• Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1255018502000

    @ Hallo Südafrikaspezialisten,

    Wir möchten gerne im nächsten Jahr zum 1. Mal Südafrika besuchen. Jetzthaben wir 2 interessante, aber völlig verschiedene Angebot erhalten undmich interessieren eure Meinungen/Erfahrungendazu.

    Unsere Reise wäre in der Zeit von Mitte/Ende Januar bis Mitte Märzmöglich. Da wir zeitlich eingeschränkt sind, kamen uns folgende Angebotsehr interessant vor.

    1. Namibia Rundreise 10 Tage ( Windhoek, Okahandja, EtoshaN.P.,Swakopmund, Solitaire, Kuiseb Canyon, Sossuvlei, Sesriem Canyon undzurück über die Maltahöhe nach Windhoek).

    2. Kapstadt Rundreise 9 Tage ( Kapstadt, Chapmans Peak Drive, SimonsTown, Muizenberg, Paarl, Stellenbosch, die Halbwüste Kleine Karoo,Oudtshoorn, Wilderness, Mossel Bay)

    Ich würde mich über Vorschläge, auch hinsichtlich der wohl höheren Niederschläge in dieser Zeit in Namibia sehr freuen.

    ....sehen möchte ich eigentlich beides mal, ich weiß nur nicht womit man beginnen soll und was zeitlich besser paßt.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1255023090000

    Hallo Bine und Willkommen im Forum!

    Meine Einschätzung zu Kapstadt und Umgebung: Januar bis März sind dort ziemlich heisse Monate, da Ihr Euch aber hauptsächlich an der Küste aufhaltet, durch den dort herrschenden Wind sicher gut erträglich.

    9 Tage sind für die von Dir genannte Rundreise sicher nicht viel Zeit, machbar ist es dennoch, um einen ersten Eindruck zu bekommen.

    Deine Route ist in Südafrika allerdings so gelegt, dass Du außer Pinguinen (in Simonstown), Pavianen (Kaphalbinsel) und Straußen (Oudtshoorn, allerdings nicht frei) nicht viele Tiere sehen wirst. Wale haben keine Saison und Nationalparks mit Großwild gibt es nicht in dem Bereich. Ein Besuch von kleineren privaten Reserves wäre allerdings möglich.

    Zu Namibia werden sich sicher weitere Forumsmitglieder mit fundierten Meinungen äußern.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1255023508000

    Hallo Bine,

    zunächst ein herzliches Willkommen bei uns im Afrika-Forum.

    Ihr habt euch zwei tolle Reiseländer im südlichen Afrika ausgesucht. Bei beiden "Touren von der Stange" ist die eingeplante Zeit eigentlich viel zu knapp, die reicht man gerade für einen ersten oberflächlichen Eindruck! ;)

    Das Zeitfenster von Mitte Januar bis Mitte März kommt für eine Namibia-Rundreise nach meiner Auffassung wegen der zu erwartenden Niederschläge gar nicht in Betracht. Bei Südafrika und der von euch geplanten Route würde ich den frühest möglichen Termin empfehlen, dann sollte das Wetter eigentlich o.k. sein.

    Südafrika bietet sich für Individualtouren und zum Einstieg optimal an. Die eingeplanten 9 Tage - ist das die Nettozeit vor Ort oder sind darin die An-/Abreisetage noch enthalten? - sind extrem knapp kalkuliert. Ich würde für diese Region immer eine selbst organisierte Rundreise mit einem Leihwagen empfehlen; aber das ist natürlich Geschmacksache. ;)

    Gern würde ich dir mehr zu dem euch vorliegenden Angebot schreiben, aber dafür sollte ich weitere Details kennen. Vermutlich wird es den übrigen beratenden Insidern ähnlich gehen. Vielleicht kannst du uns auch etwas mehr über eure Interessen, das vorhandene Budget, mögliche alternative Reisezeiten, etc. berichten? Je mehr Informationen wir haben, umso konkreter fallen die Anregungen/Tipps aus! ;)

    Ich hoffe, dass ich dir mit diesen ersten Informationen schon ein bisschen weiter helfen konnte und höre/lese gern wieder von dir.

    Viele Grüße von der Nordseeküste

    Andreas

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1255024661000

    Lieben Dank für eure schnellen Antwort und das nette "Herzlich Willkommen" hier im Afrikaforum !

    Ja ich weiß, das die Zeit sehr knapp bemessen ist (im Westen der USA waren wir bisher 2 x 3 Wochen unterwegs und auch dort reichte die Zeit nicht...) Aber soll wirklich nur ein erstes "Reinschnuppern" sein und da kamen uns die Angebote sehr gelegen.

    Wir würden den Termin um den 18./20.3. als Abflugdatum von D aus, den Vorzug geben. Die Zeit vor Ort wären 7 Tage also muß ich von der Angabe die An- und Abreisetage noch abziehen.

    @ Andreas, danke für den Hinweis zu Namibia - ich habe auch in der Zwischenzeit mal etwas geschaut und mich über die Klimadaten informiert, die Zeit ist da wirklich nicht ideal. So das wir dieses Ziel wohl eher mal im Nov./Dez. planen sollten.

    Erstmal vielen Dank, ich freue mich über weitere Infos

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1255031819000

    Hallo Bine nochmal,

    7 Tage vor Ort, dass ist weniger ein Schnuppern als ein angedeutetes Schnuppern. ;)

    Wie Andreas bin ich der Meinung, dass Südafrika ein ideales Land für selbst geplanten und gefahrenen Urlaub ist. Bei 7 Tagen vor Ort ist es allerdings in der Tat beim ersten Mal evtl. besser einen guten Reiseveranstalter zu haben, zumal die Route für den geringen Zeitraum recht ambitioniert ist und ein gutes Zeitmanagement erfordert.

    Wie auch immer Du Dich entscheidest, viel Spaß dabei und wenn doch noch Fragen zu SA bleiben, immer her damit.

    Gerade habe ich noch kurz in Dein Profil geschaut. Vielleicht wäre ja eine Wanderung auf den Tafelberg mit Rückfahrt mit der Gondel etwas für Dich. Auch im Wilderness NP lässt sich gut wandern evtl. sogar verbunden mit einer kurzen Kanutour (einfach und für Anfänger geeignet). In Simonstown nicht nur am Hauptstrand für die Pinguine bleiben, sondern von dort die Küste entlang (Meer links) wandern und dann in  einen Bereich kommen, wo auch das Baden mit den Pinguinen möglich.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1255091205000

    Supi !!

    Danke für die Tipps, gerade auch wegen dem Hinweis auf unsere "Wanderleidenschaft" ;)

    Hier ist die geplante (geführte) Tour im Detail:

    1. Tag: Flug Deutschland - Kapstadt(Anreisetag - leider ja komplett weg...)

    2. Tag: Ankunft in Kapstadt und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Stadtrundfahrt u. a. mit Besuch des Malaien Viertels „Bo Kaap“ und desSouth African Museums.

    3. Tag: Kapstadt zur freien Verfügung oder die Möglichkeit Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Der Ausflug führt entlang des bekannten „Chapman’s Peak Drive“ an der Atlantikküste zum Cape of Good Hope Nature Reserve, mit Stopps in Simon’s Town, Fish Hoek und Muizenberg.

    4. Tag: Kapstadt zur freien Verfügung oderAusflug ins Weingebiet z.B. Paarl, Franschhoek und Stellenbosch.

    5. Tag: Kapstadt - Oudtshoorn

    Fahrt durch die Halbwüste "Kleine Karoo"und Besuch der Cango-Tropfsteinhöhlen. Fahrtziel ist Oudtshoorn, bekannt für seine Straußenzucht. Besichtigung Straußenfarm.

    6. Tag: Oudtshoorn – Wilderness

    Fahrt von Oudtshoorn über den OuteniquaPass nach Knysna. Knysna ist einer der bekanntesten Orte auf der Gardenroute und zugleich auch Austernmetropole. Am Nachmittag geht die Fahrt weiter entlang der Küste nach Wilderness.

    7. Tag: Wilderness – Mossel Bay – Kapstadt

    Unsere Route geht entlang der Küste des Indischen Ozeans über das Küstenstädchen Mossel Bay zurück nach Kapstadt.

    8. Tag: Kapstadt – Deutschland

    Bis ca. zur Mittagszeit noch Zeit zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen Kapstadt für Ihren Rückflug nach Deutschland. 

    9. Tag Ankunft in Deutschland (Abreisetag - leider ja auch komplett weg...)

    Ich weiß, dass es alles sehr knapp ist - ich bin auch nicht der Freundvon geführten Reisen, aber ich hoffe, dass wir in der Kürze der Zeiteinen 1. gaaaanz kleinen Eindruck von der Region um Kapstadt bekommen und diesen dann während weiteren (..dann hofftenlich längeren Urlauben) vertiefen können und uns dann auch mit dem Mietwagen auf eigene Faust durch Südafrika "schlagen" (dann auch hoffentlich mal Namibia und/oder Tansania, Kenia uvm :D )

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1255104884000

    Hallo Bine,

    .. wie bereits vermutet: es ist das typische Standardpaket.

    Wenn ihr einen ersten oberflächlichen Eindruck gewinnen wollt, dann werdet ihr - notgedrungen - auf das Fakultativprogramm nicht verzichten können. So wird vermutlich aber z.B. in Kapstadt nur ab Spätnachmittag freie Zeit für eigene Aktivitäten, wie z.B. Tafelberg, Waterfront (hier kann man sich auch abends ohne Gefahr bewegen; aber bitte NUR hier!) bleiben.

    Auf die Besichtigung der Straußenfarm in Oudtshorn oder Umgebung würde ich verzichten .. das ist absolute Tierquälerei, wenn es um einen Straußen-Ritt geht!

    Ansonsten werdet ihr bei einer gut organisierten Tour ein abwechslungsreiches Programm erleben und in der Tat erste Eindrücke sammeln können, die euch dann (hoffentlich) zu Wiederholungen mit ausgeweitetem Zeitfenster  animieren .. auch wenn ich mich wiederhole: das südliche Afrika ist ein wunderschönes Gebiet für Rundreisen mit den verschiedensten Schwerpunkten. ;)  

    Ich wünsche euch viel Vorfreude und allen ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße von der heute noch einmal sonnigen Nordseeküste

     

    Andreas

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1255105502000

    Hallo Andreas,

    danke für die weiteren Tipps. Ich habe damit gerechnet, dass es sich um ein "Standard-Paket" handelt. Aber für die Zeit die wir zur Verfügung haben, ist es mir dann Recht - wären wir länger vor Ort, würde ich es auch gerne selbst organisieren (Tipps bekommt man ja hier genug ;) )

    Es besteht die Möglichkeit ein Ausflugspakt zu buchen, im dem wären eine Halbtagestour Cape Point und eine Tagestour in die Weinregion, meinst du/ihr das wäre sinnvoll?

     

    Danke nochmals für die hilfreichen Tipps und viele Grüße vom ebenfalls super sonnigen Niederrhein

    ....ich hoffe doch, das wir zu Wiederholungstätern werden :D

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1255110375000

    Liebe Bine,

    ... wenn ihr schon 'mal ein wenig üben wollt, dann könntet ihr euch alternativ in Kapstadt einen Leihwagen mieten und die Kap-Halbinsel und die Weinregion auf eigene Faust entdecken.

    Ihr würdet erleben, dass es nicht so schwierig ist, sich zu recht zu finden und hättet die Chance, ein paar von unseren Anregungen/Tipps individuell "abzuarbeiten". In jedem Fall wäret ihr wesentlich flexibler ... allerdings: bei knapp bemessener Zeit hat eine geführte Tour - gerade zum Einstieg - natürlich auch nicht zu unterschätzende Vorzüge.

    Natürlich könntet ihr euch auch vor Ort den angebotenen Touren zum Kap bzw. in die Weingregion anschließen. Aber ihr verliert vermutlich zu viel Zeit, um diese Dinge in noch fremder Umgebung zu organisieren.

    In jedem Fall solltet ihr nach meiner Auffassung den 3./4. Tag eurer Reise nicht nur in Kapstadt verbringen, sondern ein paar Ideen für die nächste Tour sammeln und in euch aufnehmen .. nur so wird man süchtig! :p

    Bin sehr gespannt, wie ihr euch entscheidet. Bei weiteren Fragen macht euch bitte einfach nur bemerkbar!

    Liebe Wochenendgrüße und bis demnächst! (bin ab SO für 8 Tage mit einem Großsegler auf dem Mittelmeer unterwegs)

    Andreas

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1255112505000

    Danke Andreas,

    ..das mit der Sucht kenne ich: USA, Ägypten, Schweiz. Jetzt warte ich mal auf Südafrika :D .

    Das mit dem Erkunden von Kapstadt auf eigene Faust werden wir uns überlegen, das eigentliche Angebot haben wir heute gebucht - am 18.3. gehts los.

    Nächste Woche gehts auch nach Afrika, aber erstmal wieder nach Ägypten (Sharm el Sheikh) und danach freuen wir uns auf Kapstadt.

    Anschließend werde ich gerne hier berichten - bis dahin nochmal vielen Dank

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!