• wombat14
    Dabei seit: 1399852800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1401790846000

    Überflüssiges Zitat entfernt! 

    @jocurt:

    Ich war in der gleichen Zeit auf einer anderen Reise mit SKR Reisen im Iran unterwegs und habe ähnliche Erfahrungen gemacht. SKR vertreibt offensichtlich nur die Angebote iranischer Partner auf dem deutschen Markt, ohne erkennbare eigene Qualitätskontrolle.

    Im Gegensatz zu den etabliertenAnbietern wie Studiosus, Ikarus und Gebeco hat SKR keine eigenen Reiseleiter, die von dem Unternehmen regelmäßig geschult und kontrolliert werden. Man muss also damit rechnen, wie ich es erlebt habe, dass man an eine Reiseleiterin gerät, die eher bescheidene Orts-, Geschichts- und Sprachkenntnisse sowie wenig Interesse an einer Vermittlung von Informationen, die über das Allernötigste hinausgehen, hat, dafür aber schon mal Programmpunkte durch Verkaufsveranstaltungen ersetzt.

    Wahrscheinlich hat SKR aber auch gar nicht die Marktmacht, um sich gegen die lokale Agentur durchzusetzen, sondern muss akzeptieren, was die anbietet. Das gilt auch für die Hotels, die andere deutsche Reiseveranstalter wohl aus gutem Grund nicht belegen. Deshalb würde ich in Länder wie den Iran, die wegen ihres sehr unterschiedlichen Rechts- und Wertsystems aus touristischer Sicht nicht ganz unproblematisch sind, lieber mit großen Reiseveranstaltern fahren, die mehr Sicherheit bieten.

    Nach meinen Erfahrungen ist der Umgang mit SKR bei Beschwerden genau so, wie es andere Foristen bereits beschrieben haben – gleichgültig und ignorant. Ohne Anwalt läuft da gar nichts.

     

    Das Werbeargument von SKR, dass man nur in kleinen Gruppen von maximal zwölf Teilnehmern unterwegs ist, ist wohl eher ein Marketingtrick,um so mit höheren Preisen von vornherein die Kosten besser decken zu können, weil man ohnehin nicht die gleiche Teilnehmerzahl wie die größere Konkurrenz erreicht - 12 bis 25 Teilnehmer, wie bei den anderen Unternehmen, sind nach meinen Erfahrungen durchaus noch angenehme Gruppengrößen, die den Vorteil bieten, dass man als Einzelreisender mehr Kontaktmöglichkeiten hat.

    Dadurch ist nicht nur der Preis von gleichwertigen (oder von den Hotels her sogar besseren) Reisen mit z. B. Ikarus niedriger, sondern man kann die langen Fahrten auf den gut ausgebauten Straßen im Iran in bequemen Reisebussen zurücklegen und muss sich nicht in enge Kleinbusse quetschen.

    Außerdem sollte man sich von dem lyrischen Wortgeklingel bei der Beschreibung des Reiseprogramms nicht beeinflussen lassen, sondern nüchtern prüfen, was konkret im Reisepreis enthalten und was nur eine unverbindliche Möglichkeit ist. Und echte Kontakte mit der einheimischen Bevölkerung, beispielsweise beim Abendessen im Restaurant in Shiraz, kann SKR ohnehin nicht schaffen – die ergeben sich eher abseits des  organisierten Programms.

     

    Fazit: Teurer als vergleichbare andere Anbieter, vom Preis-Leistungs-Verhältnis her schlechter und völlig immun gegen Kritik und Beschwerden.

  • Rbnony
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1480521685000

    SKR Reisen, einmal und nie wieder! Wenn alle Veranstalter so arbeiten würden, möchte ich nicht mehr im Reisebüro arbeiten. Zusagen wurden nicht eingehalten. Die Reiseunterlagen kamen erst ganz kurz vor knapp. Die Daten auf den Rail & -Fly-Tickets stimmten nicht und das drei Tage vor der Abfahrt. Endlose Telefonate und E-mails, damit unsere Kunden die Reise pünktlich antreten konnten. Sorry, das geht gar nicht.

  • Arkardenhaus
    Dabei seit: 1443225600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1526217650556

    Hallo,

    ich habe vor über SKR nach Südafrika zu reisen! Erzählen Sie mir mehr von Ihrer Reise dorthin und über die organisatorischen Dinge von der An- bis zur Abreise. Auch negatives bzw. was sie gestört haben sollte!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!