• muffy
    Dabei seit: 1110240000000
    Beiträge: 154
    geschrieben 1198675966000

    Hallo,

    wir wollen dieses Jahr nach Kamari auf Santorin fliegen.

    Hat jemand Erfahrungen und Tips zu diesem Ort. Man liest überall, dass es oft sehr windig ist. Ist das in Kamari stark zu spüren und wie ist es dann mit dem Wellengang? Gibt es Badeverbot bei hohem Wellengang (das hatten wir vor 2 Jahren auf Kreta ständig).

    Wäre schön, wenn jemand antworten würde.

    Gruss Franz

    :frowning:

  • ingrid 57
    Dabei seit: 1141862400000
    Beiträge: 217
    geschrieben 1198680688000

    Hallo Franz!

    Kamari ist ein quirliger, kleiner Urlaubsort an der Ostküste von Santorin.

    Viele Tavernen, Restaurants und Bars, der Strand ist dunkel und grob-kiesig. Wie das mit dem Baden ist, weiss ich nicht, wir waren nur einen Nachmittag da, im Zuge eines Tagesausfluges und hatten da keinerlei Probleme. Aber viele andere Möglichkeiten gibt es auf Santorin ohnehin nicht, ausser das weiter südlich liegende Parissa. Etwas ruhiger, schönen, sandigen Stränden und in etwa 10 km von der Hauptstadt entfernt. Mir persönlich würde aber Kamari besser gefallen, aber am schönsten ist es in der Hauptstadt zu wohnen und mit einem Auto die verschiedenen Buchten und Strände zu entdecken.

    Alles Liebe für's Neue Jahr und schönes Fernweh! :D

    LG ingrid

    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben eine Reise ist.
  • Olympias
    Dabei seit: 1130803200000
    Beiträge: 415
    geschrieben 1198845313000

    Hallochen,

    wann solls denn nach Kamari gehen ?

    Der Meltemi setzt in den Sommermonaten ein, wir z.B. waren Ende Mai 2005 dort und das Meer war ganz ruhig. Der Meltemi ist bekannt auf den griech. Inseln - er gewinnt mit den Sommermonaten an Stärke. Doch dies muss je nach Winddrehung nicht zwingend Auswirkung auf Kamari haben - Badeorte - hmm so gibt es eigentlich nur Perissa und Kamari auf Santorin. Kamari gefiel mir pers. besser :-) So gibt es hier z.B. das schöne Restaurant Prince direkt am Meer in der Fussgängerzone. Doch noch schöner sind die Orte an der Kraterabbruchkante - schon allein diese sind die Reise wert. Fira, Imerovigli, Firostefani und Oia werden Euch unvergessen sein - himmlich schön! Diese Orte an der Kraterabbruchkante (mit Caldera Blick) haben keine Strände.

    Liebe Grüße

    Anja

    Wagenden hilft das Glück. Virgil Aeneas
  • anke74
    Dabei seit: 1106006400000
    Beiträge: 333
    geschrieben 1199391351000

    Hi,

    wir waren Anfang Juni 3 Tage auf Santorin, nachdem wir vorher auf Naxos waren und haben in Kamari gewohnt. am Strand dort haben wir einmal ein paar Stunden verbracht und in den 3 Tagen war 's eigentlich immer windstill!

    Santorin ist keine typische Badeinsel, ich persönlich fand den Strand und ganz Kamari nicht so prickelnd, aber zum Baden und faul an den Strand legen sind war auch nicht nach Santorin gefahren ;) Es gibt viel zu entdecken auf der kleinen Insel!

    Die " Strandmeile" mit den Geschäften und Restaurants hat mich sehr an Tourihochburgen auf Gran Canaria oder Mallorca erinnert und nach dem beschaulichen Naxos habe ich in Kamari einen Kulturschock gehabt ;) ;) ;)

    Santorin ist traumhaft schön, nur zum Baden viel zu schade. Die Wanderung vom Oia nach Fira auf dem Kraterrandweg mit den traumhaften Ausblicken und der Kykladenarchitektur ist eines meiner schönsten Urlaubserlebnisse überhaupt... *seufz*

    LG, Anke

  • sole-luna
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 1229
    geschrieben 1199404235000

    Hallo Franz,

    kann den Vorschreibern nur beipflichten.

    Wirklich spektakulär ist Santorin allerdings nur "von oben", wobei ich hier besonders Fira/Thira empfehlen kann. Schaut Euch doch mal die Bewertungen für das Hotel Scirocco an. Zu Fuß ist man schnell am Busterminal mit guter Verbindung in alle Orte. Uns persönlich hat Kamari nicht zugesagt - eine Aneinanderreihung von Hotels, Bars und Restaurants. Und von "Strand" im herkömmlichen Sinne kann man dort nicht wirklich sprechen. Wir fanden nur faustgroße bis kindskopfgroße Steine vor und haben daraufhin die Badesachen gar nicht erst ausgepackt.

    Soll also heißen: zum BADEN muss man nicht nach Santorin, da gibt es weitaus bessere Ziele. Eine Überlegung wert wäre sicher auch die Kombination mit einer anderen (Bade-) Insel, z.B. Paros oder Naxos, oder gar das Kykladen-Hüpfen. Hier im Forum gibt es dazu auch schon mehrere Threads, schaut doch dort mal rein.

    LG Brigitte ;)

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1199569162000

    Hallo Franz

    mein Mann und ich waren nun schon vier Mal auf Santorini, jedesmal in einem anderen Hotel, in einem anderen Ort. Wir sind begeistert von dieser

    sehr interressanten Insel, die uns jedesmal neue Überraschungen bietet.

    Kamari würden wir auch nicht als Badeurlaub wählen. Aber Nachts, da sitzen wir gerne an der Promenade in Kamari, in einem bequemen Sessel mit einem feinen Drink und schauen mit Vergnügen den Passanten zu.

    Während der ganzen Urlaubszeit hatten wir immer ein Auto gemietet.

    Wir haben dadurch schöne Strände und ländliche Gegenden entdeckt. Der Monolitos-Beach gefällt uns am besten. man kann sehr weit ins Meer gehen, bevor es tief wird.(feiner Sand)

    Etwas vom Schönsten für uns, ist auf der Caldera zu wohnen, der Ausblick ist einmalig vom Morgen bis zum Sonnenuntergang. Der Blick vom Kraterrandweg auf Fira Nachts ist traumhaft.

    Wir haben Super-Tavernen entdeckt. Familienbetriebe, in denen es unverfälschtes griechisches Essen gibt! Auf dieser typischen Touristen-Insel haben wir so etwas nicht erwartet. Wir könnten noch über viele schöne Erlebnisse berichten, was "Eintagsfliegen" niemals sehen und erleben werden.

  • anke74
    Dabei seit: 1106006400000
    Beiträge: 333
    geschrieben 1199577537000

    @ Marcus

    Nein, für uns wird es 2008 definitiv keinen "dicken" Urlaub geben. Uns ist da eine Kleinigkeit ;) dazwischen gekommen .

    Seid diesem Monat sind wir Eigenheimbesitzer und da wird jeder Euro hinein gesteckt und die Urlaubserinnerungen von 2007 müssen für 2008 in Form eines selbst gestalteten Naxos-Kalenders reichen... ;)

    Grüß mir die Inseln!

    LG, Anke

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1200182379000

    Santorin ist anders, ganz anders !!

    Wir waren zweimal auf dieser einmaligen Insel und es war jedesmal ein

    Traum.

    Kamari ist mit einem Kieselstrand ausgestattet, aber "Kindskopf"-große Steine fanden wir dort nirgends.

    Mittlerweile hat sich Perissa auch zu einem recht netten und lebhaften Ort entwickelt, der schöne kleine Hotels am Feinkieselstrand hat.

    Bei Monolithos (landschaftlich nicht besonders schön) gibt es tatsächlich einen feinen flachen Sandstrand. (Und eine sehr gute Taverne.)

    Das Besondere der Insel aber ist die Steilküste von Thira bis Oia.

    Einfach grandios. Wir wohnten zuletzt (2000) in den Andromeda-Appartements und können diese nur wärmstens empfehlen.

    Der Ausblick, der Sonnenuntergang......

    Man kann wirklich nur schwärmen.

    LG

    vom Griechenlandfan Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • sole-luna
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 1229
    geschrieben 1200216684000

    @Bernd

    Ich will mich ja nicht an der Größe der Steine festbeißen. Dazu müsste erstmal ein "Kindskopf" klar definiert werden. Geht von ganz klein bis ...

    Aber auch "Tangomaus" war in ihrem Beitrag vom 13.11.07 im Thread Santorin/Kamari von rikeine derselben Meinung. Und wir waren n a c h 2000 da!

    LG Brigitte :D

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1200221082000

    Hallöchen liebe Brigitte

    Wir waren das erste mal 1989 auf Santorin, damals in einer kleinen Pension in Kamari direkt am Strand. Vom "Berg" der Kamari von Perissa trennt bis zu unserer Pension waren es ca 300 Meter. Unsere zwei Jungen, damals 7 und knapp 3 Jahre alt rannten barfuß am Strand entlang bis zu dem "Berg". Auf "Steinen" wär das wohl nicht möglich gewesen.

    Der "Kleine" saß oft am Strand und schaufelte sein Eimerchen voll mit

    den Kieselsteinchen. "Kindskopf"-große hätten darin wohl kaum Platz gehabt. ;) ;) ;)

    Wir haben das alles auf Dias und auf altem Schmalfilm (Wie schön war das noch!! :disappointed: ) festgehalten.

    2000 waren wir das bisher letzte mal (mit den Kindern, da 14 und 18 )

    auf dieser wunderbaren Insel. Wir wohnten da in Imerovigli/Firestofani am Kraterrandin einem wunderschönen Appartement. Natürlich sind wir da einmal in unsere "alte" Gegend gefahren. Auch 2000 war der Strand eher kieselig als steinig.

    Aber vielleicht hat mittlerweile ein Sturm die Kiesel weggeschwemmt und nur die "Kindsköpfe" liegen lassen ! ;) :laughing:

    Liebe Grüße

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!