• AndiZett
    Dabei seit: 1242518400000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1427356918000

    Weiß jemand, ob es neuere bzw. gesicherte Erkenntnisse zum Hergang gibt? Irgendwie seltsam, dass am ersten Tag nach dem Unfall überall wortgleiche dpa-Meldungen zu lesen waren und kurz danch hört und liest man quasi nichts mehr darüber.

    Wird es einen offiziellen Bericht des ISAF hierzu geben? Wenn ja, wo kann man diesen einsehen?

    Ist der Mako Hai zwischenzeitlich zweifelsfrei bestätigt? 

    Aus welcher Region Deutschlands stammte eigentlich das Opfer?

    Am meisten interessiert mich immer noch, wo genau in der Bucht oder am Riff dieses schreckliche Unglück passierte.

  • murxel
    Dabei seit: 1287360000000
    Beiträge: 163
    geschrieben 1427358522000

    Ist der Mako Hai zwischenzeitlich zweifelsfrei bestätigt? 

    Aus welcher Region Deutschlands stammte eigentlich das Opfer?

    Am meisten interessiert mich immer noch, wo genau in der Bucht oder am Riff dieses schreckliche Unglück passierte.

    Was, außer (sorry) Sensationsbedürfnisse zu befriedigen, bringen, welche auch immer, Antworten zu diesen Fragen. Was tut es zur Sache, woher das Opfer stammt? Oder wo nun genau in der Bucht es passiert ist? Willst Du dann dort einen Bogen schwimmen?

    Und ist es nicht normal, dass seitens der Hotelbetreiber und der Coraya-Divers vor Ort nun nicht gerade Wert darauf gelegt wird, das Thema wochenlang in den Breaking News zu halten. Die leben von der Bucht!

    Der Fakt, dass es ein extrem seltenes, sehr sehr trauriges Ereignis war, das eben nun mal an einer bekannten Tourismus-Location passiert ist, sollte doch reichen. Kann aber ebenso jederzeit, überall auf der Welt passieren ... wie auch Flugzeugabstürze ... oder die statistische Möglichkeit von einem Geisterfahrer erwischt zu werden. Egal an welcher Stelle nun genau .... und auch egal, aus welchem Bundesland das/die Opfer kommt/kommen.

  • VivaLaMichi
    Dabei seit: 1393286400000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1427361724000

    an die ganz schlauen hier. wenn man schon so etwas sieht, dass jemand am riff herumtrampelt oder fische füttert, könnte man auch mal persönlich den mund aufmachen und diese leute direkt ansprechen.

    ich wär sowieso dafür, dass die hotels geldstrafen einführen. wenn jemand am riff herumgeistert oder fische anfüttert - 50 euro.

  • Wasserhai
    Dabei seit: 1179619200000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1427370592000

    VivaLaMichi:

    an die ganz schlauen hier. wenn man schon so etwas sieht, dass jemand am riff herumtrampelt oder fische füttert, könnte man auch mal persönlich den mund aufmachen und diese leute direkt ansprechen.

    Hallo VivaLaMichi;

    hast du schon einmal so reagiert?

    Wir haben im Tulip-Resort an der Stegplattform solche Anfütterungen von Urlaubern erlebt und selbige zur Rede gestellt - das Echo war extrem und unter der Gürtellinie.

    Beleidigung im hösten Maße und keiner der ca.20 Pers. steht dir bei.

    Selbst der Hotelangestellte schaute weg .

    Das mal zum Mund aufmachen und Ansprechen.

  • DerewigReisende
    Dabei seit: 1293926400000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1427371752000

    VivaLaMichi:

    an die ganz schlauen hier. wenn man schon so etwas sieht, dass jemand am riff herumtrampelt oder fische füttert, könnte man auch mal persönlich den mund aufmachen und diese leute direkt ansprechen.

    Mache ich doch, bin am Steg aus dem Wasser gekommen und habe den Trampler gesehen, zum Aufpasser gegangen da der eine Trillerpfeife hat, ihn darauf aufmerksam gemacht. Das hat ihn nur nicht interesiiert. Beim Managertreffen das Problem angesprochen, da wurde gesagt der ist für die Koordinadion Schnorchler /  Zodiak zuständig. Man wird sich aber darum kümmern.

    Mit dem Füttern, da muss man nur aufpassen in der Strandbar, da werden die ganzen Baguetts weggenommen.

    Habe seit dem die Anlage gemieden da mir dort mehrere Sachen nicht gefallen haben (Stimmenfang für AWARD usw.).

    Die letzten 3x war ich im TCF da wird besser auf den Schutz des Riffes geachtet!

  • Der mit dem Manta tanzt
    Dabei seit: 1390694400000
    Beiträge: 504
    geschrieben 1427372791000

    Dann schaut euch mal etwas südlich daneben das RestaReef/Grand Resta an.

    Da werden die Sonnenliegen auf Top-Reef geknallt, daß es nur so eine Freude ist...

    Da wird, bewaffnet mit Eimerchen das letzte Krustentier aus dem Riff gepellt, da gibts dann lecker Eintopf...

    Da hats ne Adult Area, die wär manchmal reif wär für ne bestimmte Homepage, wo u.a. Kurzfilmchen wie "Nice Day at the Beach" laufen...

    Kurzum: da is alles Vogelfrei und Riffschutz, Futterverbot, etc. mehr als ein Fremdwort!

  • VivaLaMichi
    Dabei seit: 1393286400000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1427377276000

    ;)   meine handlung hat sich immer bewährt. die leute einfach sehr laut anschreien und nicht zu wort kommen lassen. einfach zur schnecke machen.

    dann schauen auch die anderen die rundherum gerade anwesend sind.

    demjenigen ist es dann meist oberpeinlich und sucht dann das weite.

    beim nächsten mal probieren

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1427388413000

    Ich weiß von zumindest einem Hotel, daß dort mittlerweile teils rigoros gegen irgendwelche *freiwillig editiert* vorgegangen wird.

    Ereignis aus dem Vorjahr: Eltern mit 2 Kindern werfen sich "von den Riffen entfernte Sachen" zu und zerren schließlich auch noch eine Schildkröte an die Oberfläche. Der HEPCA-Mitarbeiter auf dem Steg rief das Management und der Familie wurde mitgeteilt, daß sie das Hotel innerhalb von einer Stunde zu verlassen haben. Ich weiß aus "zuverlässiger Quelle", daß die auf den kompletten Kosten sitzen geblieben sind und sich z.B. auch um ihren Heimflug alleine kümmern mußten (sie waren wohl nicht bereit die Walk-in-Preise anderer Hotels vor Ort zu zahlen) da auch der RV den Vertrag sofort kündigte und sich um nichts mehr kümmerte.

    Dieses Vorgehen, ruhig noch heftiger, sollte Schule machen und usus werden!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • VivaLaMichi
    Dabei seit: 1393286400000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1427390903000

    ja oder badeverbot im meer. irgendwas müssten sich die hotels überlegen.

  • luckyboy100
    Dabei seit: 1299974400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1427406261000

    So, jetzt habe ich hier so viel über den Unfall gelesen, dass ich unbedingt mal auf das sharkproject hinweisen möchte. Hier werden so viel "Meinungen" veröffentlicht und ganz wenig "Fakten". Hier mal ein link zu brauchbarer Literatur http://www.sharkproject.org/extras/buecher/

    Macht Euch mal frei vom "menschenfressenden Ungeheuer" ala weißer Hai Teil 7. Natürlich sind es Raubtiere, aber das sind z. B. Delfine auch. Bei Haien schnell aus dem Wasser, bei Delfinen alle rein? Nur weil der liebe Gott dem Delfin ein "Lächeln" ins Gesicht geschnitzt hat? Ich habe vor beiden Respekt, aber keine Angst.

    Haie können überall auftauchen, auch in der Adria. Deshalb erübrigt sich die Frage nach dem "wo"! Gerade Hochseehaie bleiben selten lange an einem Ort, sie ziehen umher und könnten überall auftauchen. Leider gibt es diese Haie fast nicht mehr. Sie werden weltweit gejagt und zu Suppe oder anderen "potenzfördernden" Speisen verarbeitet.

    Das hilft dem verunglückten Schnorchler leider nicht mehr, aber es wäre nun falsch, den Hai für den Unfall verantwortlich zu machen. Die Sicht war schlecht, der Schnorchler musste wohl kräftig schwimmen, um gegen die Wellen anzukämpfen. 2 Fakten, die den Unfall unbedingt begünstigen. Der Schnorchler sieht den Hai nicht, der sicher schon eine Weile um den Schnorchler herum war. Der Hai spürt lediglich ein großes, zappeliges, wasserschlagendes Etwas, das in seinem Verhalten einem verletzten großen Fisch nahe kommt. Für den Hai eine potenielle Beute! Ich könnte mir vorstellen, dass es so zum Unfall gekommen ist.

    In der Summe möchte ich alle "Urlaubsschnorchler" beruhigen. Bei guter Sicht und relativ ruhigen Verhalten des Schnorchlers würde ein ein Hai nie angreifen. Sollte tatsächlich mal ein Hai auftauchen: unbedingt ruhig bleiben und nicht panisch platschend das Wasser durchqueren (ja, ich weiß, leichter gesagt, als getan). Wer wirklich wissen will, wie man einem Hai klar machen kann, dass man keine Beute ist, der sollte sich unter den o. a. Büchern mal umschauen. Ich hatte schon viele Haibegegnungen, als Schnorchler und als Taucher. Wenn man das Verhalten des Hais einschätzen kann, kann man richtig handeln. Mir gab das immer Sicherheit und ein paar unglaubliche tolle Erlebnisse, die ich nie missen möchte. Haie sind unglaublich elegante Raubtiere, vergleichbar mit Löwen oder Tigern. Sie in freuier Natur erleben zu dürfen ist ein unvergessliches Erlebnis.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!