• Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14932
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1241121190000

    Tagesaktuelle Preise, Ronny - bieten inzwischen fast alle Veranstalter an.

    Von TUI über Neckermann, bis zu GTI, um nur mal den Bogen zu spannen.

    Das was Urlaubstours produziert, erfolgt im dynamic packaging Verfahren.

    Großer Unterschied.....

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1241121474000

    Also den Kerosinzuschlag in Verbindung mit einem tagesaktuellen Reisepreis im Zusammenhang der Gesetzesgrundlage mit einem Pauschalurlaub zu bringen ist schon dreist.

    Mit dem Kerosinzuschlag verhält es sich beinahe so wie bei den Banken mit sich verändernden Zinsen. Höhere Zinsen ( höherer Kerosinpreis ) wird sofort an den Kunden weitergegeben, sinkende Zinsen ( sinkender Kerosinpreis ) nur sehr zögerlich und wenn, dann meistens nur teilweise.

    Ein plötzlicher Kerosinzuschlag ist nicht automatisch gerechtfertigt, wenn der Ölpreis auf dem Weltmarkt steigt. Die airlines sichern den Kerosinpreis langfristig ab. Das heisst, habe ich eine Reise z.B. 5 Monate vorher zum Zeitpunkt x gebucht, wusste die airline schon, welchen Preis sie am Flugtag auf der Kostenseite verbuchen musste. Wenn der Weltmarktpreis wieder als Beispiel 1 Monat vor dem Flug von mir aus auch exorbitant steigt, und es wird dann ein Kerosinzuschlag erhoben ist das Betrug am Fluggast.

    Bei den airlines sitzen m.M. nach Leute mit 6-stelligen Gehältern, die nur dafür da sind, solche Optionen abzuschätzen und zum richtigen Zeitpunkt zuzuschlagen.

    Es ist nur recht und billig, aber dennoch lobenswert, das einige RV den ungerechtfertigten Zuschlag von sich aus erstatten.

    Ansonsten war des ausschliesslich das Interesse der RV, aus der Festpreisverpflichtung des Kataloges herauszukommen. Ich sehe das übrigens nicht negativ, sondern akzeptiere es als legitimes Recht, denn Angebot und Nachfrage in der freien Marktwirtschaft bilden einen ( aktuellen ) Preis, und der kann sich durchaus in beide Richtungen bewegen. Wie das im Markt sich auswirkt muss man abwarten. Wer auf Nummer Sicher geht, wird auch in Zukunft mit dem Frühbucherpreis am besten fahren.

    Gruss Gabriela

  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1241130672000

    Jop Günter da hast du recht, klar. Hatte ich nicht ausführlicher beleuchtet. Jedoch bietet eben im Gegensatz zu Alltours und Co. Urlaubtours keine "klassischen Frühbucherpreise" an, die es ja trotzdem noch gab bzw. gibt.

    Grüße

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1241130754000

    Ich will es nicht so drastisch formulieren wie GM.

    Dass der Kerosinzuschlag etwas mit den tagesaktuellen Preisen zu tun hat, ist falsch.

    Tatsächlich werden die Ölpreise - wie ausführlich beschrieben- über Monate abgesichert.

    Und aus der Geschäftspraxis von Unternehmen aller Art wissen wir, dass Erhöhungen sofort an den Kunden weitergegeben werden, Senkungen aber nur sehr zögerlich und häufig nur teilweise.

    Das ist auch bei den Fluggesellschaften nicht anders.

    Auch stimmt es nicht wie behauptet, dass der Tagespreis auf Druck der Verbraucher entstanden ist.

    Komisch, dass die vermeintlichen Verursacher von dieser Praxis der Reisebranche gar nichts wissen.

    Als interessierter Konsument und eifriger Leser des Forums :laughing:

    habe ich davon ein wenig Kenntnis, aber Druck habe ich sicherlich nicht gemacht.

    Und die Mehrzahl der Konsumenten? Die glaubt noch immer, dass der Katalogpreis stimmt.

    Also, die Einführung des Tagespreises ist eine "Erfindung" der Branche und nicht die "Errungenschaft" der Verbraucher.

    So ist das ebenso mit Frühbucher-, Summer special-, LM- , "Apres Krisen"- .... Angeboten oder Rabatten.

    Bei dieser verwirrenden Preispolitik der Branche muss man als Kunde flexibel sein. Sonst zahlt man häufig drauf.

    Aber so ist das überall in der modernen Geschäftswelt.

    Gruß

    hema

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1241138598000

    @ hema2812:

    nur zur Klarstellung:

    ich habe nur bestätigt, dass das Gesetz es den RV erlaubt, nachträglich erworbene Kontingente ( also ausserhalb ihrer Katalogaussagen ) zum aktuellen Marktpreis an den Mann zu bringen.

    Tagespreise werden von den virtuellen Anbietern ( mich graust es immer noch bei diesem Begriff ) angeboten, nach der o.a. Gesetzeslage können die RV aber von ihren Festpreise abweisen.

    Bis jetzt bleibt aber ungeklärt, wie sie das denn beweisen müssen, das sie diese Kontingente später erworben haben.

    Gruss Gabriela

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1241139597000

    @ hema2812:

    es ist genau so, wie du es geschrieben hast. Ich hatte vorher nur meine Bestätigung vergessen, sorry !

    Dieses Jahr ( und höchstwahrscheinlich auch nächstes Jahr ) ist/sind Ausnahmejahr(e). Die Branche sowie die Verbraucher werden lernen müssen, damit umzugehen.

    Fest steht aber trotzdem, das nur die flexiblen Bucher davon profitieren, aber auch verlieren können. In der Regel kostet Sichheit Geld, und das ist schon wieder ein Vergleich mit der Finanzwelt. 2% - x garantiert und ruhig schlafen, oder 8% + x mit Risiko und Bauchgrimmen, man hat die Wahlmöglichkeit.

    Gruss Gabriela

  • margarete50
    Dabei seit: 1158019200000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1241155941000

    Das weiß ich auch!

    Aber, daß man mir von Urlaubtours sagt bzw. mailt, daß die Flugpreise inzwischen für diese Reise gestiegen sind, kann ich mir nicht vorstellen, daß der Pauschalpreis fällt. Übrigens auch bei Urlaubtours und nicht nur bei Alltours.

    Nun denn.....

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1241175611000

    Um es noch einmal ganz deutlich zu sagen:

    der Kerosinzuschlag ( oder was immer für eine Begründung ) für einen höheren Flugpreis hat mit dem Preis für die eigentliche Pauschalreise nichts zu tun.

    Als die Pauschalreise gebucht wurde war der Flug eingepreist, Treibstoffkosten konnten durch zeitlich festgelegte und weit in dieZukunft reichende Fixpreisvereinbarungen kalkuliert werden.

    Was neu ist: der RV darf kraft Gesetz teurere ( nachgekaufte ) Hotelkontingente zum höheren Preis am Markt verkaufen. Wie das Nachkaufen zu kontrollieren sein wird ist mir zumindest völlig unklar. Es wird aber mal zum Streit kommen, wenn der Reisende auf den niedrigeren Katalogpreis pocht, und der RV aber auf das nachgekaufte Kontingent hinweist.

    Nach wie vor ist es dem RV unbenommen, während der Saison vom Katalogpreis nach unten abzuweichen.

    Um auf das Thema zurückzukommen: Frühbucher-Rabatte werden sowohl mal Reinfälle wie auch Glücksfälle sein.

    Gruss Gabriela

  • hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1241175791000

    @margarete

    nicht bange machen lassen!

    @GM

    von der Sache sind wir doch nah beianander.

    Ich vermeide nur die emotionalen Seitenhiebe --siehe einleitenden Satz - in Richtung....... :frowning:

    Gruß

    hema

  • Rudi1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 826
    gesperrt
    geschrieben 1241203223000

    Hmm, da gehen mir glatt die Sprüche aus.

    Beobachte gerade meine Reise nach Cala Millor am 06.05. für 10 Tage AI.

    Die Preise gehen rauf und runter.( LM)

    Abflüge am 06.05 von D-dorf bei Alltours für 468€.

    Am gleichen Tag, nur andere Flugz. bei Schauinsland glatte 705€.

    Beide Flüge mit Air Berlin. Und ich hatte ja wie schon geschr. 730€ als Frühbucher gezahlt.

    Natürlich gibt's auch dicke Preisdifferenzen wenn wer 1-2 Tage später fliegt.Mal günstiger, mal teuerer bei Schauinsland. :frowning: :frowning: :frowning:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!