• chappy086
    Dabei seit: 1337040000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1360667157000

    Wir wollen im Juni nach Rom.

    Habe dazu etwas gefunden:

    Marini Park Hotel + Flug + Mietwagen über expedia.at vom 17.6. bis 24.6. um 306€ pro Person. Die Bewertungen vom Hotel sind gut(tripadvisor).

    Gratis Parkplatz.

    Zuhause Ausflüge planen, Navi mitnehmen und los gehts.

    Mal ans Meer, mal nach Rom rein, Colloseum etc. besichtigen.

    Was hält ihr von der Idee?

    Lt. Landkarte ist ja der Strand von Rom nicht weit weg.

    Da wir ja ein Mietauto haben könnten wir einen Tag oder so nach Neapel (ist nicht so weit) fahren. Oder gibts andere empfehlenswerte Orte. Evtl. würden wir auch ganze  2 Wochen bleiben wollen.

    Und woher weiss ich welche Orte in Rom ich lieber mit Auto und welche mit Öffis besuche?

     

  • xenaares
    Dabei seit: 1254614400000
    Beiträge: 2001
    geschrieben 1360694922000

    Hallo!

    In einem "guten Reiseführer" findest du zu deinen Fragen "nützliche TIPPS". :kuesse:

    In Rom selbst kannst du vieles auch sehr gut "erlaufen". Je nachdem wie gut Ihr "zu Fuß seit" natürlich... :laughing:

    Der ROMA PASS lohnt sich ...(s. eigener Thread) ;)

    Schaue bei Interesse auch mal in den "älteren" Thread zum Thema Rom:Auto oder nicht? ;)

    In den Reisetipps findest du "hilfreiche" Ausflugtipps etc. auch z.B. zu  "Badeausflüge nach Lido di Ostia",  KLICK HIER . :kuesse:

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7554
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1360698569000

    Hallo chappy086,

    nach Rom mit dem Auto hineinzufahren ist nicht empfehlenswert. Der Straßenverkehr ist chaotisch, Parkplätze gibt es eh nicht und Parkhäuser sind sehr teuer.

    Da euer Hotel ja außerhalb liegt, würde ich euch empfehlen die nächste Metrostation anzufahren, dort zu parken und dann per Metro in die Stadt zu fahren.

    Die Lage des Hotels bietet sich ja gut für Ausflüge in die nähere oder weitere Umgebung, sowie ans Meer, an. Euren Komplettpreis finde ich völlig ok.  Welcher Flughafen wird denn angeflogen?

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27351
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1360739893000

    @chappy086,

    wie die anderen Beiden schon geschrieben haben, finde auch ich, dass man einen Wagen in Rom nicht braucht. Bequeme Schuhe an und los gehts :D   Rom muss man wirklich erlaufen um es zu erleben. Der Komplettpreis ist in Ordnung, aber den Wagen kannst du um nach Rom rein zu kommen lieber stehen lassen.

    Wenn ihr wirklich 2 Wochen Zeit habt und die dort verbringen wollt, dann bleibt doch die 2 Woche in der Gegend um Neapel. Wir waren dort für eine Woche oberhalb von Sorrent. Eine wunderschöne Gegend die durch die Nähe von Neapel und der Amalfiküste eine tolle Ausgangsposition für einen Urlaub bietet. Aber auch dort brauchst du nicht zwingend ein Auto. Die Bus- und Bahnanbindung ist sehr gut und absolut ausreichend.

    Wie Reiselilly für Rom schon geschrieben hat, sind Parkplätze Mangelware und wenn dann sehr teuer.

    Tipps dazu findest du in meinem Profil mit Fotos.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • querenburg44801
    Dabei seit: 1231804800000
    Beiträge: 1254
    gesperrt
    geschrieben 1360743269000

    ...oder man leiht sich dort einfach eine Vespa...

  • chappy086
    Dabei seit: 1337040000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1360744348000

    Hallo

    Also 1. Vielen Dank für die ganzen Antworten.

    xenaares: Was ist ein "guter" Reiseführer? Aus Amazon gibts einige. Was steht dort drin? Nur wo man hingehen sollte und wie es dort aussieht oder auch wie man es findet (wäre besser).

    Roma Pass schaue ich mir dann an.

    Wie gesagt das Auto dient auch dazu mal ans Meer zu kommen und Neapel würde mich auch reizen, Firenze auch, aber das ist glaub ich zu weit.

    reiselilly:

    DIe Idee mit der Metrostation hört sich super an, danke.

    Genau das meine ich, Ausflüge in die Umgebung sind so auch drin.

    @ Lind-24:

    Schöne Bilder. Danke für die Tipps.

    So jetzt sehe ich mir mal ann was ein Rom Pass ist.

    edit:

    Schon gesehen.

    Feine Sache dieses Ding.

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7554
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1360748622000

    Hallo,

    ich würde dir einen Reiseführer "Rom - Latium" empfehlen. Gut ist der vom Michael-Müller-Verlag - gibt es auch bei AMAZ.... Darin findest du auch die Info wie man die versch. Orte erreichen kann. Nützliche tipps bzgl. der Öffis, Öffnungszeiten, Eintritte etc. Beim ADAC bekommst du als Mitglied auch gute Karten. Trotz Navi sollte man auch vorher mal auf die Karte schauen ;) . Dann kannst du dir auch spezielle Touren schon zuhause ausarbeiten.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • chappy086
    Dabei seit: 1337040000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1360762272000

    Also kann ich neben den Hotel, FLug und Mietwagenkosten noch Kosten für Eintritte, Öffis und fürs Essen einkalkulieren.

    An was muss ich noch so denken? Ja natürlich Sprit wenn ich nach Neapel will und ans Meer.

    Kann man sich irgendwie cirka überschlagsmäßig ausrechnen was man da so braucht?

    Z.B. wie hoch sind die Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten.

    Wie hoch ist deren Spritpreis.

    Wieviel kostet das Essen dort?

    Man nehme an (wir sind zu zweit) und bleiben 14 Tage.

    Schätze mal pro Person pro Mahlzeit wirds ohne 20€ nichts.

    Also pro Tag 80€ (Mittag und Abend). Mal 14 Tage = 1120€ nur fürs Essen?

  • querenburg44801
    Dabei seit: 1231804800000
    Beiträge: 1254
    gesperrt
    geschrieben 1360763475000

    ...bezüglich der Spitpreise schau einmal hier

     

    Ansonsten befindest du dich im EU-Raum. Die Preise dort bewegen sich daher auf heimatlichen Niveau. Das gilt auch für die Preise in den Restaurants, wobei diese für Pasta und Pizza am Trevibrunnen naturgemäß höher liegen als in den Vororten von Rom. 

    Aktuelle Eintrittspreise für Museen etc. habe ich jetzt nicht parat, lassen sich aber leicht mit Google ermitteln. Aber vielleicht meldet sich ja noch der eine oder andere User hierzu.

    ....ÖVP... hier

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7554
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1360776952000

    Hallo chappy086,

    ja so ein inividueller Urlaub ist keine Pauschalreise ;) , und Italien ist in den Touristenhochburgen kein Billigland. Also, wie @querenburg schon schrieb, immer abseits der Touristenströme essen gehen. Mittags kann man in Rom sehr gut etwas "to go" essen, wie z.B. Pizza oder ein belegtes Panini. Cola in Dosen oder Flaschen ist teuer. Am günstigsten ist das Mineralwasser aus dem Supermarkt. Fragt in eurem Hotel nach, wo man abends günstig essen kann. Meistens gibt es gute Tipps, weil oft ein Bruder, Cousin, Onkel ein Restaurant hat ;) .

    Vielleicht würde euch für den Anfang, 1 Woche Rom und Umgebung auch reichen. Z.B. 3 Tage Rom-Besichtigung und 3 Tage Meer und Umgebung. Dann wäre das Ganze auch preislich überschaubarer für euch.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!