• Pablo83
    Dabei seit: 1632126837575
    Beiträge: 2
    geschrieben 1632127298934

    Hallo zusammen,

    Wir fliegen nächsten Monat in die Türkei. Haben über ein Vergleichsportal gebucht und uns bewusst für Turkish Airlines entschieden. Jetzt haben wir vom Reiseveranstallter eine Benachrichtigung bekommen, dass unser Flug um zwei Stunden nach hinten verschoben wurde (nicht schlimm) und wir stattdessen mit SunExpress fliegen. Ich kenne beide Fluggesellschaften und empfinde das schon als einen ziemlich downgrade. Müssen wir das so akzeptieren oder sollten wir ggf. ein Entgegenkommen des Reiseveranstallters verlangen?

    VG

  • HABERLING
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 5480
    geschrieben 1632127975944

    "Müssen wir das so akzeptieren", Ja

    Apfelstrudel ist auch für Nichtschwimmer ungefährlich
  • Pablo83
    Dabei seit: 1632126837575
    Beiträge: 2
    geschrieben 1632132162721

    @haberling sagte:

    "Müssen wir das so akzeptieren", Ja

    Gibt's dazu auch eine Begründung?

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 16420
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1632141357097

    Der RV ist verpflichtet, Euch am Tage X mit einem Flieger von A nach B zu bringen. Das Fluggerät ist nicht Bestandteil des Vertrages.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • HABERLING
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 5480
    geschrieben 1632142025141

    Wie sollte ich das begründen können, das macht ja nicht mal der RV.

    Sokrates:thumbsup:

    Apfelstrudel ist auch für Nichtschwimmer ungefährlich
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 53761
    geschrieben 1632209648924 , zuletzt editiert von vonschmeling

    @Pablo83

    Die Begründung für die Rechtmäßigkeit der Änderung findest du in den AGB deines Veranstalters, dort behält er sich nämlich ausdrücklich vor, aus flugbetrieblichen Gründen die Reisezeit und das ausführende LVU zu ändern. Ein Anspruch entsteht daraus demnach zu deinen Gunsten nicht.

    Diese Einschränkung ist den meisten Veranstaltungenangeboten zu eigen, selbst die Fluggesellschaften können ein Operating an Dritte (Kooperationspartner) übertragen (natürlich auch die TK!). Eine "bewusste Entscheidung" ist somit nur dann möglich, wenn vertraglich ein Linienflug eindeutig vereinbart ist.

    Mehr dazu findest du im Unterforum "Meinungen zu reiserechtlichen Fragen".

    Da hier die Reisebüromitarbeiter beraten und die Foris eigentlich nicht mitwirken, ist der Ort für deine Frage falsch gewählt.

    Info für User: Mir wurden vom Administrationsteam Moderatorenrechte für die Unterforen Allgemeine Fragen und Reiseveranstalter eingeräumt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!