• aurelia
    Dabei seit: 1137283200000
    Beiträge: 250
    geschrieben 1375547426000

    Wir fliegen im Dezember ins Club Hotel Dolphin. Da wir auch viele Touren unternehmen wollen, würde es mich interessieren welche Mittel euch gegen die kleinen Plagegeister genutzt haben ;)

    Auf der Seite des AA wird ja eine vorsorgliche Chemoprophylaxe gegen Malaria als nicht erforderlich angesehen, da ja Tropica recht selten vorkommt. Aber es gibt ja auch die einfache Form und Denguefieber.

    Da mein Mann raucht und Tabakwaren ja auch nicht eingeführt werden dürfen, würde es mich auch noch interssieren, ob am Zoll auch 1/2 Päckchen Zigaretten deklariert werden muss oder ob man die eventuell als Touri reinschmuggeln kann?

    Welche Erfahrungen habt ihr denn so gemacht?

    Freue mich auf eure Antworten, Aurelia

  • GanzuroiderMO
    Dabei seit: 1118361600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1375682151000

    Hallo Aurelia ,

    am besten wäre es zuerst deinen Hausarzt zu fragen , welche Medikamente notwendig sind.  Eventuell auch div. Impfung/en auffrischen falls erforderlich.

    Auf jedenfall einen hohen Schutzfaktor > 30 Sonnecreme und Kopfbedeckung nicht vergessen. Aftersun wäre auch von Vorteil , falls es doch mal ein kl. Sonnenbrand entstanden ist.

    Mit der Zigaretteneinfuhr würde ich nicht spaßen , weil die Singhalesen sicherlich dann jede einzelne eingeführte Zigarette besteuern würden.

    PS : Schau mal bwei den Einfuhrzöllen von Sri-Lanka nach ......

    mfg     GanzuiroiderMo

  • Schwaenchen112
    Dabei seit: 1323129600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1375817057000

    Liebe Aurelia, 

    ich war Anfang 2010 das erste Mal auf Sri Lanka und habe so ein klassisches Autan mitgenommen, dass ich aber am ersten Abend im Restaurant vergessen habe, so dass ich die Wirksamkeit nie getestet habe. 

    Seitdem war ich insgesamt noch 4 Mal auf Sri Lanka und kaufe vor Ort nur noch das Citronella-Öl gegen Mücken. In vielen Supermärkten gibt es einen separaten Apotheken-Verkäufer mit einer eigenen kleinen Theke und Schränkchen. Dort bekommt Ihr das Citronella-Öl für 200 bis 300 LKR (ca. 1,20 bis 1,80 EUR für 50 ml). Bitte nicht im Gewürzegarten kaufen, dort bezahlt Ihr ein Vielfaches des Preises dafür, dass das Fläschchen einen Zerstäuber hat.

    Man muss natürlich den zitronigen Duft mögen und das Fläschchen hat auch nur einen einfachen Verschluss ohne Sprühkopf oder so. Dafür ist es aber auch natürlich und keine Chemie.  

    Es hat mir immer gut geholfen.

    Zu den Zigaretten kann ich nichts sagen, da ich selbst nicht rauche  ;)

    Zur Malaria-Prophylaxe habe ich auf einigen (aber nicht auf allen) Sri Lanka-Reisen "Malarone" von meinem Hausarzt bekommen. Die Verträglichkeit dieses Mittels war in Ordnung, aber da bin ich natürlich nur medizinischer Laie.

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1375865812000

    Hallo Aurelia!

    Wegen der Malariatabletten: wir waren im Jänner in Sri Lanka.  Wir haben vom AA in Österreich folgende Empfehlung erhalten:

    Für die Küste gar nicht notwendig, für das kulturelle Dreieck eventuell Standby mitnehmen, und bei Grippeanzeichen nehmen, wenn in den nächsten 24 Stunden kein Arzt erreichbar ist. Da ich davon ausgegangen bin, dass sicher ein Arzt erreichbar wäre, haben wir die Malariatabletten gar nicht genommen.

    Für andere Teile in Sri Lanka kann ich nichts sagen.

    Wir hatten "Nobite" als Insektenschutz, allerdings riecht der nicht so besonders, da hört sich das Zitronella schon besser an, finde ich.

    Denke mal, abends beim Essen ists nicht schlecht eine lange Hose zu tragen, das schützt am Besten.

    LG Sabine

  • Baer Eberhard
    Dabei seit: 1119139200000
    Beiträge: 785
    geschrieben 1375868360000

    Hallo Aurelia,

    die Gefahr, Malaria zu bekommen, ist in den von Touristen stark frequentierten Gebieten sehr gering. Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen (z.B. das bereits erwähnte Citronella) sollten genügen. Natürlich ist die Pharma-Industrie (und teilweise die Ärzteschaft) daran interessiert, die Gefahr hochzureden, denn denen  geht es um Umsatz und Profit. Ich bereise seit Jahrzehnten für Touristen (leicht)  zugängliche Tropengebiete und ich habe - wie viele meiner Bekannten und Reisefreunde - noch nie ein Malaria-Problem gehabt, wiewohl es dieses natürlich in vielen Weltgegenden noch gibt. Also keine Panik, viel größer ist die Gefahr sichz u verkühlen, eine Magenverstimmung oder einen Sonnenbrand zu holen.

    Viel Spaß in Sri Lanka

    Eberhard

  • abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1375871431000

    Ich persönlich würde mich auf die Citronella Mittel nicht verlassen, damit finden mich die Mücken nur besser, eine wirkliche abwehrende Wirkung konnte ich nie feststellen. Für Sri Lanka würde ich mindestens Autan mitnehmen, auch deethaltige Repellentien wären nicht schlecht.

    An Dengue denken. Also auch tagsüber Mückenschutz verwenden! Und zwar über der Sonnencreme aufgetragen.

    Und noch was: Kein Aspirin in den Tropen! Kann man nicht oft genug sagen. Ibuprofen und Paracetamol verwenden.

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1375892643000

    Wieso kein Aspirin?

    LG Sabine

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1375896920000

    ...unter anderem wegen der blutverdünnenden Wirkung von Aspirin, was bei einer Degue Infektion fatal werden könnte.

    Über Repellents basierend auf ätherischen Ölen wie Citronella etc. lachen sich Mosquitos eher schlapp, für effektiven Schutz sollte man DEET-haltige Repellents verwenden.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 909
    geschrieben 1381912674000

    Gegen die Mücken benutzen wir immer einige Tropfen Nelkenöl und einige mehr Tropfen Citronella (kannst du beides bereits in D kaufen) und das mischen wir dann in beispielsweise in Sonnenöl.

    Uns hat auf Sri Lanka noch nicht eine Mücke gestochen, wobei die Mitreisenden oftmals grauselig zerstochen waren (nicht nur von Mücken)

  • CCStrobel
    Dabei seit: 1233187200000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1382007033000

    Uns hat in Indoensien auch immer gut Anti Brumm Forte geholfen. Dabei ist das FORTE wichtig!

    Ich finde, es riecht angenehmer als Deet- haltige Sachen.

    Nehme immer vorsichtshalber sowohl Anti Brumm Forte als auch Deet (50%) mit. Da kann man dann schauen, was besser hilft.

    In Autan ist zwar auch Deet, aber in sehr geringer Dosis (15 %). Also die Indonesischen Mücken lachen darüber. Ich denke, es wird auf Sri Lanka nicht anders sein.

    Viele Grüße

    Christiane

    Der nächste Bali Trip in Planung - ich kann einfach nicht anders ;-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!