• Sofia_C
    Dabei seit: 1125619200000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1142161461000

    Hallo an alle Griechenlandliebhaber,

    wir werden unseren Urlaub dieses Jahr auf dem griechischen Festland verbringen.

    Wir sind vom 29.06. bis 12.07. in Cap Sani Chalkidiki und vom 12.07. bis 20.07. in der Olympischen Riviera.

    Hat jemand seinen Urlaub schon mal dort verbracht und kann uns vielleicht Tipps geben ? Wir haben 12 Tage einen Mietwagen und wollen die Gegend erkunden. Wichtig dabei: Natur Natur, schöne Strände und Buchten.....alles was fürs Auge schön ist. Vielleicht kann uns jemand an so einem Ausflugsziel auch eine urige Taverne empfehlen ?

    Freue mich auf eure Erfahrungen und Tipps !

    Grüße

    von

    Sofia

  • slowhexe
    Dabei seit: 1107302400000
    Beiträge: 4880
    geschrieben 1142165311000

    Kalimera Sofia, :D

    ich bin zwar nicht so Griechenlanderfahren, wie einige Mit-User hier, aber zu der olympischen Riviera kann ich Dir doch einiges sagen, weil wir da schon mal unseren Urlaub verbracht haben und dies wohl immer noch ein "Stiefkind" der Urlaubsregionen ist, weil halt doch die meisten die Inseln besuchen.

    Wir waren 1992 das 1. Mal in Griechenland und zwar auf Kreta, da hatten wir in jeder Beziehung Pech, außer mit dem Wetter, so daß mein Mann damals sagte: nie wieder Griechenland!!

    Aber das Land ist viel zu schön, um es zu meiden, deshalb habe ich 6 Jahre später meinen Kopf durchgesetzt und wieder Griechenland gebucht, diesmal das Festland an der olympischen Riviera, wir waren in dem winzigen Ort Krizia(da gibts nur wenige Häuser, einige Hütten von Fischern bewohnt, einen Campingplatz, einen kleinen Laden, unzählige Kiwi-Plantagen und eben ein einziges Hotel, in dem wir waren und dort auch die Fußball-WM 1998 erlebt haben ;) ) bei Dion. Dion ist bekannt durch die reichen und vielfältigen Ausgrabungsstätten Griechenland.

    Wenige Kilometer weiter findet man den Ort Lithochoro, am Fuße des Berges Olymp, ein Bergdorf in 300 Meter Höhe, das sollte man besucht haben! Wenn wir nicht gewußt hätten, wo wir sind, hätte man annehmen können, man befindet sich in einem Bergdorf der Schweiz. Ein auffallend sauberer, gepflegter, heimeliger Ort mit einer Vielzahl an Cafes und Restaurants bzw. Tavernen.

    Der Ort ist logischerweise auch der Ausgangspunkt für den Aufstieg zum Olymp, der teilweise befahren werden kann, weil sich da ja auch der Nationalpark befindet, dann aber nur noch zu Fuß weiter zu erklimmen ist. Der "Herr" des Berges( habe leider den Namen vergessen, vielleicht ist der jetzt auch nicht mehr da)spricht perfekt deutsch, weil er mit einer Deutschen verheiratet ist und sorgt oben in der Berghütte für Speis und Trank.

    Das Küstengebiet unterhalb des Olymps wird die Piera genannt und ist echt wunderschön, besteht aus Fischerdörfern und kleinen Ferienorten wie z.B. Paralia und Leptokaria. Von dort aus kann man auch Ausflüge mit dem Schiff unternehmen, in alle Richtungen.

    Wir haben eine sogenannte "Piratenfahrt" gemacht, wo eine einsame Bucht das Ziel war, die letzten Meter gings nur noch schwimmend oder mit dem Schlauchboot weiter, war nicht nur für die Kinder ein Erlebnis. In der Bucht wurde dann am Strand gegrillt, wir wurden mit griechischem Grillgut und Salaten usw. verköstigt, saßen alle auf dem Boden beim Essen und die Stimmung war hervorragend.

    Wenn ihr mal shoppen wollt, dann empfiehlt sich die Stadt Katerini, mit einer tollen Fußgängerzone, ansonsten solltet ihr auch Thessaloniki nicht auslassen, entweder man mag die Stadt oder eben nicht. Wir mochten sie und überhaupt hatte sich dieser 2. Griechenlandbesuch für uns gelohnt, weil wir wieder einen neuen Eindruck von diesem Land bekamen, gegenüber dem ersten Mal.

    Die Menschen sind sehr gastfreundlich, die Besitzerin der hoteleigenen Strandtaverne nahm uns jeden Tag zur Begrüßung in den Arm!!!

    Leider haben wir es verpaßt, die Meteora-Klöster zu besuchen, das ärgert mich heute noch, solltet ihr unbedingt machen.

    Wenn ihr größere Fahrten mit dem Auto vorhabt, dann wäre es sicher auch lohnenswert die Gegend um Volos u. dem Pilion-Gebirge zu erkunden:Makrinitza ist ein traditionelles Pilion-Dorf mit Ausblick auf Volos. Für die Fahrt nach Larissa und Delphi bräuchtet ihr aber mindestens zwei Tage.

    Kommt natürlich auch drauf an, wo ihr wohnen werdet.

    Habt ihr da schon etwas gebucht?

    Da könnte ich auch eine private Adresse vermitteln, bei der Familie Valavanis.

    Bei Interesse und mehr Info's über diese Gegend, kannst Du mir ja noch mal antworten oder aber privat mailen.

    Gruß Slowhexe

    *Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar!*
  • Sofia_C
    Dabei seit: 1125619200000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1142171917000

    Hallo Slowhexe!

    vielen Dank für deine Tipps!

    Wir sind während dem zweiten Teil unseres Urlaubs in Dion-Litochoro. Die Gegend um Leptokaria, die Meteora Klöster und das Tembi Tal haben wir uns bis jetzt vorgenommen, denn ich kenne diese Gegend einbisschen aus früheren Ferien. Den Tipp mit der Piratenfahrt werde ich mir auch alle Fälle merken ! Hört sich gut an !

    Ist der Olymp auch für leichte Wanderungen geeignet ? Mein Freund und ich sind keine erfahrenen Wanderer.

    Die Gegend um Volos kenne ich sehr gut, da meine Mutter aus Volos kommt. Dort werde ich auch meine Omi besuchen :D

    Freue mich schon ganz doll !!! In der Gegend war ich selber als Griechin noch nicht sehr oft. Immer nur ganz kurz....

    Auf weitere Erfahrungen und Tipps freue ich mich natürlich !!

    Viele liebe Grüße

    Sofia

  • Kalostaxidi
    Dabei seit: 1128816000000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1142176906000

    Hi Sofia,

    bezüglich Eures Aufenthaltes in Chalkidiki kann ich Euch nur empfehlen den zweiten Finger, Sithonia zu erkunden. Dort findet ihr wunderschöne Badebuchten, an denen man teilweise keine Menchenseele trifft.

    Auch ein Abstecher auf den dritten Finger nach Berg Athos zum Ort Ouranopolis ist zu empfehlen.

    wenn ich ehrlich bin, hat mich die Olympische Riviera ein wenig enttäuscht. Wir haben dort auch mal vier Tage während unserer Nordgriechenlandrundreise verbracht, es tummeln sich dort halt mittlerweile sehr viele Osteuropäer.

    Der Aufstieg zum Olymp würde ich nur mit einem Führer empfehlen. Aber es gibt auch für ungeübter Wanderer am Fuße des Olymps schöne Touren.

    Unteschätzt aber nicht die Strecke zu den Meteora-Klöstern, es ist ein ziemlich weiter Weg. Ich würde eher eine Übernachtung einplanen, da habt ihr mehr davon. Ein ganzer Tag geht allein schon für die Besichtigung drauf.

    Schöne und preiswerte Unterkünfte gibt es in Kastraki, einem Ort direkt uterhalb der Klöster.

    Unter dem Tembi Tal haben wir uns auch einen spektakuläreren Ort vorgestellt. Außer einer iHöhlenkirche, die aber von vielen Touristen belagert wird, gibt es da nicht wirklich viel zu sehen.

    Dennoch viel Spaß auf Eurer Tour

    wünscht

    Kalostaxidi

    Reisesüchtig
  • slowhexe
    Dabei seit: 1107302400000
    Beiträge: 4880
    geschrieben 1142180329000

    Hallo Sofia,

    nochmal zu Deiner Frage zwecks Wanderung zum Olymp.

    Wie ich schon erwähnte, kann man bis ca. 1100 Meter hoch fahren, da gibt es eine gut befahrbare Straße. Dann gehts eben nur noch zu Fuß weiter und zwar nochmals ca. 1000 Meter bis zur nächsten Hütte, allerdings schon anstrengend für nicht geübte Wanderer.

    Vorgabe für diese 1000 Meter sind 2,5 Stunden, es sind ca. 6 Km aufwärts :?

    Ob Touris es auch schon bis zum Gipfel geschafft haben, entzieht sich meiner Kenntnis!?

    Gruß Slowhexe

    *Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar!*
  • Sofia_C
    Dabei seit: 1125619200000
    Beiträge: 139
    geschrieben 1143465506000

    Vielen Dank für die Tipps!

    Schade dass nicht mehr Leute von sich hören lassen :disappointed: . Naja vielleicht kommen doch noch einpaar Chalkidiki-Kenner dazu ?? !!

    Würde mich sehr freuen :D

    Lieben Gruß

    von

    Sofia

  • Olympias
    Dabei seit: 1130803200000
    Beiträge: 415
    geschrieben 1143471329000

    Sorry Sofia,

    zu dieser Region kann ich leider nichts sagen :( ... Wir wollen sie auch in den nächsten Jahren erkunden, und ich habe grade mit großem Interesse Slow´s Bericht gelesen, der sehr umfassend und informativ ist. Das macht echt Lust! :)

    Liebe Grüße Euch allen

    Anja

    Wagenden hilft das Glück. Virgil Aeneas
  • Happy Holiday
    Dabei seit: 1138233600000
    Beiträge: 366
    geschrieben 1144073712000

    Hallo!!!!!!!!!!!

    Wir waren im letzten Jahr auf dem 1.Finger.

    Es war einfach wunderschön obwohl wir sonst große Kreta-Liebhaber

    sind.Die Natur ist einfach schön esgibt noch viele Orte die sehr ursprünglich sind und das Klima war auch sehr angenehm.Wir haben den 1. und 2. Finger umfahren und waren sehr begeistert.

    Für uns steht fest wir kommen wieder. :D :D :D :D :D :D :D

  • wigo
    Dabei seit: 1109376000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1144326659000

    @'Sofia_C' sagte:

    Hallo an alle Griechenlandliebhaber,

    wir werden unseren Urlaub dieses Jahr auf dem griechischen Festland verbringen.

    Wir sind vom 29.06. bis 12.07. in Cap Sani Chalkidiki und vom 12.07. bis 20.07. in der Olympischen Riviera.

    Hat jemand seinen Urlaub schon mal dort verbracht und kann uns vielleicht Tipps geben ? Wir haben 12 Tage einen Mietwagen und wollen die Gegend erkunden. Wichtig dabei: Natur Natur, schöne Strände und Buchten.....alles was fürs Auge schön ist. Vielleicht kann uns jemand an so einem Ausflugsziel auch eine urige Taverne empfehlen ?

    Freue mich auf eure Erfahrungen und Tipps !

    Grüße

    von

    Sofia

    Hallo,

    wir war 2x auf Chalki.

    Das erste mal im Sani Beach Club Resort. Eines der besten Hotels dort. Die Lage ist etwas einsam aber herrlich. Wir werden dort irgendwann wieder Urlaub machen. Ist nur zu empfehlen.

    Gruß

    Willi

  • slowhexe
    Dabei seit: 1107302400000
    Beiträge: 4880
    geschrieben 1144364531000

    W i r waren im Hotel Dion Palace!!!

    Mein Bericht über die olympische Riviera steht ja oben!

    Uns hat es(Hotel sowie Umgebung) gut gefallen und wenn man sich die 45 Bewertungen vom Dion Palace durchliest mit einer Scala von 1,2 - 5,8 Sonnen, dann muß man sich echt fragen, waren all diese Leute im gleichen Hotel.

    Die 4* Sterne sind tatsächlich nicht gerechtfertigt, aber erfahrungsgemäß ist ein 4*Sterne-Haus in Griechenland sowieso nie mit einem 4*Sterne-Haus in z.B. der Türkei vergleichbar.

    Wir mußten in Griechenland bisher immer Abstriche machen, trotzdem verbringen wir unseren Urlaub dieses Jahr wieder dort.

    Außerdem war die Frage von Sofia nicht nach einem Hotel, sondern nach Umgebungs-Landschafts-Touren-und Erlebnis-Tipps ;)

    Wer Party machen will im Urlaub ist im Dion-Palace absolut falsch, dies ist eine Familien-Anlage und für Eltern mit kleineren bzw. jüngeren Kindern geradezu ideal.

    Dafür gibts ja Holiday-Check, um dies vorher abzuklären.

    *Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar!*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!