächtigen Könige Teneriffas waren damals die Guanchen. Man kann ihre steinernen Monumente noch heute in Candelaria bewundern.

    Auf Teneriffa kenne ich keine Festung oder Wehr, das darauf schließen ließe. Und wir reden doch hier über Teneriffa?!

    Wie gesagt: Ich höre diese Version zum ersten Mal. Was nicht zu viel zu bedeuten hat.

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Doc_Schnaggls
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1198776607000

    Hallo Dieter,

    ich habe gerade auch noch ein bisschen im Internet gestöbert und bin auch auf einige widersprüchliche Berichte zum Thema Masca & Piraten gestossen.

    In einigen Berichten heißt es, dass sich die Piraten nur in der Bucht von Masca aufgehalten haben, in anderen ist die Rede von diversen Höhlen rund um Masca, in denen die Piraten ihre Beute versteckt haben sollen, wieder andere Berichte bezeichnen die Einwohner von Masca selbst als Piraten.

    Nichts genaues weiß man nicht... ;)

    Unsere Reiseleiterin hat auch erzählt, dass die Nachfahren dieser Piraten heute die Liegestühle und Sonnenschirme an den Stränden vermieten. :laughing:

    Im Ernst, uns erschien es durchaus logisch, dass sich in diesem unzugänglichen Teil der Insel vor einigen Jahren ;) durchaus Piraten versteckt haben könnten.

    Grüße,

    Dirk

    Never be afraid to try something new. Remember: Amateurs built the Ark, professionals built the Titanic!
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1198777759000

    Auf Teneriffa kenne ich keine Festung oder Wehr, das darauf schließen ließe.

    Ich muß mich hierin korrigieren!

    Natürlich kenne ich die Festung 'Castillo de Sant Miguel' in Garachico! Aber die ist von den sanischen Eroberern im 16. Jh. erbaut worden, und gehörte dem Conte von La Gomera. Sie war das einzige Bauwerk, dass den Ausbruch des Volcan de Negro 1706 von ganz Garachico überstanden hat. Alles andere wurde von den Lavamassen verschüttet. Man sieht das heute noch vor der Festung im Meer.

    Soviel als Korrektur!

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Bubilein
    Dabei seit: 1159401600000
    Beiträge: 15728
    geschrieben 1198779052000

    Hallo skaQB

    Ich würde mir an eurer stelle einen Mietwagen nehmen und die Insel damit erkunden. Einige Reisetipps wurden von "Dirk" ja schon genannt.

    Da wäre aber noch der Leuchtturm von Teno, Los Gigantes und der botanische Garten und sein Drachenbaum als Ausflugsziele, wo ich euch empfehlen könnte. ;)

    Gruß

  • fischerman79
    Dabei seit: 1180483200000
    Beiträge: 1942
    Zielexperte/in für: Teneriffa Nord
    geschrieben 1198830644000

    Was ich euch noch empfehlen kann

    Bollulo Bucht

    und mal mit der Karte die man vom Reiseveranstalter bekommt die ganzen schönen Strände abklappern.. Haben uns das für unseren Urlaub 2008 auch wieder vorgenommen..

    Gruss kai

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!