• kl+ka
    Dabei seit: 1210809600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1474137267000

    Wir - 68 m + 61 w - interessieren uns für eine geführten Rundreise durch Namibia, Botswana und Simbabwe

    (möglichst deutschsprachig bzw. übersetzt ).

    Mit den Highlights wie Victoria Falls, Chobe National Park, Caprivistreifen, Kalahari-Dünen, Okavango-Delta, Etosha National Park, Kaokoland - Himba Dorf, Spitzkoppe, Swakomund, Namib Wüste, Windhoek, Fish River Canyon, Namaqualand oder so ähnlich oder auch in umgekehrter Reihenfolge.

    Unsere Reisezeit ist flexibel zwischen 01.07. – 30. 09. 2016

    ( 10.08.2017 – 25.09.2017 )

    Reisedauer ca. + / - 21 – 28 Tage.

    Bei einer geführten ʺ Safari ʺRundreise

    was wird gestellt,

    was muß man ggf. mitbringen,

    was könnte man ggf. Vorort leihen,

    was wird ggf. bei der Mithilfe erwartet ???

    Welcher Reiseveranstalter, welche Fluglinie, . . . ?

    Inkl. Kosten mit Flug ab / bis Deutschland ?

    Herzlichen Dank für die hoffentlich zahlreichen und interessanten Tipps,

    viele Grüße

    Kl & Ka

  • passer1
    Dabei seit: 1335830400000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1474148075000

    Hallo!

    Das wird Stress...

    Kann man machen, habe dies aber als Rundreise noch nicht so gelesen. Botswana, Namibia (Caprivi), Simbabwe (Vic-Falls) habe ich schon mit Klein-Gruppe bereist. Namibia alleine ist schon in 2 Wochen kaum machbar (hatte damals 3 Wochen benötigt), da ja große Entfernungen zwischen den Punkten und einige Straßen  keinen "europäischen" Standart entsprechen. Anbieter gibt es genug.

    Überlegt noch mal, ob es alles sein muss in 4 Wochen.

    Viele Grüße!

    "Die Heimat des Abenteurers ist die Fremde." (Emil Gött)
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9146
    Verwarnt
    geschrieben 1474150100000

    Schau' mal bei Outback AfricaIwanowskis ReisenDuma Naturreisen etc. - alles wird allerdings in einer Reise ganz sicher nicht abgedeckt... Alles weitere hängt davon ab, welche Reise Ihr wählt und kann nicht pauschal beantwortet werden... 

    PS: Kalahari-Dünen?  :question:

    PPS: Dass Namaqualand für Euch vermutlich nur in einem sehr kurzen Zeitraum interessant ist, wisst Ihr?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Frank und Gabi
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1474220067000

    Solch eine Route habe ich auch noch von keinem Anbieter gesehen. So etwas wären dann verschiedene Touren hintereinander.

    Was ist denn eigentlich für euch eine geführte Rundreise? Ihr 2 plus privater Reiseleiter und / oder Fahrer, in einer Kleingruppe oder eine Tour im großen Geländebus, wie wollt ihr übernachten, im Zelt, in Lodges oder in privaten Unterkünften? Als Privatreise kann man sich mit Sicherheit für richtig viel Geld eine solche Route individuell zusammenstellen lassen. Euer Maximum von 28 Tagen finde ich aber auch dafür zu knapp. 

    @Malini: Kalahri-Dünen vermutlich = Sossusvlei

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9146
    Verwarnt
    geschrieben 1474237789000

    @Frank und Gabi,

    ah okay, daran hatte ich nicht gedacht, wird aber vermutlich gemeint sein...  :D

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 223
    geschrieben 1474286622000

    @Malini

    Mit Kalahari-Dünen könnte auch der Kalahari-Teil östlich von Mariental in Namibia und im KTP im Süden Botswanas und Norden Südafrikas gemeint sein...

    Denn Soussuvlei ist ja eigentlich Namib und die ist ja auch noch mal separat aufgeführt...

    Ansonsten würde ich auch sagen, dass die genannten Punkte, unabhängig davon in welcher Art und Weise man reist, nicht alle sinnvoll in 3-4 Wochen unterzubringen sind. Das wäre nur Fahrerei.

    Von Windhoek bis Victoria Falls lässt sich in 3-4 Wochen gut machen (je nachdem wie viele Ziele man anfährt und wie viel Zeit man sich jeweils lässt). Aber alles südlich von Windhoek würde ich definitiv rauslassen. Maximal noch das Soussuvlei als südlichsten Punkt der Reise. Kaokoveld würde ich wohl auch auslassen.

  • kl+ka
    Dabei seit: 1210809600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1474292318000

    Hallo passer1,Malini,Strubi86,Frank und Gabi,

     

     

    ein ganz herzliches Dankeschön, an Alle von euch – also müssen wir unsere Planung noch einmal überdenken.

    Die Kalahari-Dünen, der Fish River Canyon und Namaqualand war so eine

    ʺ vielleicht noch möglich ʺ Idee.

    Geführte Rundreise = in einer Kleingruppe mit übernachten, im Zelt, in Lodges oder so ähnlich, auf keinen Fall – Luxusunerkünfte.

    Viele Grüße

    Kl & Ka

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1335
    geschrieben 1474327347000

    Hallo Ki & Ka,

    wenn ihre euch ein wenig in die Materie eingelesen habt, werdet ihr feststellen, dass die luxuriösesten Unterkünfte im südlichen Afrika häufig Zelte sind und diese mit Campingplätzen nichts gemein haben.

    Ansonsten teile ich die Meinung meiner Vorschreiber: Zu viel für zu wenig Zeit. Geplant sind 4! Länder, Namaqua ist Südafrika, die jedes einzelne mehr als 4 Wochen für ein Reinschnuppern benötigen würden.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9146
    Verwarnt
    geschrieben 1474353280000

    Aber bitte trotzdem genau die Beschreibung lesen: Mit "Zelt" kann durchaus auch die "basic Variante" gemeint sein, d. h. man muss sein Zeit selbst auf- und abbauen, nur improvisiere sanitäre Einrichtungen (Eimerdusche ;) ) und in sehr trockenen Gebieten ggf. auch nur die Möglichkeit an jedem zweiten Tag zu duschen, Mithilfe beim Verstauen des Gepäcks bei der Weiterreise sowie beim Spülen u. Abtrocknen des Geschirrs... 

    Und trotzdem ist es herrlich, abends unter freiem Himmel die Zähne zu putzen und die Milchstraße zu sehen, oder wenn sich das Knacken aus dem Gebüsch als Elefant entpuppt, der nur wenige Meter entfernt an einem vorbeigeht...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Borsdorfer
    Dabei seit: 1206057600000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1475102588000

    Wir haben so eine Reisem im Nov. 2015  von (Südafrika) Kapstadt über Namibia und Botswana bis zu den Victoria- Wasserfällen in 21 Tagen mit einer kleinen Gruppe in einem Track unternommen.

    Es war eine sog. Bausteinreise, d.h. - einige Reisende hatten auch nur bestimmte Etappen gebucht.

    Anbieter war Ikarus Reisen, durchgeführt wurde das vor Ort von Nomadt Tours SA.

    Du kannst die preiswerter Variante mit Zelten wählen oder die etwas teurere Variante, wo man in Lodges oder Hotels übernachtet...

    War toll, BiG5 usw. inclusive! :laughing:

    Wer nicht alles gibt, gibt nichts!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!