• nicolelustig
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1331587840000

    nabend,

     

    ich organisiere für meine Eltern eine Europarundreise, nachdem Sie am Comer See sind, suche ich 2 Stationen in der Schweiz aus. Bin mir aber nicht sicher, ob ich mich richtig entschieden habe. Mein Gedanke: Vom Comer See in die Schweizer Berge nach St. Moritz oder Davos, dann an den Zürichsee oder an den Vierwaldstätter See.

    Was würdet ihr mir raten, welcher See ist schonener und welcher Ort hat tolles Fläir, auch im Sommer in den Alpen. Davo schoner oder St. Moritz oder ganz anderer Ort?

    Sollte nur nicht so ganz von der Linie Comer See zum Zürich- oder Vierwaldstätter See liegen.

    Wichtig ist Urigkeit, abends ne schoene Promenade zum schlendern mit guten Einkehrmöglichkeiten?

     

    Sonst noch tipps?

     

    Danke für eure Antworten schonmal im voraus.

  • heinz3363
    Dabei seit: 1227225600000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1332007760000

    Vom Comersee über den Maloja nach

    - St. Moritz (pompös, nur kurz mal schauen genügt, teuer)

    - Zernez (Nationalparkhaus besuchen)

    - Susch / Flüelapass / Davos

    - ab Susch Abstecher ins Dorf des Schellenursli (Guarda)

    - Klosters (Ferienort Prinz Charles und Familie)

    - Maienfeld (Heidihaus)

    - Abstecher nach Vaduz (Liechtenstein)

    - zurück nach Sargans und vorbei am Walensee (Hauptstrasse, nicht Autobahn)

    - Glarus (Hexenhaus da wohnte die letzte als **** verbrannze Frau der CH)

    - über den Klausenpass (wunderschöne Bergwelt)

    - Altdorf (Tell-Denkmal)

    - zum Vierwaldstättersee (Tellsplatte, -kapelle)

    - Brunnen

    - je nach Zeit entweder Autobahn (Schaukäserei Seewen) oder dem See entlang nach Küssnacht am Rigi zur Hohlen Gasse / Apfelschuss

    - Luzern (Verkehrshaus der CH - ein Muss!)

    - entweder via Emmental (Schüpfheim) nach Bern (Altstadt UNESCO-Kulturerbe) oder nach Zürich Bahnhofstrasse (teuerste Strasse der Welt, dicken Geldbeutel mitnehmen)

     

    Auf dieser Route fehlen das Berner Oberland und der Genfersee.

    Falls 2 Orte mit 2 Übernachtungen gemeint sind ist das Programm viel zu gross, dann reduzieren auf Luzern und Bern.

     

    Noch Fragen? Dann einfach melden.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1332014090000

    Wie bei der Auflistung von Heinz schon geschrieben, dürfte bei mir Grindelwald mit Blick auf Eiger - Mönch - Jungfrau und der Besuch des Jungfraujochs auf der höchsten Bahnstation nicht fehlen. Dazu vielleicht noch Lugano am Luganer See.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • cris71
    Dabei seit: 1152489600000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1332071257000

    Das Berner Oberland ist ja wohl eine der schönsten Regionen der Schweiz. Grindelwald mit einem Besuch auf dem Jungfrajoch liegt man sicher nie falsch. Sie dir als Alternative zu Bern / Luzern / Zürich mal Thun an, Kleinere Stadt mit sehr viel Charme schöner Altstadt. See Schloss und schönen Wegen an Aare und See ( Schadaupark - Bonstettenpark )

    Bei Grindelwald - Thun hast du sicher Alpen pur.

    14.04.16-28.04.16 und 25.09.16-09.10.16 Jungle Aqua Park Hurghada
  • reiselustig123
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 171
    Zielexperte/in für: Zentralschweiz Pennsylvania New York New Hampshire Nevada (Las Vegas) Kalifornien Graubünden Florida Connecticut Berner Oberland Arizona
    geschrieben 1332083034000

    Vergleich St. Moritz - Davos

    Ich persönlich würde St. Moritz Davos vorziehen. Ich kenne beide Orte und beide haben durchaus ihren Reiz. Die Berge um Davos/Klosters sind sehr schön und es gibt sehr viele Wandermöglichkeiten oder Bergerlebnisse. Dennoch wenn ich zwischen den beiden wählen müsste, würde ich definitiv St. Moritz bevorzugen. Das Dorf St. Moritz gibt meiner Meinung nach mehr her als Davos. Davos ist einfach eine Aneinanderreihung von Hotels und ist unterteilt in Davos Platz und Davos Dorf. Zugegeben der Davoser See liegt sehr idyllisch. Aber St. Moritz ist ein Traum. Das Engadin mit seiner herrlichen Seenlandschaft ist einfach wundervoll.

     

    Vergleich Vierwaldstätter See - Zürichsee

    Hier würde ich definitiv den Vierwaldstätter See und vorallem die Stadt Luzern bevorzugen. Luzern liegt traumhaft am Fuße des Pilatus und ist eine Reise wert. Ein unbedingtes Muss in Luzern ist der Besuch der Kappellbrücke. Es gibt aber sehr viele Ausflugsmöglichkeiten, u.a. die Pilatus-Rundfahrt oder die Rigi-Rundfahrt (siehe weiter unten beschrieben). Die Orte Vitznau und Weggis am See laden zu einem Schiffsausflug ein. Von dort könnte man mit der Zahnradbahn auf die Rigi, die Königin der Berge fahren. Es empfiehlt sich auch eine Rigi-Rundfahrt wie folgt: Luzern - mit dem Zug nach Arth Goldau - Rigi Kaltbad - Vitznau oder Weggis - Luzern.

    Sehr interessant ist weiterhin ein Ausflug ins ewige Eis - auf den Titlis-Gletscher nach Engelberg. Ich hätte noch viel mehr Ideen, aber ich möchte es hier nicht übertreiben.

    Der Zürichsee ist auch sehr schön und lädt natürlich auch zu Schifffahrten ein. Dennoch bietet meiner Meinung nach der Vierwaldstätter See, u.a. auch wegen der imposanten Berge, mehr Möglichkeiten.

     

    Persönlicher Tipp

    Trotz der obengenannten Empfehlungen darf meines Erachtens die Jungfrauregion bei keiner Schweiz-Reise fehlen. Wenn möglich, würde ich noch Interlaken als Ausgangspunkt zur Kleinen Scheidegg mit Supersicht auf Jungfrau, Mönch und Eiger unbedingt einplanen. In dieser Region interessant ist der Thuner und Brienzer See bzw. die autofreien Orte Wengen oder Mürren.

     

    Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Viel Spaß bei der Planung der Schweiz-Reise!

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1332146411000

    Wobei ich sagen muß, wenn man sich das Berner Oberland mit der Region Eigen, Mönch und Jungfrau ansieht, dann sollte man auch meiner Meinung nach, in Grindelwald übernachten. Aus dem Hotel Eiger oder luxeriöser im Grand Hotel Eiger, den Blick aus dem Wellnessbereich auf die Eigernordwand ist schon klasse.

    Mir persönlich hat im Sommer und/oder Herbst der Ort Mürren übrigens nicht gefallen. Er liegt zwar klasse, ist autofrei und hat wirklich tolle Ausblicke von dort, aber es war absolut nichts los. Viele Restaurants und Hotels haben geschlossen, es ist wohl eher ein reiner Wintersportort für den Schnee.

    Zu Grindelwald findest du ganz viele Bewertungen und Reisetipps in meinem Profil.

    Ich bin zwar selbst nur bis Täsch gewesen (der Ort davor) aber für viele gehört sicherlich auch Zermatt mit dem Matterhorn zu den Highlights der Schweiz. Wir hatten damals so schlechtes Wetter, das wir nicht weitergefahren sind. Wir hätten das Matterhorn wegen Nebel und Schnee/Regen sowieso nicht sehen können :? .

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • nicolelustig
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1332189841000

    oh, danke für die vielen Empfehlungen, ich denke , ich entscheide mich für den Vierwaldstättersee/Waggis für 4 ÜN und dann für 3 Tage das Berner Oberland, Beatenberg, oberhalb Thuner see.

    Denke, da ist das Hotel Dorint mit nem tollen Blick gelegen. In div. Foren schwärmen soviele davon, seid ihr auch der Meinung?

    Von da aus werde ich mir dann mal eure tollen vorschläge anschaun, die man dann ja auch als Tagestouren machen kann. Auf jeden Fall, so wie viele es vorgeschlagen haben: Luzern, St. Moritz, Grindelheim und Zermatt. Und sonst mal schaun.

    bis denn

  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1332199123000

    Hallo Nicole,

     

    vom Comer See kommend sollten Deine Eltern schon einen Zwischenstopp in St. Moritz einlegen, denn von Weggis bzw. Beatenberg nach St. Moritz sind es stolze 230 bzw. 300 km - also 460 bzw. 600 km hin und zurück - für einen Tagesausflug bestimmt etwas zuviel  :?

     

    Es heisst nicht "Grindelheim", sondern Grindelwald  ;)

     

    Sorry, aber hast Du mal auf der Landkarte oder google maps geschaut  :shock1:

     

    LG, Moni

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1332232068000

    Hallo Nicole, Beatenberg ist jetzt nicht schlecht, aber für mich als bekennender Grindelwald-Fan würde ich es mir nochmal überlegen.  Du kannst natürlich auch von Wilderwill aus mit dem Zug nach Grindelwald fahren, dann hast du schon den traumhaften Blick bei der Einfahrt ins Gletscherdorf. Dort sollte eine Gondelfahrt mit der längsten Gondelbahn (ich glaube Europas) auf den Männlichen auf dem Programm stehen, von dort kann man einen ganz angenehmen Weg zur kleinen Scheidegg wandern und steht direkt vor der Eiger Nordwand.Von hier aus geht es mit der Jungfraubahn hoch zur Jungfraujoch (Top of Europe)Hier die Reisetipps.

    Alternativ kann man auch direkt ab Grindelwald Bahnhof in diese Bahn einsteigen. Die andere Talseite ist mit der Firstbahn zu befahren, von hier kann man zum Bachalpsee wandern oder rüber zur "Großen Scheidegg" ab hier fährt der Grindelwaldbus wieder runder ins Gletscherdorf.

    Ab Wilderswill geht die Zahnradbahn hoch zur Schynigen Platte, mit einem netten Alpengarten und vielen Lauf- und Wandermöglichkeiten z.B. eine "Runde um die Geis" hier an der Kante in Richtung Interlaken gibt es einen traumhaften Ausblick auf den See.

    Auf denen kann man schöne Bootsfahrten unternehmen und dort in verschiedenen Orten aussteigen. Der Hausberg von Interlaken ist der Harder Kulm, dieser ist über eine rote Zahnradbahn zu erreichen und bietet ebenfalls einen tollen Ausblick.

    Sehr gut gefallen hat uns übrigens auch Bern. Lange sind wir immer nur an dem Ortsschild vorbei gefahren, bis wir dann dem Ort mal einen Besuch abgestattet haben. Wirklick sehenswert, es gibt dort auch ein Bärengehege.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8034
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1332235796000

    Hallo Nicole,

     

    wir haben schon einige Urlaube im Dorint Hotel Bluemlisalp in Beatenberg verbracht, und das Hotel ist wirklich weiter zu empfehlen. Preislich kann man schon mal bei einem Veranstalter günstiger liegen als bei einer direkten Buchung im Hotel. Beatenberg ist ein kleiner Ort, mit einer wunderbaren Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Eine Standseilbahn verbindet Beatenberg mit dem Thunersee, auf dem man wunderbare Schiffstouren machen kann. Ihr solltet nur dran denken, das man von Interlaken hoch nach Beatenberg ca. 25 Minuten mit dem Auto fährt, aber immer mit sagenhafter Aussicht ;) .

     

    Vom Comersee her kommend, solltet ihr auf jeden Fall den Malojapass entlang der Silvaplana Seen in Richtung St. Moritz fahren. In Bad Silvaplana ist die Abzweigung zum Julierpass, der ebenfalls wunderbare Aussichten bietet. Diese Straße könnt ihr dann bis Chur weiterfahren. Wir sind im letzten Jahr mit dem Cabrio diese Strecke gefahren, und es fuhr sich gut. Dieser Teil der Schweiz ist überhaupt nicht touristisch überlaufen. In meinem Profil findest du Reisetipps darüber.

     

    Am Vierwaldstätter See hatten wir im Seehotel Kastanienbaum in der Nähe von Luzern schon mal eine Zwischenübernachtung, sowie in Stansstad im Hotel Winkelried. Beide Hotels haben direkte Seelage, und die Rundfahrtschiffe halten direkt vor den Hotels.

     

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!