• Orchidee
    Dabei seit: 1113177600000
    Beiträge: 455
    geschrieben 1200499322000

    HALLO!

    Ein für Anänger sehr gut geeignetes Skigebeit ist der Pitztaler Gletscher in Tirol (www.pitztaler-gletscher.at). Schöne breite Pisten, in der Regel fast alle blau bis max. rot. Keine Bäume und außerhalb der Ferienzeit recht ruhig und leer.

    Viele Pisten sind nunmehr nur noch mittels Gondel oder aber Sessellift erreichbar. Auch ist das Skigebiet sehr überschaubar und absolut schneesicher!

    Auch sind die Hotels nicht so teuer wie im Ötztal, zu dem man übrigens vom Gletscher hinüberschauen kann!

    Viel Spaß!

    Tanja

    Man lebt nur einmal, mach das Beste daraus....
  • sole-luna
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 1229
    geschrieben 1203447865000

    Hallo liebe Skifans,

    melde mich heute vom Kronplatz zurück und muss sagen: für mich war das Skigebiet hart an der Grenze. Natürlich kam ich "runter", auch sturzfrei, aber die Angst saß immer ein wenig im Nacken. Mein Mann kam auf jeden Fall besser zurecht (hätten nur die Stiefel nicht so gedrückt ...). Bestätigen kann ich aber, dass die Pisten sehr breit sind und sich die Menschenmassen, die an der Gondel noch erschrecken, oben angekommen gut verteilen und man tatsächlich ausreichend Platz hat auch für Schrägfahrten und Bögen - zwangsläufig meine "Spezialität".

    Sicher gibt es Unterschiede bei Anfängern, vielleicht ist es auch ein wenig Frage des Alters oder der Risikobereitschaft. Aus meiner Sicht waren auf diesen Pisten jedenfalls weitaus mehr Könner als Anfänger unterwegs - und das war auch gut so.

    Mein Fazit: es wird nächstes Jahr wieder die Winklmoosalm/Steinplatte oder - um doch noch was Neues auszuprobieren - die Seiseralm. Haben wir uns in einem Tagesausflug 'mal angesehen und fanden die Landschaft grandios (echtes Dolomiten-Feeling), die Pisten gemütlich, überschaubar und ohne großen Rummel. Wir müssen uns ja nichts mehr beweisen und auch nicht die Schnellsten und Besten sein.

    Dennoch möchte ich die Erfahrung vom Kronplatz nicht missen und danke nochmals allen Tippgebern. Die hohe Anzahl der Klicks lässt darauf schließen, dass wir mit unserem Problem nicht alleine sind.

    LG Brigitte ;)

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3567
    geschrieben 1203698565000

    Hallo,

    hatte ich schon Corvara in Südtirol /Alta Badia empfohlen? Wirklich angenehm schön zu fahrende Pisten, tolle Hütten, grandiose Landschaft. Das Alta Badia - Gadertal ist noch ca. 40 km nach dem Kronplatz. Kurz vor dem Kronplatz geht die Straße nach rechts - Süden ab.

    LG

    Elke

    Schöne Reise!
  • Virginian
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 256
    geschrieben 1203934456000

    Hallo Brigitte,

    welchen Ort hattet Ihr denn schlussendlich ausgewählt und gibt es noch eine Hotelbwertung?

    Kannst Du auch noch sagen, welche Pisten Dir zu hart an der Grenze lagen?

    Ich weiß, viele Fragen, aber die dürften den Thread dann schön abschliessen.

    Gruß

    Rainer

    Was ist Reisen? Ein Ortswechsel? Keineswegs! Beim Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile. Anatole France (1844 - 1924)
  • Nightnurse02
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 3650
    geschrieben 1203973179000

    Hallo!

    Kann Euch auch das Skigebiet Wilder Kaiser/Brixental empfehlen. Sehr schöne breite Pisten u. leicht zu fahren, ideal für Anfänger!

    Viele Grüße

    Ärgere dich nicht über die Schlaglöcher auf der Straße, sondern genieße die Reise.
  • sole-luna
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 1229
    geschrieben 1204062912000

    Hallo,

    ich trau' mich ja kaum, hier noch was zu schreiben - sieht schnell nach "Selbstdarstellung" aus. Aber da ausdrücklich gefragt wurde, will ich natürlich auch antworten.

    Gewohnt haben wir in einem 4 Sterne Hotel in der Nähe von Reischach, unserem Zugang zum Kronplatz. Das Haus war zwar nicht unsere erste Wahl, aber eines der wenigen noch kurzfristig (1 Woche vorher) buchbaren 4-Sterne-Hotels in der Nähe von Reischach (ca. 8 km), unser Zugang zum Kronplatz. Eine Bewertung kommt noch, sobald ich wieder etwas Luft habe; vorab gibt's eine warme Empfehlung für dieses Haus. Stau in Bruneck ist zwar vorprogrammiert, für Einheimische aber sicher noch nerviger als für die Touristen. Man hat ja Urlaub und - eigentlich - auch Zeit. Wir hätten zwar auch den Skibus nutzen können, doch dieser verkehrt ab/bis Hotel nur zu zwei festen Zeiten vormittags und nachmittags. Sehr angenehm empfanden wir das Skidepot an der Talstation, erspart es doch den mühsamen Weg in Skistiefeln über den teilweise vereisten Parkplatz - schon da hätte man sich den Hals brechen können.

    Mein Mann hielt die Piste Richtung Olang für die einfachste, daher habe ich mich auch auf diese bis zur Geiselsberger Hütte beschränkt. Er selbst fuhr noch weiter ab und auch die nach St. Vigil und kam - abgesehen von zwei misslichen Situationen :( - gut zurecht. Weitere Pisten haben wir uns nur von oben bzw. von der Gondel aus angesehen. Man kann ja sein eigenes fahrerisches Können (oder Nichtkönnen) einschätzen, wenn man die anderen Skiläufer sieht. Bis ich meinen ersten Bogen fabriziert hatte, waren die jedenfalls alle schon weg ...

    Dafür, dass die winterliche Atmosphäre etwas gefehlt hat, kann natürlich keiner was - man wird sich in Zukunft wohl auch daran gewöhnen müssen. Die Pisten selbst waren aber top-präpariert, allerdings war die Seiseralm zur gleichen Zeit ein "Wintermärchen".

    Ich habe hier aber auch schon betont, dass ich die Erfahrung um den Kronplatz nicht missen möchte, habe ich die Woche doch ohne Blessuren überstanden und an Selbstvertrauen gewonnen. Ein kleiner Unsicherheitsfaktor mag auch jedes Mal die teilweise nicht optimale Leih-Ausrüstung sein, daher habe ich mir sofort nach der Rückkehr endlich eigene Skistiefel gekauft. Von den Kindern bekam ich zum 50. eine neue Stereo-Anlage, im nächsten Jahr - zum 60. - dürfen es dann gerne Skier sein - statt Rheuma-Decke ...

    Übrigens: St. Vigil hat uns von allen Orten um den Kronplatz am besten gefallen. In der Tat hört man dort aber mehr Italienisch als Deutsch und ich denke, dass auch das Preisniveau um einiges höher liegt.

    Sorry, dass es jetzt doch wieder etwas länger wurde, aber es waren ja auch viele Fragen ....

    LG Brigitte ;)

  • danielbrs
    Dabei seit: 1116374400000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1204303989000

    Hallo Brigitte,

    vielleicht solltet Ihr es doch einmal mit Reschen versuchen. Wir waren wieder im Februar für eine Woche da und die Pisten waren wieder Super präpariert. Der Parkplatz liegt direkt vor der Talstation ohne weite Wege. Dort gibt es auch einen Skiraum mit abscließbaren Schränken und behei-

    zten Schuhhaltern. Kosten einen € pro Tag, bei manchen Unterkünften gibts den Schrank gratis. Der regelmäßig fahrende Skibus ist kostet nichts und hält im Ort direkt vor den Hotels. Die Fahrzeit von der Ortsmitte zur Talstation beträgt ca. fünf Minuten. Das Hotel Mohren ist eines der besten im Ort kostet aber auch entsprechend. Außerdem sind Gasthof Schwarzer Adler, Hotel Edelweiß mit Hallenbad oder in Graun das Hotel Post ebenfalls empfehlenswert.

    Grüße

    Daniel

  • Verena01
    Dabei seit: 1137369600000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1204659575000

    Kann auch nur Alta Badia bzw Corvara und Colfosco empfehlen, die Üisten sind überwiegend blau und fast alle superbreit. Meine ersten Versuche habe ich auch dort gemacht. Und wenn man dort ist hat man auch wenn man den Dolomiti Superskipass nimmt, Zugang zu 1200 km Piste aller Schwierigkeitsgrade. Kann ich nur empfehlen.

    LG Verena

  • matyzz
    Dabei seit: 1206835200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1206999599000

    Ich empfähle s k i r e g i o n net alle im eine Platz !

  • verleihnix
    Dabei seit: 1165190400000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1208427737000

    Hallo Späteinsteiger,

    finde ich toll, dass ihr das Skilaufen noch angefangen habt.

    Ich (41) habe es mit 4 Jahren erlernt und meine Frau hat vor 7 Jahren erst angefangen. Kann also genau nachvollziehen, worauf es euch ankommt.

    Wenn euch der Skikurs gereicht hat, ok. Ansonsten empfehle ich euch gemeinsame Privatstunden zur Technikverbesserung! In Südtirol zus./Stunde immer noch für ca. 35,- möglich (am Besten ist eine Doppelstunde alle 2-3 Tage). In Österreich mind. die Hälfte teurer.

    Waren anfangs jahrelang am Ortler in Sulden. Oben auf der Madritsch ein Traum, vor allem für Anfänger und Fortgeschrittene. Im Januar/Februar zu kalt, aber im März und auch den ganzen April ein Traum! Saison geht bis Anfang Mai!!! Ihr müßt nur die Höhe (Ort auf 1.950m), Skigebiet bis 3.250m vertragen. Bei schönem Wetter ist es dort oben fantastisch.

    Waren dann 3 Jahre Anfang Februar in Corvara (Alta Badia, Sellaronda). Landschaftlich ein Traum, ab Mitte März zu warm bzw. Schnee zu weich! Euer Problem: Sie bauen dort in allen Orten wie die Weltmeister, die Lifte werden modernisiert, etc. ... aber: sie haben nicht mehr Pisten, deshalb: für ungelernte Skifahrer sehr hoher Stressfaktor mit viel zu vielen Leuten auf den Pisten und nachmittags viele ausgefahrene Pisten. Tut euch das nicht an, da könnt ihr den Spaß wieder verlieren. Seiseralm weiß ich nicht.

    Es gibt in Südtirol auch einige kleinere, schöne Skigebiete für Genießer. Die Kulisse und auch die Küche ist sowieso überall ein Traum.

    Kann/Möchte euch leider unseren neuen Favoriten nicht verraten, zu viele Leute lesen dieses Forum, außerdem soll man ja nicht direkt werben.

    Viel Spaß noch, Gruß,

    Verleihnix

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!