• captkirk53
    Dabei seit: 1363392000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1363479398000

    Nachdem ich auch reingefallen bin, habe ich später gute Beiträge im Netz gefunden. Aber man kann es nicht oft genug schreiben:

    Hütet euch in Prag vor Wechselstuben und sprecht Leute, die ihr kennenlernt, darauf an. Priorität sollte der Geldwechsel in einer bekannten Bank haben, dann zur Not im Hotel, dann... nix. Zahlt lieber ausnahmsweise in Euro, bevor ihr in eine Wechselstube geht. Insbesondere Intercash/Western Union (Wechselstuben in gelber Farbe) nehmen Touristen aus und bescheißen nach Strich und Faden. Hier handelt es sich um gut organisierte Gangster, die mit guten Angeboten auf der Tafel locken und dann 30% weniger auszahlen. Sobald man das Geld angenommen hat, gibt es keine Chance mehr, den Deal rückgängig zu machen. Selbst mit Hilfe der Polizei nicht - was ich versucht habe.

    Schade, dass hier die Bankenaufsicht nicht durchgreift bzw. der Staat. Aber möglicherweise verdient dieser auch mit.

    Natürlich entspringt der Beitrag auch dem Ärger über meine eigene Dummheit - ich habe einfach lange kein Geld mehr wechseln müssen. Aber ich hoffe, er hilft auch so vielen, diese Erfahrung zu vermeiden.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1363503906000

    Willkommen im Club :laughing:

    Da ich durch Zufall hier auf HC die Warnung schon gelesen hatte, war ich sensibilisiert, aber meine Freundin nicht und obwohl ich sie vorher noch extra ansprach -zähl dein Geld sofort nach, hat sie es trotzdem nicht gemacht und zehn Minuten später ist eben zehn Minuten zu spät. Da glaubt ihr nirgendwo auf der Welt mehr, dass sie zu wenig Geld bekam.

    Warum ich antworte, hat aber einen anderen Grund, wir wollten damals mit Euro bezahlen und wollten uns den Umtausch sparen, aber das ging nirgends, deswegen haben wir damals Geld getauscht.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1363516071000

    In Tschechien kannst du in den großen Geschäften (Supermarkt, Kaufhäuser) und den Tankstellen genau wie in Deutschland mit der EC-Karte zahlen. Da fallen dann relativ geringe Gebühren an - ich hab immer zwischen 1,15 und 1,45 auf meiner Abrechnung gehabt. Ansonsten kannst du auch Geld am Automaten in der Bank ziehen....  Und natürlich auch Bargeld dort eintauschen.

    Noch ein Tip: auch die kleinen Wechselstuben die z.T. nur mit 1 % Gebühren auf den Tafeln am Haus werben haben in der Regel eine Tabelle wo du sehen kannst wieviel du wirklich an Kronen für deine Euros bekommst - die 1 % stimmen nie, je geringer der Betrag desto höher die Gebühren. Ich hab auf Grund dessen auch schon auf dem Absatz kehrt gemacht und die Wechselstelle verlassen.

    Birgit

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1363528983000

    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum für so viele Länder und Städte immer wieder das Thema "Wechselstuben" aufkommt. Das das eine gute Gelegenheit ist, um betrogen zu werden, ist schon lange kein Geheimnis mehr.

    Warum nicht einfach an den Automat gehen und sich die Landeswährung dort ziehen?!

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1363605391000

    Gut, auch wenn es hier um Prag geht: In Tschechien sind in einigen Urlaubsgebieten die Automaten nicht sooo reichlich gesäät wie bei uns. War jetzt zwar schon länger nicht mehr in Spindler Mühle und hoffe das hat sich geändert, aber dort gab es keinen einzigen Geldautomaten, der nächste war in einer Bank in Vrchlabi (Hohenelbe) also so ca. 16 km weg, und am Wochenende war kein Rankommen, da Türen verriegelt und verrammelt :laughing: . Da blieb dann für Parkgebühren u.ä. nur die gute alte Wechselstube

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1363605923000

    @Carsten79, eigentlich ist das ein logischer Gedanke - Geld vom Automaten ziehen ;)   und ich habe überlegt und überlegt, warum wir das damals nicht gemacht haben und ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr hundertprotzentig.

    Ich habe was im Kopf von "manipulierte Automaten" und dass das wahrscheinlich der Grund war, warum wir damals die Wechselstuben bevorzugten.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1363707451000

    Hallo,

    also, Wechselstuben habe ich auch noch nie genutzt.

    Normalerweise nur am Geldautomat von Banken, und dort meist per meiner Visa-Kreditkarte (habe bei meiner Bank sehr günstige Auslandseinsatz-Konditionen).

    In Prag und den anderen Städten, selbst in kleineren Städten, gibt`s eigentlich mittlerweile genügend Geldautomaten. Denn die Tschechen besitzen heutzutage zum großen Teil - genauso wie wir - EC- bzw. Bankkarten, womit sie sich ihr Kronen-Bargeld holen.

    Und das man die Augen aufhalten sollte, ob ev. am Automaten was manipuliert wurde, versteht sich von selbst. Ist genauso wie hier bei uns.

    Freilich, in sehr kleinen Orten existieren keine Banken bzw. Geldautomaten. Das sollte man bei seinen Ausflügen natürlich beachten und sich vorher das Geld besorgen.

    Was ich auch öfters mache, wenn ich z.B. in kleinen, privaten Geschäften einkaufe, die normalerweise keine EC- bzw. Kreditkarten als Zahlmittel annehmen, dann zahle ich mit Euro.

    Den Kurs weiss ich ja so ungefähr und rechnen kann ich auch.

    Meistens steht dann der Geschäftsinhaber mit `nem kleinen Taschenrechner vor mir, tippt die Kronen und den ca. Kurs ein - alles ohne irgendwelche Aufschläge (hat er ja letzlich mit seiner Preiskalkulation auch schnell rein).

    Fazit:

    Habe noch nie Probleme gehabt, meide jedoch Wechselstuben komplett !

    viel Spass im schönen Prag

    Erwin

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1363727735000

    Hmm ja, die manipulierten Automaten...

    Aufpassen sollte man daheim wie auf Reisen. Und eben ein paar gewisse Regeln beachten, wenn man an "fremden Automaten" zieht - also wie immer. ;)

  • Arthur40
    Dabei seit: 1384387200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1384431076000

    Wirhaben auch bei einer Geldstube Geld gewechselt (sie liegt gegenüberdes Altstädter Rathaus –Starometska radnice-) und gleich um 30 %betrogen worden. Wir haben uns sofort bei der in Nähe gestandenen Polizeibeamten beschwert.. Keine Reaktion! Ich kann auch nur einssagen: „Meiner Meinung nach sind die Wechselstuben in der PragerInnenstadt staatlich sanktionierte organisierte Bandenkriminalität.Nie dort Geld wechseln!!!“

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1384436435000

    Meine Freundin hat in der Gegend einen 100er getauscht, zeitgleich hab ich am ATM Geld gezogen. Das Ergebnis war fast gleich. Man kann die Wechselschalter wenn unbedingt nötig schon verwenden, nur sollte man vorher rechnen und am Schalter fragen, wie viel man erhält.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!