• Jan007
    Dabei seit: 1094601600000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1094647272000

    Hallo,

    ich hatte und habe weiterhin Probleme mit diesem Reiseveranstalter.

    Wir haben in Juli eine Reise nach Mexico über pro7 Teletext Seite

    823 f. 3 Personen gebucht.

    Nachdem Sicherungsscheine und Rechnung gekommen sind habe ich

    gezahlt.

    10 Tage vor Abreise waren immer noch keine Reiseunterlagen vorhanden.

    Ich habe nachgefragt und Salazar teilte mir mit das die wenige Tage vor der

    Abreise zugeschickt oder evtl. beim Flughafenschalter hinterlegt werden.

    Das kam mir alles sehr "spanisch" vor und dann habe ich im Internet recherchiert.

    Ich bin dann (leider zu spät) auf Berichte in Forum Holidaycheck und fernweh

    gestoßen und mir standen die Haare zu Berge. Den Link zum Forum habe ich beigefügt.

    Die SALAZAR-Geschädigten beriuchten immer von der gleichen Masche,

    Unterlagen kommen (wenn überhaupt) erst auf den letzten Drücker, in der Karibik angekommen stellen die Reisenden fest, daß das Hotel nicht gezahlt und reserviert ist. Alternative sofort ausreisen oder Hotel nochmal zahlen.

    Da ich keine Lust auf so ein Abenteuer hatte erkundigte ich mich bei dem Hotel ob

    für uns drei ein Zimmer reserviert sei.

    Die Antwort des Hotelmanagers bestätigte meine Vermutung. Kein Zimmer reserviert

    und das Hotel führt gegen SALAZAR einen Rechtsstreit über nicht unerhebliche Forderungen aus 2003. SALAZAR habe ich zur rede gestellt und er sagte mir er habe das  Zimmer über eine mexikanische Agentur reserviert, Namen und Reservierungsnummer (zur Prüfung) wollte er mir allerdings nicht nennen.

    Ich habe mich dann bei PRO7 interactive über das Geschäftsgebahren beschwert.

    SALAZAR hat danach aufgeregt angerufen und die REISE seinerseits kostenlos storniert (warum wohl), er sagte er wolle keine unzufriedenen Kunden haben.

    Nach zig Anrufen hat er mir dann 3 Tage später auch eine schriftliche Gutschrift zugesandt und eine Ausdruck einer nicht getätigten Onlineüberweisung. Auf Druck hat er mir dann die Hälfte des Reisepreises per Postbareinzahlung rückerstattet,

    den Rest wollte er dann in der kommenden Woche zahlen, da warte ich heute noch drauf, trotz mehrfacher Zusagen zahlt der nicht. Ich habe nun das Mahnverfahren eingeleitet.

    Ich kann nur jeden vor Buchung bei dem warnen. In diesem Zusammenhang suche ich noch andere SALAZAR-Geschädigte, insbesondere welche die Strafanzeige erstattet haben. Bitte meldet euch....Tel. 0172-7338882. 

      

    link zum FORUM anbei, auch bei Holidaycheck findet man Berichte Geschädigter. 

     

     

    http://www.google.com/search?q=cache:dwvjkx_4ucoJ:www.forix.de/thread4_503_416.html+Salazar+Touristic&hl=de&lr=lang_de

  • Steffi1306
    Dabei seit: 1088640000000
    Beiträge: 270
    geschrieben 1094650803000

    Hallo.

    Es tut mir leid was Euch passiert ist.

    Wir selber sind mal haarscharf an solch einer Sache vorbeigeschliddert, konnten grade noch rechtzeitig abspringen. War allerdings ein anderer Veranstalter.

    Wir haben diese Reise auch über Videotext gebucht, aber ein netter Herr des Videotextanbieters hat uns geholfen da wieder herauszukommen. Schreibe nicht wer das war, um Ihm nicht evtl. Ärger einzuhandeln.

    Ich habe soeben bei Pro-Sieben angerufen, und Ihnen die Sache geschildert.

    Tel :  01805 - 077750   !

    Es wäre ja schön, wenn diese Seiten schon mal aus dem Videotext verschwinden.

    Auch habe ich der netten Dame dort die Adresse von Holidaycheck.de gegeben, damit sie hier nachlesen können. Den Link in Deinem Bericht habe ich auch angegeben. Vieleicht können die Dir helfen. Sie werden auf jeden Fall recherchieren und dann schauen was zu tun ist. 

    Haben Sie mir jedenfalls zugesagt.

    Ich wünsche allen betroffenen viel Glück, und erzählt mal hier wie es weitergegangen ist.

    Liebe Grüße,   Steffi

  • guest
    Dabei seit: 1041638400000
    Beiträge: 13949
    geschrieben 1094660055000

    [[blank-post-content-placeholder]]

  • Jan007
    Dabei seit: 1094601600000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1094681315000

    Hallo Steffi,

    danke für deine Unterstützung...ich habe mich, wie geschildert auch schon mit PRO7 interactive in Verbindung gesetzt ...nachdem ich denen und Salazar mitgeteilt habe, daß Salzar vom Hotel Copacabana beach Riviera Maya verklagt wurde (mit Anhang der Mail des Managers) hat Salazar die

    Reise storniert..die (pro7) haben auch bei dem angerufen und wollen es jetzt nochmal tun.

    Rechtlich können die zur Zeit nichts unternehmen, da angeblich sonst keine Beschwerden vorliegen,

    daher suche ich "Leidensgenossen", wie auch aus dem anderen Forum und auch hier bei holidaycheck und insbesondere solche die Strafanzeige wegen Betrug erstattet haben.

    Mal schauen ob sich jemand meldet. Noch vielen Dank für die "Schützenhilfe", ich werde berichten falls sich durch die Intervention von PRO 7 etwas bewegt.

  • ANNI
    Dabei seit: 1105574400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1094846842000

    :cry1:

    Hallo Jürgen und Steffi,

    ich hatte bereits im April unsere Probleme mit Salazar im Forum unter "Kuba" geschildert, damals als Antwort auf den Beitrag von Peter Fritzkowski (oder so ähnlich).

    Unsere anwaltlichen Bemühungen waren leider erfolglos: Herr Salazar spielt auf Zeit, macht Angebote zu Ratenzahlungen, Vergleichsangebote (die wir angenommen haben) etc. und hält diese dann nicht ein. Das Mahnverfahren ist schon lange eingeleitet (daraufhin wollte er wieder zahlen) und jetzt hat er Beschwerde beim Amtsgericht eingereicht - wieder zur Zeitgewinnung! Daraufhin haben wir heute Strafanzeige wegen Betrug und Unterschlagung gestellt bzw. der Anwalt tut's für uns. Hätten wir viel früher machen sollen, jedoch hatten wir bis zuletzt die Hoffnung, zumindest etwas von unserem Geld wieder zu sehen (ca. 2000€). Bis jetzt kein Cent und nachdem was ich so lese, schwinden die Hoffnungen um so mehr. Den sollte man wegen Flucht- und Verdunklungsgefahr gleich einknasten, bevor er sich mit unseren Geldern auf und davon macht.

    Eure pro7-Aktion war aber erfolgreich: seit gestern ist Salazar nicht mehr im Bildschirmtext zu finden!

    Herzliche Grüße,

    "Anni"

  • Steffi1306
    Dabei seit: 1088640000000
    Beiträge: 270
    geschrieben 1094914891000

    Hallo zusammen.

    So haben unsere Anrufe ja wenigstens zu etwas geführt.

    Dies bringt die schon Geschädigten zwar auch nicht weiter, aber ich denke das wir damit schon mal ein wenig den Geldhahn dieser Leute zugedreht haben.

    Dort wird schonmal niemand mehr über den Tisch gezogen.

    Bitte seid doch so lieb, und setzt Euren Bericht auch mal in folgendes Forum :

    http://www.urlaubsreklamationen.de 

    Dort wurde vor kurzem vor einem anderen Reiseanbieter gewarnt, der auch den Teletext für seine Machenschaften genutzt hat.

    Die Leute von "Urlaubsreklamationen" sind auch sehr bemüht einem zu helfen.

    Bitte wendet Euch mal an sie.

    Liebe Grüße,    Steffi 

  • Jan007
    Dabei seit: 1094601600000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1095080771000

    Hallo zusammen,

    das freut mich ja, daß Pro7 dem Betrüger endlich seine Teletext-Plattform entzogen

    hat.

    Frage mich bloß warum das auf einmal so schnell ging, am 7.9. hatte mir man noch mitgeteilt, daß keine sonstigen beschwerden, insbesondere Strafanzeigen,  gegen den vorliegen und ein Ausschluß deshalb nicht möglich sei. Ich frage mal sofort nach, warum die den rausgeschmissen haben.

    Trotzdem werde ich meine Kohle wahrscheinlich nicht wiedersehen , ich mache mal noch etwas mehr Druck und werde seinem Reiseversicherer (Insolvenzversicherer) mitteilen, was das für ein schräger Vogel ist, die schmeißen den dann wahrscheinlich auch sofort raus. So kann er die Sicherungsscheine dann wenigstens nicht noch als Alibi für seinen Betrug nehmen. Desweiteren erstatte ich auch in dieser Woche noch Strafanzeige.

    Hallo Anni , über ein paar Tipps dazu wäre ich dankbar... wie z.B euer Aktenzeichen etc, vielleicht kann man ja die Ermittlungen dadurch etwas voranbringen, wäre gut wenn die den erstmal festsetzen bevor der sich mit der Kohle (wenn die überhaupt noch da ist) in die Karibik absetzt (meine tel.Nr. findest du im ersten Beitrag)

    Für eine Sammelklage bin ich auch zu haben, da könnte man die Rechtsstreitkosten etwas senken!

    Gruß an alle Salazar-Feinde!

    Gemeinsam machen wir den platt!!!

  • charletto
    Dabei seit: 1091577600000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1095363613000

    Hallo,

    tut mir leid für deine Geschichte, aber stellvertretend auch für viele andere, ähnliche Beiträge - in diesem und anderen Threads -, frage ich mich doch mit allem ernst, nach welchen Gesichtspunkt wird so ein Urlaub denn ehrlich gebucht und vor allem vorbereitet?????

    Wenn ich nach Mexico fliege, ist es für mich - wahrscheinlich auch für viele andere -

    ein Traumurlaub im wahrsten Sinn des Wortes, und darauf bereite ich mich zumindestens, entsprechend vor!

    Da besteht aber die vorbereitung nicht nur in der Frage, wie komme ich mit dem wenigsten Geld am weitesten hin und möchte dort auch die besten Lestungen erwarten. Es gibt Internet ( du verfügst ja auch darüber) und da habe ich alle Möglichkeiten, mich über einen etwaigen Reiseveranstalter zu informieren. Salazar ist auch hier entsprechend bekannt, warum bist du nicht auf einen anderen ausgewichen????

    Oder kommt es wirklich auf ein paar Euros Differenz an? Ich habe ohne Internet 5 Fernreisen getätigt ( mit Familie) und alle sind sie absolute Traumurlaube gewesen, auf das Geld mußte ich aber immer achten, da ich ein ganz banaler Angestellter bin...Also, einfach besser informieren, dann klappt es auch mit dem Reise buchen.

    Mit Gruß

    Man lebt nur einmal...
  • ANNI
    Dabei seit: 1105574400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1095769166000

    :sarcastic:

    Ja, im Grunde genommen hast Du schon Recht. Nun lies aber bitte auch dies dazu:

    Wir sind in den letzten 10 Jahren immer folgendermaßen vorgegangen:

    Wir haben uns in Katalogen und Reiseführern über Reiseziele und Hotels informiert, bis wir das gefunden hatten, was uns am meisten zusagte - und noch ein paar Alternativhotels (also eine sorgfältige Traumurlaubsplanung!). Dann haben wir (weil wir da noch gar kein Internet hatten!) immer im Bildschirmtext gesucht, wo wir das günstigste Angebot für unser Wunschziel/Wunschhotel finden. Auf diese Weise lagen wir immer ca. 15 - 40 % (!) unter Katalogpreis für den sorgfältig geplanten Traumurlaub. Manchmal war das günstigste Angebot auch bei L'tur, dann haben wir eben dort vor Ort gebucht. Nie haben wir "irgendwas" genommen, sondern immer nur das, wo wir nach langer Recherche wirklich hin wollten.

     

    Auf diese Weise haben wir bei verschiedenen Bildschirmtextanbietern gebucht und es hat immer reibungslos geklappt, 10 Jahre lang. Da entwickelt man eben auch ein

    bisschen naives Vertrauen, dass diese Anbieter alle in Ordnung sind. Ob das nun "Trendreisen" ist oder "Happy Holiday" oder "FS-Flugreisen" - bis auf "Trendreisen" alles Anbieter, die es inzwischen nicht mehr gibt. Und es gab wirklich nie Probleme! Wir haben im letzten Jahr im Urlaub auch Leute kennen gelernt, die bei Salazar gebucht hatten und bei denen alles glatt gegangen

    war.

    So hatten wir keine Bedenken, als dieses Mal er uns am Günstigsten erschien. Zumal er (in mehreren langen Telefonaten) sehr kundenorientiert auftrat und uns viele Extras möglich machte (gemacht hätte...), für die wir bei Kataloganbietern viel viel mehr hätten bezahlen müssen. Tja, und dieses Mal sind wir eben auf die Schn... gefallen.

    Auf die Idee, im Internet zu forschen, kamen wir (nach den guten Erfahrungen der letzten Jahre) erst nach dem Urlaub. Leider zu spät. Ich kann Dir versichern, dass dies uns nicht noch einmal passieren wird!

    Ich möchte auch noch mal betonen, dass es viele günstige und seriöse Anbieter gibt! Und durch die guten Efahrungen der letzten 10 Jahre haben wir insgesamt natürlich sicher mehr gespart als das, was wir in diesem Jahr draufgelegt haben...Aber so Dicke haben wir's im Moment halt auch nicht.

    Herzliche Grüße,

    "Anni"

  • Andie
    Dabei seit: 1095292800000
    Beiträge: 244
    geschrieben 1096482165000

    Hallo zusammen,

    Hallo Anni,

    wir hatten ja bereits vor einigen Monaten bzgl. dieses Themas Kontakt gehabt.

    Vielleicht erinnerst Du Dich.

    Es tut mir leid, daß Du immer noch nicht Dein Geld wieder bekommen hast.

    Ich habe meine 3000,- € auch nicht wieder bekommen. Der einzige Trost ist, daß der Typ, der uns mit Salazar zusammen betrogen hat, vor 3 Wochen zu 2 Jahren und 9 Monaten verurteilt wurde.

    Aber gut ist, daß Eure Aktion bei Pro 7 Erfolg hatte. Auf unsere Schreiben seinerzeit an Pro 7 (von mehreren Geschädigten) wurde leider nicht reagiert. Ich hatte auch einen regen Schriftverkehr mit der Versicherung geführt, die die Sicherungsscheine für Salazar ausstellt. Leider konnte ich auch hier keinen Erfolg verbuchen. "Urlaubsreklamationen" habe ich bereits im Januar darauf hingewiesen, auch das wurde ignoriert.

    Ein Anwalt teilte mir damals mit, daß eine Sammelklage (Zivilrecht) nicht sehr viel bringen würde. Wahrscheinlich ist bei Salazar auch nicht viel zu holen. Ich konnte bisher auch nicht rausbekommen, welche Gesellschaftsform seine Firma hat. Wenn es eine GmbH sein sollte, haftet er nur mit € 25.000,- und ich denke, daß dieser Betrag bei den ganzen Klagen nicht ausreicht.

    Aber ich drücke Euch allen trotzdem die Daumen, daß Ihr mehr Glück habt, als ich.

    Viele Grüße

    Andrea

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!