• caberhagem
    Dabei seit: 1347840000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1383991598000

    Hallo,

     

     

     

     ich und meine Familie planen eine kleine Reise nach China.

     

     Vermutlich riskieren wir es mit Gebeco dort hin.

     

     

     

     Meine Frage (eher an die erfahreneren hier) ist, wäre es möglich die folgenden Orte, die der Reiseveranstalter in einem extra kostenpflichtigen Paket anbietet, ohne großen Aufwand auch alleine zu besuchen?

     

     

     

     Peking: Kaiserpalast, Himmelstempel und Große Mauer

     

     Xian: Terrakotta-Armee

     

     Shanghai: Altstadt, Yu-Garten, Bund und Nanjing Road

     

     

     

     Wir haben halt noch keine Erfahrung mit China und unsere Sprachkenntnisse sind eher bescheiden, weswegen auch einwenig die Furcht da ist in so einem Land wie China so eine Tour alleine zu unternehmen. Allerdings stelle ich mir diese Orte als Touristenmagneten vor, wo bereits unzählige Angebote existieren müssten, ohne dass man vorher in Deutschland was buchen müsste. Und die Großstädte müssten sowieso schon ausreichende Infrastruktur bieten (U-Bahn usw) um sich zu bewegen.

     

     Ich würds halt bloss gerne von jemandem bestätigt haben.

     

     Sorgen mache ich mir z.B. um die Fahrt zur Großen Mauer, ob man die so einfach auch alleine anstellen kann.

     

     

     

     Bin für jeden Tipp dankbar.

     

     

     

     Vielen Dank

     

     Schöne Grüße

     

     caber

  • goofy68
    Dabei seit: 1215129600000
    Beiträge: 922
    geschrieben 1383993987000

    Dan will ich dir mal etwas die Furcht vor Shanghai nehmen

    Shanghai hat ein gutes und leicht verständliches Metro System damit lassen sich die meisten Sehenswürdigkeiten schnell und einfach erreichen.

    Taxi fahren ist in der Stadt auch günstig da es aber oft passiert das die Taxifahrer kein Englisch können,ist es ratsam sich die Orte wo man hin möchte in Chinesisch aufschreiben zu lassen.Und am besten auch immer eine Visitenkarte vom Hotel dabei haben,dann ist die sichere Rückfahrt auf alle Fälle gesichert.

    Die Besichtigungen in Shanghai kannst du getrost alle alleine unternehmen

  • caberhagem
    Dabei seit: 1347840000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1384000442000

    vielen dank für die info :)

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5384
    geschrieben 1384002581000

    Das kann man alles problemlos selbst organisieren oder z.B. eine Tour zur Mauer auch im Hotel buchen.

    Peking:

    Fuer die Olympischen Spiele mussten die Taxifahrer Englisch pauken. Damit gibt es zumindest welche die rudimentaeres Englisch drauf haben. Ansonsten, wie bereits vorgeschlagen, Ziele von der Rezeption auf chinesisch aufschreiben lassen.

    Zur Forbidden City kommt ihr mit der U-Bahn oder ihr erklaert dem Bellboy wo ihr hin wollt und der sagt es dann dem Taxifahrer. Aber Vorsicht der Kaiserpalast schliesst relativ frueh.

    Mit Stadtplan koennt ihr von dort problemlos zum Himmelstempel laufen und mit einer Visitenkarte vom Hotel bringt euch jeder Taxler wieder zurueck.

    Ausflug zur Mauer (eventuell kombiniert mit den Ming Tombs) koennt ihr entweder im Hotel buchen oder ihr (bzw. Bellboy) verhandelt einen Pauschalpreis mit einem Taxi.

    Falls ihr noch Zeit habt schaut euch den Panjiayuan Markt an und Abends eventuell das Afunti Restaurant.

    Xian:

    Zur Terrakotta Armee koenntet ihr oeffentliche Busse nehmen, aber ich wuerde wieder einen Pauschalpreis mit einem Taxi aushandeln. Falls ihr euch das nicht zutraut koennt ihr euch auch ein Auto von jedem Hotel besorgen. Kostet aber deutlich mehr als ein Taxi.

    Shanghai:

    Fuer den Bund lasst euch zum Peace Hotel fahren von dort koennt ihr die Nanjing Road hochlaufen. Oder ihr fahrt mit der U-Bahn zur Yuyuan Garden Station, schaut euch den Yu Garden an und marschiert dann (mit Stadtplan nicht schwierig) die ca. 300 Meter zum Fluss. Von dort ist es dann ca. 1 km am Bund entlang zum Peace Hotel.

    Mit Altstadt kann ich nichts anfangen. Meinst du damit das French Quarter oder meinst du das renovierte Xintiandi (auf jeden Fall empfehlenswert).

    Fuer ein chinesisches Abendessen empfehle ich das 1221 Restaurant. Das ist an der 1221 Yanan Road, hat eine englische Speisekarte und das Personal spricht gutes Englisch. Ihr solltet aber einen Tisch reservieren lassen.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1384006954000

    Der Bus zu den Tonkriegern fährt vom Platz östlich des Hauptbahnhofs weg. Die Fahrt kostet 3 Yuan. Schaut aber, dass ihr früh genug dort seid. Später bilden sich lange Schlangen. An der Bushaltestelle werdet ihr aber auch von diversen Touragents (ist irgendwie netter als "Schlepper") angesprochen, die verschiedensre Touren anbieten.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • goofy68
    Dabei seit: 1215129600000
    Beiträge: 922
    geschrieben 1384007324000

    Und nicht zu vergessen eigentlich auch ein muss

    In die Skybar Cloud9 vom Grand Hyatt im Jin Mao Tower und dort bei einen guten Drink die fantastische Aussicht genießen.

    Bevor es dann wieder runter geht nicht vergessen sich noch das Hotel-Atrium an zu sehen

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1384007515000

    @mkfpa: Unter "Altstadt" von Shanghai würde ich das Viertel verstehen, wo zu Kolonialzeiten die Chinesen gelebt haben. Das ist nicht weit vom Teehaus mit der Zickzackbrücke. Dort gibt's auch einen Altwarenmarkt mit jeder Menge Maokitsch. Wir sind von Xintiandi dort hin gelaufen und weiter zum Yuyuan-Garden und Bund.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Thaiwolle
    Dabei seit: 1306281600000
    Beiträge: 292
    geschrieben 1384009916000

    Hallo,

    eigentlich ist bereits alles gesagt. Auf englischsprachige Taxifahrer würde ich mich aber trotz Olympia nicht verlassen.

    Um Missverständnisse zu vermeiden, würde ich mir meine Ziele bereits hier in Deutschland in chinesischen Schriftzeichen ausdrucken z.B. 景山前街4号 für verbotene Stadt (ganz einfach über Google Maps).

    Auch kann ein Sprachführer nicht schaden. Hier empehle ich Reise Know-How Kauderwelsch Chinesisch 3 in 1

    Es sind die Phantasten, die die Welt in Atem halten, nicht die Erbsenzähler.
  • caberhagem
    Dabei seit: 1347840000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1384016759000

    vielen dank für eure antworten!

    genau solche tipps habe ich mir erhoft, als ich das thema hier eröffnet habe :)

    vielleicht druck ich das sogar aus und nehm es mit auf die reise ^^

  • mona36
    Dabei seit: 1220918400000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1384450043000

    Hallo caberhagem,

    was meinst du mit "vermutlich riskieren wir es mit Gebeco ..."?

    Wir sind auch am Planen für 2015. Habe auch schon bei Gebeco was interessantes gesehen.

    Sollten wir besser einen anderen Veranstalter wählen?

    Lg. Monika

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!