• DidiSilvi
    Dabei seit: 1091750400000
    Beiträge: 400
    geschrieben 1123242281000

    Hi Leute!

    Bitte nicht über meine Frage lachen, aber wie ißt man in Thailand? Überwiegend mit Messer und Gabel oder mit Stäbchen! Bei letzterem müßte ich nämlich noch ein bißchen üben!

    Gruß, Silvi!

  • steffiho2411
    Dabei seit: 1098057600000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1123242894000

    Hallo,

    in Thailand isst man primär mit Gabel und Löffel. Also ganz einfach. Messer gibt es meist nicht. Aber die Fleisch- und Gemüsestücke sind meist so groß, das sie ganz in den Mund gehen und nicht zerteilt werden müssen.

    Gruß, Steffi

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1123255762000

    Hallo,

    wie schon geschrieben wurde ist das Esswerkzeug in Thailand Gabel und Löffel. In Hotelrestaurants bekommt man allerdings meist automatisch noch ein Messer mit dazu gelegt (war zumindest bei uns so). Dies dient dann aber lediglich dem zerteilen der Speise und sollte nicht zum essen benutzt werden, da in Thailand Messer verpönt sind. Stäbchen findet man eigentlich keine im normalen Restaurant...das ist eher Richtung China/Japan üblich.

    Kleiner Tip noch...es wird in Thailand gern gesehen und zeugt von Höflichkeit und Respekt der Küche gegenüber wenn man sich den Teller immer nur mit kleinen Protionen der Mahlzeit voll macht (man bekommt meist noch einen lere teller zum Essen dazu).

    Gruß

    Heiko

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • DidiSilvi
    Dabei seit: 1091750400000
    Beiträge: 400
    geschrieben 1123259648000

    Hallo Heiko!

    Vielen Dank für den Tip! Hast Du davon vielleicht noch mehr? Muß sich auch nicht nur unbedingt auf das Essen beziehen! Fliegen nächstes Jahr das erste mal nach Thailand und sind somit die absoluten Neulinge!

    Gruß, Silvi!

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1123260519000

    @ Silvi

    naja mir fällt da spontan noch ein....stelle oder setzt Dich niemals an oder auf Buddha-Figuren..das kann richitg Ärger geben. Im weiteren ist es verpönt Leuten auf den Kopf zu fassen aber wer macht das schon *g* weil der Kopf als der reinste Punkt gilt.

    Dann sollte man vermeiden den nackten Fuß so auf Leute zu richten das dieser auf jemanden zeigen könnte, da der Fuß in Thailand als der unreinste Körperteil betrachtet wird. Es gilt außerdem als höflich bei betreten eines Hauses die Schuhe auszuziehen aber das macht man ja hier auch und nicht auf die Türschwelle direkt zu treten.

    Bei uns war es so das uns die Reiseleiterin beim Begrüßungsgespräch gefragt hat ob wir das erste mal in Thailand sind oder nicht und was wir über die Benimm-Regeln denn schon wüßten. Weil wir das erste mal dort waren hat sie uns dann erklärt wie man gewisse Fettnäpfchen vermeiden kann.

    Ach übrigens Ruhe und Geduld zählt in Thailand als große Tugend und deshalb wird es nicht gern gesehen wenn man gleich laut wird weil einem evetl. was nicht paßt. Mit ruhigen und freundlichem Auftreten erreicht man dort mehr und verliert nicht sein Gesicht bei den Einheimischen.

    Schlußendlich fällt mir noch ein, dass Trinkgelder unter 20 Baht als Beleidigung angesehen werden, stand zumindest so in unserem Reiseführer ;-)

    Gruß

    Heiko

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • Burra
    Dabei seit: 1090454400000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1123287641000

    :wave:

    Hallo DidiSilvi,

    sei auch immer freundlich zu den Thais, egal wo Du bist, ob im Geschäft, im Hotel auf dem Markt. Wenn etwas schief gelaufen ist, nicht laut werden. Das mögen und verstehen die Thais nicht. Auch bei einer Beschwerde - immer lächeln.

    Beleidige niemals den König und seine Familie. Bemale nicht auf den Geldscheinen den König. Das wird streng bestraft.

    Wünsche Dir einen schönen Urlaub.

    Jutta

  • DidiSilvi
    Dabei seit: 1091750400000
    Beiträge: 400
    geschrieben 1123353716000

    Hi Jutta und Heiko!

    Vielen Dank für die Tips!

    Hab aber noch ne Frage zu den Füßen, kann ich meine FlipFlops mitnehmen oder lieber zu Hause lassen, wenn doch die Füße am unreinsten sind?

    Gruß, Silvi!

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1123355625000

    Hi,

    klar kannst Du Deine FlipFlops mitnehmen, man sollte eben nur nicht irgendwo sitzen und den Fuß genau auf nen Einheimischen gerichtet haben. Soll z.B. heißen Du sitzt an der Hotellobby, Beine übereinander geschlagen, keine Schuhe an und Dein Fuß zeigt direkt auf die Dame an der Lobby so das diese das auch noch schön sieht....das wäre falsch.

    Es geht einfach darum das man nicht provokativ die nackten Füße anderen entgegenstreckt, ganz kann man das ja eh nie vermeiden sonst müßte ma ja auch am Strand mit Schuhen rumlaufen ;-)

    Gruß

    Heiko

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • MollyBea
    Dabei seit: 1081641600000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1123359250000

    zu der "Fußgeschichte": gemeint idt hier die Fußsohle, die nicht in die Richtung von anderen Personen zeigen soll und schon gar nicht in die Richtung einer Buddha-Statue. Wenn man sich in einem tempel ein paar Minuten hinsetzen möchte, dann bitte so, dass man sich hinkniet und die Füße unter dem Hintern versenkt.

    da auf den Geldscheinen der König abgebildet ist, darf man auch nicht auf Geldscheine, die vielleicht heruntergerfallen sind, drauftreten!

    Viel Spaß in Thailand

  • Burra
    Dabei seit: 1090454400000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1123372597000

    @DidiSilvi,

    natürlich kannst Du Deine Flip-Flops mitnehmen. Die Thais tragen auch welche. Wenn Du einen Tempel besuchst, musst Du die Schuhe ausziehen und, wie schon gesagt, im Sitzen die Füße nicht auf einen Buddha richten. Sieh Dir an, wie die Thais es machen, es ist alles nicht so schlimm.

    Jutta

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!