• Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14084
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1422366163000

    TripplexXx, unser Reisebüro/hier Christoph- hat mich gebeten eine Antwort auf Deinen Beitrag zu posten.

    Ich mach das gerne und füge diese Nachricht nachstehend ein:

    ========================================================

    Hier der Beitrag unseres Reisebüros:

    "Hallo tripplexXx,

    Vielen Dank für Deine Nachricht und Dein Feedback zur vergangenen Reise.

    Es tut uns leid, dass es während der Reise aufgrund der politischen Demonstrationen zu Einschränkungen für Euch kam -und Ihr Euer Wochenende in Hannover nicht wie geplant starten konntet.

    In der Tat ist es so, dass Deine Reisebuchung nach Reiseantritt für uns in der Bearbeitung durch den Veranstalter gesperrt wird. Dies bedeutet, dass wir zwar noch sehen können was Du gebucht hast, jedoch sämtliche Änderungen- oder auch Umbuchungen- nur noch durch den Veranstalter direkt vorgenommen werden können. Eine Rufnummer konnten wir Dir nicht geben, da es für Deutschland keine „Reiseleitungs-Hotline“ gibt, jedoch hätten wir Dir ggf. die Endkundenhotline von Neckermann Reisen weitergeben können um die Kontaktaufnahme zu erleichtern. Das haben wir der Kollegin, mit welcher Du das Telefonat geführt hast, bereits weitergegeben.An dieser Stelle bitten wir vielmals um Entschuldigung für dieses Versäumnis.

    Ich kann Dir versichern, dass wir für jeden Kunden jeden Fall individuell prüfen und versuchen, die maximale Hilfestellung zu geben - um solche Dinge direkt zu erledigen.

    Es freut uns zu hören, dass Du das Geld von Neckermann-Reisen bereits erhalten hast und die Klärung abgeschlossen wurde.

    Ich hoffe, ich konnte Dir den Sachverhalt erläutern und würde mich freuen, weiterhin Deine Buchungen bei uns abwickeln zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass wir Dich weiterhin von unserem Service überzeugen können.

    Liebe Grüße

    Christoph vom HolidayCheck UrlaubsTeam

    =========

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1422370265000

    Heee, ich wollte gar nicht solchen Wind machen - bin doch prinzipiell mehr als zufrieden mit HC.

    Um so mehr freut mich natürlich das äußerst professionelle Feedback.

    Danke hierfür und für die Mail!!!  :kuesse:

  • hajodr
    Dabei seit: 1298160000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1428324621000

    Meine Meinung: Neckarmann/Thomas Cook meiden

    Meine Erfahrungen sind leider extrem negativ.

    Hier mein Reisemangelschreiben in Auszügen sowie die "Antwort"dazu:

    ich melde Ihnen hiermit zwei schwerwiegende Mängel zu o.g. Reise. Ich buchte das Hotel nur, weil laut Katalog und auf der Homepage des Hotels eine Stunde Windsurfen pro Person und Tag bestätigt wurde.

    Da ich meinen Windsurfschein nicht mehr fand, habe ich sogar vor dem Urlaub,mir aufwendig einen Ersatzschein ausstellen lassen. Als ich am 11.2 mich beim Watersport erkundigte, erfuhr ich geschockt, dass seit ca. 3 Monaten gar kein Windsurfen mehr angeboten wird!!

    Ich wurde zum Guest Service verwiesen, der mich schließlich zum Chef Herrn xxxx tel. verband. Es tat ihm leid, aber scheinbar wären alle Reiseveranstalter per Mail auf das nicht mehr angebotene Windsurfen aufmerksam gemacht worden.

    Auf mein Entsetzen hin, dass ich das als arglistige Täuschung sehe, weil es ja noch auf der Homepage steht, verwies er mich auf meinen Reiseleiter. Ich versuchte nachweislich ab 14 Uhr mehrfach Herrn xxxx tel. zu erreichen, was nicht gelang.

    Als der Guest Service alle verfügbaren Nummern von Neckarmann abtelefonierte, landeten wir dann scheinbar auf der Notfall-Nr. und ich erreichte jemanden.

    Dieser Herr meinte, dass gerade Team Besprechung wäre und deshalb niemand ans Telefon ging.

    Ich sagte ihm dann verärgert, dass es sich bei mir durchaus um einen „Notfall“handelt, da ich den Urlaub abbrechen bzw. in ein anderes Hotel mit Windsurfern wollte.

    Er lachte mich dann nur aus und meinte, den Urlaub abbrechen nur wegen Windsurfen wäre kein Grund und zeigte 0 Verständnis.

    Plötzlich wurde ich doch mit Herrn xxxxx verbunden, der mir versprach nach Rücksprache mit der Leitung eine Lösung anzubieten.

    Das war der letzte Kontakt mit ihm.

    Fast jeden Tag versuchte ich über den Guest Service ihn tel. zu erreichen – er war nicht verfügbar.

    Auch mein Hilferuf per Mail wurde von Ihm nicht beantwortet:

    Hallo xxxxx leider haben wir bis heute keine Lösung zum Problem Windsurfen, obwohl schon am Dienstag gemeldet. Wir erwarten einen schnellen Treff hier am Ambar.Wir sind gerade in der Halle. Unsere Zimmer Nummer Ist die 61208 . Vielen Dank für Ihre rasche Rückmeldung. VG

    In meiner Not bat ich mein Reisebüro um Hilfe:

    Ich brauche jetzt tatsächlich Deine angebotene Hilfe. Für mich ist es sehr wichtig im Urlaub mind. 1 Stunde zu Tag surfen zu können. Da laut Prospekt dieshier zutrifft, habe ich das Hotel gebucht. Du wirst es nicht glauben: die bieten das gar nicht an. Verärgert habe ich versucht über den guest service oder über Neckermann Reise Leitung Herr xxxxx eine Lösung zu finden-vergeblich. Im Gegenteil - das Hotel sagt ich soll das mit Neckermann klären und die haben keine Lust.

    Am liebsten würde ich das Hotel wechseln.Kannst du mal bitte mit Neckermann sprechen? Der Witz ist, dass neck. Sogar eine Tour"2 Stunden surfen "in Macau anbieten, für mich aber an keiner Lösung interessiert sind. Danke für deine Hilfe. Wir sind hier 5 Stunden früher wie ihr.

    Sie teilte mir am 17.2. mit, dass sich die Agentur vor Ort mit mir in Verbindung setzt (Zusage Frau xxxxx  Service Center Neckarmann17.2.) – es geschah wieder nichts.

    Ich hatte dann eigentlich aufgegeben und wollte es zurück in Deutschland einfach meinem Rechtsanwalt übergeben, um mir nicht noch mehr den Urlaub vermiesen zu lassen.

    Erst am 20.2. (9 Tage nach meiner Mängelanzeige) rief mich eine Frau xxxxx an und teilte mir mit, dass Sie ein Schreiben an mich auf das Zimmer 64111 schicken ließ und erst jetzt erfuhr, dass wir das Zimmer bereits am 3.Tag gewechselt haben (obwohl ich per Mail am 14.2. an Herrn xxxxxx .die richtige Zimmer Nr. mitgeteilt habe). Sie hätte die Info von Herrn xxxxx , dass ich Probleme mit dem Windsurfen hätte.

    Herr xxxxx. wäre (gottseidank) nicht mehr Reiseleiter von Neckarmann.

    Nach meinem Vortrag versprach Sie mir eine Lösung zu finden, ich sollte am 21.Ab 9 anrufen.

    Leider hatte Sie trotz Ihrer Zusage am 21.9 da noch keine Lösung. Ich rief wieder am 22.um ca. 9 an. Diesmal hat Sie zwar mein Mangel anerkannt und mir pauschal 5% des Reisepreises als Entschädigung angeboten. Ich teilte Ihr mit, dass das viel zu wenig wäre, nach dem ganzen Ärger.

    Da es mir ja nicht ums Geld ging, sondern um eine Lösung für mein Windsurfen, fragte ich Sie nach einem z.B. Hotelumzug ins Royal Secret Beach oder dem angebotenen Programm „Windsurfen am Strand von Macau“ oder z.B.den Walausflug für 598 Us-Dollar. Auch das wollte Sie prüfen.

    Nach meinem wieder notwendigen aktiven Anruf teilte Sie mir mit, dass Sie mir keine Lösung bieten kann, sondern nur max. die bereits zugesagten 5% (233,10Eur), weil scheinbar das die Entschädigung vom Hotel an Neckarmann wäre, wegen dem fehlenden Windsurfen.

    Was hat die Entschädigung Hotel an Neckarmann mit meinem Reisemangelanspruchzu tun?

    Ich halte fest, dass die Reiseleitung ccccc ungenügend war und ab 22.2. nur befriedigend.

    Eigentlich hatte ich gar keine Reiseleitung, weil ich zwar das Ambar gebucht habe, aber arroganter Weise immer ins Schwesterhotel PuntaCana musste.

    Nur die Neckarmann Agentur Dom. Rep. leistete sich diese Arroganz.

    Alle anderen Reiseleiter waren selbstverständlich im Ambar präsent.

    Der Gipfel der Unverschämtheit war, als ich am Sonntag, den 15.2 den Reiseleiter in seiner Besuchszeit 9 bis 9.45 stellen wollte um ihn beiliegende Mängelanzeige unterschreiben zu lassen.

    Er war nicht einmal da und die anderenR eiseleiter bestätigten mir den Ärger von einigen Gästen, die ab 9Uhr auf ihn gewartet haben.

    Er bemühte sich also nicht einmal seinen Anforderungen gerecht zu werden –in Schulnoten eine glatte 6.

    Es klingt ja wie Hohn (s. Anlage):

    „Wir sind für Sie da…Suchen Sie einen vertrauensvollen Ansprechpartner für Ihre Anliegen?... lassen Sie uns Ihren Urlaub so gestalten, wie er Ihren Vorstellungen entspricht.“

    Ich fordere deshalb als Entschädigung Reiseleitung und unzählige sinnlose Versuche mit der Reiseleitung eine Lösung zu finden, vertane und verärgerte Urlaubszeit, mind. 10 mal extra Besuch beim Guest Service um die Reiseleitung zu erreichen).

    Ich würde mich freuen, wenn ich diesen verpfuschten Teil meines Urlaubs final damit vergessen kann.

    Sollten Sie diesen Betrag nicht bis zum 23.3.15 anerkannt haben, befinden Sie sich im Forderungsverzug und meine Anwaltskanzlei wird meine berechtige Forderung, notfalls vor Gericht, durchsetzen.

    Meine Freundin kann meine Angaben notfalls vor Gericht bezeugen.

    Nach fruchtlosem Frist Ablauf behalte ich es mir vor, die Presse, Medien sowieüber das Internet meine Erfahrungen mit Neckarmann zu informieren, besonders über meine Vermutung, dass Neckarmann trotz besserem Wissen immer noch mit Windsurfen wirbt, weil ja derjenige, den das stört, locker mit den refinanzierten 5% über das Hotel abgespeist werden kann.

    Was ist denn das für ein Geschäftsgebaren?

    Genauso die Homepage des Hotels mit weiter „1 Stunde freies Windsurfen“ und

    „Kommen Sie in unser Wassersportzentrum "Scubaquatic"und lernen Sie,einen Katamaran zu segeln oder die Kunst des Windsurfens“, „Sport – 1 Stunde gratis: Windsurfen“

    Für mich ist es eine klare arglistige Täuschung.

    Übrigens stimmt auch die Aussage über das Ambar mit 528 Zimmern nicht zu, es sind zwischenzeitlich 964 !

    Ich hoffe auf eine „friedliche Lösung“, auch weil ich glaube, dass mein Erlebtes kein Neckarmann Standard ist.

    Nach Fristablauf kam folgende "Antwort":

    Sie haben auf unsere jahrelange Erfahrung als Reiseveranstalter vertraut, dafür bedanken wir uns. Umso bedauerlicher ist es, dass Sie anlässlich Ihres Urlaubes nun doch Grund zur Beanstandung hatten. Leider gab es eine Verkettung unglücklicher Umstände, weshalb Sie und unsere Reiseleitung sich gegenseitig schlecht erreicht haben. Hierfür möchten wir uns in aller Form entschuldigen. Eine Reisepreisminderung in der von Ihnen geforderten Höhe ist nicht möglich.Doch gerne werden wir Ihnen selbstverständlich den Betrag erstattenden der Gesetzgeber für das Fehlen einer angekündigten Sportmöglichkeit vorsieht. Ein Verrechnungsscheck über € geht Ihnen innerhalb der nächsten Woche mit separater Post zu. Wir freuen uns darauf, wenn wir Sie auch bei Ihrer nächsten Reise begleiten dürfen. Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute.

    Mit freundlichen Grüßen

    xxxxx

    Thomas Cook Touristik GmbH Beschwerdemanagement

    Für mich das Allerletzte, nicht mal auf meinen Brief eingegangen. :(  

    Meine Meinung: Der schlechteste und kundenunfreundlichste Reiseveranstalter, der auch noch wissentlich mit falschen Zusagen wirbt. Nie mehr Neckarmann/Thomas Cook.

    Alle Eigennamen gem. Forenregeln entfernt!

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1428328180000

    ...von Persönlichkeitsrechten hältst Du offenbar ebenso wenig wie von angemessenen Formulierungen. :shock1:

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18019
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1428330395000

    Es wurden wirklich Worte wie "geschockt" "Notfall" und "Hilferuf" als Untermauerung der Ansprüche genutzt :frowning:

    Wie hoch war denn die Forderung an Nec beziffert?

  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 5787
    geschrieben 1428343030000

    @hajodr

    Man o man, was für ein "schreckliches Erlebnis". :laughing:

    Solltest du jemals wirklich einen echten Notfall erleiden, bist du hoffentlich nicht zu geschockt vor Entsetzen, wenn du vor lauter Not einen Hilferuf absetzen musst.

  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1428350656000

    @hajodr:

    Du kannst einem wirklich sehr sehr leid tun, was dir widerfahren ist! ;)

    Vor allem, dass du dir die Mühe gemacht hast, solch ein Mammutreklamtionsschreiben zu verfassen, welches dann so kurz beantwortet wurde.

    Ich verstehe ja, dass es dir wichtig war zum Surfen zu gehen, aber deswegen so ein Fass aufzumachen und sich den ganzen Urlaub zu verderben?

    Sorry, ist sonst nicht so meine Art und nimm es nicht persönlich bzw. krumm!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16962
    geschrieben 1428351795000

    @hajodr

    Willkommen im Forum.

    Dein Reklamationsschreiben ist in der Tat sehr lang und - ist nicht bös gemeint - zu emotional.

    Es hätte m. E. vollkommen ausgereicht, die fehlende Möglichkeit zu benennen - verbunden mit z. B. einem Hinweis auf die Frankfurter Tabelle   

    Vielleicht wirfst du ja mal einen Blick darauf.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1428409521000

    In welcher Höhe sollte denn nun der Verrechnungs-Scheck ausgestellt werden d.h., wie hoch war das Angebot in Summe von NEC?

    Egal ob weiteres alleiniges Vorgehen, mit Anwalt oder der "CIA"...gem. Frankfurter Tabelle sind zwischen 3 und 10% des Reisepreises  für fehlende Sportmöglichkeiten angesetzt - und mehr gibt es i.a.R. auch nicht.

    Mit dem hier duch den Beschwerdeführer "zerschlagenen Porzellan" dürfte der RV eher zu den 3% tendieren ...oder wahlweise den Vorgang "eher gemächlich" bearbeiten.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25328
    geschrieben 1428413662000

    "..die bereits zugesagten 5% (233,10Eur)..." waren @hajodr ja zuwenig, darum doch sein in dieser Form 'überaus hilfreiches' Schreiben an Thomas Cook.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!