Also.. wie ist das nun mit dem Verkehr - als Fußgänger in Saigon??

  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1728
    geschrieben 1223155497000

    Hallo Ihr Weitgereisten,

    unsere Reise nähert sich mit großen Schritten, und natürlich drehen sich tausend Gedanken um den bevorstehenden Urlaub - unsere erste Reise Richtung Asien, und dazu noch sowas exotisches - Vietnam a la Baukasten -Privatreise.

    In einer Fernsehsendung habe ich schon das Chaos in Hanoi sprachlos verfolgt, jetzt lese ich in einigen Hotelkritiken, insbesondere Ho Chi Min City, das man Mut zum Straße überqueren braucht. - auch genau bei unserem Hotel (Vien Dong)!

    Wie hab ich mir das genau vorzustellen?, Gibt es gar keine Ampeln? also blind in den Verkehr reinlaufen, ist nicht so mein Ding.. :frowning:

    Was habt Ihr so für Erfahrungen gemacht??

    Würde mich über zusprechende Antworten freuen ;)

    P.S. Stop over Hong Kong ist auch noch geplant, also jagt ja eine Chaos-Stadt die andere??

    Lg Sylke

    **** Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus) **** 09/2018 - Rom, die ewige Stadt --- 10/2018 - Amari Havodda Malediven --- 03/2019 Luang Prabang/Laos, Koh Yao Yai/Thailand ---
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1223156737000

    Also ich kann nur von meinen Erfahrungen in Bangkok oder Shanghai berichten. Und so anders kann das in den Metropolen Vietnams auch nicht sein.

    Zu Beginn haben wir uns immer ein paar Einheimische gesucht, die offensichtlich auch die Straße überqueren wollten. Als die gegangen sind, sind wir einfach mit. Dabei ist mir aufgefallen, dass man am besten rüber kommt, wenn man in gleichbleibender Geschwindigkeit geht. Nicht schneller werden, nicht stehen bleiben. Die anderen Verkehrsteilnehmer sind sehr aufmerksam. Aber wenn auf einmal ein Fußgeher seine Geschwindigkeit ändert, dann kann das ins Chaos führen.

    Mittlerweile trau ich mich allerdings schon alleine über die Straße zu gehen. ;)

    Wobei wir noch nicht oft in dieser Situation waren. Sind ja nicht alle Straßen gleich stark frequentiert. Und dann gibt's doch Ampeln oder Fußgeherbrücken. Zur Not kannst Du immer noch ein Taxi nehmen. :laughing:

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • katimocca
    Dabei seit: 1214265600000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1223159265000

    Hallo,

    also ich war mit meinem Freund im Mai 2006 in Südvietnam, u.a. auch in Saigon. Ich kann nur sagen, so etwas habe ich vorher noch nie gesehen. Der Verkehr ist der Wahnsinn. Es gibt wohl Millionen von Moppeds in der Stadt. Jeder ist unterwegs. Ob Tag oder Nacht, es hört nie auf. An Kreuzungen fährt jeder an jedem vorbei. Und siehe da, es klappt wunderbar. Wir sind aus dem staunen nicht mehr rausgekommen. Bei uns wäre diese Fahrweise unvorstellbar. Dies ist auf jedem Fall ein Erlebnis was ewig in Erinnerung bleiben wird. Als Fußgänger mußt halt aufpassen, wenn Du die Straße überquerst. Wir hatten es auch gewagt, ich sage nur: Augen zu und durch. Da dort jeder auf jeden Rücksicht nimmt, gab es auch keine Probleme. Ihr werdet Euren Spaß haben :laughing:

    Also laßt Euch überraschen :frowning:

    LG Katimocca

  • wolfmisc
    Dabei seit: 1207440000000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1223171864000

    Wie Katrin schon sagte, der Verkehr ist Wahnsinn und es sind bestimmt Millionen Mofas. Es gibt zwar einige Ampeln in der Innenstadt, aber nicht immer wird sich strikt an Rot und Grün gehalten.

    Das Beste ist beim Strasseüberqueren langsam und stetig gehen. Also weder stehenbleiben noch laufen. Dann fährt alles um einen rum. Ist am Anfang ein Schock, aber man gewöhnt sich dran.

    Bangkok ist zwar genauso chaotisch. Aber es gibt mehr Autos und es wird im Allgemeinen disziplinierter gefahren.

    Vergleichbar mit Saigon inzwischen fast Phnom Penh. Wenn die Anzahl der Mofas etc. zwar geringer ist (noch!), so wird dafür noch undisziplinierter gefahren und so 20% der Fahrer der Kleinfahrzeuge wissen nicht so recht, wozu eine rote Ampel gut ist.

    Dazu steht der Fussgänger ganz unten in der Hierarchie und bremsen an Zebrastreifen z.B. ist in beiden Städten praktisch unbekannt.

    Lasst Euch jedoch nicht verdriessen. Es haben schon Tausende Touristen vor Euch ohne Probleme überstanden.

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Kaestner
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4449
    Verwarnt
    geschrieben 1223193111000

    @Aida3 sagte:

    Wie hab ich mir das genau vorzustellen?, Gibt es gar keine Ampeln? also blind in den Verkehr reinlaufen, ist nicht so mein Ding.. :frowning:

    Ganz genau,

    Ampeln gibt es nur an großen Kreuzungen.

    Willst du aber mal zwischendurch die Straße queren mußt du

    einfach langsam los laufen, langsam weitergehen und bloß nicht stehen bleiben. Der Verkehr wird sich dann entsprechend um dich herum bewegen.

    Erfordert am Anfang viel Mut, aber nach ein paar mal hat man das im Griff ;)

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Dicke
    Dabei seit: 1128124800000
    Beiträge: 166
    geschrieben 1223229915000

    Hallo,

    kenne Bangkok und Saigon. Bangkok ist Linksverkehr und in Saigon Rechtsverkehr. Ich fande es in Saigon diesesmal nicht so schlimm über die Straße zu kommen als in Bangkok, obwohl in Saigon die vielen, vielen Mopeds schon der Wahnsinn sind.

    Wie meine Vorredner schon geschrieben haben, einfach langsam losgehen und nicht stehen bleiben.

    Wünsche Dir viel Spaß.

    lg Hannelore

  • FrankundBianka
    Dabei seit: 1186531200000
    Beiträge: 81
    geschrieben 1223235761000

    Hi

    Wenn du dich auf den Hauptachsen von Saigon befindest, wird dich dieser Verkehr frequentieren.

    Schau einfach auf die andere Strassen Seite die du erreichen willst, versuch keinen Blickkontakt auf zu nehmen.

    Solltest du dennoch Blickkontakt mit den ankommenden Massen aufnehmen zu wollen, aus der Gewohnheit heraus, um besser rüber zu kommen wird es dich nur zusätzlich belasten.

    Oder du meidest die Hauptachsen und versuchst über die weniger frequentierten zum Ziel zu kommen, dauert allerdings etwas länger.

    Wobei die Hauptachsen sich nicht völlig vermeiden lassen.

    Hast du denn kein Hotel mit inkludierten Hotelschuttel was dich Gefahrlos verbringt.

    Ein Tipp noch, bring dir den besten Kaffee der Welt mit, von dort, falls du Kaffee trinkst. Oder als Geschenk für die Lieben.

    Das Land des besten Kaffees der Welt, (Meine Meinung).

  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1728
    geschrieben 1223235930000

    vielen lieben Dank an alle für eure Tipps!

    Das hilft doch schon etwas weiter, und ich hoffe, das mir das dann dort vor Schreck alles einfällt!

    Aber das mit dem einfach langsam und stetig rüberlaufen ist doch schon etwas komisch.

    Muß man da eigentlich Augenkontakt suchen mit den Mopedfahrern oder wohl eher nicht und nur stur gerade aus sehen? :frowning:

    Na, wenigstens noch Rechtsverkehr :D

    Auf alle Fälle werden wir mal die Einheimischen oder anderen Passanten eine Weile beobachten und uns dranhängen, der Tipp ist wirklich gut.. ;)

    Hab jetzt gerade irgendwo gelesen, Saigon hat 8 Millionen Einwohner, das ist schon recht ordentlich :shock1: !! Wir hier in Leipzig haben gerade mal 500.000 ...und jede Menge Ampeln... ;)

    Wünsche allen noch einen schönen Abend!

    Gruß Sylke

    **** Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus) **** 09/2018 - Rom, die ewige Stadt --- 10/2018 - Amari Havodda Malediven --- 03/2019 Luang Prabang/Laos, Koh Yao Yai/Thailand ---
  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1728
    geschrieben 1223236220000

    Hallo Frankund bianka,

    unsere Beiträge haben sich gerade überschnitten,

    das mit den Blickkontakt vermeiden, wollt ich noch bestätigt wissen. Danke.

    Ja, wir haben diverse Transfers in der Reise mit drin, aber abends wollen wir ja auch was Essen gehen und nicht im Hotel bleiben, sonst ist der tag ja eigentlich vollgepackt, aber eben zum Essen gehen werden wir wohl alleine losziehen....

    Lg Sylke

    **** Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus) **** 09/2018 - Rom, die ewige Stadt --- 10/2018 - Amari Havodda Malediven --- 03/2019 Luang Prabang/Laos, Koh Yao Yai/Thailand ---
  • Ingrid.G
    Dabei seit: 1140825600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1223237068000

    Hallo,

    der Verkehr in Saigon ist wirklich chaotisch durch die vielen Mopeds. An den ganz schlimmen Stellen stehen Einheimische die dich für wenig Geld über die Straße geleiten.

    Einfach den Einheimischen zuschauen und an weniger befahrenen Straßen "üben", für die großen Straße gehört schon etwas Mut dazu, wenn dann auch noch LKWs an einem vorbei rauschen.

    Viel Spaß in Vietnam - es ist wunderschön

    LG Ingrid

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!