• Gute.Fee207
    Dabei seit: 1254182400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1392665406000

    Aber hack nicht so viel von den Inseln ab. Manche sind recht klein.  ;)

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 18035
    geschrieben 1412246463000

    Santorini

    7 Tage / letzte Septemberwoche

    Gut gefiel mir der Süden, es war dort recht ruhig - Ausnahme der Red Beach: Hier war es völlig überlaufen, ist aber dennoch sehenswert.

    Die Stätte Alt-Akrotiri wurde gut besucht, hielt sich aber in Grenzen. Hier findet man rechtsseitig auch ein paar nette Tavernen. Der Strand dort ist zum Baden eher nicht geeignet.

    Akrotiri an sich ebenfalls ruhig, in der Altstadt um die venezianische Burg herum schöne kleine Gassen, aber keine Geschäfte, Tavernen, usw. Diese gibt's nur unten im "neueren" Akrotiri.

    Schön und sehr ruhig war's am Caldera Beach, zu dem es nach ca. 200 m vor Akrotiri ab der Durchgangsstraße Akrotiri - Fira in Serpentinen recht steil nach unten geht. Kleiner schwarzer Strand, kieselig. Taverne "Remezzo". Sehr schöner Blick über die Caldera.

    Weiterhin ab Akrotiri Marsch (rund 5 km) zum Leuchtturm an der äußersten Südwestspitze der Insel. Straße führt durch kahle Landschaften, recht einsamer Weg - abgesehen von den Quadfahrern, die zu den diversen kleinen Stränden unterwegs waren - darunter Strand bei der Taverne Mésa Pigádia.

    Vom Süden aus nördlich ins Inselinnere:

    Gut gefiel mir der kleine Ort Pyrgos. War ordentlich besucht, "staute" sich aber nicht.

    Ab dort Wanderung möglich auf den Berg des Propheten Ilias (auch: Kloster Profitis Ilias). Ist der höchste Berg der Insel (567 m hoch).

    Fira - schön und sehenswert, aber brechend voll, sowohl tagsüber als auch am frühen Abend um ca. 20 Uhr.

    Oia - ab dem kleinen Hafen Arméni zu Fuß die Stufen hoch. Aufstieg dauert seine Zeit, 20 - 30 Minuten kann man - je nach Gehgeschwindigkeit - veranschlagen. Man kommt ca. 100 m rechts der Hauptkirche (Panagia) in Oia an. Auf dem Platz vor der Panagia war es äußerst voll, da Warten auf den Sonnenuntergang. Geht man rechts an der Kirche vorbei, gelangt man zu einem ruhigeren Platz. Dahinter liegt dann auch die Busstation.

    Oia gefiel mir insgesamt besser als Fira, ist aber natürlich  Geschmacksache.

    Kamari - hat mir nicht gefallen, aber auch hier gilt s. o.  ;)

    Unterwegs per Schiff und zu Fuß:

    Tour nach Nea Kameni ab dem Hafen Athinios und Wanderung hoch bis zur Spitze der Vulkaninsel. War gut besucht, wobei man dem Besucherstrom aber ausweichen kann (Nebenpfade / ältere Krater). War schön.

    Dann weiter per Schiff zu Santorinis kleiner Schwesterninsel Thirasía. Anlegestelle in einer kleinen östlichen Bucht (Korfos). Dort findet man nette Tavernen, z. B. die Taverne Tónia, weiterhin kleine Snackbars, eine Eisdiele, Souvenirlädchen. Man kann dort auch baden, sieht aber nicht so prickelnd aus.

    Ab Korfos dann die "Stufen" hoch zum kleinen recht verlassenen Örtchen Manolás. Neben vielen verlassenen Häusern findet man dort auch neuere Mini-Häuschen, eine Post und eine Bank, weiterhin zwei größere Tavernen. Für den Aufstieg kann man je nach Gehgeschwindigkeit um die 30 Minuten veranschlagen... insbesondere in der Mittagshitze.

    Eine Möglichkeit, per PKW nach Manolás zu kommen, gibt es ab Korfos nicht.

    Insgesamt ein schöner Abstecher zur Schwesterninsel. Hat mir wirklich gut gefallen.

    Anmerkung: Den Aufstieg hoch nach Oia und auch nach Manolás kann man auch per Esel machen. Wieviel das kostet, weiß ich nicht.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1412254569000

    Liebe Anne / Kourion,

    vielen Dank für deinen interessanten Bericht,

    über die Vulkaninsel Santorini und die Nachbarinseln!

    LG ALICE

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1412257233000

    Reiseberichte SANTORINI mit Fotos:

    von Andrea, 30.September bis 7.Oktober 2009

    von

    Holger und Manuela div.Jahre

    und

    Von Sonja, September 2013

  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1412268326000

    Kefalonia im Hochsommer 2014

    Wie bereits geschrieben, ist Kefalonia eine absolute Trauminsel. Eigendlich möchte ich gar nicht zu viel Werbung dafür machen, denn ich finde sie ist noch ein Geheimtip. Wir waren Ende Juli, Anfang August dort.

    Wir wohnten die erste Woche in Lassi, Avra Suites. Es war einfach der Hammer! 3 Zimmer, direkt über dem Makri Gialos Strand. Ein absoluter Traum. Das beste Frühstück das ich in all meinen Urlauben hatte. Es stimmte einfach alles. Der Strand aus hellem Sand, das Meer in vielen verschiedenen Farbtönen, türkis,hellblau.. einfach nur wow. Vor allem haben wir das überhaupt nicht erwartet. Im Süden war immer die Rede von so viel Tourismus usw. da haben wir uns im Voraus auf was ganz anderes eingestellt.

    Lassi ist toll. Wenn man da nur durchfährt, sieht man eigendlich nichts. Da ist diese Strasse mit diesen Tavernen links und recht. Wir waren aber eine ganze Woche dort und es war einfach herrlich. Die Tavernen sind noch sehr ursprünglich, alle (fast alle) sehr schön und griechisch gemacht, das essen frisch zubereitet und überhaupt nicht auf Masse ausgelegt. Zum Nachtisch gab es kostenlosen Cake usw. wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und wollten gar nicht mehr weg.

    Argostoli knapp 10min.entfernt, mit kleinem hübschen Städtchen, schön Abends dort mal was trinken zugehen. Der haben nicht wirklich sehenswert, dafür die Fussgängerzone im inneren.

    Fürs Essen waren wir immer in Lassi, da wurde jeden Abend eine neue Taverne ausprobiert. Wir haben mit 2x Vorspeise, Hauptgang, Dessert, ½ L Wein,Wasser, zwischen EUR 23-35 bezahlt.

    Der Sünden von Kefalonia ist wunderschön. Sandstrände ohne Ende. Wir sind mit der Fähre nach Lixuri gefahren und waren von dor aus beim Ammos Beach. Was für eine wucht. Auch da haben wir nichts erwartet und dann schauen wir runter und sehen diese traumhafte Bucht. Da gab es Treppen bis ganz nach unten aber leider wurde diese vom Erdbeben zerstört, somit blieb uns nur die Sicht von oben. Pedani, ebenfalls ein wunderschöner Strand. Wenn man weiter weg läuft, gibt es kleine Buchten wo man fast alleine am Strand ist. Das Wasser auch hierblitzsauber in den verschiedensten Farbtönen. Der Strand Xi ganz im Süden kann man mal besuchen, einfach um ihn gesehen zu haben. Er ist rötlich und umrahmtvon Felsen.

    Lassi ist ein sehr schöner Ausgangspunkt um den Süden zu erkunden. Von da aus ist alles in höchstens 40min. zu erreichen. Wir waren in Skala, Sami,Poros, Egia Efimia und sind durch Berge wieder zurückgefahren. Alles blühte, da gibt es so viele Blumen und sehr viel grün.

    Nach einer Woche haben wir Hotel gewechselt (das fiel uns sehr sehr schwer) und sind nach Fiscardo umgezogen. Wunderschöner Hafen, mit sooo vielen Yachten. Dort hatten wir das Gefühl vom Tourismus erschlagen zu werden. Aber abends, wenn alles Ausflugstouristen weg waren, wurde es sehr gemütlich. Die Tavernen mehr für Massen und alles natürlich viel teurer. Das gleiche essen ab 40-70 EUR.

    Der Emblisi Strand ganz in der Nähe ist auch wunderschön. Es ist eine kleine Bucht mit weissen Steinen. Zum schwimmen wiederum besser als in Lassi. Das Meer war ruhiger. Dafür das es im Norden nicht viele Strände gibt, war es doch noch recht ruhig dort. Wir haben ein Boot gemietet und sind der Küste entlang gefahren und dann rüber nach Ithaka. Wir empfehlen das nicht. Es hatte keine schönen Strände und die fahrt nach Ithaka und zurück möchte ich kein zweites mal machen. Finde das echt eine Zumutung das man das problemlos darf. Wir hatten starken Wellengang und waren heilfroh als wir das Boot wieder abgeben konnten. Der Norden ist auch wunderschön, aber für Strandliebhaber wie wir, wird dort viel zu wenig geboten.

    Es gibt im Süden sowie im Norden sehr gut ausgeschriebene Wanderwege. Darüber waren wir ganz schön erstaunt. Wir haben eine kleine „Wanderung“ unternommen vom Emblisi Strand zum Kimilia 30min. und der ganze Weg war super gemacht, toll und deutlich markiert. Absolut top!

    Der schönste Ausflug war dan Assos!! Wir dachten in einem Bilderbuch zu stehen. Was für Farben, was für ein Traum. Unglaublich diese Bucht! Wir sind dann hochgelaufen zur Festung/Burg. Es war so heiss, aber der Weg super schön gepflegt gemacht und der Ausblick auf Assos unbeschreiblich. Es sah alles so kitschig aus!! Von da oben hatten wir auch einen herrlichen Ausblick auf die ganze Küste mit tollen versteckten Buchten. Also unbeschreiblich. Natürlich sind wir auch zum Myrtobeach. Ebenfalls nur staunen, aber dieser Strand hat uns mehr von oben gefallen als von unten. Das Meer war etwas trüb.Hätten wir ihn als erstes gesehen, wäre er bestimmt auch so beeindruckend gewesen wie bei den anderen.

    Zusammenfassendkann ich sagen, es war einer der schönsten GR-Urlauben und wir kommen schon sehr bald wieder. Dann geht es für 2 Nächte nach Ithaka, die Melissani Höhlen konnten wir uns auch noch nicht anschauen usw. da gibt es einiges noch zu entdecken. Mir gefällt diese tolle Abwechslung auf dieser Insel. Sie hat einfach alles was man sich wünschen kann.

    Wegen dem Erdbeben kann man nicht mehr zum Ammos Beach und die Hauptstrasse zwischen Myrtos-Beach nach Fiscardo ist gesperrt. Man muss die paralel Strasse nehmen von Agia Efimia hoch nach Fiscardo. Aber auch dieser Weg ist es wert. Der Ausblick auf die Küste unglaublich schön.

    Es gab sehr sehr wenige Deutsche, Österreicher, Schweizer. Hauptsächlich Skandinavier,Engländer und in Fiscardo tonnenweise Italiner. Die Touristen waren alle sehr angenehm, ruhig und nicht zu vergleichen mit Rhodos. Das ist ein ganz anderes Publikum. Ausser die Italiner, die erkennt man natürlich schon von weitem ;-)

    So, mehr fällt mir jetzt grad nicht ein. Mein „schwärmen“ kommt wirklich aus dem Herzen. Ich habe mich verliebt ;-) und auch nach 2 Wochen wollte ich noch gar nicht weg.

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1412279079000

    @Simi

    Vielen Dank für deinen tollen Kefalonia-Bericht. Mit dieser Insel muß ich mich gleich am WE mal befassen.

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1412281381000

    liebe Symi, :kuesse:

    da kann ich mich Barbara nur anschliessen,

    herzlichen Dank für deinen Bericht!

    Deine Begeisterung steckt an!

    Vielleicht 2015 ???

    ....oder dann doch Skiathos?

    Leider hat bisher noch niemand einen Bericht 

    über Skiathos in diesem Thread geschrieben :(   ;)

    liebe Grüsse von ALICE

  • Minerva72
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1412283646000

    Hallo Symi,

    ja, Du klingst wirklich begeistert! Wart ihr auch bei den ehemaligen Meermühlen (Karavomilos in der Nähe von Argostoli)? Wenn nicht, müsst ihr es unbedingt beim nächsten Mal machen - wann sieht man schon mal verkehrt herum fließendes Wasser?!

    VG,

    Minerva

  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1412326678000

    sorry für meine Schreibfehler ;-) hatte den Bericht aber nach dem Urlaub "schnell schnell" geschrieben... wieso kann ich eigendlich nicht mehr den Beitrag ändern?

    barbara: mach das. Es lohnt sich :-D

    Alice: für uns ist sie einfach DIE perfekte Insel, aber vielleicht auch, weil wir dort unsere Flitterwochen Nr. 1 verbracht haben ;-) (weitere folgen ja, wie du gesehen hast ;-) )

    Minerva: nein, leider haben wir es dorthin nicht mehr geschafft. Aber nach den ersten Tagen war uns klar, wir kommen sehr bald wieder und dann war es egal, dass wir noch nicht alles gesehen haben ;-) indemfall wart ihr auch dort? hat sie dir auch so gut gefallen?

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1412338997000

    liebe simi,

    ich habe keine Schreibfehler entdeckt!

    ausser dass du hier, wie auch auf den Malediven,

    die Lieben aus Italia nicht besonders gut magst :p

    du weisst ja, dass es in der CH, sehr nette Secondos gibt! :laughing:

    edditieren kannst du nur solange niemand nach dir, etwas geschrieben hat.

    Die Flitterwochen Nr.2 sind also angesagt, wie oft flitterst du den?

    :kuesse:  von ALITSCHE

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!