Hallo,

mein Freund und ich haben dieses Jahr einen Wochenendkurs Windsurfen auf dem Steinhuder Meer in Niedersachen gemacht und den Grundschein bestanden. Wir hatten sehr wenig Wind (1-3 Windstärken) und keinen Wellengang. Wir können starten, indem wir auf dem Brett stehend das Rigg mit der Aufholleine aus dem Wasser ziehen und ausrichten. Wir können die Wende und die Halse und kreuzend Höhe gewinnen. 

Alles andere ist für uns graue Theorie.

Nun möchten wir gern im März für zwei Wochen in den Urlaub fahren und dort an 5-7 Tagen unsere Surfkenntnisse ausweiten, auch mal bei mehr Wind fahren. Am liebsten möchten wir an einen Spot fahren, wo wir Hilfe bei der Materialwahl bekommen und dann den ganzen Tag Material ausleihen und auf eigene Faust unsere Kenntnisse vertiefen und ausweiten können.

Wo könnten wir das am besten tun (Kanaren?). Es darf nicht zu teuer sein, deswegen scheidet Karibik leider aus, aber erfrieren wollen wir auch nicht, als denke ich Mittelmeer scheidet auch aus?

Und kann das wirklich funktionieren, einfach Material ausleihen und drauflos surfen? Klar, wir werden am Anfang sicher öfter vom Brett fallen, weil wir den Wellengang noch nicht kennen. Aber ich hab gehört, dass es mit mehr Wind sogar einfacher sein soll als bei den Bedingungen auf dem Steinhuder Meer.

Liebe Grüße

Jessica