• Campari II
    Dabei seit: 1280880000000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1404938904000

    Hllo User,

    Für die ersten 3 Novemberwochen haben wir unseren nächsten Thailandurlaub geplant.

    Fest sind schon die Flüge TXL-HKT-BKK-TXL.

    Nach 7 Tagen Erholung in Khao Lak geht es dann nach BKK. In diesem Jahr möchten wir unbedingt noch Angkor Wat mit in die Planung nehmen. Dafür wollte ich maximal 4 Nächte einplanen. 

    Was ist jetzt besser Flug von BKK nach REP, Tour buchen und Flug zurück. oder auf dem Landweg.

    East Asia Tours bietet eine Tour ab BKK mit Übernachtung in Khorat, Aranyaprathet und 2 Nächte Siem Reap an.

    Hat schon mal jemand diese Tour gemacht. Die Städte, falls es welche sind, sagen mir nichts. War schon mal jemand dort?

    Wie sind die Straßen und zieht sich diese Fahrt endlos in die Länge, so dass man nur im Bus (PKW o.ä.) sitzt? Oder ist es machbar?

    Ich denke insgesamt 2 Tage Tempel schauen in Siem Reap reichen uns aus oder ist das zu kurz.

    Es soll auch noch genug Zeit für 3-4 Tage BKK und 6-7 Tage Hua Hin übrig bleiben.

    Vielen dank im Voraus

    Campari

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3085
    geschrieben 1404950359000

    Fliege! Du verlierst einen Haufen Zeit auf der Strasse.

    Was willst Du mit einer Übernachtung in der Grenzstadt? Zugucken was die Schlepper so machen?

    Bei 2 Tagen siehst Du nichts von Angkor, da kannst Du nur im Schweinsgalopp überall durchrennen. Der historische Bezirk ist riesig und die einzelnen Stätten sind ein gutes Stück von einander entfernt.

    Lies Dich vorher ein wenig ein und treffe eine Auswahl, was Du sehen möchtest.

  • Katrinsche1
    Dabei seit: 1376524800000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1404976097000

    Auf jeden Fall fliegen, air asia bietet die Flüge mit "supersize your luggage" für 45 Euro pro Nase an. Die Alternative dazu ist ca. 10 bis 12 Stunden Busfahrt... In Siem Reap gibt es tolle Hotels, die ihr auf eigene Faust buchen könnt und für 10-20 USD pro Tag finden sich englischsprechende tuk tuk Fahrer, die sich als gide für Angkor anbieten. Einplanen solltet ihr mindestens 3 volle Tage.

    21.10.-13.11.16 Thailand
  • Thaiwolle
    Dabei seit: 1306281600000
    Beiträge: 288
    geschrieben 1404996089000

    Hallo Campari,

    schließe mich meinen Vorrednern an. Ich würde auf jeden Fall fliegen. Würde 4 Übernachtungen einplanen.

    Wir waren in 2010 dort und Anfang dieses Jahres ein zweites Mal.

    Wir kennen dort einen absolut zuverlässigen Fahrer und waren beide Male in guten Hotels. Bei Interesse schreib mir mal eine PN und ich lasse Dir die Kontaktdaten zukommen.

    Gruß

    Wolle

    Es sind die Phantasten, die die Welt in Atem halten, nicht die Erbsenzähler.
  • Campari II
    Dabei seit: 1280880000000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1405165057000

    Ich danke Euch für Eure Ratschläge,

    also werden wir wohl fliegen. Ich dachte halt, dass man auf der zweitägigen Fahrt noch etwas vom Nationalpark Khao Yai mitbekommt und dies Fahrt als "kleine Rundreise" betrachtet.

    Unser Problem ist auch, dass wir kein sehr gutes Englisch sprechen. Wir brauchen also eine Führung (Guide) in deutscher Sprache. Hat hier jemand eine Empfehlung?

    Für Hotelempfehlungen bin ich auch noch offen. Es sollten mindestens 4 Sterne sein, etwas Infrastruktur in der Umgebung haben und nicht so weit von den Tempelanlagen entfernt sein. Ich möchte nicht morgens ewige Anfahrtszeiten haben oder im Stau stehen, oder ist das in Siem Reap kein Thema?

    Was haltet Ihr von Flügen mit PG nach REP? Unsere übrigen Flüge sind mit EY und PG und da haben wir 30 kg Freigepäck, das wäre doch bei Air Asia dann ein Problem oder?

    Was kosten solche Gepäckmenenzuschläge bei Air Asia?

    Liebe Grüße

    Campari

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25193
    geschrieben 1405170994000

    Einen deutschsprachigen Guide kann euch das Hotel vermitteln, die Preise für entsprechende Gepäckmengen findet du auf der HP von Air Asia.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • elton240171
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 316
    geschrieben 1405342932000

    Gute, lizensierte, deutschsprachige Guides gibt es nicht allzuviele in REP, da sollte man für November ( Anfang der Hochsaison ) schon vorbuchen.

    ELTON for PRESIDENT !!! August 14 Kambodscha - Laos - BKK - Dubai; November 14 Kambodscha again ...
  • Campari II
    Dabei seit: 1280880000000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1405451743000

    Danke Euch für die Antworten.

    Ich habe vor, die Tour bereits hier in D zu buchen, da ich mir nicht vorstellen kann, in einem Hotel in Siem Reap -ohne Englischkentnisse- zu einem Ergebnis zu gelangen. Ich gehe davon aus, dass dort niemand deutsch spricht.

    Ich werde jetzt mal bei den üblichen RV stöbern.

    L. G. Campari

  • elton240171
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 316
    geschrieben 1405769565000

    @campari,

    täusch dich da mal nicht. REP ist sehr international, ich kenne da zumindest schon mal ein Hotel mit dt. Management.

    Auf jeden Fall würde ich einen Trip mit eigenem Guide dem Gruppenprogramm vorziehen, da ihr somit individuelle Wünsche (Pausen, Besichtigungsprogramme) erfüllt bekommt.

    LG Elton

    ELTON for PRESIDENT !!! August 14 Kambodscha - Laos - BKK - Dubai; November 14 Kambodscha again ...
  • Peffpeff
    Dabei seit: 1413936000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1414015656000

    Hallo,

    ab ´BKK nach Sieam Reap mit Air Asia ist eine gute, preisgünstige Wahl.

    Vor Ort einen Guide nehmen, der auch evtl. ein Hotel besorgt.

    Wir haben sehr gute Erfahrungen mit "Onkel TOM" gemacht. Er hat ein Tuk Tuk und einen Bus. ER ist sehr hilfsbereit, ein ruhiger Vertreter, ohne Hektik, fährt vernünftig. Spricht allerdings nur englisch und macht seinen Job seit 8 Jahren. Ich habe ihn auf Empfehlung gebcuht und war hoch zufrieden. Drei Tage sollte man einplanen.

    Seine Webseite: siamreapdriver.net Email:chaywelcom@gmail.com

    Gruß und viel Spass

    Jürgen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!