• liebelein82
    Dabei seit: 1200268800000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1217166829000

    Mich würde mal interessieren, ob es euch auch so vor kommt, als wenn diese Nil-Kreutzfahren z.Z. regelrecht boomen würden??? :frowning:

    Woran liegt´s???

    Lg liebelein-die in ca. 16Jahren eine Nil-Kreutzfahrt bucht, da mein Sohn dann aus dem Haus ist :laughing: -

    Zeit & Glück-beides vergeht
  • Miss_C
    Dabei seit: 1166054400000
    Beiträge: 788
    geschrieben 1217243826000

    @liebelein82 sagte:

    Woran liegt´s???

    Vielleicht hat sich ja langsam herumgesprochen, dass eine Nilkreuzfahrt ein einmaliges und unvergleichbares Erlebnis ist. :D

    Die alten Steine laufen zwar nicht weg, aber ich würde trotzdem keine 16 Jahre mehr warten... ;)

    Gruß Conny

    6.-23.12.2010 Kuala Lumpur + Kata Noi :-)))
  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1217244545000

    Richtig,das ist ein unvergessliches Erlebniss! Wir haben die Kreuzfahrt Oktober 2007 gemacht,war Spitze.

    Ich glaube es liegt auch daran, daß es zur Zeit mit den Änschlägen auf die Touristen ruhiger ist.

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2694
    geschrieben 1217245470000

    Es hat sich halt rumgesprochen, das das Erlebnis großartig ist...und inzwischen auch bezahlbar.

  • walldorfer
    Dabei seit: 1200700800000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1217251875000

    Wenn so ich von Leuten erzählt bekomme die eine Nilkreuzfahrt von ca. 10 Jahren und früher gemacht haben - müssen da heutzutage schon Massen auf dem Nil unterwegs sein.

    Leider macht Ägypten den gleichen Fehler, wie viele andere Touristenregionen zuvor und bauen Bettenburgen ohne Ende. Klar kann ich die wirtschaftlichen Zwänge des Landes verstehen. Nur diese Entwicklungen zum riesigen Massentourismus schadet auf Dauer. Es kommen dann nur noch überwiegend die Billigeimer-Touristen, denen es egal ist im welchem Land sie sind. Hauptsache billig Sonne, Strand und Meer - Pommes und Pizza, Bier. Der Ort ist dabei beliebig auswechselbar.

    Die gleiche Entwicklung hatte z.B. auch Tunesien. Mit dem Ergebnis, das der gut zahlende Tourist der einen gewissen Anspruch an Hotel und kennenlernen des Landes hat mehr ausbleibt.

    Gerade in moslemischen/isalmischen Ländern es zu Konflikten führt, und die westliche Lebensweise immer mehr auf Ablehnung stösst. Den konservativen religösen Gruppen in die Hände gespielt wird. In Tunesien, Marokko oder Ägypten versuchen derzeit diese Gruppen immer mehr Einfluss auf Politik und Gesellschaft zu bekommen. Da kann eine so unüberlegte rasante Entwicklung des Massentourismus sehr zuträglich sein.

    Schade das die Entwicklung eines sanften Tourismus in Ägypten noch keinen höheren Stellenwert hat. Habe für die Hotelauswahl auch mal über Googleearth mir mal die Resorts angeschaut. Ist schon teilweise heftig was man da so sieht.

    Das ich nicht falsch verstanden werde, Flug-/Fernreisen soll ja kein Privileg der Reichen sein sondern auch für die breite Masse möglich sein. Nur bei den größen Hotelanlagen verdiene die großen Konzerne - die einheimische Tourismuswirtschaft bleibt da oft ausen vor.

    Grüße

    Lesen und die Tippfehler einfach überlesen :)
  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1217973779000

    Richtig geboomt hat es noch vor 2 Jahren. Wir machen ab 28.8. unsere 13. Nilkreuzfahrt in 5 Jahre und es wird uns auch dieses Mal nicht langweilig. Früher fuhren die Schiffe immer Montags in Luxor ab und ganze Rudel waren dann zeitgleich an den Besichtigungsorten. Seit ca. 2 Jahren hat sich das geändert. Es fahren jetzt jeden Tag Schiffe in Luxor los. Auch sind die Schiffe seit ca. 2 Jahren nicht mehr alle voll ausgebucht.

    LG

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1218010787000

    Hi,

    Schiffe sind eigentlich schon immer täglich losgefahren, je nach Wochentag eine andere Nation. Was sich aber verändert hat ist, dass viele Veranstalter jetzt nicht mehr nur einen An/Abreisetag im Programm haben, sondern Alternativen bieten.

    Dass die Schiffe nicht mehr alle voll ausgebucht sind liegt auch daran, dass die Kapazitäten immer erhöht wurden. Man muss sich nur mal die Zuwachsraten für den Tourismus in Ägypten anschauen und wenn die Hauptquote auch für die Badetouristen gilt, herrscht auch auf dem Nil ein heftiger Konkurrenzkampf. Mir macht es jedenfalls seit zwei Jahren keinen Spass mehr, dort Urlaub zu machen, denn ich kenn es auch noch anders.

    @'walldörfer' sagte:

    Nur diese Entwicklungen zum riesigen Massentourismus schadet auf Dauer. Es kommen dann nur noch überwiegend die Billigeimer-Touristen,....

    Das kann ich voll und ganz unterstreichen. Eine Nilfahrt auf einem 5*DeLuxe Schiff war vor Jahren eine Reise mit kultivierten und angenehmen Mitreisenden. Heute wird drüber diskutiert, ob zum Essen eine lange Hose getragen werden muss (obwohl´s im Speisesaal höchstens 15Grad hat) oder ob nicht auch die 30/31-tel Hose reicht.

    chepri

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1218011324000

    Chepri!

    Das ist generell ein Problem ,dass sich die Leute nicht mehr zivilisiert kleiden wollen.

    Die latschen mit Schlabbershirt (wenn überhaupt) und kurzen Hose überall hin, wenn man sie lässt.

    Eine gewisse Kleidervorschrift finde ich total in Ordnung und wenn´s die Menschen nicht selber kapieren muß man es ihnen halt aufzwingen!

    Oder wenn die Damen leicht bekleidet sind,sich dann aber aufregen wenn sie einer blöd anquatscht.

    Das tut man dort eben nicht!

    Gerade in so einem Land sollte man sich schon ein wenig anpassen.

    Wir wollen auch nicht das jemand mit Badeschlapfen ,Unterhemd und Short in unseren Kirchen herumgeht!

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • mamaskito
    Dabei seit: 1194912000000
    Beiträge: 11823
    geschrieben 1218033563000

    Salamander1, und Chepi

    Ihr habt den Nagel auf dem Kopf getroffen. Auch ich finde es unmöglich, wenn Mitreisende mit kurzen Hosen oder durchsichtigen Tüchern über dem Bikini zum Essen im Restaurant erscheinen - trotz Hinweisschild vor dem Restaurant - und keiner der Bediensteten traut sich, was zu sagen.

    Ebenso bei den Besichtigungen ist es unangemessen, zum teil halbnackt (Frauen) durch die Tempelanlagen zu flanieren. Da sagen komischerweise die Reiseleiter auch kein Wort.

    Die Leute sind doch vorinformiert, daß es sich um ein muslimisches Land handelt in dem gewisse "Kleiderordnungen" dort herrschen. Da sollte man als Europäer doch ein bißchen Rücksicht drauf nehmen.

    Wir sind sehr häufig in Ägypten und sehen das immer wieder. Wir kennen auch viele ägyptische Familien und wir werden regelmäßig darauf angesprochen, warum Europäer so freizügig gekleider herumlaufen (nur wir und einige wenige nicht).

    Die RL weisen bei den Einführungsgesprächen zwar darauf hin, daß bestimmte Regeln zu beachten sind - halten sich aber nicht daran, wenn man sie darauf anspricht. Sie haben wohl angst, daß das Trinkgeld dann ausfällt.

    Aber vielleicht kleiden sich diese Mitreisenden ja in Deutschland auch immer so und laufen auch so durch die Stadt - man weiß ja nie ! :D

    Sei dankbar, daß Du nicht alles hast, was Du Dir wünscht - Du hättest sonst keine Träume mehr.
  • chipsy57
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 297
    geschrieben 1223903069000

    was wäre also die "richtige" Kleidung für Besichtigungen, Nilkreuzfahrten .... :frowning:

    (Sorry ich frag' das jetzt an dieser Stelle deswegen, weil ich noch nie in Ägypten und auch noch nie auf einer Kreuzfahrt war)

    Wir fahren übrigens Ende Jänner 09 eine Woche mit der MS Grand Sun am Nil.

    LG

    chipsy57

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!