• Dirk_A
    Dabei seit: 1144972800000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1200159766000

    Hallo Forumsgemeinde,

    ich plane für Juli 2009 einen Urlaub, ca. 3 Wochen, in Argentinien. Ist zwar noch etwas hin, aber ich will mich frühzeitig informieren und die Planung soweit möglich bis Okt. 07 fertig haben.

    Dazu wären mir Eure Hinweise wichtig.

    Da ich lieber selber plane möchte ich nicht unbedingt ein fertiges Paket von TUI und Co nehmen.

    Was ist sehenswert in Argentinien?

    Wieviel Zeit sollte man jeweils dafür einplanen?

    Hotelempfehlungen?

    Ist ein kurzer Badeaufenthalt möglich un diese Jahreszeit und wo am Besten?

    Welche Flugverbindung ist nach Eurer Erfahrung am günstigsten?

    Gibt es Erfahrungen mit Veranstaltern vor Ort?

    Das sind bestimmt nicht alle Fragen die ich habe, aber zum Einstieg denke ich genug.

    Gruß

    Dirk

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1200170363000

    Hallo Dirk,

    ich würde mal sagen, falsche Jahreszeit, denn in Argentinien ist im Juli tiefster Winter. Wenn der so ist wie im letzten Jahr, ist es selbst in Buenos Aires sehr kalt und das kann bis in Gefrierpunktnähe gehen.

    Badeurlaub kannst Du allerdings wirklich vergessen um diese Jahreszeit.

    Es gibt sehr viele schöne Ecken in Argentinien, sei es Patagonien, die Andenregionen mit u.a. Bariloche oder der tropische Norden. Aber hier würde ich Dir empfehlen, einen Reiseführer zu kaufen.

    Ich fliege meist mit Iberia, die haben für mich von Düsseldorf über Madrid nach Buenos Aires die schnellste Verbindung. Hin 15.10 Stunden, zurück 17.00 Stunden und der Flug kostet ca. 850,00 übers Internet gebucht. Ich pendel alle 8 Wochen, da mein Mann dort arbeitet :shock1: .

    In Argentinien kannst Du den Überlandbus nehmen, aber die Entfernung sind doch gewaltig also würde ich fliegen empfehlen. Ich würde mich mal erkundigen, ob es einen Airpass für Argentinien gibt.

    Reiseveranstalter vor Ort kenne ich nicht, wir organisieren immer alles selbst.

    Aber wie gesagt, ich würde Argentinien eher im November (Frühjahr) oder März (Herbst) bereisen.

    Jetzt ist natürlich Hochsommer, aber da kann es dann auch locker bis 40 Grad heiss sein- wäre mir für eine Rundreise dann doch entschieden zu heiss.

    Liebe Grüße

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • tigernini
    Dabei seit: 1132099200000
    Beiträge: 623
    geschrieben 1200172676000

    Also ich würde auch sagen die bessere Reisezeit ist grob von Okt-April für den Süden Südamerikas. Gerade wenn Du ganz runter in den Süden willst ist jetzt die beste Jahreszeit.

    Ich weiß nicht wieviel Geld Du ausgeben kannst/willst, aber als Veranstalter kann ich Dir Viventura ans Herz legen. Wir waren gerade mit denen für 3 Wochen in Chile und es war super-von Anfang bis Ende alles top organisiert. Viventura bietet auch interessante Reisen für Argentinien an.

    Weiterhin gibts noch World Insight, Papaya Tours oder Djoser (+ noch viele mehr die ich nicht alle kenne); bei solchen Zielen ziehe ich Spezialveranstalter lieber vor als TUI, Meiers usw.

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4109
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1200226053000

    @Dirk_A sagte:

    Hallo Forumsgemeinde,

    ich plane für Juli 2009 einen Urlaub, ca. 3 Wochen, in Argentinien. Ist zwar noch etwas hin, aber ich will mich frühzeitig informieren und die Planung soweit möglich bis Okt. 07 fertig haben.

    Plane deinen Urlaub auf jeden Fall für die Monate Nov. bis Januar. Die Zeiten vorher und nachher kannst du vergessen. Wie oben schon beschrieben ist´s um diese Jahreszeit eiskalt und ein Badeaufenthalt unmöglich.

    Zeit haste ja genug. Nur werden dann die Preise höher ausfallen, da Flüge nach Argentinien sehr teuer werden.

    @Dirk_A sagte:

    Da ich lieber selber plane möchte ich nicht unbedingt ein fertiges Paket von TUI und Co nehmen.

    Wenn du selber planst, musst du rechtzeitig die Hotels bzw. Flüge buchen. Argentinier sind, besonders während des Sommers sehr reiselustige Leutchen und vieles ist, besonders am Meer und in den Nationalparks, ausgebucht.

    @Dirk_A sagte:

    Was ist sehenswert in Argentinien?

    Wieviel Zeit sollte man jeweils dafür einplanen?

    Hotelempfehlungen?

    Ist ein kurzer Badeaufenthalt möglich un diese Jahreszeit und wo am Besten?

    Welche Flugverbindung ist nach Eurer Erfahrung am günstigsten?

    Gibt es Erfahrungen mit Veranstaltern vor Ort?

    Dirk

    Sehenswert ist in Argentinien sehr sehr viel. Die Landschaften sind beeindruckend. Auf alle Fälle gehört Buenos Aires dazu. Aufenthalt hier mindestens drei/vier Tage.

    Iguazú mit seinen Wasserfällen. Auch hier zwei Tage einrechnen.

    Für die landschaftlichen Schönheiten Patagoniens braucht man insgesamt gut sieben bis acht Tage, wenn nicht mehr. Perito Moreno Gletscher, Trelew mit seiner Tierwelt. Dann noch Tierra del Fuego, hier Ushuaia.

    Alles in allem gut drei Wochen.

    Flugverbindungen gibts einige. Mit LH, Swiss, IB oder auch LAN. Die letztere kann ich sehr empfehlen. Service einfach super. Fliegt von FRA über MAD und SCL nach EZE.

    Einige Hotels in Argentinien wurden hier von mir bewertet. Argentinien ist ein riesiges Land mit nicht zu beschreibenden Landschaften. Man braucht hier einige Zeit um alles zu sehen und auch zu begreifen. Die Verbraucherpreise sind sehr hoch. Ausgenommen Rindfleisch.

    fio

  • Dirk_A
    Dabei seit: 1144972800000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1200246521000

    Hallo Zusammen,

    erst mal vielen Dank für Eure Hinweise. Leider kann ich an der Reisezeit nicht viel ändern, da wir aus persönlichen Gründen nur zu dem Zeitpunkt können.

    Schade, dass das Klima wohl nicht so ideal ist. Ist es denn im Norden, Region B.A. ähnlich kalt wie im Süden? Wie sind denn die Temperaturen in Patagonien im Juli? Auf einen Badeaufenthalt kann ich u.U. verzichten.

    Ich werde mal eine Reiseführer studieren um die Ziele festzulegen die ich unbedingt sehen will.

    Gruß

    Dirk

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1200253367000

    Auch um Buenos Aires ist es im Juli kalt - und südlicher ist es noch kälter.

    Es kann tagsüber mal an die 10 Grad warm werden, nachts kann es auch bis zum Gefrierpunkt runter gehen.

    Eine Ausnahme ist der tropische Norden, aber hier muss man jetzt nicht drei Wochen Urlaub machen.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4109
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1200306444000

    Die Temperaturen in Patagonien sind im Juli eiskalt. El Calafate Höchsttemperaturen um die 7 Grad, Niedrigtemp. um die minus 9 Grad. Dazu kommt, dass es erst gegen 10:00 hell wird und du mit heftigen Schneestürmen von den Anden her rechnen musst. Und die habens in sich. In den anderen Städten Patagonien ist´s genauso.

    Also besser gleich das Geld für die An/Abreise sparen.

    fio

  • Dirk_A
    Dabei seit: 1144972800000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1200507744000

    Vielen Dank für Eure Hinweise!

    Schade eigentlich, denn aus privaten Gründen geht es halt nicht zu einem anderen Termin denn wir wollen unsere Tochter dort vom Auslandsjahr abholen.

    Vielleicht dann Brasilien, muss mal schauen ob das passt und auf der Tour mit einem Abstecher.

    Gruß

    Dirk

  • Schackbubu
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1200562932000

    Hallo,

    also, ich war bisher 2 x in Argentinien. Das erste Mal im August, das zweite Mal im Oktober.

    Im August hatte es morgens in Buenos Aires 7-8°C. Ganz in der Nähe unseres Hotels war ein Thermometer, daher weiß ich das noch. Tagsüber ging es aber. Soweit ich mich erinnere hatten wir damals über 20°C.

    Wir waren damals (im August) in Iguazu. Dort war es sehr warm. Ich würde dir also auf jeden den Norden empfehlen. Dort auf jeden Fall 2 volle Tage einplanen. Einen für die Fälle in Argentinien, einen in Brasilien. Wir haben damals in Foz de Iguacu auf der brasilianischen Seite gewohnt. Die Stadt ist viel größer und auch günstiger (zumindest die Hotels) als Iguazu auf der argentinischen Seite. Wobei ich nicht weiß wie es in Iguazu ist, da ich da nicht gewohnt habe. Falls dich der Staudamm Itaipu interessiert, dann noch einen Extra Tag einplanen.

    Wir sind damals von Buenos Aires aus geflogen. Mit dem Bus braucht man bestimmt 18-20 Stunden. Wäre aber auch machbar, da die Busse sehr komfortabel sind.

    Dann würde ich dir vielleicht noch Salta empfehlen. Da waren wir auch im August, die Temperaturen waren sehr angenehm. Von dort aus kann man in die Anden fahren. Oben wirds dann aber ganz schön kühl.

    Falls du noch Fragen hast, einfach melden.

    Ich habe damals bei Ciao auch einen Reisebericht reingestellt. Bei Bedarf kann ich den Link senden.

    Gruß Schack

  • Argentino
    Dabei seit: 1203206400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1204719273000

    Hallo Dirk,

    ich komme gerade aus dem schönen warmen Argentininen.

    Wie schon in den anderen Kommentaren schon bemerkt, planst Du im Winter nach Argentinien zu gehen.

    Es gibt auch tollen Wintersport in Argentinien.

    Zur Orientierung würde ich von Lonely Planet den Reiseführer für Argentinien holen. Den gibt es mittlerweile in Deutsch.

    Der kürzeste Flug und auch der teuerste ist mit Lufthansa nach Buenos Aires.

    Eine gute alternative ist wie schon ewähnt wurde mit Iberia. Hier kostet der Flug um die 875,00EUR, je nach dem wie früh du buchst. Mit LAN gibt es auch gute Möglichkeiten.

    Flugpässe für das Inland, wird immer viel davon erzählt, aber mir konnte noch niemand so richtig erklären, ob es diesen wirklich bei Aerolineas Argentina oder LAN gibt und was er kostet oder an Rabatt bringt.

    Falls Du mit dem Bus durch das Land reisen möchtest, hier eine Internetseite:www.andesmar.com.ar

    Darüber kannst Du online Tickets buchen. Aber es ibt noch viele andere Möglichkeiten mit Bussen zu Reisen. Jede Stadt hat einen Busbahnhof.

    Ein wenig warm könnte es noch in Iguazu sein. Hier sind tolle Wasserfälle, Mienen(Amethyst) die Du besuchen kannst, einen Staudamm und Samba in Brasilien.

    Iguazu liegt im 3 Ländereck Argentinien, Brasilien und Paraguay.

    Hier wirst Du keine Probleme mit Hotels haben. Du bist absolut in der Nebensaison.

    Für den Wintersport entweder nach San Carlos de Bariloche oder Mendoza.

    Bariloche könnte allerdings auch in Österreich oder in der Schweiz sein. Hier wirst Du zwangsläufig deutsch sprachige Menschen treffen.

    Was Du auf jedenfall machen solltest ist shoppen.

    In Mendoza gibt es viele Möglichkeiten und in Buenos Aires sowieso.

    San Telmo in Buenos Aires, das Tangoviertel, ist ein Muß!!!! Eine Tango-Show zu besuchen, sollte klar sein. Du hast dann den Vorteil nicht unter Touristen zu sitzen während der Show, sondern unter Argentinos, die fast alle die gesungenen Lieder kennen und mitsingen. Das ist ein tolles Erlebnis. Wenn wir schon beim Tango sind, dann auch das Cafe Ideal besuchen. Hier findest Du Nostalgie pur. Es ist nicht so touristisch wie das Cafe Tortoni. Das Cafe Ideal ist nicht weit vom Obelisk entfernt. Am Mc Donalds vorbei der gegenüber liegt und die nächste Strasse rechts rein. Dann bist Du schon da. Bei Schwierigkeiten, die Leute kennen es alle. Wenn Du Oper magst solltest Du vielleicht von Deutschland aus Karten für das Theatre Colon organisieren. Tolles Erlebnis. Es werden auch Führungen angeboten.

    In San Telmo wirst Du auf den verschiedenen Flohmärkten, auch viele Erinnerungen aus Deutschland sehen.

    Was noch ein MUß ist, ist La Boca, die Caminitos. Aber schau selber, es ist eine schöne Ecke mit bekannten bunten Häusern.

    Ich war jetzt schon zum dritten mal in Argentinien und bin immer noch begeistert von der Natur und den Menschen.

    Du hast eine Gute Wahl getroffen, nur ein wenig zur falschen Zeit.

    Zu deiner Zeit ist es wirklich ungemütlich kalt und regnerisch.

    Aber das Land ist so groß und hat viele Möglichkeiten für Dich!

    Da Du ja noch ein wenig Zeit hast bis zur Reise, kannst Du ja noch ein wenig spanisch lernen, wen Du es nicht schon kannst. Die meisten jungen Leute können mehr oder weniger gut Englisch, aber wie in Deutschland sprechen die Älteren kein bis wenig Englisch.

    Eine schöne Zeit in Argentinien.

    Saludos!

    Kersten

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!