• wyalusing
    Dabei seit: 1283644800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1301144872000

    Hallo,

    ich weiß nicht genau, ob meine Frage hier an dieser Stelle richtig gestellt ist, aber ich möchte gern wissen, ob auch andere die gleichen Erfahrungen gemacht haben und wie man das "Problem" lösen kann:

    Heute, einige Monate nach unserer Reise nach Sri Lanka, bekommen wir von einem "Freund", den wir dort im Hotel kennengelernt hatten, Emails mit der Bitte, ihm Geld für die Familie zu schicken.

    Bereits während unseres Urlaubs hatten wir mit den uns möglichen Mitteln diese Familie, aber auch einige andere Projekte (Schule und Naturschutz) unterstützt.

    Bei einem weiteren Aufenthalt würden wir das auch wieder machen können, aber wohl schlecht von Deutschland aus.

    Und nicht in der nun mitgeteilten Grössenordnung. Wir müssen schließlich auch sehen, wie wir an unser Geld kommen. Und für einen so großen Urlaub sparen wir auch 2 Jahre.

    Mein Mann sagt schon, dass er nun gar nicht mehr wieder in das Hotel oder nach Sri Lanka reisen will. Das finde ich allerdings schade, da es uns gut gefallen hat.

    Nun meine direkte Frage: waren wir mit der Herausgabe von der Email-Adresse/Telefonnr. zu leichtsinnig? Wie kann man überhaupt kleine Beträge nach Sri Lanka überweisen/übermitteln, ohne dass die Gebühren höher sind als der überwiesene Betrag?

    Oder sollte man solche Anfragen von "Familienangehörigen" eher generell ignorieren?

    Vielen Dank für Eure Tipps oder Hinweise, falls an anderer Stelle hierzu schon etwas steht.

    SRI LANKA 26.10.-16.11.2010 ÄGYPTEN 17.12.-26.12.2010
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12383
    geschrieben 1301148295000

    "Du bist nicht Allein..."

     

    Anderes Land, aber...

     

    http://www.express.de/news/promi-show/madonnas-schulprojekt-in-malawi-gescheitert/-/2186/8269064/-/index.html

    3,8 Millionen Dollar sollen bereits in das Projekt geflossen sein. Doch für die Schule wurde noch nicht einmal der Grundstein gelegt.

    Das sind Beträge! :laughing:

     

    Kein Geld schicken! Nur persönlich übergeben!

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • mpenzi_18
    Dabei seit: 1110499200000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1301155078000

    Würde auch nichts überweisen, am besten ignorieren! Wenn ihr einmal überweist, werden die Forderungen höher und dreister! Es ist leider so :-( und ob es sich in dem Fall um "Freunde" handelt, bezweifle ich.Leider!

    Um was für eine Summe wurdet ihr gebeten und was für ein Grund wurde euch genannt? Wofür brauchen sie das Geld?

    Ich bin nicht geboren worden, um so zu sein wie andere mich gerne hätten!!!
  • wyalusing
    Dabei seit: 1283644800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1301156773000

    @mpenzi 18

    In der letzten (2.) Email wurden wir um 150 bis 200 € für das Sinhala Neujahrsfestival Mitte April gebeten. Da muss neue Kleidung für die Familie beschafft werden.

    Vorher wurden wir schon einmal darüber aufgeklärt, dass man 8000 € für den Kauf des momentan bewohnten Hauses braucht. Dies ist bisher gemietet, soll aber vom Eigentümer jetzt zum Verkauf angeboten werden und die Familie hat Sorge, sich das Haus dann nicht mehr leisten zu können, wenn es verkauft worden ist. Daher möchten sie es besser selbst erwerben.

    Wir werden mittlerweile in allen Schreiben als Familienangehörige bezeichnet, und man schickt uns Buddhas Segen. Und dass man als Familie zusammenhalten soll, usw. Aber ob das noch so klingt, wenn wir die Bitten nach Geld nicht erfüllen? Und sollten wir darüber traurig sein? Wir wissen wirklich nicht, wie wir damit umgehen sollen. Und deswegen auch noch auf einen weiteren Urlaub in diesem herlichen Land verzichten?

    SRI LANKA 26.10.-16.11.2010 ÄGYPTEN 17.12.-26.12.2010
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1301159116000

    Vermutlich hat Euer "Freund" noch weitere sogenannte "Familienangehörige", die er um Geld bittet...

     

    Ich würde die E-Mails ignorieren, mich aber nicht davon abhalten lassen, weiterhin Urlaube in Sri Lanka zu verbringen, wenn es Euch dort so gut gefallen hat. Ärgert Euch nicht, dass Eure Gutmütigkeit von dieser Person schon im Urlaub ausgenutzt wurde - das nächste Mal seid Ihr einfach vorsichtiger mit der Herausgabe Eurer persönlichen Daten.

  • abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1301159313000

    Tut Euch selbst den Gefallen und brecht den Kontakt ab.

    Die meinen, ein williges Opfer gefunden zu haben. Wahrscheinlich gibts noch mehrere "Sponsoren". Da versucht man mit der Familien-Masche einen gewissen emotionalen Druck aufzubauen. Selbst nach zig Jahren ist ein Ausländer nur in den seltensten Fällen ein Freund, geschweige denn nach 4 Wochen. Solch dreiste Forderungen würden einem Einheimischen gegenüber niemals gestellt, Fremden gegenüber gilt für viele der buddhistische Ehrenkodex wenig. Grade in den Strandhochburgen leben viele "Freunde" sehr gut von den Zuwendungen der Urlauber für Haus, Operationen der Oma und Schulgeld für nicht existente Kinder.

    8000 Euro? Das dürfte auf Sri Lanka ein recht ordentliches Haus weit über dem Durchschnitt sein, welchen Eindruck hattet Ihr denn? Ich glaube eher, da soll ausgelotet werden, wie viel bei Euch zu holen ist.

    War der "Freund" ein Angestellter des Hotels? Dann wäre da vielleicht ein Hinweis angesagt.

    Natürlich laßt Ihr Euch den Spaß am nächsten Urlaub nicht verderben, es muss ja nicht unbedingt das gleiche Hotel sein, es gibt so viele schöne Orte und es gibt auch viele anständige Menschen dort.

    Aber gut, dass Du hier berichtest, so ist vielleicht ein anderer Reisender davor gewarnt, allzu großzügig aufzutreten oder zu schnell Vertrauen zu haben.

  • wyalusing
    Dabei seit: 1283644800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1301161359000

    @abholl

    Vielen Dank für Deine Positvmeldung, ich hatte schon Sorge, hier mit meiner Naivität verlacht zu werden.

    Das Haus haben wir tatsächlich gesehen, allerdings im Dunklen. Es hatte für mich keinen besonderen Standard, war aber solide aus Stein gebaut, keine Fenster und Türen, nichts, wie wir es gewohnt sind, und gefliesten Boden. Ich kann nicht einschätzen, ob der Preis gut oder schlecht ist, mir fehlt da der Vergleich.

    Ich denke aber auch, dass wir uns einen weiteren Urlaub hiervon nicht verderben lassen sollten, aber mein Mann ist schon arg enttäuscht. Da uns das Hotel sehr gut gefallen hat, möchte ich trotzdem wieder dort wohnen. Gerade deshalb, weil dort andere der Angestellten uns jeden Wunsch, auch wenn wir ihn selbst noch gar nicht kannten, von den Augen abgelesen haben. UND EIN TRINKGELD ABGELEHNT HABEN!!!

    Wir sind immer sehr misstrauisch gewesen bisher, und nun, als wir uns das erste Mal total auf die Menschen in unserem Urlaubsziel eingelassen haben, sollten wir m.M. nach auch nicht alle und alles über einen Kamm scheren. Aber eine gewisse Vorsicht kann ich nur jedem anraten, ohne gleich hinter allem und jedem was Böses zu sehen.

    Auch der Hinweis, dass es wohl noch weitere "Sponsoren" geben könnte, ist uns schon mal durch den Kopf gegangen.

    Danke Euch allen, dass ihr mich in meiner Grundeinstellung unterstützt habt und mein Gewissen bzgl. der Ignoranz solcher Emails beruhigt habt.

    Und allzu großzügig sind und werden wir nicht auftreten (können, leider).

    Aber wir werden diese Geschichte sicher auch nicht mehr vergessen und mit der Weitergabe von Daten vorsichtiger sein.

    SRI LANKA 26.10.-16.11.2010 ÄGYPTEN 17.12.-26.12.2010
  • mpenzi_18
    Dabei seit: 1110499200000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1301180713000

    Fahrt ruhig wieder in das Hotel, lasst euch das nicht verderben, ihr habt euch nicht vorzuwerfen!

    Ich bin nicht geboren worden, um so zu sein wie andere mich gerne hätten!!!
  • Marlena
    Dabei seit: 1128643200000
    Beiträge: 12409
    geschrieben 1301212129000

    Ich schliese mich da den Vorrednern an,prinzipiell kein Thema,wenn jemand in Not ist.

     

    Aber bei 8000 wär ich auch MEHR als stutzig und ehrlich,wegen Kleider für ein Fest,das kommt mir auch merkwürdig vor.

    Hätten sie geschrieben,sie brauchen es für Essen,gut.

     

    Habe sowas auch mal gehabt,die Bitte nach Geld,nachdem ich abgelehnt hab,wurde man erst muffelig,was mich dann bestärkt hat,das was nicht stimmte und dann war irgendwann Ruhe.

     

     

    Lege dich nie mit Menchen an die oft verletzt wurden sie sind gefährlich,weil sie wissen wie man überlebt.
  • schokohoernchen
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 403
    geschrieben 1301230984000

    hi wyalusing!

    ich würde keinesfalls geld überweisen.

    ich glaube, der "freund" will einfach ausnutzen, dass ihr ein schlechtes gewissen habt, solltet ihr nichts geben. und so wie du schreibst, habt ihr der familie ja vor ort schon geholfen.

    wir haben leider auch in sri lanka erlebt, dass viele nepper dort probierten, uns geld abzuluchsen - manche versteckt, manche aber auch ganz offensichtlich.

    zu einem gewissen grad haben wir das auch verstanden, wenn man die armut dort sieht. allerdings waren das anscheinend profis, die eine feste masche hatten. zum glück hatten wir vor dem urlaub darüber schon einiges im reiseführer bzw. internet gelesen.

    so konnten wir es vermeiden, ein grundstück zu kaufen, dem angeblichen koch unseres hotels am markt geld zu leihen, "supergünstige" karten für den kandy-dance vom opa einer mittänzerin oder von einem mittänzer selber zu erwerben und und und  :?

    wobei aber zu sagen ist, dass die "normalen" einheimischen sehr freundlich, interessiert und hilfsbereit waren und einem in zug oder bus auch schonmal süßes oder obst anboten - ohne hintergedanken.

    wir hatten auch manchmal ein schlechtes gewissen, weil wir eigentlich sehr hilfsbereit sind. aber in den meisten fällen hätte unser geld den falschen empfänger gehabt und keinem armen menschen genutzt...

    trotzdem würde ich an eurer stelle auf jeden fall wieder hinfahren, wenn es euch dort so gut gefällt - zur not in ein anderes hotel!

    ciao!

    **Die Hitze kann für die deutschen Spieler sogar ein Vorteil sein. An einem Urlaubsort sieht man in der Mittagshitze auch immer nur Deutsche draußen, also kommen wir mit der Temperatur sogar besser zurecht. (Erich Ribbeck)**
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!