• Catsegler
    Dabei seit: 1138147200000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1204977350000

    @Catsegeler sagte:

    Ich bin mir ehrlich gesagt nicht so ganz sicher, ob die letzten Aussagen bzw. Tipps von dir hinsichtlich des "Kaufes" eines Cat-Scheines tatsächlich hilfreich sind. Aber das ist sicherlich Geschmacksache und Mentalität! ;)

    Sollte kein Tip für die Allgemeinheit sein. Sondern vielmehr nur meine eigene persönliche Situation schildern.

    Für mich persönlich ist wichtig, dass derjenige, der mit einem Cat auf's offene Meer geht, ausreichende Segel-Erfahrung auf dem Cat hat .. ob nun mit oder ohne Schein!

    Na also, geht doch. :laughing: Ob mit oder ohne Schein (noch heute halte ich übrigens einen speziellen Cat Schein für einen GEÜBTEN Jollensegler für Geldschneiderei), Hauptsache ist, jemand kann mit diesem Gerät umgehen !! Und meine Situation (deshalb die Sache mit dem *Kauf*) ist nun mal so: ich war ca. 3 Jahre Besitzer eines Hobie 14. Damit bin ich viel an B und NL Küsten unterwegs gewesen. Davor gab es ein paar Jährchen mit unterschiedlichen eigenen Jollen. U.a. aber auch mal als Segellehrer für 470er. Ehrenamtlich.

    Insgesamt ca. 40 Jahre Segelerfahrung auf unterschiedlichen Booten. Geht von der kleinsten Jolle bis zum 45 ft. Dickschiff. IMMER eigene Boote. Da kommt seglerisch schon was zusammen. Schon wahr, die letzten 25 Jahre fast nur noch Dickschiffsegeln. Aber auch immer mal wieder zwischendurch mit Kollegen aus einem benachbarten Segelclub www.rbsc.be/ Cat mitsegeln auf der Nordsee. Als Ausgleich segelten die Eigner dieser Cats bei mir Dickschiff Races mit. Und in den letzten Jahren verstärkt wieder in den Ferien im Süden back to the roots. Segeln auf kleinen Cats/Jollen. 2-3 x im Jahr für 14 Tage. Aber auch schon vor ca. 30 Jahren Cat (und Laser) im Aldiana/Fuerte gesegelt. Nur mal so. Und im Robinson Pamfilya war auch schon vor ca. 15 Jahren. Damals aber nur gelegtlich im Süden, heute wie gesagt 2-3 x im Jahr. Übrigens bis vor 3 Jahren ohne speziellen Cat Schein. Den habe ich mír dann *gekauft*. Weil ich es satt war, die andauernde Fragerei danach. Würde sicher auch heute noch ohne gehn.

    Übrigens hat mein Stegnachbar auch einen Cat. Privilege, 44 ft. Und ein guter Freund hat einen 35 ft. Pajot. Etwas grösser als ein 14 ft. Hobie Hobel. Bei beiden des öfteren mitgesegelt. Kann also auch mit *etwas* grösseren Cats umgehen. Soviel zu meinem persönlichen seglerischen Hintergrund. Segelerfahrung mit grossen und kleinen Booten reichlich vorhanden. Einem Beginner würde ich einen *Kauf* eines speziellen Cat-Scheins nicht empfehlen. Obwohl, sooo schwierig ist das catsegeln auf kleinen Strandcats ja nun auch nicht !!! Geübte Segler (auf vielen unterschiedlichen Booten aller Grössen - insbesonders Jollen - gesegelt) haben das schnell raus !!

    Das Verleihsystem von Aldiana (=> Testfahrt vor Vorleih bzw. Nach- schulung) macht da aus meiner Sicht durchaus Sinn. :D ;) ... ist aber bei vielen Gästen wenig beliebt!

    Aus meiner bescheidenen Sicht dass einzig wahre System. Um einzuschätzen, kanns der Hans oder nicht. Gibt auch Catsegler mit speziellem VDWS Schein, die segeln alle 10 Jahre nur einmal. Oder haben aus Jux vor Jahren mal so einen Schein gemacht, später nie mehr gesegelt. Ein *erfahrener* Segler sieht dass sofort. Wenn sie losfahren. Meist schon, wenn aufgetakelt wird. Also Proberunde ist eine *faire* und sichere Verleihmethode. Wird nicht nur im Aldiana so gehandhabt !!! Und bei diesem System hatte ich auch noch NIE Probleme mit irgendwelchen Scheinen. Hatte nur so ausführlich die Situation bei AI Hotels geschildert, weil wir in den letzten Jahren bevorzugt in solche 5* Sterne Hotels gehen. Nicht wg. AI, sondern wg. der moderneren Architektur. Weil die Clubs, die Cat segeln anbieten, meistens schon sehr veraltet sind. Aldiana Zypern mal ausgenommen. In einem neuen 5 * Hotel gibt es z.B. eine Pool *Landschaft*. Im Robinson Pamfilya ein *Poolchen*. Weiter Unterschiede u.a.: Zimmergrösse und Anzahl der Spezialitätenrestaurants. Alleine der Robinson Jandia/Fuerte ist ca. 35 Jahre alt :shock1: Das Haupthaus da sieht aus wie eine Betonburg. Und nur von dort aus hat man einen schönen MB. Und der Robinson Esquinzo hatte bis vor einem Jahr noch nicht mal TV auf den Zimmern. Und heute (nach Renovierung) immer noch keine Klimaanlage :shock:

    Abschliessend, ich bin ganz sicher nicht DER absolute professionelle Strandcat Segler !!! Aber das büsken segeln in sicheren Revieren (strandnah) geht noch. Gab welche, die sind mit einem Hobie 16 übern Atlantik. Ob die allerdings einen VDWS Grundschein hatten.....? Vermute mal, eher nicht :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

    In jedem Land der Welt kann ich Vorschriften mit "Trinkgeld" umgehen oder zumindest aufweichen .. es ist immer nur eine Frage des Betrages! Aber kann das wirklich unser Ziel sein??? .. und wenn es denn wirklich so läuft, müssen wir das dann noch als Tipp vermarkten? Ich meine: NEIN!

    Jetzt mach ich doch mal den Besserwessi. Habe ich das irgendwo als Tip von mir gegeben??? Schilderte nur meine PERSÖNLICHE Vorgehensweise (die sich übrigens aus einem Jux heraus ergab). Auf Grund meiner PERSÖNLICHEN Segelerfahrungen. Für die Allgemeinheit sollte das NICHT gelten !!!!! Und photo freund braucht aus meiner bescheidenen Sicht GARANTIERT keinen VDWS Cat Grundschein. Wenn er nicht in AI Hotels geht. Weil, er segelt ja nicht ohne Grund...... :rofl:

    Over and out.

    PS: Jetzt warte ich eigentlich nur noch auf die Angaben von @hach bez. Anzahl und Zustand der Tennisplätze im Port Royal

    der mit den Katzen segelt

    ....two beer or not two beer (William Shakespeare)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1204983040000

    @ Catsegler

    Moin, moin!

    ... es lag mir völlig fern, dich zu ärgern! :disappointed: Auch gab/gibt es für mich keinerlei Anlass, an deinen Fähigkeiten zu zweifeln. Wer soooo lange schon auf dem Wasser mit eingenen Booten unterwegs ist, der wird's schon können. :D

    Deine heutige Nachricht bestätigt mir, dass du lange nicht mehr in den von dir beschriebenen Clubs warst. Allein ein Blick in die HC-Bewertungen zeigt, dass deine Ansicht von ausgesprochen wenig Gästen geteilt wird. Die Mehrzahl äussert sich sehr positiv über die Clubanlagen und kommt auch gern wieder! Es ist sicherlich Geschmacksache, wo und wie man Urlaub macht. Ich will daher auf eine Kommentierung verzichten. ;)

    .. und noch ein letztes Wort zu den VDWS-Lehrer-Lizenzen: seit einigen Jahren sind die Lizenzen auf 3 Jahre befristet. Für eine Verlängerung sind diverse Fortbildungen vorgeschrieben. Dein Bild von dem Segellehrer, der 10 Jahre nicht mehr selbst gesegelt ist, trifft daher nicht mehr zu! Dieser Hinweis nur noch zur Richtigstellung! ;)

    Ich wünsche dir ein schönes und sonniges Wochenende :kuesse:

    Andreas

  • hach
    Dabei seit: 1090540800000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1205229325000

    Hallo Catsegler,

    mit den Tennisplätzen liegst du richtig-es sind mehr als 6 Plätze vorhanden,sie liegen aber an der Straßenseite des Hotels und teilweise in der Sonne.Auch ein Tennislehrer wurde gesichtet-beim Vorbei-Joggen.

    hach

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!