• woogie
    Dabei seit: 1225065600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1389441369000

    wir haben vor, im  Sommer eine Rundreise in den USA, Nordosten zu machen. Wir haben dafür eine Rundreise von Meiers Weltreisen als Vorlage genommen. Da wir aus privaten Gründen ein paar Tage länger in Boston bleiben wollen, haben wir die Reise etwas abgeändert und uns ein individuelles Angebot von Meiers Weltreisen erstellen lassen. Der genannte Preis war allerdings sehr viel teurer, als die Hotelpreise (aus den Katalogen herausgesucht )zusammengerechnet einzeln wären. Jetzt überlegen wir, die Hotels selber einzeln zu buchen. Hat jemand Erfahrung damit? Bucht man direkt beim Hotel oder über ein Hotelportal (hrs, expdia, holidaycheck etc.?)  Klappt das genauso gut, hat jemand gute oder schlechte Erfahrungen damit gemacht, das ein Zimmer dann doch nicht reserviert war oder so?

    Würd mich über Antworten freuen,

    Gruß Lena

  • HC UrlaubsTeam
    Dabei seit: 1275350400000
    Beiträge: 913
    Urlaubsberater/in
    geschrieben 1389603574000

    Hallo Lena,

    Das trifft sich ja perfekt da ich dieses Jahr im September selbst eine Rundreise an der Ostküste der USA unternehme.

    Ich habe mir meine Route individuell zusammengestellt, dennoch natürlich vorgeplant und habe mir für meine einzelnen Ziele die Hotels vorab über die Reiseveranstalter auf der HolidayCheck – Seite gebucht. Der ganz klare Vorteil ist das Du einen festen Preis in EUR bezahlst und vor Ort einfach den Hotelvoucher, welchen Du vor Abreise durch den Reiseveranstalter erhältst, vorlegst. Somit ist die Reisekasse sehr gut überschaubar und Du hast auch sehr oft viel bessere Raten, da ja der Reiseveranstalter nicht nur ein Zimmer in den Hotels einkauft ; - ) Wenn man über Hoteldatenbanken bucht und dann die Bezahlung vor Ort hat, so ist man vom schwankenden Dollarkurs sehr abhängig, so dass der abgeschätzte Preis in EUR bei schlechtem Kurs schnell mal teurer wird als man eigentlich gedacht hat. Und vor Ort Hotel buchen würde ich zu der Reisezeit gar nicht, da dort einfach schon Hauptreisezeit ist und dann abends noch lange ein Hotel mit freien Zimmern suchen muss ja auch nicht sein, dafür ist die wohlverdiente Urlaubszeit zu schade.

    Bzgl. des Mietwagens ist es in den USA wichtig ein „All-inclusive-Paket“, was die Versicherungen angeht, zu nehmen. Hier habe ich mir meinen Mietwagen über www.mietwagen-check.de herausgesucht und gebucht. Auch hier erhältst Du einfach einen Voucher und kannst bedenkenlos vor Ort sämtliche Zusatzversicherungen ablehnen. Den die Vermieter vor Ort versuchen oft einem noch irgendwelche Pakete anzudrehen, welche man aber schon dabei hat ;) Für USA – Buchungen erhältst Du dann einen Mietwagenvoucher in Deutsch und einen in Englisch, so dass auch die Station vor Ort sehen kann das Du schon alles dabei hast ;)

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und bei weiteren Fragen einfach melden.

    Liebe Grüße Christoph vom HolidayCheck UrlaubsTeam

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!